Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

Wie baue ich mir eine Semiakustische- oder Archtopgitarre

Moderator: jhg

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6469
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 208 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#326

Beitrag von Poldi » 14.03.2018, 05:33

(dance a) (clap3)

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1020
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#327

Beitrag von DoppelM » 14.03.2018, 08:28

Sieht doch gut aus! :)
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 511
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#328

Beitrag von ugrosche » 16.03.2018, 08:40

so langsam kommen die letzten Binding Stückchen:
auch hier sieht es ganz vernünftig aus:
An der Armauflage brauche ich ein höheres Binding Stückchen, weil ich mich etwas verschnitten habe. Dazu leime ich noch einen kleinen Binding-Steifen auf das eigentliche Binding-Matrerial:

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 511
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#329

Beitrag von ugrosche » 17.03.2018, 19:53

Das Binding ist jetzt drauf und es geht an den Feinschliff (Und ans Flicken der unschönen oder verpfuschten Stellen)
An den Kontrast muss ich mich erst gewöhnen. Ich hoffe mal, das Ahorn dunkelt anständig nach.
Die Deckfurniere auf Armauflage und Cutaway-Schräge kommen erst nach dem Schleifen drauf.

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4987
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#330

Beitrag von bea » 17.03.2018, 23:39

Keine Sorge - bereits durchs Ölen wird der Ahorn schon ein wenig dunkler. Und mit der Zeit goldbraun.
LG

Beate

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 511
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#331

Beitrag von ugrosche » 19.03.2018, 21:49

Heute habe ich anständig Staub produziert:
Erster Schliff am Korpus zum Entfernen von Leimresten, Dellen, Macken etc. Bevor es ganz fein wird, kommen die Furniere an den Schrägen drauf.
Dabei habe ich das Furnier erst mit der Schere grob in Form geschnitten und gewässert. Dann Titebond auf den Korpus und druff:
Mit Klebeband sichere ich vor Verrutschen und sorge dafür, das die Kanten anliegen. Die aufgebundenen Holzstückchen geben Druck in der Mitte auf das Furnier.
Zur Sicherheit bin ich hinterher mit dem Bügeleisen drüber. Dann wird der Überstand abgeschliffen. Hobel oder Ziehklinge ist mir zu gefährlich, dieses Wurzelzeug bricht völlig unkontrolliert.
So sieht's dann aus:
Jetzt muss ich mich langsam mit den "Anbauteilen" beschäftigen.
Den Saitenhalter wollte ich aus Holz machen. Bei Liz und Bea habe ich gelesen, dass der Halter unter dem Saitenzug schon mal brechen kann.
Als Versuch für eine Sperrholzvariante habe ich einen Hilfsklotz auf Griffbrettradius geschliffen und ein paar Tage lang bei jedem Werkstattbesuch eine gesperrte Furnierschicht darauf verleimt. Funktioniert im Prinzip:
Ist jetzt schon fast zu dick und nach Beischneiden zu schmal. Daher mache ich das nochmal und werde als unterste Schicht ein dünnes Blech nehmen, für die Saitenerdung und Stabilität.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6469
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 208 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#332

Beitrag von Poldi » 20.03.2018, 05:19

Die Schrägen sehen schon echt gut aus.

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1814
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#333

Beitrag von thoto » 20.03.2018, 10:32

Poldi hat geschrieben:
20.03.2018, 05:19
Die Schrägen sehen schon echt gut aus.
Ja, das hat was!
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 511
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#334

Beitrag von ugrosche » 06.04.2018, 21:09

Nach dem Osterurlaub geht's langsam weiter.
Den Halsüberstand hatte ich zu dünn gemacht, deshalb leime ich da noch kleine Keile ein und arbeite diese an die Deckenform an.
Hier sieht man auch den Saitenhalter. Ein Loch ist nicht in der Linie, vielleicht kann ich da noch etwas feilen. Der Saitenhalter besteht bisher aus einigen Schichten Nussfurnier und einer Lage Stahlblech.
Neben den Saitenlöchen habe ich noch ein paar Löcher für den Anschluss der Saitenerdung gebohrt. Da kann ich einfach etwas Litze anknoten, falls sich das Stahlblech nicht so gut löten lässt.
Der Pflock für den Saitenhalter nimmt auch Form an.
Das Wurmloch war übrigens in dem Teil, der jetzt weggesägt/geschliffen ist. Also keine Gefahr mehr. :)

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 511
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#335

Beitrag von ugrosche » 07.04.2018, 20:44

Bei dem schönen Wetter habe ich heute im Garten den Korpus mit Exzenterschleifer bearbeitet. Dort kann ich rumstauben, ohne dass es stört (falls nicht gerade Wäsche getrocknet wird). Die gewölbte Form konnte ich mit einem Schaumstoff-Zwischenadapter auf dem Schleifer ganz gut bearbeiten.
Abends habe ich noch die Kopfplatten-Rückseite "verwurzelt":
Das Beiputzen ist dann fast so wie Geschenke auspacken:

Benutzeravatar
frizzle
Ober-Fräser
Beiträge: 734
Registriert: 26.05.2014, 10:12
Wohnort: Paderborn
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#336

Beitrag von frizzle » 07.04.2018, 20:47

Extrem chic!!
VG
frizzle

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1814
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#337

Beitrag von thoto » 07.04.2018, 20:57

Ja, ist cool geworden!
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1687
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#338

Beitrag von AsturHero » 07.04.2018, 21:34

also das Wurzeldingsda ist echt ein Träumchen..aber das blaue Frottehandtuch geht ja mal gar ned (naughty) (naughty) (naughty) 8) :lol:
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 511
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#339

Beitrag von ugrosche » 07.04.2018, 22:09

AsturHero hat geschrieben:
07.04.2018, 21:34
also das Wurzeldingsda ist echt ein Träumchen..aber das blaue Frottehandtuch geht ja mal gar ned (naughty) (naughty) (naughty) 8) :lol:
Mist! Ich wusste, irgendwann erwischt mich die Bademattenpolizei. :(
Bitte nicht beim Capricky petzten, sonst bin ich hier raus ... (whistle)

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4987
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#340

Beitrag von bea » 07.04.2018, 22:17

Blaue Frottehandtücher als Gitarrenabunterlage sind sicherlich bei mir abgeschaut ;-)
LG

Beate

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 511
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#341

Beitrag von ugrosche » 07.04.2018, 22:49

Als Unterlage nehme ich, was im Haushalt so übrig ist. War auch schon mal eine Auto-Fußmatte oder ein Teppichrest. Diese blaue Frottee-Badematte ist zwar nicht die schönste, aber beste Unterlage bisher.
Schön, dass es Solidarität unter den Gitarrenbau-Unterlagen-Anarchisten gibt. :badgrin:

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1814
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#342

Beitrag von thoto » 08.04.2018, 08:41

Also, wenn jetzt schon blaue Badematten verboten werden, kommt aber langsam der Punk wieder in mir raus! :D
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1518
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#343

Beitrag von wasduwolle » 08.04.2018, 08:47

Nur die hellblauen aus Frottee......

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4987
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#344

Beitrag von bea » 08.04.2018, 10:13

Jetzt erst recht...
LG

Beate

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1814
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#345

Beitrag von thoto » 08.04.2018, 11:44

Ich wittere eine Revolution...
...ein Aufbegehren des Pöbels bahnt sich an...

:D
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 511
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#346

Beitrag von ugrosche » 11.04.2018, 12:25

Baufortschrittsmäßig ist jetzt bald "Hochzeit". Vorher habe ich nochmal Klopftests an dem fertigen Korpus gemacht. Wenn ich an der Brückenposition klopfe, kann ich am Boden nur erahnen, dass dort etwas mitschwingt. Lt. Benedetto sollte man die Resonaz am Boden deutlich fühlen. Jetzt bin ich unsicher, ob meine Finger zu unsensibel sind oder ich noch an Boden, speziell Hohlkehle nacharbeiten sollte. Hat da jemand Erfahrungen? Oder werde ich das erst nach provisorischem Setup merken?

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4249
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#347

Beitrag von liz » 11.04.2018, 12:47

ugrosche hat geschrieben:
11.04.2018, 12:25
Baufortschrittsmäßig ist jetzt bald "Hochzeit". Vorher habe ich nochmal Klopftests an dem fertigen Korpus gemacht. Wenn ich an der Brückenposition klopfe, kann ich am Boden nur erahnen, dass dort etwas mitschwingt. Lt. Benedetto sollte man die Resonaz am Boden deutlich fühlen. Jetzt bin ich unsicher, ob meine Finger zu unsensibel sind oder ich noch an Boden, speziell Hohlkehle nacharbeiten sollte. Hat da jemand Erfahrungen? Oder werde ich das erst nach provisorischem Setup merken?
Ich hab jetzt grad mal meine Meisterstücke angeklopft, das resoniert schon sehr deutlich am Boden. Die eine Hand berührt nur ganz leicht den Boden (quasi drüberstreicheln). Bei meiner ersten Archtop hab ich das Tuning erst mit aufgezogenen Saiten gemacht.. Bei der zweiten und dritten wusste ich dann wie's gehört. Vielleicht garkein schlechter Weg! In den Hohlkehlen kann man mehr Material entfernen als man denkt - ich bin da teilweise auf 1,5mm.

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 511
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#348

Beitrag von ugrosche » 11.04.2018, 14:25

Vielen Dank, Liz!
liz hat geschrieben:
11.04.2018, 12:47
... Die eine Hand berührt nur ganz leicht den Boden (quasi drüberstreicheln). ...
So ungefähr habe ich's gemacht und nur eine ganz leichte Vibration gespürt.
liz hat geschrieben:
11.04.2018, 12:47
... In den Hohlkehlen kann man mehr Material entfernen als man denkt - ich bin da teilweise auf 1,5mm.
OK, dann muss ich da nochmal ran. Ich hatte am Rand 2,5mm und mehr stehen lassen. Ich werde es mal mit Deiner Anleitung probieren ...

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4249
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#349

Beitrag von liz » 11.04.2018, 14:37

ugrosche hat geschrieben:
11.04.2018, 14:25
OK, dann muss ich da nochmal ran. Ich hatte am Rand 2,5mm und mehr stehen lassen. Ich werde es mal mit Deiner Anleitung probieren ...
Aber aufpassen dass du nicht durchkommst! Das gezeigt Rezept geht von einer Wölbung ganz ohne Hohlkehle aus, da war mehr Material vorhanden als bei dir jetzt - ca 5mm. Ich würde aber auf jeden Fall mit dem Wölbungshobel arbeiten, ganz fein eingestellt.

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 511
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#350

Beitrag von ugrosche » 11.04.2018, 21:42

Kostet schon etwas Überwindung, an dem feingeschliffenen Boden nochmal den Hobel anzusetzen. Beim reinen Klopfen höre ich hinterher kaum eine Veränderung, aber ich spüre etwas mehr Resonanz mit dem Finger.
Da mein akustisches Langzeitgedächtnis eher schwach ist, habe ich versucht, die Klopfgeräusche aufzunehmen. So hörte sich das vorher an:
https://youtu.be/I3n_iIcJUyg
.. und so nach der Bearbeitung:
https://youtu.be/x3P6CVmN6v8
Die Audio-Aufnahmequalität vom Handy ist überschaubar, als Tonreferenz eine 08/15 Steelstring:
https://youtu.be/wq0gx4fq7Ew
Leider kann ich die Bodenstärke ja nicht mehr messen. Ich schätze, dass ich in der einen Stunde Hobeln und Ziehklingen höchstens 1/2mm weggenommen habe. Beim Abtasten spüre ich einen deutlichen Knick in der Wölbung. Und das Geräusch beim Arbeiten mit der Ziehklinge hört sich anders an. Die Wölbung werde ich mit dem Exzenterschleifer egalisieren, wenn ich glaube dass es genug ist.
Aber momentan glaube ich eher, da geht noch was ...

Antworten

Zurück zu „Semiakustisch & Archtop“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast