[Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

Moderatoren: Ganorin, wasduwolle, filzkopf

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 665
Registriert: 22.10.2012, 20:11
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#76

Beitrag von Meik » 08.12.2018, 21:27

die oben genannten Gründe sind bekannt. Aber soll ja ne Kopie werden (whistle)

Ich habe mir mal sagen lassen, dass das Furnier der Kopfplatte ebenfalls zur Stabilität des Überganges beiträgt.

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 665
Registriert: 22.10.2012, 20:11
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#77

Beitrag von Meik » 01.01.2019, 15:02

Soooo.... lange ist hier nix passiert.
Ich hatte ne kleine Serie. Die Bandspannung an der Bandsäge hatte nen Defekt und meine Bosch Oberfräse bereitete auch Probleme.
Bei der Gelegenheit habe ich auf einen Kress Oberfräsemotor mit Fräskorb umgestellt. :D

Trotzdem ging es am Hals weiter. Die Kopfplatte wurde in Form gebracht und der Hals wurde grob in Form gebracht
Leider ging hier auch wieder was schief, ich hatte schlicht nicht daran gedacht, dass die Trussrod-abdeckung ja auch irgendwo eingeschraubt wird. Somit hatte ich den Trussroadzugang ca. 5mm zuweit hinten angesetzt...
Ich habe aus dem Rest Holz vom Hals passende "Dübel" gefertigt und eingeleimt. Wird später nicht zu sehen sein, aber ich hab mich schon mächtig geärgert...

und nen kleinen Teaser (ist noch nicht das finale Griffbrett)

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 665
Registriert: 22.10.2012, 20:11
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#78

Beitrag von Meik » 21.01.2019, 21:05

hier gehts's jetzt auch mal weiter (whistle)

Hab mich jetzt entschieden das Griffbrett doch zu nehmen.(sorry Christian, habs einfach noch nicht geschafft aber wir machen das trotzdem wie besprochen ;-))

Hier könnt Ihr auch mal mein neugebautes Radius-Jig (danke dragonjackson für die Beschreibung!)

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 665
Registriert: 22.10.2012, 20:11
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#79

Beitrag von Meik » 21.01.2019, 21:13

Nach dem Radius fräsen und etwas nachschleifen hab ich dann mit der Sägelade die Bundschlitze eingesägt.
Ein erstes Inlay habe ich dann schon einmal gesetzt.
Übrigens, hier kann man mal den Unterschied zwischen dem "Akkordeon Material" und dem Perloid vom Amazonas sehen.
https://www.amazon.de/gp/product/B00FGR ... UTF8&psc=1
Übrigens passt das Material ausgesprochen gut zu meiner 2007 Gibson SG.
Ein Foto hab ich mir jetzt mal gespart. (whistle)

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 665
Registriert: 22.10.2012, 20:11
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#80

Beitrag von Meik » 21.01.2019, 21:24

Und das Binding vom Andreas Rall ist auch da. Wie immer sehr fix und 1A (clap3) Danke an dieser Stelle.

Gefräßt hab ich den Binding-Channel mit meiner "Fräßmethode-Säulenständer"...
ansonsten Recht unspektakulär...

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 665
Registriert: 22.10.2012, 20:11
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#81

Beitrag von Meik » 27.01.2019, 15:38

Und Inlays fertig :D
Dateianhänge

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1460
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 210 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#82

Beitrag von zappl » 27.01.2019, 23:35

Sieht super aus bisher! :)
Meik hat geschrieben:
21.01.2019, 21:24
Gefräßt hab ich den Binding-Channel mit meiner "Fräßmethode-Säulenständer"...
Man muss sich zu helfen wissen...! Aber wie bzw. worauf führst du denn da den Body entlang?
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1639
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#83

Beitrag von penfield » 28.01.2019, 08:28

Saubere Arbeit!
Sieht wirklich gut aus! (clap3)
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar und jetzt noch der Semmelblonden JMs eingeschoben...

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 665
Registriert: 22.10.2012, 20:11
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#84

Beitrag von Meik » 28.01.2019, 08:48

zappl hat geschrieben:
27.01.2019, 23:35
Sieht super aus bisher! :)
Meik hat geschrieben:
21.01.2019, 21:24
Gefräßt hab ich den Binding-Channel mit meiner "Fräßmethode-Säulenständer"...
Man muss sich zu helfen wissen...! Aber wie bzw. worauf führst du denn da den Body entlang?
Bei der ES ist's etwas schwieriger da der Boden ja gewölbt ist. Ich habe diese Bench Dog Cookies auf einer siebdruckplatte und darauf die Gitarre. Das lässt sich wunderbar auf der werkbank führen.

Man kann das auf den Bildern auch erahnen wenn man es weiß. 😉

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 665
Registriert: 22.10.2012, 20:11
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#85

Beitrag von Meik » 28.01.2019, 09:56

Hallo,
ich muss mir langsam um die Tonabnehmer gedanken machen. Ich hätte gerne Chrom kappen. Habt ihr eine Empfehlung für mich?
(Ich sollten dazu sagen das ich nicht unbedingt für 2 P90 200 teuronen raushauen wollte)

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2016
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#86

Beitrag von thoto » 28.01.2019, 10:10

Meik hat geschrieben:
28.01.2019, 09:56
Hallo,
ich muss mir langsam um die Tonabnehmer gedanken machen. Ich hätte gerne Chrom kappen. Habt ihr eine Empfehlung für mich?
(Ich sollten dazu sagen das ich nicht unbedingt für 2 P90 200 teuronen raushauen wollte)
Ja, meine Empfehlung ist: Wenn du nicht mit Höhenverlusten leben kannst, nimm keine Chromkappen.
Ich hatte Kappen aus Neusilber auf meiner ersten Gitarre drauf, die habe ich dann aber recht schnell wieder runtergemacht, weil es doch muffiger war vom Sound.
Gleiches ist mir aufgefallen bei einer Tokai aus den 80ern, die hatte auch (Chrom? verchromte?) Kappen drauf. Der Besitzer wollte aber mehr Höhen und das Entfernen der Kappen hat da deutlich mehr Höhen bewirkt.

Ich finde Chromkappen eigentlich ganz schön, aber mir persönlich ist der Sound dann doch noch wichtiger.
Vielleicht fällt es bei P90 auch nicht so auf? Mit diesen PUs habe ich keine Erfahrung.

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5710
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Wohnort: aufm Dorf
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#87

Beitrag von clonewood » 28.01.2019, 13:51

Hallo,
ich muss mir langsam um die Tonabnehmer gedanken machen. Ich hätte gerne Chrom kappen. Habt ihr eine Empfehlung für mich?
(Ich sollten dazu sagen das ich nicht unbedingt für 2 P90 200 teuronen raushauen wollte)
verchromte oder vernickelte Kunststoffkappen...wie bei den ersten Originalen.....

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 665
Registriert: 22.10.2012, 20:11
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#88

Beitrag von Meik » 28.01.2019, 20:59

Ich mach mir ebenfalls gerade Gedanken zum Halswinkel. In meinem Testaufbau kamen gerade 4.6 Grad heraus. Wir seht ihr das?

Antworten

Zurück zu „Kategorie Kopie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste