Delamination des Klarlackes seitlich am Griffbrett

Alles um einen alten Schatz aufzufrischen ... auch am Finish
Antworten
Stratitis
Holzkäufer
Beiträge: 100
Registriert: 13.12.2017, 22:23
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 0

Delamination des Klarlackes seitlich am Griffbrett

#1

Beitrag von Stratitis » 18.09.2020, 19:04

Hallo,
wie würdet Ihr das reparieren?
Photo0434_2.jpg
An der Kante vom Griffbrett zur Seitenfläche (das was hier hell verfärbt ist) scheint sich ein kleiner Spalt gebildet zu haben.
Könnte man da vielleicht etwas reinlaufen lassen (Cyanacrylat-Kleber, Aceton, ... weiß der Teufel was), was die Lackschicht wieder am Griffbrettrand ankleben würde?

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1720
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 317 Mal
Kontaktdaten:

Re: Delamination des Klarlackes seitlich am Griffbrett

#2

Beitrag von jhg » 18.09.2020, 19:22

Sekundenkleber ist bei solchen (und vielen anderen Reparaturen am Lack) das Mittel der Wahl. Reinlaufen lassen und evtl. ein wenig andrücken und warten bis der Spaß ausgehärtet ist. Wenn du es mit dem Finger festhältst, kostet dich das wahrscheinlich die oberste Hautschicht ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor jhg für den Beitrag:
Stratitis

Stratitis
Holzkäufer
Beiträge: 100
Registriert: 13.12.2017, 22:23
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Delamination des Klarlackes seitlich am Griffbrett

#3

Beitrag von Stratitis » 18.09.2020, 19:36

Ich befürchte nur, daß das Zeug vielleicht nicht ganz reinläuft, und dann noch ungeklebte Bereiche farblich hervorstechen.
Hast Du das an dieser Stelle schon mal erfolgreich gemacht?

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1720
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 317 Mal
Kontaktdaten:

Re: Delamination des Klarlackes seitlich am Griffbrett

#4

Beitrag von jhg » 18.09.2020, 20:26

Dank der Kapillarwirkung zieht das ziemlich gut ein. Es gibt für sowas auch super dünnflüssigen Sekundenkleber. Wenn du dann ein wenig auf dem Lack herumdrückst, dann massiert sich das gut ein. So versorge ich sämtliche Risse im Lack von Gitarren.
Ist der Lack denn oben am Griffbrettrand auch lose? Oder ist das nur eine "Blase" im Lack? Ansonsten mit einem dünnen Bohrer oder Skalpell den Lack anbohren und dann reinlaufen lassen.

Stratitis
Holzkäufer
Beiträge: 100
Registriert: 13.12.2017, 22:23
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Delamination des Klarlackes seitlich am Griffbrett

#5

Beitrag von Stratitis » 18.09.2020, 20:37

So richtig lose ist der Lack nicht, aber den sichtbaren Spalt werde ich morgen im Hellen mal mit der Lupe untersuchen,
und vielleicht mit Rasierklinge oder Skalpell versuchen, etwas aufzuhebeln.
Meine Finger waren heute sowieso schon ziemlich verklebt mit CA-Kleber von einer anderen Griffbrettreparatur.
Mit Aceton geht das aber wieder ganz gut von den Fingern ab, der Rest dann nach etwas einmassieren von Speiseöl. ;-)

Stratitis
Holzkäufer
Beiträge: 100
Registriert: 13.12.2017, 22:23
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Delamination des Klarlackes seitlich am Griffbrett

#6

Beitrag von Stratitis » 19.09.2020, 14:58

Update:
Die CA-Klebepampe die ich hier habe wird schon leicht dickflüssig, muß ich wohl erst neue besorgen...
Ich probiere erst mal Alkohol, um zu sehen ob er lückenlos in den Spalt gezogen wird.
Bis der neue Kleber dann da ist, ist der Alkohol sicher wieder verdunstet, so daß er den Klebevorgang nicht beeinflußt (hoffe ich).

Ergebnis:
Alkohol läuft rein "wie Wasser", auch ohne "Massieren" oder Andrücken des losen Lacks, die hellen delaminierten Bereiche werden fast lückenlos dunkel. Fotografieren konnte ich das leider nicht, da der Alkohol gleich wieder irgendwo versickert (Fretslots) oder verdunstet ist, bevor ich die Kamera bereit hatte.

Stratitis
Holzkäufer
Beiträge: 100
Registriert: 13.12.2017, 22:23
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Delamination des Klarlackes seitlich am Griffbrett

#7

Beitrag von Stratitis » 22.09.2020, 10:44

Update 2:
Der neue Kleber ist leider etwas dickflüssiger als Wasser und dringt nicht in den Spalt ein! :(

Welchen "wasserdünnen" Cyanoacrylat-Kleber kann ich verwenden und wo bekomme ich ihn?

Benutzeravatar
taxman
Zargenbieger
Beiträge: 1533
Registriert: 23.04.2010, 22:16
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Delamination des Klarlackes seitlich am Griffbrett

#8

Beitrag von taxman » 22.09.2020, 15:04


Stratitis
Holzkäufer
Beiträge: 100
Registriert: 13.12.2017, 22:23
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Delamination des Klarlackes seitlich am Griffbrett

#9

Beitrag von Stratitis » 22.09.2020, 17:48

Würdest Du diesen hier nehmen?
https://shop1.r-g.de/art/150100

Der Shop verkauft auch Epoxy.
Welches Epoxy verwendet Ihr zum Gitarrenbau (Inlays verkleben, Reparatur/Auffüllen von Fehlstelllen im Holz etc.)?
Bisher habe ich dazu immer 2K-Kleber (Uhu-Plus etc.) benutzt, der wesentlich teurer (bezogen auf die Menge) ist.

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 2312
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 573 Mal

Re: Delamination des Klarlackes seitlich am Griffbrett

#10

Beitrag von Yaman » 22.09.2020, 17:51

Epoxidharz L und Härter S oder L
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Yaman für den Beitrag:
Stratitis

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7932
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 599 Mal
Danksagung erhalten: 480 Mal

Re: Delamination des Klarlackes seitlich am Griffbrett

#11

Beitrag von Poldi » 22.09.2020, 18:00

Loctite 401.
Damit habe ich nur die besten Erfahrungen gemacht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Poldi für den Beitrag:
Stratitis

Stratitis
Holzkäufer
Beiträge: 100
Registriert: 13.12.2017, 22:23
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Delamination des Klarlackes seitlich am Griffbrett

#12

Beitrag von Stratitis » 23.09.2020, 08:02

Danke für Eure Antworten!

Benutzeravatar
taxman
Zargenbieger
Beiträge: 1533
Registriert: 23.04.2010, 22:16
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Delamination des Klarlackes seitlich am Griffbrett

#13

Beitrag von taxman » 25.09.2020, 01:39

Stratitis hat geschrieben:
22.09.2020, 17:48
Würdest Du diesen hier nehmen?
https://shop1.r-g.de/art/150100

Der Shop verkauft auch Epoxy.
Welches Epoxy verwendet Ihr zum Gitarrenbau (Inlays verkleben, Reparatur/Auffüllen von Fehlstelllen im Holz etc.)?
Bisher habe ich dazu immer 2K-Kleber (Uhu-Plus etc.) benutzt, der wesentlich teurer (bezogen auf die Menge) ist.
Ja, den Sekundenkleber und wenn es um Epoxy geht, Harz L, Härter je nach gewünschter Anwendung, ich nutze bis jetzt Härter L.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor taxman für den Beitrag:
Stratitis

Antworten

Zurück zu „Restaurieren und Reparieren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste