1 x 12"er geschlossen oder offen ?

Lautsprecher-Boxen Selbstbau
Antworten
Benutzeravatar
Max Mauluff
Planer
Beiträge: 98
Registriert: 18.06.2010, 10:35
Wohnort:
Kontaktdaten:

1 x 12"er geschlossen oder offen ?

#1

Beitrag von Max Mauluff » 16.05.2013, 08:59

Bin gerade dabei eine Resteverwertung eines Combo-Gehäuses vorzunehmen. Das Gehäuse soll zu einem 1x 12er Cabinet umfunktioniert werden.

Nun stellt sich die Frage, ob man es eher als geschlossene oder als offene Variante umbaut. Welche Erfahrungen habt ihr diesbezüglich, wie ändert sich der Sound?

Evtl. bei der geschlossenen Variante Bassreflex-Öffnung nach vorne oder nach hinten?

Ist es sinnvoll bei der geschlossenen Variante zusätzlich mit Dämmwolle im Gehäuse zu arbeiten?

Zusatzinfo:
In dem Gehäuse ist zusätzlich ein Piezo-Hochtonhorn eingebaut, welches über einen Kondensator und einen Widerstand parallel zum 12 Speaker verlötet ist. Dieses Horn möchte ich über einen On/Off-Switch ab- bzw. zuschaltbar machen, da ich die Box auch ab und zu mal als Bühnenmonitor benutzen möchte. ( wahr wohl ursprünglich ein Amp für Keyboard von Leem).

Für eure Meinungen wäre ich dankbar, da ich auf dem Gebiet des Boxenbaus absoluter Newbie bin.
My own place to show my gear
http://www.maxmauluff.de.tl

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5623
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 257 Mal

Re: 1 x 12"er geschlossen oder offen ?

#2

Beitrag von bea » 16.05.2013, 09:57

Das hängt m.E. stark von den Soundvorstellungen und vom verwendeten Chassis ab.

Wenns ein Bühnenmonitor werden soll, würde ich allerdings je nach den Möglichkeiten des Chassis entweder zur geschlossenen Box oder zu Bassreflexbox tendieren.

Wie war die Box denn vorher konstruiert? Lässt sich das nicht einfach übernehmen?
LG

Beate

Benutzeravatar
Max Mauluff
Planer
Beiträge: 98
Registriert: 18.06.2010, 10:35
Wohnort:
Kontaktdaten:

Re: 1 x 12"er geschlossen oder offen ?

#3

Beitrag von Max Mauluff » 16.05.2013, 10:21

Das Gehäuse hat in etwa die Dimension eines Fender Hot Rod Deluxe ,also mit dem versenkten Bedienpanell rückseitig.

Ebenso wie beim Hot Rod Deluxe war wohl die Rückwand halb offen.

Da ich ihn ja ab und zu auch als Monitor haben möchte, dachte ich es sei von Vorteil, daß der Lautsprecher nur nach vorne abstrahlt , daher geschlossene Rückwand ?
My own place to show my gear
http://www.maxmauluff.de.tl

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10672
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 400 Mal
Danksagung erhalten: 620 Mal

Re: 1 x 12"er geschlossen oder offen ?

#4

Beitrag von capricky » 16.05.2013, 12:05

Was willst Du denn über die Box hören und welcher Lautsprecher soll eingebaut werden? Spielst Du in einer Band oder machst Du den Alleinunterhalter?
Einen Vorschlag kann ich aber jetzt schon machen, verzichte auf die Piezoquieke!

capricky

Benutzeravatar
Max Mauluff
Planer
Beiträge: 98
Registriert: 18.06.2010, 10:35
Wohnort:
Kontaktdaten:

Re: 1 x 12"er geschlossen oder offen ?

#5

Beitrag von Max Mauluff » 16.05.2013, 12:10

Es ist ein Jenson P12R Alnico vorgesehen. Die Box wird über ein 5 Watt Head betrieben und in der Hauptsache im Proberaum an der Wand stehend benutzt. Beim Gig benutze ich einen Fender Champ12, da soll die Box evtl. als Monitor für Keyboard und Instrumente dienen, deshalb wollte ich den Piezo drin lassen , aber eben abschaltbar.
My own place to show my gear
http://www.maxmauluff.de.tl

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10672
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 400 Mal
Danksagung erhalten: 620 Mal

Re: 1 x 12"er geschlossen oder offen ?

#6

Beitrag von capricky » 16.05.2013, 12:40

Lass die Box einfach offen, keine Rückwand, kein Dämmmaterial, keinen Hokuspokus und alles wird gut. Bass wirst Du ja wohl nicht darüber spielen wollen?

capricky

Benutzeravatar
Max Mauluff
Planer
Beiträge: 98
Registriert: 18.06.2010, 10:35
Wohnort:
Kontaktdaten:

Re: 1 x 12"er geschlossen oder offen ?

#7

Beitrag von Max Mauluff » 16.05.2013, 15:15

Dann formuliere ich es einmal allgemeiner:

Welche klanglichen Vorteile oder Nachteile bietet eine geschlossenen Box gegenüber einer offenen?
My own place to show my gear
http://www.maxmauluff.de.tl

Benutzeravatar
Walterson
Ober-Fräser
Beiträge: 663
Registriert: 14.06.2011, 11:57
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 1 x 12"er geschlossen oder offen ?

#8

Beitrag von Walterson » 16.05.2013, 15:36

Eine geschlossene Box hat mehr Punch als eine offene Box ?

Bei einer geschlossenen Box (Closed Back) wirkt die eingeschlossene Luft der Bewegung der Membran entgegen was eine kontrolliertere Bewegung der Membran zur Folge hat als bei einer Box mit offener Rückwand. Dies führt wiederum in der Regel zu einer definierten (Bass)-Wiedergabe. Der Nachteil ist aber, dass die Membran einen kürzeren Weg zurück legen kann und somit weniger Luftmasse bewegt als bei einer Box mit offener Rückwand. Dadurch wird die Box "weniger laut" als bei einer Open-Back Konstruktionen, insbesondere im Bassbereich welcher viel früher abfällt. Somit hat eine geschlossene Box zwar eine klarere Basswiedergabe als eine Box mit offener Rückwand, ist aber leiser und bassärmer.

http://www.tt-cabs.com/german/faq.html
VG
Walterson

Benutzeravatar
Max Mauluff
Planer
Beiträge: 98
Registriert: 18.06.2010, 10:35
Wohnort:
Kontaktdaten:

Re: 1 x 12"er geschlossen oder offen ?

#9

Beitrag von Max Mauluff » 16.05.2013, 16:00

Ja danke das war sehr hilfreich, auch der Link dazu ! (dance a)
My own place to show my gear
http://www.maxmauluff.de.tl

Benutzeravatar
12stringbassman
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5090
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: 1 x 12"er geschlossen oder offen ?

#10

Beitrag von 12stringbassman » 16.05.2013, 16:08

@Max:
Bei geschlossener Box etwas mehr (Tief-)Bass und insgesamt einen etwas geradlinigeren Frequenzgang. Das muss aber (als Gitarrenlautsprecher) nicht unbedingt "besser" klingen.

@Walterson:
Deine von Dirk abgeschriebene Argumentation entspricht nicht so ganz der physikalischen Wirklichkeit ;)

Die Luft im geschlossenen Gehäuse wirkt wie eine zusätzliche Nachgiebigkeit auf die Membran, die parallel zur Membranaufhängung geschaltet ist. Dadurch wird die Resonanzfrequenz höher. Durch das geschlossene Gehäuse kommt es auch nicht zu dem akustischen Kurzschluss, der bei offenen Gehäusen irgendwann bei tiefen (oder bereits bei noch nicht so tiefen) Frequenzen zwangsläufig auftritt. Hier löschen sich die vorder- und rückseitig abgestrahlten und zueinander phasengedrehten Schallanteile mehr oder weniger vollständig auf.
Bei hohen Frequenzen (wenn also die Wellenlänge deutlich kleiner ist als die Abmessungen der Box) kommt es zu Laufzeitverschiebungen zwischen vorder- und rückseitg (und ein- oder mehrfach refektiertem) abgestrahlten Schall und zu einer unkorrelierten Addition der beiden Schallanteile. Dadurch erscheint dieser Gehäusetyp im Hallraum "lauter".

Was Dirk da bei TT-Cabs geschrieben hat, ist eindeutig Musiker-Sprech :lol:

Grüße

Matthias
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Antworten

Zurück zu „Boxenbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste