[Recycling] Offset Thinline Bariton

Moderatoren: Ganorin, wasduwolle, filzkopf

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1344
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: [Recycling] Offset Thinline Bariton

#101

Beitrag von DoppelM » 30.05.2019, 00:50

bea hat geschrieben:
30.05.2019, 00:47
Also, mir ist was aufgefallen, und zwar ziemlich spontan - aber nur eine leichte Imbalance. Was aber möglicherweise daran liegen könnte, dass um die linke Raute herum deutlich stärkere Schleifspuren zu sehen sind, also eine optische Täuschung vorliegt. Vielleicht ist es ja am besten, das Griffbrett erst mal weiter zu glätten, damit man wirklich entscheiden kann, ob etwas zu korrigieren ist.

Unabhängig davon kommt es mir vor, als ob die linke Raute komplett von einem "Ring" aus Schleifstaub umgeben sein könnte. Wenn ja, müsste es doch möglich sein, sie halbwegs unauffällig zu versetzen?
Du hast recht. ist aber alles nur oberflächlich da GB Radius noch nicht geschliffen..
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5459
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 231 Mal

Re: [Recycling] Offset Thinline Bariton

#102

Beitrag von bea » 30.05.2019, 02:25

Also wenn es mit erträglichem Aufwand und hinreichender Sicherheit unauffällig möglich wäre, würde ich es auf jeden Fall korrigieren.
LG

Beate

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1344
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: [Recycling] Offset Thinline Bariton

#103

Beitrag von DoppelM » 30.05.2019, 09:21

bea hat geschrieben:
30.05.2019, 02:25
Also wenn es mit erträglichem Aufwand und hinreichender Sicherheit unauffällig möglich wäre, würde ich es auf jeden Fall korrigieren.
Hm. Wüsste gerade nicht wie. Da es 2mm Alu ist, wird es schwer einfach nur das Inlay selbst rauszustechen. Geh ich ans GB-Holz, müsste ich quase den ganzen Bundbereich wegfräsen und neu machen. Ich hatte kurz mit Alu-Blockinlays geliebäugelt, finde das aber zu krass für die Gitarre. Wäre auch nicht mehr unter "Erträglicher Aufwand" zu verbuchen.
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1344
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: [Recycling] Offset Thinline Bariton

#104

Beitrag von DoppelM » 30.05.2019, 10:47

Ich könnte natürlich einmal mit dem Hobel über die Rechte Halsseite gehen... (whistle)
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7024
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 341 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: [Recycling] Offset Thinline Bariton

#105

Beitrag von Poldi » 30.05.2019, 15:38

Das wäre das einfachste (dance a).
Du kannst aber auch, wenn Du noch Restholz vom GB übrig hast, das GB-Holz zwischen dem 11. und 12. Bund komplett entfernen und ein neues Stück Holz einleimen und anschließend die Inlays noch mal neu einsetzen.
Das hab ich auch schon ein paar Mal gemacht als ich mich mit dem 11. und 12. Bund vertan habe. (whistle)

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5459
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 231 Mal

Re: [Recycling] Offset Thinline Bariton

#106

Beitrag von bea » 30.05.2019, 16:03

Wenn Du Dir mit dem Abhobeln keine Probleme mit der Passung des Halses einhandelst, dürfte das wohl am schlausten sein.
LG

Beate

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1344
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: [Recycling] Offset Thinline Bariton

#107

Beitrag von DoppelM » 31.05.2019, 14:34

@bea Die Halstasche ist ja noch nicht gemacht, Kopfplatte ist eh asymmetrisch, also kein Problem.

So siehts jetzt aus - Binding nur Probehalber, da noch kein Radius druff.

Edit: ja, ich habe noch vom GB Holz. Daraus wird aber ne Decke :)
Dateianhänge
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5459
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 231 Mal

Re: [Recycling] Offset Thinline Bariton

#108

Beitrag von bea » 01.06.2019, 01:19

VIEL bässer!
LG

Beate

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1344
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: [Recycling] Offset Thinline Bariton

#109

Beitrag von DoppelM » 03.06.2019, 00:28

Heute und Gestern:
- Hals auf Dicke Gefräst
- Radius Geschliffen
- Sattelschlitz gestochen.
Nu hab ich ne Frage zum Sattel in Kombination mit Binding. Ich müsste ja die Seiten für das Binding aussparen, um nicht das Binding zu durchbrechen. Gibts hier einen guten, sinnvollen Prozess wie man das am besten macht?
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1344
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: [Recycling] Offset Thinline Bariton

#110

Beitrag von DoppelM » 09.06.2019, 00:25

Nachdem ich das Korpusbinding wegen zu viel Verschweissungsungenauigkeiten wieder runter gefräst hab, hab ich mich erstmal um Halsbinding und PUs gekümmert.

Hatte noch einen Dritten PU geholt, alle fertig gemoddet und wieder zusammengesetzt.

Erstmal kleine Anprobe...
Die Brücke wird noch anders, die hier hätte ich nur bei festem Saitenhalter verwendet - aber ich konnte dem Moslike Trem nicht wiederstehen und habs bestellt.
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1344
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: [Recycling] Offset Thinline Bariton

#111

Beitrag von DoppelM » 09.06.2019, 15:13

Und... Bodybinding neu. Diesmal mit den Augentropfen des Teufels, aka superdünnem Sekundenkleber. Dabei fixiere ich erst das Binding komplett, träufel dann kleber in die Lücken des Klebebandes, nehme das klebeband ab und gehe nocheinmal komplett rum. Den Body habe ich vorher mit Schellack versiegelt. Hat bedingt geholfen...
Perfekt scheint die Kombi aus sich ändernder Fase und mehrfarbigem Binding kaum zu gehe, es gibt immer einen Winkel aus dem man jede Unregelmäßigkeit sehr auffällig sieht...
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1344
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: [Recycling] Offset Thinline Bariton

#112

Beitrag von DoppelM » 14.06.2019, 09:15

So, nachdem ich auf Instagram mit J. Parsons in Kontakt gekommen bin und ihn gefragt habe wie er das mit dem Binding macht, habe ich mir nochmal einen größeren, nagelneuen Fasenfräser bestellt. Er macht erst das Binding, fräst dann Vorsichtig und geht dann sehr vorsichtig mit dem Schweifhobel ran.

Bräuchte ich wohl nur noch einen wirklich scharfen Flachwinkel-Schweifhobel, um mit dem echt komischen Maserungsverlauf in der Taille klarzukommen.
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1344
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: [Recycling] Offset Thinline Bariton

#113

Beitrag von DoppelM » 17.06.2019, 22:55

So, der neue, größere, schärfere Fräser kam heut an und wurde gleich genutzt. Sieht in der Tat viel besser aus.
An den flacheren Stellen kann das Binding sogar trotzdem einen 45 Grad Abschluss bilden, man muss dann nur im Holz sehr präzise bis an die Kante ran arbeiten. Die letzten Feinarbeiten sind aber mit Ziehklinge und Schleifklotz zu schaffen.
Beim nächsten mal würde ich für sowas trotzdem einen Fladerschnitt der Decke bevorzugen.
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7024
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 341 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: [Recycling] Offset Thinline Bariton

#114

Beitrag von Poldi » 18.06.2019, 05:25

So is scheeen (clap3)

Antworten

Zurück zu „Kategorie Recycling“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast