[Kopie] Die Babysnake SG

Moderatoren: Ganorin, wasduwolle, filzkopf

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4593
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 248 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Kopie] Die Babysnake SG

#51

Beitrag von Haddock » 03.12.2018, 16:47

Hallo Hans,

top Arbeit!

Gruss
Urs

Benutzeravatar
hansg
Zargenbieger
Beiträge: 1059
Registriert: 23.04.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: [Kopie] Die Babysnake SG

#52

Beitrag von hansg » 03.12.2018, 18:27

Besten Dank,
Inzwischen ist auch das Binding bündig geschabt,
und die Sidedots sind eingesetzt.
Gruss
Hans

Benutzeravatar
hansg
Zargenbieger
Beiträge: 1059
Registriert: 23.04.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: [Kopie] Die Babysnake SG

#53

Beitrag von hansg » 09.12.2018, 14:48

Als nächstes wurde die Kopfplatte und die Seiten des Halses
zurechtgefräst.
Die Kopfplatte erhielt die schmale Gibson Form
mit dem nicht so stark geschwungenen "Bart".
Das müsste am ehesten dem original entsprechen.
Leider sind die verfügbaren Bilder vom Original nicht wirklich geeignet die
genaue Form abzumessen.
Dann wurde der Hals Korpus Übergang bearbeitet.
Zusammensgesteckt sieht es schon fast wie eine Gitarre aus.
Zuletzt wurden noch die Pickupfräsungen angebracht.
Dabei sind dann auch die vorbereiteten Kabelkanäle wieder aufgetaucht.
Gruss
Hans

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1824
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal

Re: [Kopie] Die Babysnake SG

#54

Beitrag von penfield » 09.12.2018, 16:19

Super! (clap3)
Schaut toll aus!
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar und jetzt noch der Semmelblonden JMs eingeschoben...

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7033
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 341 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal

Re: [Kopie] Die Babysnake SG

#55

Beitrag von Poldi » 10.12.2018, 05:36

Ich find die auch klasse (dance a) .

Benutzeravatar
hansg
Zargenbieger
Beiträge: 1059
Registriert: 23.04.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: [Kopie] Die Babysnake SG

#56

Beitrag von hansg » 23.12.2018, 13:48

Danke :D
Inzwischen habe ich ein wenig am Hals weitergebaut.
Die grobe Form ist jetzt herausgearbeitet.
Wo ich mir nicht sicher war ist ob ich hier eine Volute
verwenden soll oder nicht.
Bilder von Original auf denen zu erkennen ist ob eine Volute vorhanden ist
finde ich keine.
Ich hab mir auch einige Zappa Videos auf Youtube angesehen, aber auf den
alten Videos aus den 70ern ist es auch nicht wirklich erkennbar.
Da die Volute an 70er SGs aber durchaus verwendet wurde hab ich hier auch eine
vorgesehen.
Hier werden auch zwei Carbonstäbe mit eingebaut.
Das entspricht zwar höchstwahrscheinlich nicht dem Original, aber das wollte
ich schon lange mal ausprobieren.
Also erstmal die Fräsungen angebracht,
10 mm tief für den Stab und 1,5mm für die Abdeckung.
Eingesetzt werden hier zwei Stäbe mit den Abmessungen 3mm * 8mm.
Einmal probeweise eingelegt, passt.
Eingeklebt wurden die Stäbe und die Abdeckung mit 2K Kleber.
Anschließend wurden die Abdeckungen angepasst und der Trussrod eingelegt.
Weiter geht es dann nach den Feiertagen.
Ich wünsch euch allen noch ein frohes Weihnachtsfest.

Beste Grüße
Hans

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1535
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 229 Mal
Danksagung erhalten: 172 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Kopie] Die Babysnake SG

#57

Beitrag von zappl » 23.12.2018, 14:02

Ich würde die Volute lassen, sieht doch toll aus.

Was ist der Grund warum du die Karbonstäbe nochmal abgedeckt hast?
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
hansg
Zargenbieger
Beiträge: 1059
Registriert: 23.04.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: [Kopie] Die Babysnake SG

#58

Beitrag von hansg » 23.12.2018, 14:24

Damit die Holzfläche auf die der Leim fürs Griffbrett aufgetragen wird größer ist.
Wahrscheinlich hätte es aber auch ohne die Abdeckungen gereicht.
Aber sicher ist sicher 8)
Mit Carbon hab ich bisher auch noch nicht gearbeitet.
Da muss ich noch Erfahrungswerte sammeln.

Gruss
Hans

Benutzeravatar
hansg
Zargenbieger
Beiträge: 1059
Registriert: 23.04.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: [Kopie] Die Babysnake SG

#59

Beitrag von hansg » 13.01.2019, 18:44

Zwischen den Jahren habe ich noch ein weiteres Stück eines Fensterrahmens erhalten.
Der wurde natürlich auch gleich aufgetrennt, um zu sehen was dabei herauskommt.
Herausgekommen ist ein Holz dass sowohl von der Farbe, als auch von der Maserung her schöner ist
als das bisher verwendete.

Hmm, Zeit hab ich eigegnlichauch noch genügend.

Also wird der Hals zur Seite gelegt, und evtl. mal bei einem späteren Projekt verwendet.

Für den neuen Hals wurden als erstes die Teile abgerichtet und verleimt.
Ein neuer Trussrodkanal gefräst,
Die Schräge für die Kopfplatte angebracht,
Ohren angeleimt, und nachden der Leim trocken war zurechtgehobelt,
Dann noch die Kopfplatte und grobe Halsform herausgefräst.
Gruss
Hans

Benutzeravatar
hansg
Zargenbieger
Beiträge: 1059
Registriert: 23.04.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: [Kopie] Die Babysnake SG

#60

Beitrag von hansg » 17.01.2019, 18:55

Witer geht es mit dem Hals.
Hier hab ich noch ein wenig an der groben Form weitergearbeitet.
Das Kopfplattenfurnier wird diesmal schwarz.
Das wurde aus Resten von Griffbrettrohlingen die sich im laufe der Jahre
angesammelt haben zusammengeklebt, und auf 1,5mm heruntergefräst.
Das Furnier wurde aufgeklebt, und der Trussrodzugang hergestellt.
Hier nochmal die beiden Hälse im Vergleich
Dann hab ich noch mit dem Halsprofil begonnen.
Hier kommt mein neuer Schweifhobel zum ersten mal zum Einsatz.
Der Kauf hat sich schon gelohnt. Es macht Spass damit zu arbeiten.
Gruss
Hans

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1824
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal

Re: [Kopie] Die Babysnake SG

#61

Beitrag von penfield » 17.01.2019, 21:16

Saubere Arbeit!
Für mich ein Titelaspirant (clap3)
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar und jetzt noch der Semmelblonden JMs eingeschoben...

Benutzeravatar
hansg
Zargenbieger
Beiträge: 1059
Registriert: 23.04.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: [Kopie] Die Babysnake SG

#62

Beitrag von hansg » 19.01.2019, 11:45

Danke :D

Der Hals Korpus Übergang wurde noch ein wenig angepasst.
Dann wurden die Bünde eingesetzt.
Vorher wurden Sie noch mit der bewährten Tang Zange bearbeitet.
Anschließend wurde das Griffbrett aufgeleimt.
Die Kopfplatte erhält wie das Original ein G... Logo.
Ich habe hier noch ein altes Overlay, dass schon einige Jahre herumliegt.
Hier hab ich den Schriftzug einfach mit der Laubsäge ausgeschnitten.

Jetzt stehe ich vor einem Problem.
Ich brauch für den I-Punkt einen Stern mit einer Größe von 3,5 bis max 4 mm.
Sterne in der Größe sind nirgends zu finden, und der erste Versuch so etwas zurechtzufeilen ist
bereits kläglich gescheitert.

Habt Ihr evtl. eine Idee, bzw. eine Adresse wo so ein Stern zu finden ist??
Gruss
Hans

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5462
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: [Kopie] Die Babysnake SG

#63

Beitrag von bea » 19.01.2019, 13:41

penfield hat geschrieben:
17.01.2019, 21:16
Saubere Arbeit!
Für mich ein Titelaspirant (clap3)
Hansg doch sowieso. Aber ist das was neues?
LG

Beate

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5830
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Wohnort: aufm Dorf
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: [Kopie] Die Babysnake SG

#64

Beitrag von clonewood » 19.01.2019, 13:49

Habt Ihr evtl. eine Idee, bzw. eine Adresse wo so ein Stern zu finden ist??
Es beantwortet zwar nicht die Frage, aber du könntest auch einen grösseren Punkt einlassen, einen Klebestern darüber, schwarz lackieren, Klebestern ab.....dann Klarlack....

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1824
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal

Re: [Kopie] Die Babysnake SG

#65

Beitrag von penfield » 19.01.2019, 17:35

bea hat geschrieben:
19.01.2019, 13:41
penfield hat geschrieben:
17.01.2019, 21:16
Saubere Arbeit!
Für mich ein Titelaspirant (clap3)
Hansg doch sowieso. Aber ist das was neues?
Nein, natürlich nicht. Hab´ mich von der Begeisterung mitreißen lassen. Sorry
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar und jetzt noch der Semmelblonden JMs eingeschoben...

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7033
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 341 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal

Re: [Kopie] Die Babysnake SG

#66

Beitrag von Poldi » 20.01.2019, 05:39

Sterninlays: https://guitarsandwoods.com/inlays#/sor ... /limit=100

Hier gibt's auch sehr viele:
http://www.shellex.de/shop/produkte/suc ... 110000.00/

Wenn die immer noch zu groß sind dann kann mann die ja etwas kleiner feilen.

Benutzeravatar
hansg
Zargenbieger
Beiträge: 1059
Registriert: 23.04.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: [Kopie] Die Babysnake SG

#67

Beitrag von hansg » 20.01.2019, 16:11

Danke für das Lob und die Tipps :D

Ich hab jetzt noch ein wenig weiter gesucht, aber mit 3,5mm sind keine Sterne zu finden.
Weder als Inlay, Knöpfe, Bastelmaterial, Ohrstecker noch als Aufkleber.
Eine Überlegung wär noch einen 4mm Punkt einzulassen, und ein schwarzes Waterslide Decal
anzufertigen dass den Punkt abdeckt, und bei dem der Stern transparent bleibt.
Da muss ich nochmal in Ruhe darüber Nachdenken.

Heute habe ich dann noch mit den Inlays auf der Body Rückseite angefangen.

Angefertigt wurden Sie aus Ebenholz und Ahorn Resten die ich auf 1mm abgefräst habe.
Keine Ahnung was die darstellen sollen.
Das sieht aus wie "gespiegelte Fledermaus auf Stratocumulus" :lol:
Die wurden dann mit doppelseitigen Klebeband aufeinander geklebt, und mit der
Laubsäge ausgeschnitten.
Gruss
Hans

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1154
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: [Kopie] Die Babysnake SG

#68

Beitrag von Drifter » 21.01.2019, 07:29

Du könntest Dir die Sterne 3D drucken lassen, entweder selber konstruieren und z.B. bei Shapeways.com dann drucken oder in der dortigen Datenbank nachschauen, ob es etwas gibt. Und wenn nicht, via Lasercut oder Wasserstrahl was ausschneiden. Dazu hab ich aber leider nur österreichische Adressen, die kann ich Dir aber gerne zukommen lassen.

lG

Norbert

Benutzeravatar
hansg
Zargenbieger
Beiträge: 1059
Registriert: 23.04.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: [Kopie] Die Babysnake SG

#69

Beitrag von hansg » 22.01.2019, 22:23

Hmm, 3D Druck wär natürlich auch eine Möglichkeit. (think)

An der Rückseite des Bodys habe ich zwischendurch noch die Inlays eingelklebt.
Der Hals ist noch nicht eingeleimt. Den habe ich nur mal eingesteckt um zu sehen
wie die Inlays später wirken werden.

Gruss
Hans

Benutzeravatar
MattB90
Holzkäufer
Beiträge: 137
Registriert: 04.04.2018, 15:42
Wohnort: München / Deggendorf
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: [Kopie] Die Babysnake SG

#70

Beitrag von MattB90 » 22.01.2019, 23:12

Ist zwar schon ein paar Tage bei dir her, aber darf ich dich fragen, wie du so eine exakt passende Halsverbindung hinbekommst? Hast du das mit Schablonen gemacht? Bin grad ziemlich baff davon (clap3)

Edit: Ach, hab das mit dem Schleifpapier und Ziehklinge gesehen. Hat bei mir aber leider nicht ganz so gut geklappt. Da muss ich wohl noch n bissl üben :D

Edit2: Und, natürlich schöne Gitarre! :D
Build what you Play...
Play what you Build!


Mein aktuelles Projekt: HeavyBird #1
Mein Soldano Super Lead Ovedrive 100-Clone

Benutzeravatar
hansg
Zargenbieger
Beiträge: 1059
Registriert: 23.04.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: [Kopie] Die Babysnake SG

#71

Beitrag von hansg » 27.01.2019, 12:23

Danke :)

Dann nochmal zum Stern.
Ich hab jetzt das Inlay eingeklebt, und an der Stelle des Sterns
einen 4mm Dot eingelegt.

Dann aus einer Maskierfolie einen Stern ausgeschnitten und aufgeklebt.
Mit einer großen Lupe hat das auch einigermaßen funktioniert.

Dann schwarz überlackiert, mit 2000er Papier geschliffen,
und die Folie entfernt.

Der Stern ist zar nicht perfekt geworden, aber da ich Ihn nicht besser hinbekomme
lass ich es so.

Inzwischen hab ich mit den Freikratzen des Schriftzugs begonnen
Gruß
Hans

Niko1909
Holzkäufer
Beiträge: 144
Registriert: 09.04.2019, 20:04
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: [Kopie] Die Babysnake SG

#72

Beitrag von Niko1909 » 04.05.2019, 11:49

Bin völlig verliebt in die Gitarre und summe Babysnakes vor mich hin!!! Wahnsinn was für tolle Arbeit Du ablieferst. Und es macht einen Riesenspaß mitzulesen!

Benutzeravatar
hansg
Zargenbieger
Beiträge: 1059
Registriert: 23.04.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: [Kopie] Die Babysnake SG

#73

Beitrag von hansg » 11.05.2019, 17:18

Besten Dank.
Viel ist ja in letzter Zeit bei dieser Gitarre nicht passiert.

Nach meinem Urlaub und diversen anderen Dingen hab ich in letzten Tagen
endlich wieder die Zeit gefunden ein wenig weiter zu basteln.

Der Korpus wurde noch ein wenig geschliffen, und die
Kanten abgerundet.
Da das Korpusholz relativ weich ist wurde für die Schraube des Gurtpins noch ein
Hartholzdübel aus Buche eingesetzt.
Die Nut für den E-Fach Deckel ist inzwischen auch gefräst.
Durch die Stufe ist der Platz für die Einbauten exakt so groß wie der Deckel.
Das müsste fuer die Buchse, die vier Potis und die 7 Schalter gut reichen.
Die Volute hab ich auch noch ein wenig nachgeformt, da
mir die Rundung noch nicht richtig gefallen hat.
Heute hab ich dann noch den Hals eingeleimt.
Der E-Fach Deckel ist auch schon soweit vorbereitet.
Hier müssen nur noch die Schraubenlöcher angesenkt werden.
Der Deckel besteht aus 3mm dickem Plexiglas, und wurde ganz einfach mit der
Laubsäge ausgeschnitten.
Beste Grüße
Hans

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7033
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 341 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal

Re: [Kopie] Die Babysnake SG

#74

Beitrag von Poldi » 11.05.2019, 19:49

Sackstark (clap3)

Benutzeravatar
hansg
Zargenbieger
Beiträge: 1059
Registriert: 23.04.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: [Kopie] Die Babysnake SG

#75

Beitrag von hansg » 26.05.2019, 14:27

Danke 8)

Nach dem einleimen des Halses wurde der Hals Korpus Übergang
noch ein wenig nachbearbeit.
Dann wurde die Gitarre testweise zusammengebaut.
Die Mechaniken wie beim Original vergoldet,
und die TOM und das Stoptail verchromt.
Eine eher ungewöhnliche Kombination, aber mir gefällts.
Für das platzieren der Brücke wurden einfach zwei Sperrholzstückchen
als Abstandshalter unter die Brücke gelegt.
Dann wurden zwei Saiten aufgezogen und mit dem
Stimmgerät die genaue Position ermittelt.
Der Anschlag des Bohrständers ist hier so eingestellt dass die
Zentrierspitze des Holzbohrers ein kleines Stück ins Boyholz hineinragt.
Damit sind die Standorte für die Gweindestangen markiert.
Anschließend wurde die Löcher dafür gebohrt , M4 Gewinde
direkt ins Holz geschnitten, und die Stangen eingedreht.
Ohne Lack, Elektrik und Kleinteile liegt das Gewicht der Gitarre jetzt bei guten 3 KG.
Ein bisschen Feinschliff ist allerdings schon noch notwendig bevor lackiert werden kann.
Gruß
Hans

Antworten

Zurück zu „Kategorie Kopie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste