[Akustisch] Jubiläumsgitarre - Projekt schwarz/weiß

Moderatoren: Ganorin, wasduwolle, filzkopf

Antworten
Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1451
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal
Kontaktdaten:

[Akustisch] Jubiläumsgitarre - Projekt schwarz/weiß

#1

Beitrag von jhg » 14.01.2019, 12:30

Das neue Jahr fing schon gut an, Nr. 24 ist gerade in der finalen Phase. Darauf folgt dann die Nr. 25 - meine "Jubiläumsgitarre". Ich habe oft Leuten gesagt: wenn ich mal 25 Gitarren gebaut habe, dann weiß ich ungefähr, was ich tue. Was soll ich sagen - man lernt Demut! Aber ja, mittlerweile stellt sich eine gewisse Routine ein.
Also für Nr. 25 sollte es schon etwas Besonderes sein. Diese Gitarre soll dann hoffentlich auch ein bisschen von dem zeigen, was ich in den vergangenen 15 Jahren gelernt habe. Reizvoll fand ich außerdem, mal eine Gitarre im "schwarz/weiß" Look zu bauen. Wobei es nicht ganz schwarz sein wird.
Folgende Hölzer sind geplant:
Decke: Alpenfichte von Florinett AAA
Boden & Zargen: ostindischer Palisander AAA
Griffbrett: Ebenholz
Hals: Riegelahorn

Dazu ein paar besondere Inlays. Die Form wird wohl wieder eine GA mit Cutaway werden und das Ganze in hochglanz Lack
Mein Startbild mit ein paar Zutaten - der Rest folgt in den nächsten Tagen.

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4945
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal

Re: [Akustisch] Jubiläumsgitarre - Projekt schwarz/weiß

#2

Beitrag von filzkopf » 14.01.2019, 15:50

Sehr toll! Auf das schwarz weiß Projekt freu ich mich natürlich besonders!! :)
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6907
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 321 Mal
Danksagung erhalten: 223 Mal

Re: [Akustisch] Jubiläumsgitarre - Projekt schwarz/weiß

#3

Beitrag von Poldi » 14.01.2019, 19:15

Du gibst ja richtig Gas.
Bin da echt mal Gespannt. (clap3)

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1738
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: [Akustisch] Jubiläumsgitarre - Projekt schwarz/weiß

#4

Beitrag von penfield » 14.01.2019, 19:42

Poldi hat geschrieben:
14.01.2019, 19:15
Bin da echt mal Gespannt. (clap3)
Ditto!
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar und jetzt noch der Semmelblonden JMs eingeschoben...

Benutzeravatar
Sven2
Ober-Fräser
Beiträge: 652
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: [Akustisch] Jubiläumsgitarre - Projekt schwarz/weiß

#5

Beitrag von Sven2 » 14.01.2019, 20:25

Ja, ja. Die Prominenz steigt etwas später in den Wettbewerb ein, um den anderen etwas Vorsprung zu geben.
;-)

Ich freu mich über Deine Teilnahme sehr und bin gespannt darauf, was du aus dem Holz zaubern wirst!

Sven

Gitarren bauen ist wie Kartoffelchips essen:
Man kann einfach nicht nur einen nehmen.

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1451
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Akustisch] Jubiläumsgitarre - Projekt schwarz/weiß

#6

Beitrag von jhg » 14.01.2019, 21:44

Sven2 hat geschrieben:
14.01.2019, 20:25
Ja, ja. Die Prominenz steigt etwas später in den Wettbewerb ein, um den anderen etwas Vorsprung zu geben.
;-)
Genau so isses :D :D :D
Nein, ich hatte mir überlegt ob ich mit Nr. 22 und 23 am Wettbewerb teilnehme. Aber die hatte ich schon angefangen bevor der Wettbewerb startete. Nr. 24 war nur mal so ein Spaß/Zwischendurchprojekt (jetzt in der Galerie). Deshalb die Idee mit der Jubiläumsgitarre. Ich habe vor ziemlich genau 15 Jahren angefangen mit dem Gitarrenbau. Damals aus Baumarktholz und Resten eine erste Gitarre, auf die ich richtig stolz war, weil sie überhaupt funktioniert hat.
Ich hätte niemals gedacht, dass ich so weit kommen würde. Zwischendurch gab es eine echte Flaute, weil man Frau sehr krank geworden ist. Seit 5 Jahren kämpfen wir uns so langsam wieder in die Normalität zurück. Jetzt kommt auch wieder der Spaß am Gitarrenbau.
Dass ich neben meinem Beruf die Zeit und überhaupt die Möglichkeit zu diesem Hobby habe ist Gnade und ein Privileg. Habe ich am Anfang noch mit dem Bauen grundsätztlich zu kämpfen gehabt, kommt mehr und mehr der Ehrgeiz zur Perfektion. Ich ärgere mich tierisch über die vielen Klenigkeiten, die beim Bau letztendlich immer schief gehen. Vielleicht gelingt es mir mit Nr. 25 diesem Streben noch mal so ein bisschen die Krone aufzusetzen.
Aber bitte - ich sehe mir auch immer wieder ganz bescheiden und ehrfürchtig an, was andere hier im Forum produzieren (manchmal natürlich auch mit dem Blick eines erfahrenen Hobbygitarrenbauers mit dem Hintergedanken: das geht mit der Zeit auch besser ;) ). Danke euch allen, für diese tolle Plattform!

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1451
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Akustisch] Jubiläumsgitarre - Projekt schwarz/weiß

#7

Beitrag von jhg » 15.01.2019, 18:35

Heute vom Paketdienst bekommen:
Furnier in schwarz und weiß. Ich schneide meine Furnieradern selber. Das hat verschiedene Vorteile. Zum einen ist es natürlich etwas günstiger (bislang konnte ich immer noch von meinen Altbeständen meines damaligen Schreiners leben) und zum anderen habe ich das Furnier dann unverleimt. Ich finde das kann man bei dem Deckenbinding besser verleimen. Rosetten gehen eigentlich auch nur so und von daher ist jetzt mal wieder ein wenig Material da.
Meine Quelle: https://www.metz-furniere.de/shop/index.php?mode=0&L=de
Unkompliziert und eben auch in Kleinmengen lieferbar - vor allem auch in größeren Längen. Sonst bekommt man bei immer nur so Din A4 große Stücke. Und sie haben eingefärbtes Furnier. Schnell und unkompliziert - eine echte Empfehlung.

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1451
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Akustisch] Jubiläumsgitarre - Projekt schwarz/weiß

#8

Beitrag von jhg » 21.01.2019, 23:36

Ein wenig ging es heute weiter - alles noch mehr oder weniger Vorbereitung. Das Holz für Boden und Decke ist gekommen. Schöner Ostinder und eine Decke aus der Schweiz von Florinett.
Nebenbei noch Leisten für Boden und Decke gesägt und aus dem Furnier Adern geschnitten.

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1451
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Akustisch] Jubiläumsgitarre - Projekt schwarz/weiß

#9

Beitrag von jhg » 24.01.2019, 20:02

Die Gitarre wird deswegen schon allein aufwändig, weil es etliche Furniereinlagen geben wird. Worauf habe ich mich da eingelassen :oops:
Aber soll ja gut aussehen .... (whistle) (whistle)

Benutzeravatar
100WChris
Bodyshaper
Beiträge: 273
Registriert: 24.02.2015, 10:44
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: [Akustisch] Jubiläumsgitarre - Projekt schwarz/weiß

#10

Beitrag von 100WChris » 27.01.2019, 21:16

Sieht mega aus!! Freu mich schon auf die Fortsetzung :D
Grüße
Chris

Benutzeravatar
Sven2
Ober-Fräser
Beiträge: 652
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: [Akustisch] Jubiläumsgitarre - Projekt schwarz/weiß

#11

Beitrag von Sven2 » 27.01.2019, 22:04

jhg hat geschrieben:
21.01.2019, 23:36
[...] und aus dem Furnier Adern geschnitten.
Dazu hätte ich mal ne Frage. Wie schneidest du die Furnierstreifen? Ich bekomme das nie hin, dass die alle die selbe Breite haben.

Sven

Gitarren bauen ist wie Kartoffelchips essen:
Man kann einfach nicht nur einen nehmen.

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1503
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 171 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Akustisch] Jubiläumsgitarre - Projekt schwarz/weiß

#12

Beitrag von zappl » 27.01.2019, 23:23

jhg hat geschrieben:
24.01.2019, 20:02
Aber soll ja gut aussehen .... (whistle) (whistle)
Das tut's auch! (clap3)
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1451
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Akustisch] Jubiläumsgitarre - Projekt schwarz/weiß

#13

Beitrag von jhg » 27.01.2019, 23:40

Sven2 hat geschrieben:
27.01.2019, 22:04
jhg hat geschrieben:
21.01.2019, 23:36
[...] und aus dem Furnier Adern geschnitten.
Dazu hätte ich mal ne Frage. Wie schneidest du die Furnierstreifen? Ich bekomme das nie hin, dass die alle die selbe Breite haben.

Sven
Ich hab sowas in der Art:
https://shop.rall-online.net/Gitarrenba ... rschneider

Früher hab ich damit auch mehrere Adern gleichzeitig geschnitten - das geht, manchmal aber nicht gut.
Jetzt hab ich einen Schneider mit nur einer Klinge. Dazu hab ich einen kleinen Anschlag gebaut, der das Brett an dem ich entlangschiebe immer mit dem gleichen Abstand verschiebt.
Wenn gewünscht, kann ich da noch mal ein paar Fotos machen.

Benutzeravatar
Sven2
Ober-Fräser
Beiträge: 652
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: [Akustisch] Jubiläumsgitarre - Projekt schwarz/weiß

#14

Beitrag von Sven2 » 28.01.2019, 01:35

jhg hat geschrieben:
27.01.2019, 23:40
Ich hab sowas in der Art:
https://shop.rall-online.net/Gitarrenba ... rschneider

Früher hab ich damit auch mehrere Adern gleichzeitig geschnitten - das geht, manchmal aber nicht gut.
Jetzt hab ich einen Schneider mit nur einer Klinge. Dazu hab ich einen kleinen Anschlag gebaut, der das Brett an dem ich entlangschiebe immer mit dem gleichen Abstand verschiebt.
Wenn gewünscht, kann ich da noch mal ein paar Fotos machen.
Ja, bitte. Das würde ich mir gerne mal ansehen.

Sven

Gitarren bauen ist wie Kartoffelchips essen:
Man kann einfach nicht nur einen nehmen.

konsaw
Neues Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: [Akustisch] Jubiläumsgitarre - Projekt schwarz/weiß

#15

Beitrag von konsaw » 29.01.2019, 10:59

Sven2 hat geschrieben:
28.01.2019, 01:35
jhg hat geschrieben:
27.01.2019, 23:40
Ich hab sowas in der Art:
https://shop.rall-online.net/Gitarrenba ... rschneider

Früher hab ich damit auch mehrere Adern gleichzeitig geschnitten - das geht, manchmal aber nicht gut.
Jetzt hab ich einen Schneider mit nur einer Klinge. Dazu hab ich einen kleinen Anschlag gebaut, der das Brett an dem ich entlangschiebe immer mit dem gleichen Abstand verschiebt.
Wenn gewünscht, kann ich da noch mal ein paar Fotos machen.
Ja, bitte. Das würde ich mir gerne mal ansehen.

Sven

Mich würde das auch interessieren
Gruß, Sawas

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1451
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Akustisch] Jubiläumsgitarre - Projekt schwarz/weiß

#16

Beitrag von jhg » 29.01.2019, 22:06

So, an alle Interessenten zum Thema Furnieradern. Hier mein Tutorial - falls jemand bessere Ideen hat, kann er sich gerne anhängen!

https://www.gitarrebassbau.de/viewtopic.php?f=29&t=8202

konsaw
Neues Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 06.12.2017, 13:26
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: [Akustisch] Jubiläumsgitarre - Projekt schwarz/weiß

#17

Beitrag von konsaw » 30.01.2019, 10:13

jhg hat geschrieben:
15.01.2019, 18:35
Meine Quelle: https://www.metz-furniere.de/shop/index.php?mode=0&L=de
Unkompliziert und eben auch in Kleinmengen lieferbar - vor allem auch in größeren Längen. Sonst bekommt man bei immer nur so Din A4 große Stücke. Und sie haben eingefärbtes Furnier. Schnell und unkompliziert - eine echte Empfehlung.
Ist das schwarze furnier das "Pappel"?
https://www.metz-furniere.de/shop/detai ... =2427&L=de

Welches Furnier art nimmst du für das helle? Ahorn?
Gruß, Sawas

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1451
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Akustisch] Jubiläumsgitarre - Projekt schwarz/weiß

#18

Beitrag von jhg » 05.02.2019, 22:15

Ein bisschen ging es weiter.
Der Boden ist beleistet und die Leisten fertig geschnitzt.
Die Rosette - ja so ein Thema. Ich hab ein paar Versuche gemacht, die mir aber nicht gefallen haben bzw. die Ergebnisse waren unbefriedigend. Also bleibe ich lieber bei meinem normalen Modell, bevor ich die Decke versaue.
Wenn man genau schaut, dann gibt es leider ein paar kleine Ausrisse - man kann nicht alles haben .....

Antworten

Zurück zu „Kategorie Akustische Saiteninstrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste