[Elektrisch, Gitarre] 39 Homegrown Bavarian Blonde

Moderator: jhg

Benutzeravatar
Zupfdi
Holzkäufer
Beiträge: 191
Registriert: 19.03.2018, 12:59
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: [Elektrisch, Gitarre] 39 Homegrown Bavarian Blonde

#76

Beitrag von Zupfdi » 13.09.2019, 20:02

Bor leck ist das ein Gerät (clap3) (clap3) (clap3)
Da wird geriegelt ja neu definiert. Ich bin schon mega gespannt auf das Endresultat!
lg Felix
Nr. 1: Laissez-faire Brüllaffe

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1945
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

Re: [Elektrisch, Gitarre] 39 Homegrown Bavarian Blonde

#77

Beitrag von penfield » 14.09.2019, 00:10

Cool! (clap3) (clap3)
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar und jetzt noch der Semmelblonden JMs eingeschoben...

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1569
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 240 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch, Gitarre] 39 Homegrown Bavarian Blonde

#78

Beitrag von zappl » 14.09.2019, 00:40

Was ein Holzporno :shock: - damit hast du doch selbst nicht gerechnet, oder? :D
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 1186
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 274 Mal

Re: [Elektrisch, Gitarre] 39 Homegrown Bavarian Blonde

#79

Beitrag von Rallinger » 14.09.2019, 19:03

zappl hat geschrieben:
14.09.2019, 00:40
Was ein Holzporno :shock: - damit hast du doch selbst nicht gerechnet, oder? :D
Nun ja, ich war vorgewarnt. Mein Goaßbass ist ja aus demselben Holz. Aber wenn ich das damals gewusst hätte würde ich mir wohl 2x überlegt haben ob ich dieser Esche eine Nussbaum Decke verpasse ...

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1429
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: [Elektrisch, Gitarre] 39 Homegrown Bavarian Blonde

#80

Beitrag von DoppelM » 14.09.2019, 21:27

Also mir ist das zu viel 😇
(Nicht)
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 1186
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 274 Mal

Re: [Elektrisch, Gitarre] 39 Homegrown Bavarian Blonde

#81

Beitrag von Rallinger » 18.09.2019, 19:59

Die letzten Tage war ich ganz schön beschäftigt mit Bauen. Und Abends zu platt, um noch was zu posten. Heute auch, aber es gibt ein paar Fortschritte. Mit der Deadline wird's ganz schön eng, aber noch bin ich im Rennen ...

Zuerst hab ich das Griffbrett auf 2000er Körnung geschliffen (kein extra Foto davon). Dann ...
... Side"Squares" aus Kirschholz eingelegt ...
... Side"Squares" aus Kirschholz eingelegt ...
... Bünde eingepresst ...
... Bünde eingepresst ...
Allerdings waren die verwendeten Edelstahl-Bünde ganz schön störrisch. Einige wollten sich partout nicht davon abbringen lassen, in der Mitte zu federn. Entweder sind meine Bundschlitze zu breit, oder die Bünde federn einfach stark, oder beides. Also blieb mir leider nichts anderes übrig, als CA an die Bundkanten laufen zu lassen und die Dinger auf Ewigkeit ans Griffbrett zu pappen. Suboptimal. Andererseits: so oft wie ich Gitarre spiele werden mich Edelstahlbünde wohl überleben. Aber fürs nächste Mal muss ich mir was anderes überlegen (hab ich schon, reden wir dann drüber).
... Bünde abgeklebt und angezeichnet ...
... Bünde abgeklebt und angezeichnet ...
... abgerichtet und "recrowned" (das geht besser) ...
... abgerichtet und "recrowned" (das geht besser) ...
... und poliert (geht auch besser, aber ich bin einigermaßen zufrieden) ...
... und poliert (geht auch besser, aber ich bin einigermaßen zufrieden) ...
Nicht ganz chronologisch (ein wenig bin ich zwischen den Jobs hin und her gehüpft) ...
... vorher hatte ich schon die Seitenwangen und die Kopfplatte seitlich geschliffen ...
... vorher hatte ich schon die Seitenwangen und die Kopfplatte seitlich geschliffen ...
Dann war Mittagspause, und das Wetter einfach zu schön um wieder in den Keller zu gehen. Ergo ab auf die Terrasse und mit viel Geduld die Halstasche auf das Endmaß erweitert (geschliffen) ...
... sitzt ...
... sitzt ...
... passt ...
... passt ...
Hochzeitsfotos scheinen hier im Forum ein wenig aus der Mode gekommen zu sein, aber trotzdem:
... schwebt! ...
... schwebt! ...
... und sogar gerade! ...
... und sogar gerade! ...
... und ein erster Eindruck von der Rückseite (langsam kann man sich vorstellen, dass das mal ein Instrument werden soll).
... und ein erster Eindruck von der Rückseite (langsam kann man sich vorstellen, dass das mal ein Instrument werden soll).
Gut denn, Feierabend! Morgen wird der Hals verrundet, geschliffen und kriegt seine erste Ölung (das ist zumindest der Plan).

Benutzeravatar
100WChris
Halsbauer
Beiträge: 329
Registriert: 24.02.2015, 10:44
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: [Elektrisch, Gitarre] 39 Homegrown Bavarian Blonde

#82

Beitrag von 100WChris » 18.09.2019, 20:19

Mannomann, ich hab den CNC-Thread wegen dieses Inlays komplett aus den "Augen" verloren :)
Saugeil geworden, auch ohne V-Carve 8)
Und: Riegelesche ist einfach ein schönes Zeug!
Chapeau!

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1370
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 312 Mal

Re: [Elektrisch, Gitarre] 39 Homegrown Bavarian Blonde

#83

Beitrag von Yaman » 18.09.2019, 22:56

Rallinger hat geschrieben:
18.09.2019, 19:59
Dann Side"Squares" aus Kirschholz eingelegt.
Wie hast du denn die Löcher so exakt quadratisch bekommen? Mit einem kleinen Stemmeisen?

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 1186
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 274 Mal

Re: [Elektrisch, Gitarre] 39 Homegrown Bavarian Blonde

#84

Beitrag von Rallinger » 18.09.2019, 23:01

Yaman hat geschrieben:
18.09.2019, 22:56
Rallinger hat geschrieben:
18.09.2019, 19:59
Dann Side"Squares" aus Kirschholz eingelegt.
Wie hast du denn die Löcher so exakt quadratisch bekommen? Mit einem kleinen Stemmeisen?
Ich habe die Taschen schon vor dem Verleimen in das Ahornfurnier gefräst.

Antworten

Zurück zu „Kategorie Elektrische Saiteninstrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste