013 - Elektrisch - Osmium (Shitstorm)

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Antworten
Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2296
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

013 - Elektrisch - Osmium (Shitstorm)

#1

Beitrag von thoto » 29.09.2019, 16:42

Technische Daten

Body: Toilettensitz aus irgendeinem Tropenholz
Kopfplatte: Ahorn mit Wenge-Funieren
Hals: gesperrt aus Ahorn/Wenge/Mahagoni
Griffbrett: gestockte Buche, bookmatched

Mechaniken: D'Addario Planet Waves Autotrim
Brücke: Kluson, string-through
Pickup: No-Name China-Pickup mit erstaunlich viel Output

Elektronik:
  • Volume und Tone, Boost-Switch schaltet den Pickup direkt auf den Ausgang durch
  • LED-Indikatoren signalisieren, wie weit die beiden Potis jeweils aufgedreht sind
Mensur: 630mm
Gewicht: 2,2kg

Finish:
Body: duplicolor Car Lack (1K), schwarz, weiß aus der Sprühdose
Hals: Clou Hartöl farblos


Besonderheiten:
  • Schäftung mit Zwischenfurnieren
  • Boost-Switch
  • LED-Indikatoren
  • kompensierter Sattel

Zur Entstehung:

Eine spontane Bemerkung unseres Drummer, ich könnte ja wohl auch mal eine Gitarre aus einem Klodeckel bauen, führte zu vorliegender Gitarre.
Ich muss zugeben, dass ich anfangs dachte: Wie lange kann das schon dauern, in ein paar Wochen bin ich fertig, Kleinigkeit.
Aber diese Gitarre hat mir (wieder einmal) eindrucksvoll gezeigt, dass nichts so einfach ist, wie es scheint und vor allem, dass ich noch seeehr viel zu lernen habe.
Aber es hat Spaß gemacht; bis auf den Endspurt, bei dem mir alle Fehler, die ich vorher zu vermeiden wusste, die letzten Wochen die Laune gedrückt haben.
Dennoch habe ich durchgehalten und bin stolz darauf, auch wenn das Instrument nicht so perfekt geworden ist, wie ich es gern gehabt hätte.

Andererseits habe ich wieder viele neue Dinge probiert, unter anderem: die LED-Indikatoren, den Boost-Switch, eine neck-through-Architektur (noch dazu freischwebend),
string-through-Brücke und noch andere Kleinigkeiten, über deren Komplexität ich mir vorher keine Gedanken gemacht habe. Für einen Prototypen geht es, denke ich.


Über die Fehler dieser Gitarre:

Die filigrane Struktur des Halses -besonders um den Pickup herum- ist etwas zuviel des Guten. Leichte/mittlere Druck- und Zugänderungen sorgen für einem Vibrato-Effekt. Bei der E-Saite habe ich nur durch Hinlegen der Gitarre eine Tonerniedrigung von 1/4 Ton gemessen. Diese Gitarre kann man wirklich nur in Spielposition stimmen.

Die LED-Indikatoren sind zwar hinreichend genau, aber nicht perfekt. Das liegt auch an den verwendeten Trimmern, die über eine Achse mit den Potis verbunden sind. Leider habe ich keine Trimmer gefunden, die den gleichen Winkelwert wie die Potis besitzen, ein paar Grad fehlen. Dadurch müssen sie etwas ausweichen, um dem Poti genügend Spiel zu geben. Das wiederum schlägt sich auf das Verhalten bei der jeweiligen Drehrichtung nieder.

Kleine Kratzer und Lackabplatzer an Buchse und Schalter beim Einbau.


Zum Schluss das Wichtigste:

Die bisherigen Ergebnisse aller Mitwettbewerber hier haben mich sehr angespornt und dafür möchte ich mich bedanken.
Auch die hilfreichen Antworten auf meine Fragen und gelegentliches Lob haben mich sehr motiviert!
Ihr seid wirklich klasse! Vielen Dank!

Und wenn ihr mir einen Gefallen tun wollt, dann schreibt mir doch eure Verbesserungsideen, Dinge, die ihr anders machen würdet und wo ihr Fehler seht.
Damit helft ihr mir (und vielleicht auch anderen hier) weiter. Komplimente gehen natürlich auch.

Hier geht's zum Bauthread.

Und nun viel Spaß mit den Bildern.

Benutzeravatar
hansg
Zargenbieger
Beiträge: 1089
Registriert: 23.04.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: 013 - Elektrisch - Osmium (Shitstorm)

#2

Beitrag von hansg » 29.09.2019, 16:54

Respekt, die sieht sehr gut aus,
mit vielen schönen Details.
Insbesondere die Kopfplatte hat was.

Gruß
Hans

Niko1909
Halsbauer
Beiträge: 325
Registriert: 09.04.2019, 20:04
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: 013 - Elektrisch - Osmium (Shitstorm)

#3

Beitrag von Niko1909 » 29.09.2019, 17:36

Das Griffbrettt... Hui!!!
Aber das sie so instabil ist in Sachen Stimmung verstehe ich nicht. Ahorn/Mahagoni.... (Wenge?)... Das ist doch alles mehr als hart genug?
Schade jedenfalls, aber der verantwortliche Part ist doch sicher nächstes mal leicht zu vermeiden. (oder noch zu beheben?)
Ansonsten einfach nur wahnsinnig toll für mich zu sehen das auch "verrückte" Ideen so toll umgesetzt werden hier!
Hoffe ich finde in absehbarer Zeit auch mal Ruhe mich mit derart kreativen Ideen zu beschäftigen! Hätte ich extrem Spaß dran!

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1283
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: 013 - Elektrisch - Osmium (Shitstorm)

#4

Beitrag von Drifter » 29.09.2019, 18:29

Du machst aus Schei.... Gold! :D

Mir gefällt es, was Du da gemacht hast, der Gedanke der Wiederverwertung ist super!

Auch wenn nicht alles so geworden, wie Du wolltest, das Ergebins ist toll!

lG

Norbert

Benutzeravatar
micha70
Ober-Fräser
Beiträge: 529
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: 013 - Elektrisch - Osmium (Shitstorm)

#5

Beitrag von micha70 » 29.09.2019, 18:54

So ist das mit dem Gitarrenbau, dem Leben im Allgemeinen und der Klobrille - man macht viel durch :lol:

Krasses Teil und die wohl kreativste Form im Wettbewerb! Super!

LG
Micha
Viele Grüße
Micha

Ich habe keine eigene Seite. Deswegen klemme ich mir die von meiner Tochter: www.quartetto-paganino.com

Svenson
Holzkäufer
Beiträge: 184
Registriert: 02.07.2018, 17:41
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: 013 - Elektrisch - Osmium (Shitstorm)

#6

Beitrag von Svenson » 29.09.2019, 19:51

Wow,
das Teil sieht total genial aus. Das Griffbrett ist porno.
Die Kopfplatte passt voll gut zum Korpus.
Hoffe mal, dass sie sich trotz den Problemchen gut spielen lässt.
Viel Spaß (geil)

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7287
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 393 Mal
Danksagung erhalten: 301 Mal

Re: 013 - Elektrisch - Osmium (Shitstorm)

#7

Beitrag von Poldi » 30.09.2019, 06:01

Mein absolutes Lieblingsteil in diesem Wettbewerb. Alleine die Idee.... (dance a)
Der Hals ist voll krass.
Einziger Kritikpunkt am Hals ist das GB-Holz, das hätte mMn bis zum Ende durchgezogen werden sollen.
Das bisschen Halsholz was man noch sieht stört etwas den Gesamteindruck.

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 5132
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal

Re: 013 - Elektrisch - Osmium (Shitstorm)

#8

Beitrag von filzkopf » 30.09.2019, 09:41

Das ist wirklich die ausgefallenste Idee des Wettbewerbs! :) (clap3) (clap3)


Das Schwarz in Kombination mit dem Griffbrett finde ich grandios, wunderbare Kombination!

Weil du nach Kritikpunkten gefragt hast: der Übergang zur Kopfplatte ist mMn verbesserungsfähig, das angeschliffene Wenge Furnier gefällt mir nicht so!
Und ich hätte wie Micha gesagt hat das Griffbrett durchgezogen, am besten von hinter der Brücke bis zur Kopfplatte, aber ich weiß natürlich nicht, ob das dein Holz hergegeben hätte!
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2296
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: 013 - Elektrisch - Osmium (Shitstorm)

#9

Beitrag von thoto » 30.09.2019, 13:35

Ersteinmal vielen Dank für euer Feedback! :D
Niko1909 hat geschrieben:
29.09.2019, 17:36
Aber das sie so instabil ist in Sachen Stimmung verstehe ich nicht.
Das liegt meiner Meinung nach an den sehr dünnen Kanten, die um den PU herumführen. Ehrlich gesagt hatte ich schon Sorge, dass der Saitenzug das Teil recht schnell zusammenklappt, tat er aber nicht.
Spielen kann sie schon gut, aber wenn man dabei am Hals herumwackelt, muss man mit Vibratoefekt rechnen, das ist bei anderen Gitarre nicht so ausgeprägt. In sich ist sie aber stimmstabil.
Poldi hat geschrieben:
30.09.2019, 06:01
Einziger Kritikpunkt am Hals ist das GB-Holz, das hätte mMn bis zum Ende durchgezogen werden sollen.
Das bisschen Halsholz was man noch sieht stört etwas den Gesamteindruck.
Zu einen reichte das Holz nicht dafür, zum anderen wäre es mir persönlich dann auch zu überladen gewesen.
Aber jeder, wie er mag. ;)
filzkopf hat geschrieben:
30.09.2019, 09:41
der Übergang zur Kopfplatte ist mMn verbesserungsfähig, das angeschliffene Wenge Furnier gefällt mir nicht so!
Das stimmt, das ist nicht so schön geworden. Aber Wenge ist auch sehr unhomogen, was harte auslaufende Kanten schwierig macht. Das nächste Mal würde ich das über eine Volute lösen, also das Furnier bis zur Kante hochziehen und dort enden lassen.

Benutzeravatar
thoro
Holzkäufer
Beiträge: 132
Registriert: 29.08.2014, 11:30
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: 013 - Elektrisch - Osmium (Shitstorm)

#10

Beitrag von thoro » 30.09.2019, 14:20

Haha, was für eine Idee... es geht doch nichts über Schlagzeuger :-).

Ich finde sie ebenfalls sehr gelungen und das Griffbrett ist besonders schön. Cool auch, dass man die Klobrille noch erkennen kann.

Viele Grüße
Thorsten

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 2005
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal

Re: 013 - Elektrisch - Osmium (Shitstorm)

#11

Beitrag von penfield » 30.09.2019, 14:56

Schöne geworden, super Idee sowieso. (clap3) (clap3)
Wie spielt sie sich?
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Arbeitet an Les Paulownia und den Semmelblonden JMs um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2296
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: 013 - Elektrisch - Osmium (Shitstorm)

#12

Beitrag von thoto » 30.09.2019, 15:37

penfield hat geschrieben:
30.09.2019, 14:56
Schöne geworden, super Idee sowieso. (clap3) (clap3)
Wie spielt sie sich?
Die Mensur ist ja eher kurz zu nennen und ich komme wieder einmal zu dem Schluss, dass mir diese zu schwammig sind. Mit längeren Mensuren habe ich einfach mehr Kontrolle, also so in Richtung 648mm.
Die nächste wird definitiv in diese Richtung gehen.

Vom PU bin ich hingegen positiv überrascht, der hat Power! Mal sehen, wie er sich im Bandkontext ausgeht.

Die Feineinstellung fehlt noch, da geht noch was.

Benutzeravatar
Sven2
Ober-Fräser
Beiträge: 788
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: 013 - Elektrisch - Osmium (Shitstorm)

#13

Beitrag von Sven2 » 30.09.2019, 23:50

Ufo! Einfach nur Ufo!
Nicht von dieser Welt. Kreativ und verspielt. Mutig in der Idee und der Umsetzung.
Dein Wettbewerbsbeitrag sticht wirklich aus der Menge heraus!
(clap3) (clap3)

Sven

Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben.
Vom Pfusch nie.
(Goethe)

Jackhammer
Ober-Fräser
Beiträge: 948
Registriert: 05.06.2015, 08:41
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: 013 - Elektrisch - Osmium (Shitstorm)

#14

Beitrag von Jackhammer » 01.10.2019, 23:42

Bei der Korpusform muss ich an die Buchstabe "U" aus Bild denken. Aus meiner Sicht könnte die Kopfplatte etwas filigraner werden, passend zum Korpus. Aber der Rest ist super geworden!
Viele Grüße
Yuriy

Benutzeravatar
ChrisPbacon
Planer
Beiträge: 94
Registriert: 08.01.2019, 19:27
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: 013 - Elektrisch - Osmium (Shitstorm)

#15

Beitrag von ChrisPbacon » 02.10.2019, 13:32

Jackhammer hat geschrieben:
01.10.2019, 23:42
Bei der Korpusform muss ich an die Buchstabe "U" aus Bild denken.
Und die Schriftart auf dem Body ist doch aus Halo? Oder?? (think)

Benutzeravatar
glambfmbasdler
Ober-Fräser
Beiträge: 607
Registriert: 04.05.2018, 18:03
Wohnort: Röttenbach
Hat sich bedankt: 254 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: 013 - Elektrisch - Osmium (Shitstorm)

#16

Beitrag von glambfmbasdler » 02.10.2019, 13:41

ÖHA!! (clap3) (clap3) (dance a)

Hat was raumschiffartiges!
Grüße
Eduard

Letzte Bauberichte: Harp Guitar, Tenorukulele
Letztes fertiges Instrument: 00 Steelstring, Travel-Picker
Meine gesammelten Werke: Der Glambfmbasdler

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2296
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: 013 - Elektrisch - Osmium (Shitstorm)

#17

Beitrag von thoto » 02.10.2019, 22:10

Jackhammer hat geschrieben:
01.10.2019, 23:42
Aus meiner Sicht könnte die Kopfplatte etwas filigraner werden, passend zum Korpus. Aber der Rest ist super geworden!
Was meinst du mit „filigraner“? Dünnere Streben? Optisch filigraner? Eher kleiner?
ChrisPbacon hat geschrieben:
02.10.2019, 13:32
Und die Schriftart auf dem Body ist doch aus Halo? Oder?? (think)
Zumindest heißt die Schriftart „Halo“. An das Spiel habe ich gar nicht gedacht... :lol:

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1619
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 273 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal
Kontaktdaten:

Re: 013 - Elektrisch - Osmium (Shitstorm)

#18

Beitrag von zappl » 07.10.2019, 22:43

Bei der Vorstellung des Projekts war ich ja anfangs etwas skeptisch und fragte mich was das wohl werden soll. Herausgekommen ist eine Gitarre die ich mir doch glatt an präsenter Stelle in's Wohnzimmer hängen würde.

Das Griffbrett, einfach der Hammer, die perfekte optische Interpretation eines Shitstorms. :lol: In's rechte Licht gerückt durch den schlichten schwarzen Korpus... äh Brille - richtig gut!! (clap3) Formgebung, LEDs und Schriftzug geben der Gitarre noch einen Hauch Sci-Fi. Passt!

Saubere Verarbeitung, da gibt's nichts zu meckern.
Kritik nur bezüglich der Schäftung, aber das wurde ja bereits diskutiert.
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2296
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: 013 - Elektrisch - Osmium (Shitstorm)

#19

Beitrag von thoto » 08.10.2019, 07:01

Vielen lieben Dank für diesen Kommentar. Hat mich wirklich sehr gefreut! :D

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 846
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: 013 - Elektrisch - Osmium (Shitstorm)

#20

Beitrag von ugrosche » 10.10.2019, 21:14

Das ist eine witzige Idee handwerklich toll umgesetzt.
An den Innovationen oder neuen Ideen gefallen mir besonders die Kopfplatte, der rückseitige Halsübergang zur Kopfplatte und die Formgebung (Anschnitte der Klobrille, Kopfplatte, Mini-Body am Hals) und natürlich das Griffbrett-Holz.
Die Poti-Beleuchtung ist ein toller Gimmick, aber sehr aufwändig (wäre es zumindest für mich).
Das Gesamt-Konzept finde ich toll. Aus einer Schnapsidee ist ein richtig tolles Instrument geworden.
Da Du auch Kritik haben wolltest, habe ich schon ziemlich lange auf allen Bildern gesucht. Etwas stört mich, dass die eine rückseitige Abdeckung angeschnitten ist. Das ist aber wirklich Erbsenzählerei, weil Du explizit danach gefragt hast. :D
Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2296
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: 013 - Elektrisch - Osmium (Shitstorm)

#21

Beitrag von thoto » 11.10.2019, 07:48

Vielen Dank für deine Rückmeldung, gerade solche Kleinigkeiten, wie du sie genannt hast, zählen auch für mich zu einer sauberen Verarbeitung und ärgern mich persönlich. Hätte ich noch etwas mehr Zeit gehabt, hätte ich diesen Makel bestimmt auch noch behoben.

Antworten

Zurück zu „Gitarrebassbau Wettbewerb 2018/2019“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste