T Style Wenge Madness

Galerie der Selbstbauten

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5648
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 472 Mal

T Style Wenge Madness

#1

Beitrag von Simon » 18.07.2020, 18:59

Liebes Forum

nach langer Zeit habe ich es endlich wieder mal geschafft, eine Gitarre fertig zu bekommen, und muss sagen, ich bin mehr als glücklich! Gebaut habe ich sie im Laufe dieses Jahres, immer wieder in kleinen Schritten, da ich leider derzeit nicht mehr Zeit finde, was ich allerdings hoffe, das sich in Zukunft ändert, dann gibts hoffentlich wieder mehr Gitarren von mir!
Die Gitarre geht an meinen Cousin, und er hatte ziemlich genaue Vorstellungen was Material, Hardware und Elektronik angeht. Hoffe mal er freut sich, wenn er Freitags vom Urlaub zurück kommt. Sonst behalte ich sie, wäre auch nicht sonderlich schade ;)
Speziell gefällt mir dieses Mal die Variante der Tonabnehmerbefestigung, das habe ich bei meiner letzten schon so gemacht und werd ich nur mehr so verbauen. Die PUs werden dafür durch das E-Fach von hinten eingefädelt. Auch habe ich die Kanten des Wenge Griffbretts abgesägt, die Bundschlitze geschnitten, und dann wieder das Holz angeleimt, dadurch hat man keine seitlichen Sägeschlitze, und die Holzmaserung geht durch; das gefällt mir ausgesprochen gut und werd ich in Zukunft auch beibehalten!

Facts:

Body: Esche, einteilig
Top: Wenge
Hals: Riegelahorn, geschraubt mit Muffen & Gewindeschrauben
Griffbrett: Wenge mit Splint, 25,5" Mensur, 22 Bünde
Inlays: Perlmutt Dots
Side Dots: Luminlays
Bridge Pickup: Bare Knuckle Abraxas
Neck Pickup: Bare Knuckle Blue Note
Bridge: ABM mit Piezos
Elektronik: 3 Way & Volume für die magnetischen PUs, Ghost Preamp (ich habe davon leider keine Ahnung, die Elektronik baut er sich gott sei dank selber zusammen)
Mechaniken: Hipshot Open Gear
Sattel: Knochen
Finish: Danish Oil

Nun ein paar Bilder:
IMG_0555.JPG
IMG_0556.JPG
IMG_0557.JPG
IMG_0559.JPG
IMG_0560.JPG
IMG_0561.JPG
IMG_0562.JPG
IMG_0570.JPG
IMG_0571.JPG
IMG_0573.JPG
IMG_0574.JPG
]
IMG_0564.JPG
IMG_0565.JPG
IMG_0567.JPG
IMG_0563.JPG
Achja ich brauche wohl unbedingt mal einen Modellnamen für diese Gitarre..... wenn wem was gutes einfällt bin ich offen für Vorschläge ;)

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7881
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 579 Mal
Danksagung erhalten: 467 Mal

Re: T Style Wenge Madness

#2

Beitrag von Poldi » 18.07.2020, 19:06

Wow. Ein echtes Sahneteil. Die Holzauswahl, die Verarbeitung, so muss eine S(imon)-Caster
aussehen. (clap3) (clap3)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Poldi für den Beitrag:
Simon

Benutzeravatar
Janis
Halsbauer
Beiträge: 362
Registriert: 16.04.2020, 11:05
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: T Style Wenge Madness

#3

Beitrag von Janis » 18.07.2020, 19:31

Wunderschön! (clap3)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Janis für den Beitrag:
Simon
Viele Grüße,
Jan

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1193
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 335 Mal
Danksagung erhalten: 293 Mal

Re: T Style Wenge Madness

#4

Beitrag von micha70 » 18.07.2020, 19:34

Würde ja jetzt gerne einen supercoolen und schlauen Namen raushauen...bin aber noch zu viel von den Bildern abgelenkt. Brutal schönes Teil (clap3) Definitiv: Diese Form hat ihren eigenen Namen verdient.

LG
Micha
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor micha70 für den Beitrag:
Simon

Benutzeravatar
Barbarossa
Bodyshaper
Beiträge: 290
Registriert: 02.10.2019, 10:08
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: T Style Wenge Madness

#5

Beitrag von Barbarossa » 18.07.2020, 19:46

(clap3) Saustarkes Teil!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Barbarossa für den Beitrag:
Simon

Benutzeravatar
MattB90
Halsbauer
Beiträge: 374
Registriert: 04.04.2018, 15:42
Wohnort: München / Deggendorf
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: T Style Wenge Madness

#6

Beitrag von MattB90 » 18.07.2020, 19:47

Sieht wieder mal hervorragend gut aus (clap3)
Hast bestimmt geflucht als dein Cousin mit Wenge ums Eck kam? :badgrin: :lol:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MattB90 für den Beitrag:
Simon
Build what you Play...
Play what you Build!


Mein aktuelles Projekt: HeavyBird #1
Mein Soldano Super Lead Ovedrive 100-Clone

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1773
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 343 Mal
Danksagung erhalten: 274 Mal

Re: T Style Wenge Madness

#7

Beitrag von Drifter » 18.07.2020, 20:17

Scheeeeee! Gefällt mir ausserordentlich gut.

Name fällt mir natürlich keiner ein, aber hast Du eine Bezugsquelle für die Brücke?

Danke

LG

Norbert
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Drifter für den Beitrag:
Simon

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4854
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 310 Mal
Danksagung erhalten: 311 Mal
Kontaktdaten:

Re: T Style Wenge Madness

#8

Beitrag von Gerhard » 18.07.2020, 22:57

Geil Simon! Sind das versenkte Dunlop Straplocks?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gerhard für den Beitrag:
Simon

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 3389
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 511 Mal
Danksagung erhalten: 376 Mal

Re: T Style Wenge Madness

#9

Beitrag von hatta » 18.07.2020, 23:34

8) erste Sahne Simon!

Etwas kritik auf hoher Nivea: beim Trussrod Deckel auf der Kopfolatte könntest du noch ein schönes Binding um den Deckel machen sodass er etwas gleichmäßiger abschließt. Das ist das Einzige was mir etwas ins Auge sticht (whistle)

Ansonsten mal wieder Hammer! 8) (clap3)

Name: irgendwas auf Zillertalerisch in Mundart? (A wiache Strat) oder so ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hatta für den Beitrag:
Simon
Gruß
Harald

Benutzeravatar
moon
Planer
Beiträge: 57
Registriert: 28.04.2010, 00:36
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: T Style Wenge Madness

#10

Beitrag von moon » 19.07.2020, 02:04

Todschick (clap3) und wie alles, was ich bisher von Dir gesehen habe, perfekt gemacht (clap3) (clap3)

Eine Frage zum Pickup-Einfädeln: Heißt das der Bereich zw. Hals- u. Bridge-PU ist hohl?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor moon für den Beitrag:
Simon

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1782
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 228 Mal

Re: T Style Wenge Madness

#11

Beitrag von DoppelM » 19.07.2020, 11:03

Wow, sehr schön! Ich mag Wenge nicht sonderlich, aber hier find ichs echt schön, gerade das GB mit Splint...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DoppelM für den Beitrag:
Simon
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5648
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 472 Mal

Re: T Style Wenge Madness

#12

Beitrag von Simon » 19.07.2020, 13:40

Vielen Dank, freut mich sehr, dass sie euch gefällt :)
Gerhard hat geschrieben:
18.07.2020, 22:57
Sind das versenkte Dunlop Straplocks?
Ja genau
moon hat geschrieben:
19.07.2020, 02:04
Eine Frage zum Pickup-Einfädeln: Heißt das der Bereich zw. Hals- u. Bridge-PU ist hohl?
Ich hänge mal ein Foto an, daran erkennt man das Innenleben ein bisschen besser:
IMG_0295.JPG
Sollte noch was unklar sein versuche ich es zu erklären :)
Drifter hat geschrieben:
18.07.2020, 20:17
aber hast Du eine Bezugsquelle für die Brücke?
Gekauft wurde die Brücke direkt bei ABM, dort gibt es die Option, jede Brücke (in dem Fall die 3256) auch mit Piezo Reitern zu kaufen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Simon für den Beitrag:
Drifter

triple-U
Holzkäufer
Beiträge: 111
Registriert: 29.02.2020, 23:15
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: T Style Wenge Madness

#13

Beitrag von triple-U » 20.07.2020, 13:22

Hallo, Simon!

Einfach nur "schön"!
Simon hat geschrieben:
19.07.2020, 13:40
Sollte noch was unklar sein versuche ich es zu erklären :)
Das wäre total nett!

Liebe Grüße
Uli
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor triple-U für den Beitrag:
Simon
Liebe Grüße - und bleibt gesund!
Uli

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5648
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 472 Mal

Re: T Style Wenge Madness

#14

Beitrag von Simon » 20.07.2020, 13:24

triple-U hat geschrieben:
20.07.2020, 13:22
Hallo, Simon!

Einfach nur "schön"!
Simon hat geschrieben:
19.07.2020, 13:40
Sollte noch was unklar sein versuche ich es zu erklären :)
Das wäre total nett!

Liebe Grüße
Uli
Danke Uli! Was ist dir denn unklar? Oder soll ich das Prinzip generell erklären? :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Simon für den Beitrag:
triple-U

triple-U
Holzkäufer
Beiträge: 111
Registriert: 29.02.2020, 23:15
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: T Style Wenge Madness

#15

Beitrag von triple-U » 20.07.2020, 14:38

Hallo, Simon,

offensichtlich ist für mich, dass du beim Body so viel Holz zwischen E-Fach und PU-Fräsung in der Decke weg gefräst hast, dass du die Pickups an ihre Position manövrieren konntest, ohne dass sie sich irgendwo verkeilen oder hängen bleiben.
Dann hast die PUs von oben (Decke) verschraubt.
Ich habe mal schnell aufgekritzelt, wie das für mich bis jetzt ohne die Details zu kennen aussieht:
20200720_141331_1.jpg
(Wieso ist denn das Bild auf dem Kopf, egal wie rum es in der Quelldatei steht?)

Aber wie bekommst du jetzt die Höhenverstellung der PUs hin?
So fällt der PU zwischen Decke und Body hin und her - und wenn du Federn oder Moosgummi zur Fixierung nutzt, hat er eine unveränderliche Höhe.
Die Frage ist die Verstellbarkeit in der Höhe, auf die ja nicht verzichtet werden kann, es sei denn, du hast vorher in einer langen Testreihe die für dich optimale Höhe herausgefunden. Aber die ist dann vielleicht für den Cousin (der glückliche!) suboptimal.

Liebe Grüße
Uli
Liebe Grüße - und bleibt gesund!
Uli

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5648
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 472 Mal

Re: T Style Wenge Madness

#16

Beitrag von Simon » 20.07.2020, 15:45

Hey Uli, fast richtig, aber du hast das wichtigste für die Höhenverstellung vergessen: die Schrauben. Ich komme leider nicht mehr in die Werkstatt vor die Gitarre geholt wird, und habe wenig Lust die Tonabnehmer nochmals auszubauen, um den Einbau fotografisch festzuhalten ;) Versprochen, ich mache es nächstes Mal, und das ist hoffentlich bald, da ich mir gerne ein paar Modelle auf Stock bauen würde...

Ich habs mal schnell gezeichnet, leider nicht schön, aber ich hoffe man versteht es :)

so ist es, wie es dann fertig aussieht!
Screen Shot 2020-07-20 at 15.34.40.png
Als erstes führe ich die Tonabnehmer in ihre spätere Position, lasse sie aber noch am Boden liegen, und fädel mit einer Pinzette die Feder an die spätere Position
Screen Shot 2020-07-20 at 15.38.51.png
sobald diese da platziert ist stecke ich die Schraube durch, hebe den Tonabnehmer mit einem Saugnapf an und drehe die Feder in das Gewinde des Tonabnehmers:
Screen Shot 2020-07-20 at 15.41.26.png
Dann gleiches Spiel für die andere Seite. Ja, es ist eine Fummelei, ja, man flucht sehr viel, weil einem dauernd die Feder wieder in die Kammer fällt, und man sie dann suchen muss.... aber ich finde die aufgeräumte Optik wunderbar, ich bin kein Fan von Tonabnehmerrahmen (außer kombiniert mit Pickguards), und ich finde die Ohren von PUs auch nicht schön anzusehen, noch dazu stört mich oft das blanke Metall in der Optik.... deshalb ist das für mich inzwischen die optimale Methode Tonabnehmer einzubauen, vorausgesetzt die Gitarre hat ne Decke, wie ich es bei One Piece Bodies machen muss ich noch überlegen, denn da steh ich in kürze vor dem Problem ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Simon für den Beitrag:
triple-U

triple-U
Holzkäufer
Beiträge: 111
Registriert: 29.02.2020, 23:15
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: T Style Wenge Madness

#17

Beitrag von triple-U » 20.07.2020, 16:13

Wow, was für eine Operation; als wenn ein Tierarzt den gebrochenen Zeh eines Hamsters mit einer Metallschiene stabilisiert (hoffentlich nimmt mir niemand diesen Vergleich übel)!
Simon hat geschrieben:
20.07.2020, 15:45
... wie ich es bei One Piece Bodies machen muss ich noch überlegen, denn da steh ich in kürze vor dem Problem ;)
Lösungsansatz: Von der Rückseite ein Loch fräsen, von dort den PU durchschieben und von oben verschrauben. Und dann solange in der Holzrestekiste wühlen, bis man ein schönes mit der Maserung der Rückseite absolut identisches Teil für die Abdeckung des Lochs gefunden hat (für dich vermutlich der schwierigste Teil der Übung).

Letzte Frage: Funktioniert das auch bei Bass-PUs, die ja regelmäßig auch als Daumenstütze genutzt werden, oder ist das dann zu wackelig?

Liebe Grüße
Uli
Liebe Grüße - und bleibt gesund!
Uli

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5648
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 472 Mal

Re: T Style Wenge Madness

#18

Beitrag von Simon » 20.07.2020, 16:36

triple-U hat geschrieben:
20.07.2020, 16:13
Lösungsansatz: Von der Rückseite ein Loch fräsen, von dort den PU durchschieben und von oben verschrauben. Und dann solange in der Holzrestekiste wühlen, bis man ein schönes mit der Maserung der Rückseite absolut identisches Teil für die Abdeckung des Lochs gefunden hat (für dich vermutlich der schwierigste Teil der Übung).
Ja wäre ne Option, gefällt mir aber auch nicht, ich denke da nehm ich eher die Füßchen in Kauf... wobei das eleganteste wären Humbucker ohne Füßchen, die man wie P90 montiert..... oder in die Decke versetzte Rahmen, das könnte vlt auch gut aussehen.... ich werd ein wenig probieren bis ich glücklich bin ;)
triple-U hat geschrieben:
20.07.2020, 16:13
Letzte Frage: Funktioniert das auch bei Bass-PUs, die ja regelmäßig auch als Daumenstütze genutzt werden, oder ist das dann zu wackelig?
Liebe Grüße
Uli
Die meisten Bass PUs die ich kenne (P-Bass, J-Bass, MM-Bass) habe ja keine zurückversetzten Füße, sondern direkt am Spulenkörper versetzte Halterungen. Da bringt das dann nichts....
selbes gilt für Bass Humbucker.....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Simon für den Beitrag:
triple-U

triple-U
Holzkäufer
Beiträge: 111
Registriert: 29.02.2020, 23:15
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: T Style Wenge Madness

#19

Beitrag von triple-U » 20.07.2020, 17:40

Hallo, Simon,

ja, da hast du recht: die meisten ...
Aber es gibt den P51 Singlecoil der ersten Fender Precision Bass Serien (hier ein Bild meines Replacement-PU):
SAM_3408.JPG
Die Form des Einbaus war damals eher rustikal, einfach die Form der Grundplatte des PUs in den Body fräsen und den PU von oben eingesetzt:
P 51 PU.PNG
Beim Original wurde dann noch eine Metallverblendung oben drauf geschraubt:
P 51 Abdeckung.PNG
Und du hast es wahrscheinlich schon geahnt, genau den oben gezeigten will ich im nächsten Projekt (wenn das aktuelle Projekt im Finish ist und die überwiegende Zeit mit Trocknen verbringt) verbauen.
Nur eben in "schön", deshalb meine Neugierde.

Liebe Grüße
Uli
Liebe Grüße - und bleibt gesund!
Uli

Benutzeravatar
Alex
Moderator
Beiträge: 3517
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: T Style Wenge Madness

#20

Beitrag von Alex » 20.07.2020, 18:06

Simon, was für ein Brett....echt zum verlieben
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Alex für den Beitrag:
Simon

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4982
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 440 Mal
Danksagung erhalten: 318 Mal
Kontaktdaten:

Re: T Style Wenge Madness

#21

Beitrag von Haddock » 20.07.2020, 19:02

Hallo Simon,

traumhaft! (clap3) (clap3) (clap3)

Gruss
Urs
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Haddock für den Beitrag:
Simon

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5648
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 472 Mal

Re: T Style Wenge Madness

#22

Beitrag von Simon » 20.07.2020, 19:18

triple-U hat geschrieben:
20.07.2020, 17:40
Aber es gibt den P51 Singlecoil der ersten Fender Precision Bass Serien (hier ein Bild meines Replacement-PU):
Ja der hat ja ne Grundplatte wie ein Tele Neck Pickup, das klappt dann natürlich, schau hier:

HIER
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Simon für den Beitrag:
triple-U

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2598
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 325 Mal

Re: T Style Wenge Madness

#23

Beitrag von penfield » 20.07.2020, 22:27

Super geworden (clap3) (clap3)
so a scheens Holz
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor penfield für den Beitrag:
Simon
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
thoto
Luthier
Beiträge: 2664
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 300 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal

Re: T Style Wenge Madness

#24

Beitrag von thoto » 21.07.2020, 16:50

Wow, sieht super aus. Sehr elegant und stilvoll. Dabei aber nicht protzig. (clap3)

Aber die E-Fach-Deckel finde ich etwas zu dominant und eckig.

Beim Namen dieser "Black Monkey" kann ich dir auch nicht helfen... ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor thoto für den Beitrag:
Simon

Benutzeravatar
Sven
Zargenbieger
Beiträge: 1119
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 324 Mal
Danksagung erhalten: 280 Mal

Re: T Style Wenge Madness

#25

Beitrag von Sven » 21.07.2020, 22:30

Ein wunderschönes Instrument! Tolle Holzkombination und handwerklich jenseits meines Kritik-Horizontes!
Gratulation²
Simon hat geschrieben:
18.07.2020, 18:59
[...]
Achja ich brauche wohl unbedingt mal einen Modellnamen für diese Gitarre..... wenn wem was gutes einfällt bin ich offen für Vorschläge ;)
Soft Cake, wegen der Holzkombination
;-)

Sven
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sven für den Beitrag:
Simon

Antworten

Zurück zu „Galerie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste