[Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

Moderatoren: Ganorin, wasduwolle, filzkopf

Benutzeravatar
cabriolet
Bodyshaper
Beiträge: 218
Registriert: 12.09.2018, 09:50
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#51

Beitrag von cabriolet » 21.10.2018, 17:11

Sauber! Sieht doch sehr gelungen aus.

Gruß
Markus

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 655
Registriert: 22.10.2012, 20:11
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#52

Beitrag von Meik » 12.11.2018, 20:55

ich weiß es ist lange nix passiert, aber ich stecke hier schon voll im "Vorweihnachtsstreß"...

ein bisschen Laubsägearbeiten habe ich trotzdem erledigen können :)

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 655
Registriert: 22.10.2012, 20:11
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#53

Beitrag von Meik » 19.11.2018, 21:39

Dann geht es auch hier mal weiter.

Zargen mit Halsblock und Endblock
dann wurden die Reifchen eingeleimt
an den "Hornspitzen" habe ich Verstärkungen für den Gurtpin eingeleimt.

Abgeschliffen habe ich das ganze auf der Arbeitsplatte mit aufgeklebtem Schleifpapier

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 655
Registriert: 22.10.2012, 20:11
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#54

Beitrag von Meik » 26.11.2018, 21:13

(whistle) weiter geht's

(ich habe nicht so viele Bilder vom folgenden Schritt gemacht)

aus Fichtenholz habe ich das sogenannte "Contour Brace" für die Decke hergestellt. Anschlißende ala "Go-Bar-Deck" verleimt.
Danach in selber Manier den Boden aufgeleimt und den Stamp innerhalb gesetzt.
(Im Unterschied zur ES-335 hat die ES-330 nur einen Stempel kein Decal)

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 655
Registriert: 22.10.2012, 20:11
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#55

Beitrag von Meik » 26.11.2018, 21:19

Decke und Boden mal aufgelegt.
und verleimt. Nach dem verleimen habe ich die Überstände in meinem Basteljig gefräst... (whistle) *schick ist anders*

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 655
Registriert: 22.10.2012, 20:11
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#56

Beitrag von Meik » 26.11.2018, 21:21

und zum Schluss ging es dann nochmal auf die Waage (dance a)

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6700
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 273 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#57

Beitrag von Poldi » 27.11.2018, 05:42

Super (dance a)

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1513
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#58

Beitrag von penfield » 27.11.2018, 09:57

sehr schön! (clap3)
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar eingeschoben...

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1227
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#59

Beitrag von Yaman » 27.11.2018, 10:10

Klasse!

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1929
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#60

Beitrag von thoto » 27.11.2018, 11:11

Super!
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1164
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#61

Beitrag von DoppelM » 27.11.2018, 11:42

Echt toll! Ich glaube mit den Decken/Böden könntest du nen Handel aufmachen, gibt ja etliche die sowas suchen 😄
(Mein Traum ist auch irgendwann nen EB2 zu bauen)
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 655
Registriert: 22.10.2012, 20:11
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#62

Beitrag von Meik » 27.11.2018, 12:17

DoppelM hat geschrieben:
27.11.2018, 11:42
Echt toll! Ich glaube mit den Decken/Böden könntest du nen Handel aufmachen, gibt ja etliche die sowas suchen 😄
(Mein Traum ist auch irgendwann nen EB2 zu bauen)
Tatsächlich habe ich ja bereits mehr decken und Böden gemacht als ich verbauen kann. Ich hatte schon mal überlegt aber hab das bis dato zu Gunsten des Projektes verschoben. Kannst ja mal ne PM schreiben 😉

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 655
Registriert: 22.10.2012, 20:11
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#63

Beitrag von Meik » 27.11.2018, 12:29

Hat jemand ne grobe Richtung was der Rest der gitarre so wiegen wird? Dürfte ja recht dicht bei den gewichten für ne Paula liegen. 1600 Gramm für den body sind glaub ich ok (think)

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5628
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Wohnort: aufm Dorf
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#64

Beitrag von clonewood » 27.11.2018, 13:44

um die 1,5 Kg

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 655
Registriert: 22.10.2012, 20:11
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#65

Beitrag von Meik » 27.11.2018, 14:42

Misst, damit wäre sie mit 3 kg schon recht schwer für eine ES330 :(

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5628
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Wohnort: aufm Dorf
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#66

Beitrag von clonewood » 27.11.2018, 14:46

ist ja nur grob geschätzt....kann auch weniger sein, je nach Halsholz, Trussrod, Mechaniken usw...

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 655
Registriert: 22.10.2012, 20:11
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#67

Beitrag von Meik » 27.11.2018, 15:02

clonewood hat geschrieben:
27.11.2018, 14:46
ist ja nur grob geschätzt....kann auch weniger sein, je nach Halsholz, Trussrod, Mechaniken usw...
Ich nehme also balsa holz und nen carbon rod :badgrin:

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5628
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Wohnort: aufm Dorf
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#68

Beitrag von clonewood » 27.11.2018, 15:51

ein leichter Mahagonihals wird incl. Griffbrett und Singleactioneinfachstab (ohne Mechaniken) so um 600g wiegen.....die Hardware 800g-1Kg, vorrausgesetzt es wird kein Bigsby verbaut......ich kann mich aber auch irren, aber wenn 3Kg Gitarre an der Schulter hängen ist das nicht unbedingt unangenehm....

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1164
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#69

Beitrag von DoppelM » 04.12.2018, 22:31

Meik hat geschrieben:
27.11.2018, 12:17
DoppelM hat geschrieben:
27.11.2018, 11:42
Echt toll! Ich glaube mit den Decken/Böden könntest du nen Handel aufmachen, gibt ja etliche die sowas suchen 😄
(Mein Traum ist auch irgendwann nen EB2 zu bauen)
Tatsächlich habe ich ja bereits mehr decken und Böden gemacht als ich verbauen kann. Ich hatte schon mal überlegt aber hab das bis dato zu Gunsten des Projektes verschoben. Kannst ja mal ne PM schreiben 😉
Puh, ich hab hart drüber nachgedacht. Und dann realisiert dass ich minimum 4 Projekte in der Pipeline habe 😅

Aber danke fürs Angebot :)
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 655
Registriert: 22.10.2012, 20:11
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#70

Beitrag von Meik » 04.12.2018, 22:45

:D geht mir auch so

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 655
Registriert: 22.10.2012, 20:11
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#71

Beitrag von Meik » 06.12.2018, 20:48

so nun mal Neck...hatte noch einen richtig schönen Khaya Kantel liegen.
auf der Bandsäge zurecht gesägt
und den Trussrod-Kanal mit der Tischkreisssäge geschnitten (whistle)
Man beachte den "Abstandshalter" am Sattel ;-)

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1164
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#72

Beitrag von DoppelM » 07.12.2018, 09:19

Schick! Aber warum denn die Kopfplatte aus einem Stück UND ohne fette Volute?
Ich weiss, Kopie und ne Gibson wird erst gut mit nem Kopfplattenbruch und so... aber bei nem Selbstbau würd ich immer Schwachstellen des Originals eliminieren wollen.
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5628
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Wohnort: aufm Dorf
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#73

Beitrag von clonewood » 07.12.2018, 09:52

Wenn man es genau nimmt ist der kopfplattenseitige Halsstabzugang die Schwachstelle, denn dort werden die Fasern unterbrochen.
Warum sollte eine Kopfplatte aus einem Stück nachteilig sein? Hier könnte man eher über Materialverschwendung reden.
Aber im Kopiethread geht es doch um möglichst originalgetreue Kopien, wenn man Punkte sammeln möchte.

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1164
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#74

Beitrag von DoppelM » 08.12.2018, 18:22

clonewood hat geschrieben:
07.12.2018, 09:52
Warum sollte eine Kopfplatte aus einem Stück nachteilig sein? Hier könnte man eher über Materialverschwendung reden.
Aber im Kopiethread geht es doch um möglichst originalgetreue Kopien, wenn man Punkte sammeln möchte.
Stimmt, bei Kopie geht es natürlich um originalität.
Mein bisheriges, vielleicht inkorrektes wissen bezieht sich darauf dass bei solchen Konstruktionen
A) am Sattel bzw Trussrodzugang der Querschnitt des Materials sehr klein ist UND
B) Zusätzlich durch den schrägen Faserverlauf die Bruchstabilität im angewinkelten Bereich vermindert ist (umso mehr wenn dann noch die Jahresringe liegen). Die meisren Brüch gehen ja von etwa unterhalb des des Sattels Parralel zur Faser zu Vorderseite der Kopfplatte.

Ersteres behebt man durch Volute, zweiteres durch Schäftung, da die Fasern dann wieder ganz durch die KP laufen.

So meine Info bisher, vielleicht ist die ja auch unvollständig - ich habe noch nie einen KP Bruch reparieren müssen/dürfen.
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5628
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Wohnort: aufm Dorf
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: [Kopie] or not to copy - Nummer 22 - ES330

#75

Beitrag von clonewood » 08.12.2018, 18:52

Ersteres behebt man durch Volute, zweiteres durch Schäftung, da die Fasern dann wieder ganz durch die KP laufen.
es könnte bei einem heftigen Aufschlag womöglich der Hals brechen (neben den Leimnähten) ....incl. Griffbrettbeschädigung.....

das ist schwerer zu reparieren als wenn "nur" die Kopfplatte bricht.....

Antworten

Zurück zu „Kategorie Kopie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste