Palisander

Angebote bei eBay entdeckt? Hier rein damit!
Antworten
Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1437
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Palisander

#1

Beitrag von wasduwolle » 09.03.2018, 07:13

Bin ich grade drüber gestolpert, weder Verwand noch Verschwägert, noch kann ich sagen ob das gut ist



https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... pp_android

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 909
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: Palisander

#2

Beitrag von gitarrenmacher » 09.03.2018, 09:24

Wenn der Verkäufer eine Vorerwerbsbescheinigung beibringen kann, man ca. 20 Akustiksätze draus sägen lassen kann, plus ein paar Griffbretter und Brückenrohlinge ist der Preis nicht schlecht. MUSS man sich halt genau anschauen.
Wenn man Lust auf Palisander hat!
Er schreibt ja 36cm. 2x4cm Splint weg. Dann hat man auf jeden Fall Flader in den Böden. Mein Ding wäre es nicht.
Aber ich habe ja auch mehr, als ich jemals verbauen kann.
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1228
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Palisander

#3

Beitrag von Herr Dalbergia » 09.03.2018, 17:27

Schönes Holz, aber der Preis ist happig finde ich.....

ahgit

Re: Palisander

#4

Beitrag von ahgit » 09.03.2018, 20:29

q

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1228
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Palisander

#5

Beitrag von Herr Dalbergia » 09.03.2018, 20:49

Nein gibt es nicht....hab gefragt

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1228
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Palisander

#6

Beitrag von Herr Dalbergia » 09.03.2018, 21:57

Ich würde den Posten gerne kaufe, der Verkäufer schaut was er machen kann, wegen der Papiere...mal sehen wohin die Reise geht....

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 909
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: Palisander

#7

Beitrag von gitarrenmacher » 09.03.2018, 22:12

Nunja, 45 dick, bleiben noch Planhobeln 43
Gibt allein auf die Dicke 11 Scheiben für Böden oder 12 für Zargen.
Das kann bei dem Volumen lukrativ werden.
Aber einen Preis von annährend 10.000 für einen Kubikmeter..... (think)
Wenn es aber alte Ware ist, mit Nachweis, nicht Oberflächenrissig. Da sollte man schon Holzerfahrung haben.
Alex wirds schon richten.
BTW
Da habe ich ja Ende 2016 echt günstig eingekauft. (dance a)
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1228
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Palisander

#8

Beitrag von Herr Dalbergia » 09.03.2018, 22:55

Ich denke wenn man da mit bunten scheinen auftaucht kann man über den Gesamtpreis noch etwas reden...wobei ich die gar nicht für Böden und Zargen sägen wollte...hab da ein anderes Projekt für....

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 909
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: Palisander

#9

Beitrag von gitarrenmacher » 09.03.2018, 22:57

Gartenbank???
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

Benutzeravatar
taxman
Zargenbieger
Beiträge: 1498
Registriert: 23.04.2010, 22:16
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Palisander

#10

Beitrag von taxman » 10.03.2018, 01:28

Seht ihr den Preis wirklich als zu hoch an? Wenn das wirklich so alt ist und das Holz Mängelfrei ist, ist das doch ein ganz guter Preis.
Beim Holzhändler kostet frische Ware doch ähnlich viel, wenn ich da einigermaßen richtig informiert bin.

Problematisch ist eher schönen Ostinder zu finden, jedenfalls ging es mir vor einigen Jahren noch so.

Benutzeravatar
KNGuitars
Holzkäufer
Beiträge: 162
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Palisander

#11

Beitrag von KNGuitars » 10.03.2018, 08:29

bei meinem händler kostets frisches palisander momentan über 20.000 ohne mwst, hab den genauen preis nicht im kopf (whistle)
lg klaus

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1228
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Palisander

#12

Beitrag von Herr Dalbergia » 10.03.2018, 09:17

Naja, das Zeugs ist ja nicht Mängel frei, das ist übersäht mit Kern- und Splint-rissen. Ich habe schon öfters solche Bohlen zerlegt, da ist viel weniger drin als man zuerst denkt....diese Risse gehen auch immer sehr tief.
Und für Böden und Zargen. ...naja, bei jedem Händler bekommt man gerade fehlerfreie Wäre, hier sind überall Blitze, Wirbel usw....
Trotzdem schönes Holz.

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5451
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Palisander

#13

Beitrag von clonewood » 10.03.2018, 09:24

bei meinem händler kostets frisches palisander momentan über 20.000 ohne mwst, hab den genauen preis nicht im kop
sonokeling?

ahgit

Re: Palisander

#14

Beitrag von ahgit » 10.03.2018, 10:17

q

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 909
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: Palisander

#15

Beitrag von gitarrenmacher » 10.03.2018, 13:41

ahgit hat geschrieben:
10.03.2018, 10:17
Naja, das Zeugs ist ja nicht Mängel frei, das ist übersäht mit Kern- und Splint-rissen.
Genau so. Mit viel Glück bekommt man 25 Satz raus plus etwas Kleinkram.
Nunja, 45 dick, bleiben noch Planhobeln 43
Gibt allein auf die Dicke 11 Scheiben für Böden oder 12 für Zargen.
Das kann bei dem Volumen lukrativ werden.
Das ist Wunschdenken.Professionelle Säger arbeiten mit einer Schnittfuge von 1.2-1.5. D.H 12-15mm werden nochmals zu Spänen verarbeitet
Da muss ich wiedersprechen.
Ich habe 2017 ca. 0,3 Kubikmeter Ostinder bei Schröter aufsägen lassen. und kam genau auf diese Ausbeute.
Dort sägt man mit 1,1 - 1,2mm Fuge und das Schnittbild ist so überragend, dass man nur etwa 0,3mm für den Endschliff rechnen muss. Absolut gerade Scheiben, die sofort gefügt werden können.
Insgesamt sind wir 2017 mit Mahagoni ssp. Apfel, Eiche, Ahorn, Bubinga auf etwa 0,7 Kubik gekommen. War eine ziemliche Investition, aber jeden Cent wert.
@ ahgit. Ich kann dir gerne ein Reststück Maha. oder Pali. schicken, damit du dir das mal ansehen kannst. Die Gitarrenbauer und Tischler, die bei mir geschaut haben waren jedenfalls von den Socken.
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

ahgit

Re: Palisander

#16

Beitrag von ahgit » 10.03.2018, 18:20

q

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 909
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: Palisander

#17

Beitrag von gitarrenmacher » 10.03.2018, 19:05

Hmmm, ich wusste ja nicht, dass du so starke Böden machst.
Ich bin bei gut stehendem Palisander immer zwischen 2,7-2,3mm je nachdem wie steif die Böden sind.
Ich baue ebenfalls Reflektoren, keine Schwinger. Meine Kunden mögen es, wenn es gut brummt am Bauch.
Standartmaß bei den "großen" Stahlsaitenbauern ist 1/10 Zoll. Egal ob Sapeli oder Palisander. Das da kein Unterschied gemacht wird, finde ich "ungewöhnlich". Die Mahagoni ssp. und Obstler haben wir auf 3,5 sägen lassen. So bleiben beim lackierfertigen Instrument garantiert 3mm.

Habe gerade nochmal meine Palis nachgemessen. 3,1-3,2. Wenn man bei 45 Rohdicke dann auf den Blindboden verzichtet kommt man bei 3,2 raus. Ich würde bei dem Schnitt von Schröter auch nicht von sägerau sprechen. Heißt aber nun mal so. Sägefein past eher.
Er sägt übrigens auf einer Wintersteiger
https://www.wintersteiger.com/de/Holzd% ... s%C3%A4gen

BTW wegen Splintanteil und Verwachsungen. Kann auch geiool aussehen. Zwei Böden aus dem gleichen Stamm.
Dateianhänge
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

ahgit

Re: Palisander

#18

Beitrag von ahgit » 10.03.2018, 20:42

q

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 909
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: Palisander

#19

Beitrag von gitarrenmacher » 10.03.2018, 21:00

gitarrenmacher hat geschrieben:
10.03.2018, 19:05
.........................................

Habe gerade nochmal meine Palis nachgemessen. 3,1-3,2. Wenn man bei 45 Rohdicke dann auf den Blindboden verzichtet kommt man bei 3,2 raus. Ich würde bei dem Schnitt von Schröter auch nicht von sägerau sprechen. Heißt aber nun mal so. Sägefein past eher.
Er sägt übrigens auf einer Wintersteiger
https://www.wintersteiger.com/de/Holzd% ... s%C3%A4gen
Ich zitiere mich nochmal, und dann bin ich raus aus dem Thema Sägedicke.
Auf den "Blindboden" verzichten = auf die elfte Scheibe verzichten. Die wäre ja eh nur als Ersatz oder für Kopfplatten zu gebrauchen. Dann hat man bei 43mm abgerichteter Bohle bei app 11mm Sägeverlust 3,2mm Lamellen.

Wintersteiger = siehe Verlinkung = Horizontal Hochleistungsfurniersäge, die z.B. auch in der Parkettfertigung Anwendung findet. Verleimfertige Schnittgüte mit minimalem Verlust beim Kalibrieren der Lamellen. Mehrere Tonnen Anpressdruck (ich glaube Frank sprach von 6t) Sägebandbreite geschätzt 120mm. Die Blätter kommen direkt von Wintersteiger und werden auch dort überholt. Was 3-5mal möglich ist. Es kann natürlich sein, das die Blätter von Resawking sind.

O.K. dir wäre das zu dünn. Ist doch alles gut. Für mich, und viele andere Gitarrenbauer ist 3,2mm allemal dick genug und spart sogar Kosten in der Endfertigung.
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

ahgit

Re: Palisander

#20

Beitrag von ahgit » 10.03.2018, 21:32

q

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 909
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: Palisander

#21

Beitrag von gitarrenmacher » 10.03.2018, 21:57

Tja, ich weiss halt oftmals nicht was ich tue, und trotzdem wirds was.
Dafür mache ich die Decken ja nicht ganz so dünn. Dann stimmt das "Gesamtholzvolumen" der Gitarre ja wieder. :D :D
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1177
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: Palisander

#22

Beitrag von AsturHero » 10.03.2018, 22:00

ich geh da ganz pragmatisch hin und mach bei meinen 40mm...da brummt und vibriert nix ;) 8) 8) (whistle)
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Antworten

Zurück zu „eBay Watch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast