[Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

Moderator: jhg

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2343
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#76

Beitrag von thoto » 13.08.2019, 15:06

ugrosche hat geschrieben:
13.08.2019, 14:17
Sehr schöner Hals- Kopfübergang! (dance a)
Bei der Optik kann man auch mal gut auf eine Volute verzichten.
Ich wollte zuerst auch eine Volute machen, das sah aber seltsam aus mit dem Ahorn, der sich dann quasi über die KP gewölbt hat. Also kurzerhand entfernt. :badgrin:

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 3084
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 384 Mal
Danksagung erhalten: 274 Mal

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#77

Beitrag von hatta » 13.08.2019, 15:20

Sehr schön! So ein Furnier in der Schäftung hab ich mir auch schon überlegt. Sieht echt klasse aus :)
Gruß
Harald

Benutzeravatar
cabriolet
Halsbauer
Beiträge: 486
Registriert: 12.09.2018, 09:50
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#78

Beitrag von cabriolet » 13.08.2019, 17:37

thoto hat geschrieben:
13.08.2019, 14:10
Mir gefällt das Muster sehr gut, dass das Schaftfurnier hervorbringt! (dance a)
Ja, sieht klasse aus! Und bietet dazu noch eine hervorragende Kontrolle, dass du auch schön gleichmäßig arbeitest :badgrin: .

Gruß
Markus
Aktuelles Bauprojekt: Die "Couch-Gitarre"

Meine beiden Wettbewerbs-Gitarren:
[Elektrisch, Gitarre] Das hohle Ding aus dem Baumarkt: Baubericht und Galerie
[Akustisch] Eine "etwas andere" Nylonstring: Die Wohnzimmergitarre wird nicht mehr rechtzeitig fertig...

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2343
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#79

Beitrag von thoto » 13.08.2019, 20:20

cabriolet hat geschrieben:
13.08.2019, 17:37
thoto hat geschrieben:
13.08.2019, 14:10
Mir gefällt das Muster sehr gut, dass das Schaftfurnier hervorbringt! (dance a)
Ja, sieht klasse aus! Und bietet dazu noch eine hervorragende Kontrolle, dass du auch schön gleichmäßig arbeitest :badgrin: .

Gruß
Markus
Das stimmt, es wird aber auch noch nachgearbeitet, sobald das Profil über den gesamten Hals gezogen wurde.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7353
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 422 Mal
Danksagung erhalten: 316 Mal

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#80

Beitrag von Poldi » 14.08.2019, 05:43

thoto hat geschrieben:
13.08.2019, 14:10
Und noch etwas weiter. :D

Mir gefällt das Muster sehr gut, dass das Schaftfurnier hervorbringt! (dance a)
In der Tat....Hut ab (clap3)

Benutzeravatar
headstock
Ober-Fräser
Beiträge: 694
Registriert: 19.09.2012, 13:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#81

Beitrag von headstock » 14.08.2019, 06:59

Moin thoto,
schöne Schäftung!
Hab doch gleich noch mal zurück geblättert und nachgeschaut, wie du das verleimt hattest.
Wußteset du vorher, wie das aussehen wird?
Weiter so!
Gruß Martin

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2343
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#82

Beitrag von thoto » 14.08.2019, 07:24

Moin Martin!
Nee, dass das so aussehen wird, wusste ich nicht.

Meine Arbeitsweise ist ja eher die spontan-kreativ-empirische, also einfach mal was ausprobieren und schauen, was passiert.
Jede Gitarre ist ja bisher auch ein Unikat und enthält viele Dinge, die ich vorher noch nie gemacht habe.

Bei dieser hier wären das zum Beispiel: Neckthrough-Architektur, Schäftung mit Furnier, durchbrochene Kopfplatte, Poti-LED-Indikatoren, String-Through-Bridge und eben einen Korpus aus einem begrenzten Stück Klositz zu schmieden.

Was herauskommt ist eine Mischung aus Glück und der wachsenden Erkenntnis und Formen aus Dingen herauszulesen. Aber meist Zufall. :badgrin:

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2343
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#83

Beitrag von thoto » 16.08.2019, 13:18

Heute habe ich noch das Halsprofil geschafft und einen Rohling aus POM für den Sattel "geschnitzt".

POM ist schon eklig zu bearbeiten, aber als Sattelmaterial ziemlich cool, weil die Saiten so schön rutschen.
Aber meine Sattelkerbenfeilen haben keine Chance, da reinzukommen...
Fertiges Halsprofil
Fertiges Halsprofil
Sattelrohling mit gekauftem Sattel als Vorlage
Sattelrohling mit gekauftem Sattel als Vorlage
Die Rundung der Oberseite ist auch schon gron vorgearbeitet
Die Rundung der Oberseite ist auch schon gron vorgearbeitet
Der Sattel ist 9mm tief (statt ca. 5-6mm bei gekauften Sätteln). Somit kann ich ihn gleich kompensieren, ohne ein Stück ansetzen zu müssen.
Dementsprechend ist der 1. Bund auch 3mm näher am Rand des Griffbretts.
Das hat bei meinem letzten Projekt gut geklappt, deshalb wird es wieder so gemacht. :)

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2343
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#84

Beitrag von thoto » 20.08.2019, 20:56

Heute ein wenig weiter gekommen. Es ging um die Bridge und die String-through-Hülsen.
Bridge aufgeklebt und Löcher für die Strings gebohrt.
Bridge aufgeklebt und Löcher für die Strings gebohrt.
Danach ohne Bridge die Löcher für die Befestigungsschrauben vorgebohrt
Danach ohne Bridge die Löcher für die Befestigungsschrauben vorgebohrt
Mit dem Bohrer aus dem ersten Schritt durch die fixierte Opferplatte gebohrt und denselben Bohrer als Pin durchgesteckt. Der Pin arretiert später den Hals. Die verschiedenen Bohrer sind nun immer mittig ausgerichtet.
Mit dem Bohrer aus dem ersten Schritt durch die fixierte Opferplatte gebohrt und denselben Bohrer als Pin durchgesteckt. Der Pin arretiert später den Hals. Die verschiedenen Bohrer sind nun immer mittig ausgerichtet.
Hals auf Pin gesteckt und Sackloch für Saitenhülse gebohrt
Hals auf Pin gesteckt und Sackloch für Saitenhülse gebohrt
Dann mit größerem Bohrer eine Senke für den Rand der Hülse geschaffen.
Dann mit größerem Bohrer eine Senke für den Rand der Hülse geschaffen.
Alles schön in einer Reihe. Leider ist mir an zwei Stellen der Bohrer ratternderweise ausgerissen. Mal schauen, wie ich das kaschiert bekomme, ansonsten kommt eine Blende darüber.
Alles schön in einer Reihe. Leider ist mir an zwei Stellen der Bohrer ratternderweise ausgerissen. Mal schauen, wie ich das kaschiert bekomme, ansonsten kommt eine Blende darüber.

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2343
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#85

Beitrag von thoto » 21.08.2019, 09:22

Heute morgen die Windstille und den absenten Niederschlag ausgenutzt und die erste Nebelschicht auf den Body aufgebracht...

Drückt mir die Daumen, dass ich heute Abend noch ein paar Schichten schaffe!

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2343
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#86

Beitrag von thoto » 21.08.2019, 19:31

So, es hat zeitlich geklappt! (dance a)

Einige Schichten schwarz auf den Body aus der Dose gesprayed. Einen Rest habe ich noch aufgehoben, hier und da gibt es noch Sprotzer und kleine Fasererhebungen, die abgeschliffen und danach eventuell noch mal etwas schwarz vertragen könnten.
Danach kommt vielleicht noch Klarlack drauf.
Zwischendurch noch ein paar mal den Hals gewässert und geschliffen, bis sich keine Fasern mehr hochgestellt haben.
Dann kam die erste Ölung drauf.
Das sieht man leider auf den Fotos überhaupt nicht, aber das Mahagoni fing zum ersten zu leuchten an. Ein schöner Moment!
Auf den Fotos sehe ich gerade: An die Kopfplatte muss ich auf jeden Fall nochmal ran. :?

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 2053
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#87

Beitrag von penfield » 21.08.2019, 22:55

Schaut gut aus.
bin schon echt gespannt, wie das Endergebnis ist...
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Arbeitet an Les Paulownia und den Semmelblonden JMs um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2343
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#88

Beitrag von thoto » 23.08.2019, 07:10

Konnte heute morgen nicht mehr schlafen, deshalb habe ich die Lötarbeiten für das erste Poti-Modul vollendet. :D
Das zweite steht jetzt auf dem Programm.

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2343
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#89

Beitrag von thoto » 23.08.2019, 17:52

Hi!

Mittlerweile habe ich das zweite Modul auch fertigstellen können und beide funktionieren soweit! (dance a)
Dann habe ich noch den Ausreißer auf der Kopfplattenrückseite kaschiert.
Dazu habe ich Mahagoni-Paste genommen und mit etwas schwarzer Beize eingefärbt.
Es ist nicht haargenau der Farbton, aber man sieht es jetzt nur, wenn man es weiß...
Paste einfärben
Paste einfärben
Einen Tropfen auf den Ausreißer geben und warten. Die hellen Stellen sind von einem Farbversuch vorher.
Einen Tropfen auf den Ausreißer geben und warten. Die hellen Stellen sind von einem Farbversuch vorher.
Das Ergebnis nach dem Verschleifen
Das Ergebnis nach dem Verschleifen

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2343
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#90

Beitrag von thoto » 23.08.2019, 21:43

Wieder weiter gekommen!

Die Sidedots waren jetzt doch mal dran. :roll:
Eigentlich wollte ich etwas ausgefalleneres machen, aber ich habe mich dann einfach nicht getraut...

Also 08/15. Aber so kann ich das Material, was ich vor etlichen Jahren mal gekauft hatte, auch mal benutzen. :lol:
Zuerst mal die Bünde anzeichnen und dreimal nachschauen, ob es auch die richtigen sind.
Zuerst mal die Bünde anzeichnen und dreimal nachschauen, ob es auch die richtigen sind.
Der Griffbrett-Schleifklotz dient als Führung, fixiert durch eine Zwinge (nicht sichtbar)
Der Griffbrett-Schleifklotz dient als Führung, fixiert durch eine Zwinge (nicht sichtbar)
Dotsticks mit etwas Sekundenkleber einstecken und abknipsen
Dotsticks mit etwas Sekundenkleber einstecken und abknipsen
Danach auf Niveau feilen und schleifen.
Danach auf Niveau feilen und schleifen.
Die Fehler am Binding sind gerade in Behebung. Anscheinend sind kleine Löcher und Lücken nach dem Ausgießen mit der Epoxy-Mischung geblieben oder entstanden, die jetzt durch den Schleifstaub vom Griffbrett-Shaping sichtbar werden.

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2343
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#91

Beitrag von thoto » 24.08.2019, 19:53

Heute hatte ich den ganzen Tag Zeit...
...aber ich frage mich gerade, was ich geschafft habe... :(

Meine Tätigkeiten heute waren jedenfalls: Eine weitere Dose Lack auf den Body aufzutragen.
Dann sind mir einige unschöne Stellen an der Kopfplatte aufgefallen, die ich ausgeschliffen und danach mit Öl wieder versiegelt habe.
Ein wenig Vorarbeiten an der Elektronik habe ich auch vorgenommen.
Aber alles nichts, was man bildhaft als Fortschritt darstellen kann.

Aber ich hätte noch Bilder vom Sattel, der jetzt ausgeformt und vorgekerbt ist.
Die Kompensation und die Endhöhe des Sattels und der Kerben erfolgt erst nach dem Zusammenbau der fertigen Gitarre.
Sattelrohling aus POM geschnitzt...
Sattelrohling aus POM geschnitzt...
...und Kerbenpositionen gesetzt
...und Kerbenpositionen gesetzt

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2343
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#92

Beitrag von thoto » 25.08.2019, 12:01

Heute ist Schleiftag. Der Lack des Body wird von Orangenhaut und zwei kleinen Lackläufern befreit.
Ich hoffe, es ist noch nicht zu früh dazu...
Sehr vorsichtig nass mit 600er Papier
Sehr vorsichtig nass mit 600er Papier
Nebenbei werden noch ein paar dünne Schichten Hartöl auf den Hals aufgetragen.

EDIT: Ich bin dann doch nass auf 320er Körnung runtergegangen, sonst wäre ich jetzt noch nicht fertig.

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2343
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#93

Beitrag von thoto » 26.08.2019, 16:30

Ich bin gerade unschlüssig.
Soll ich eine Trussrod-Abdeckung machen?
Eigentlich finde ich das offene interessant, aber diese Verfärbung bekomme ich nicht weg, sieht irgendwie makelbehaftet aus.
was meint ihr?

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7353
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 422 Mal
Danksagung erhalten: 316 Mal

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#94

Beitrag von Poldi » 26.08.2019, 17:19

Mach eine drauf.

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 1412
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 332 Mal

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#95

Beitrag von Rallinger » 26.08.2019, 23:18

+1 schaut besser aus, auch wenn ich den "Makel" nicht wirklich sehe. Vielleicht kontrastfarben?

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2343
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#96

Beitrag von thoto » 27.08.2019, 11:45

Vielen Dank für eure Rückmeldungen!
Ich habe gestern schon mit dem designen des Deckels begonnen, aber zufrieden bin ich noch nicht.

Ich werd mich gleich mal im Zwischennetz transpirieren lassen... ;)

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7353
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 422 Mal
Danksagung erhalten: 316 Mal

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#97

Beitrag von Poldi » 27.08.2019, 13:34

thoto hat geschrieben:
27.08.2019, 11:45
Vielen Dank für eure Rückmeldungen!
Ich habe gestern schon mit dem designen des Deckels begonnen, aber zufrieden bin ich noch nicht.

Ich werd mich gleich mal im Zwischennetz transpirieren lassen... ;)
Der kann ja eigentlich nur wie ein ovaler Klodeckel aussehen, außen hell und in der Mitte dunkel.

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2343
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#98

Beitrag von thoto » 27.08.2019, 16:57

Poldi hat geschrieben:
27.08.2019, 13:34
thoto hat geschrieben:
27.08.2019, 11:45
Vielen Dank für eure Rückmeldungen!
Ich habe gestern schon mit dem designen des Deckels begonnen, aber zufrieden bin ich noch nicht.

Ich werd mich gleich mal im Zwischennetz transpirieren lassen... ;)
Der kann ja eigentlich nur wie ein ovaler Klodeckel aussehen, außen hell und in der Mitte dunkel.
:lol:
Na, mal sehen...

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2343
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#99

Beitrag von thoto » 27.08.2019, 21:00

Okay, Poldi, leider konnte ich deinen Vorstellungen nicht entsprechen. Ich habe eine Form gewählt, die sich an die Form der Kopfplatte mehr anschmiegt.
Zuerst drei Furniere mit 90 Grad gedrehter Faserrichtung gewählt. Dazu Magnete zum schraubenlosen Befestigen.
Zuerst drei Furniere mit 90 Grad gedrehter Faserrichtung gewählt. Dazu Magnete zum schraubenlosen Befestigen.
Furniere beim Verleimen, das bleibt jetzt einfach über Nacht so.
Furniere beim Verleimen, das bleibt jetzt einfach über Nacht so.
Danach den Deckel gezeichnet, ausgedruckt und ausgeschnitten.
Danach den Deckel gezeichnet, ausgedruckt und ausgeschnitten.
Passt für mich erstmal. :D

Dann nochmal (ohne Bilder) dem Hals eine filigrane Schicht Öl verpasst.
Und morgen geht es weiter.

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2343
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch, Gitarre] #13: Osmium / Shit Storm

#100

Beitrag von thoto » 29.08.2019, 20:34

Die Schablone wurde auf das Sperrholz geklebt und mit etwas Überstand mit der Laubsäge ausgesägt. Dabei sollte die Maserrichtung mit der KP matchen.
Die Schablone wurde auf das Sperrholz geklebt und mit etwas Überstand mit der Laubsäge ausgesägt. Dabei sollte die Maserrichtung mit der KP matchen.
Anschließend wurden die Kanten am Spindelschleifer passgenau geschliffen
Anschließend wurden die Kanten am Spindelschleifer passgenau geschliffen
Am Bandschleifer wurde die Fase für den Sattel angebracht
Am Bandschleifer wurde die Fase für den Sattel angebracht

Zwischendurch immer mal wieder angehalten bis es passte
Zwischendurch immer mal wieder angehalten bis es passte
Die Position der Magnete wurden durch ankörnen durch die Schablone hindurch markiert
Die Position der Magnete wurden durch ankörnen durch die Schablone hindurch markiert
Die Löcher für die Magnete in der Kopfplatte gebohrt und durch abgeknipste Nägel auf den Deckel übertragen
Die Löcher für die Magnete in der Kopfplatte gebohrt und durch abgeknipste Nägel auf den Deckel übertragen
Danach wurden alle 6 Magnete eingeklebt und der Deckel satt geölt
Danach wurden alle 6 Magnete eingeklebt und der Deckel satt geölt
Mit Schleifpapier wurden Fasen angebracht, um ein weißes Binding zu erzeugen
Mit Schleifpapier wurden Fasen angebracht, um ein weißes Binding zu erzeugen
Dann nochmal geölt und nach dem Trocknen aufgelegt.
Dann nochmal geölt und nach dem Trocknen aufgelegt.

Ich werde den Deckel noch mindestens einmal ölen, dann sollte sich schon ein erster Glanz einstellen, wie er schon auf der Kopfplatte hervorkommt.

Antworten

Zurück zu „Kategorie Elektrische Saiteninstrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast