[Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

Moderator: jhg

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2146
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 172 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#76

Beitrag von thoto » 13.08.2019, 15:06

ugrosche hat geschrieben:
13.08.2019, 14:17
Sehr schöner Hals- Kopfübergang! (dance a)
Bei der Optik kann man auch mal gut auf eine Volute verzichten.
Ich wollte zuerst auch eine Volute machen, das sah aber seltsam aus mit dem Ahorn, der sich dann quasi über die KP gewölbt hat. Also kurzerhand entfernt. :badgrin:

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2968
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 349 Mal
Danksagung erhalten: 231 Mal

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#77

Beitrag von hatta » 13.08.2019, 15:20

Sehr schön! So ein Furnier in der Schäftung hab ich mir auch schon überlegt. Sieht echt klasse aus :)
Gruß
Harald

Benutzeravatar
cabriolet
Halsbauer
Beiträge: 398
Registriert: 12.09.2018, 09:50
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#78

Beitrag von cabriolet » 13.08.2019, 17:37

thoto hat geschrieben:
13.08.2019, 14:10
Mir gefällt das Muster sehr gut, dass das Schaftfurnier hervorbringt! (dance a)
Ja, sieht klasse aus! Und bietet dazu noch eine hervorragende Kontrolle, dass du auch schön gleichmäßig arbeitest :badgrin: .

Gruß
Markus

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2146
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 172 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#79

Beitrag von thoto » 13.08.2019, 20:20

cabriolet hat geschrieben:
13.08.2019, 17:37
thoto hat geschrieben:
13.08.2019, 14:10
Mir gefällt das Muster sehr gut, dass das Schaftfurnier hervorbringt! (dance a)
Ja, sieht klasse aus! Und bietet dazu noch eine hervorragende Kontrolle, dass du auch schön gleichmäßig arbeitest :badgrin: .

Gruß
Markus
Das stimmt, es wird aber auch noch nachgearbeitet, sobald das Profil über den gesamten Hals gezogen wurde.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7131
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 364 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#80

Beitrag von Poldi » 14.08.2019, 05:43

thoto hat geschrieben:
13.08.2019, 14:10
Und noch etwas weiter. :D

Mir gefällt das Muster sehr gut, dass das Schaftfurnier hervorbringt! (dance a)
In der Tat....Hut ab (clap3)

Benutzeravatar
headstock
Ober-Fräser
Beiträge: 689
Registriert: 19.09.2012, 13:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#81

Beitrag von headstock » 14.08.2019, 06:59

Moin thoto,
schöne Schäftung!
Hab doch gleich noch mal zurück geblättert und nachgeschaut, wie du das verleimt hattest.
Wußteset du vorher, wie das aussehen wird?
Weiter so!
Gruß Martin

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2146
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 172 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#82

Beitrag von thoto » 14.08.2019, 07:24

Moin Martin!
Nee, dass das so aussehen wird, wusste ich nicht.

Meine Arbeitsweise ist ja eher die spontan-kreativ-empirische, also einfach mal was ausprobieren und schauen, was passiert.
Jede Gitarre ist ja bisher auch ein Unikat und enthält viele Dinge, die ich vorher noch nie gemacht habe.

Bei dieser hier wären das zum Beispiel: Neckthrough-Architektur, Schäftung mit Furnier, durchbrochene Kopfplatte, Poti-LED-Indikatoren, String-Through-Bridge und eben einen Korpus aus einem begrenzten Stück Klositz zu schmieden.

Was herauskommt ist eine Mischung aus Glück und der wachsenden Erkenntnis und Formen aus Dingen herauszulesen. Aber meist Zufall. :badgrin:

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2146
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 172 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#83

Beitrag von thoto » 16.08.2019, 13:18

Heute habe ich noch das Halsprofil geschafft und einen Rohling aus POM für den Sattel "geschnitzt".

POM ist schon eklig zu bearbeiten, aber als Sattelmaterial ziemlich cool, weil die Saiten so schön rutschen.
Aber meine Sattelkerbenfeilen haben keine Chance, da reinzukommen...
Fertiges Halsprofil
Fertiges Halsprofil
Sattelrohling mit gekauftem Sattel als Vorlage
Sattelrohling mit gekauftem Sattel als Vorlage
Die Rundung der Oberseite ist auch schon gron vorgearbeitet
Die Rundung der Oberseite ist auch schon gron vorgearbeitet
Der Sattel ist 9mm tief (statt ca. 5-6mm bei gekauften Sätteln). Somit kann ich ihn gleich kompensieren, ohne ein Stück ansetzen zu müssen.
Dementsprechend ist der 1. Bund auch 3mm näher am Rand des Griffbretts.
Das hat bei meinem letzten Projekt gut geklappt, deshalb wird es wieder so gemacht. :)

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2146
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 172 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#84

Beitrag von thoto » 20.08.2019, 20:56

Heute ein wenig weiter gekommen. Es ging um die Bridge und die String-through-Hülsen.
Bridge aufgeklebt und Löcher für die Strings gebohrt.
Bridge aufgeklebt und Löcher für die Strings gebohrt.
Danach ohne Bridge die Löcher für die Befestigungsschrauben vorgebohrt
Danach ohne Bridge die Löcher für die Befestigungsschrauben vorgebohrt
Mit dem Bohrer aus dem ersten Schritt durch die fixierte Opferplatte gebohrt und denselben Bohrer als Pin durchgesteckt. Der Pin arretiert später den Hals. Die verschiedenen Bohrer sind nun immer mittig ausgerichtet.
Mit dem Bohrer aus dem ersten Schritt durch die fixierte Opferplatte gebohrt und denselben Bohrer als Pin durchgesteckt. Der Pin arretiert später den Hals. Die verschiedenen Bohrer sind nun immer mittig ausgerichtet.
Hals auf Pin gesteckt und Sackloch für Saitenhülse gebohrt
Hals auf Pin gesteckt und Sackloch für Saitenhülse gebohrt
Dann mit größerem Bohrer eine Senke für den Rand der Hülse geschaffen.
Dann mit größerem Bohrer eine Senke für den Rand der Hülse geschaffen.
Alles schön in einer Reihe. Leider ist mir an zwei Stellen der Bohrer ratternderweise ausgerissen. Mal schauen, wie ich das kaschiert bekomme, ansonsten kommt eine Blende darüber.
Alles schön in einer Reihe. Leider ist mir an zwei Stellen der Bohrer ratternderweise ausgerissen. Mal schauen, wie ich das kaschiert bekomme, ansonsten kommt eine Blende darüber.

Antworten

Zurück zu „Kategorie Elektrische Saiteninstrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste