200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

Amp / Effektgeräte selbst bauen oder reparieren
Benutzeravatar
12stringbassman
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5037
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#276

Beitrag von 12stringbassman » 02.01.2018, 17:40

Deswegen schrieb ich "zwischen Pre-Ämp und Impedanzwandler".
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4480
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#277

Beitrag von Haddock » 02.01.2018, 18:05

Hallo,

Danke Matthias! Du meinst diesen hier , richtig? Das würde bedeuten, ich muss den unmittelbar nach dem Preamp und vor dem Mastervolume und Impendanzwandler einbauen, richtig? Dann bestell ich den mal....

Gruss
Urs

Benutzeravatar
12stringbassman
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5037
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#278

Beitrag von 12stringbassman » 02.01.2018, 18:42

Es wäre allerdings interessant, wieviel Pegel dein Preamp maximal abgibt. Wobei wir wieder beim Thema Sinusgenerator und Oszilloskop wären (whistle)
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10225
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 283 Mal
Danksagung erhalten: 442 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#279

Beitrag von capricky » 02.01.2018, 19:18

12stringbassman hat geschrieben:
02.01.2018, 18:42
Es wäre allerdings interessant, wieviel Pegel dein Preamp maximal abgibt. Wobei wir wieder beim Thema Sinusgenerator und Oszilloskop wären (whistle)
Ich versuche es mal anders... 8)
Urs, Du glaubst gar nicht, wie wichtig (dekorativ) so ein Oszi in der Werkstatt aussieht. Von dem Teil geht so eine Magie aus, dass deine Kunden vor Ehrfurcht erschauern und leiser sprechen werden. Es (er) ist ein sichtbares Zeichen von Macht, du bist der Herr über die Elektronen.
Mehr als brauchbare Geräte gibt es bereits unter 100€ in der eBucht. Hameg ist meine Empfehlung. Wenn Du genügend Platz hast, nimm ein Röhrengerät.
Dazu noch einen Funktionsgenerator mit Sinus, Dreieck und Rechteck - alles wird gut

capricky

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5158
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#280

Beitrag von bea » 02.01.2018, 19:53

Mir fällt noch was ein: ein Röhrenpreamp, mit einer ECC82 oder vielleicht auch einer ECC81. Ganz normal in Katodenbasisschaltung.

Beide sind im Ausgang ziemlich niederohmig. Vor allem die ECC82 mit ihren weniger als 10 kOhm Ausgangswiderstand dürfte auch einfach so die Endstufe direkt ansteuern können.
Beide Trioden parallel geschaltet halbiert den Ausgangswiderstand noch einmal. Das dann als Anodenfolger aufgebaut - also dem röhrigen Analog zum am invertierenden Eingang ausgesteuerten OpAmp - und auf eine Verstärkung von 3-4 eingestellt kann wie beim Opamp eine hinreichend große Eingangsimpedanz haben, und das bei einer sehr geringen Ausgangsimpedanz.
(Kurzer Überschlag für die ECC81: 6-fache Verstärkung bei gegenüber der ECC82 doppeltem Ausgangswiderstand - das dürfte sogar noch besser gehen...)

Der Bauteilaufwand ist gering, zusätzlich zur gewohnten Beschaltung einer Triode die beiden Widerstände, die man von der Gegenkopplung eines OpAmps her kennt, und die genau die gleich Funktion wie dort haben.

Das Ding ersetzt dann den Buffer; man kann es als Buffer mit einem bisserl Verstärkung auffassen.


Und ja, sowas wie ein Hameg 205-3 ist eine saucoole Kiste und tausendmal schicker als so eine moderne China-Kiste (und auch angenehmer zu bedienen; sobald ich mehr Platz habe, werde ich mir wieder eines besorgen). Dazu noch ein einfacher Funktionsgenerator. In der Summe wird man für die Ausstattung etwa 200 € einkalkulieren müssen - alles in allem, incl Tastköpfen.
Der Nachteil: man wünscht sich ganz schnell einen permanent eingerichteten Arbeitsplatz für Elektronik-Arbeiten, weil das ständige Auf und Abbauen oft mehr Zeit kostet als viele kleinere Arbeiten.
LG

Beate

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4480
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#281

Beitrag von Haddock » 03.01.2018, 17:50

Guten Abend,
capricky hat geschrieben:
02.01.2018, 19:18
12stringbassman hat geschrieben:
02.01.2018, 18:42
Es wäre allerdings interessant, wieviel Pegel dein Preamp maximal abgibt. Wobei wir wieder beim Thema Sinusgenerator und Oszilloskop wären (whistle)
Ich versuche es mal anders... 8)
Urs, Du glaubst gar nicht, wie wichtig (dekorativ) so ein Oszi in der Werkstatt aussieht. Von dem Teil geht so eine Magie aus, dass deine Kunden vor Ehrfurcht erschauern und leiser sprechen werden. Es (er) ist ein sichtbares Zeichen von Macht, du bist der Herr über die Elektronen.
Mehr als brauchbare Geräte gibt es bereits unter 100€ in der eBucht. Hameg ist meine Empfehlung. Wenn Du genügend Platz hast, nimm ein Röhrengerät.
Dazu noch einen Funktionsgenerator mit Sinus, Dreieck und Rechteck - alles wird gut

capricky
Okay, ich hab verstanden :D ! Falls ich den Amp nochmals mit Röhrenendstufe bauen werde, dann werde ich mir als erstes ein Oszilloskop und Funktionsgenerator zulegen, Versprochen Leute! Wenn es irgenwie möglich ist, würde ich diesen Amp jetzt gerne ohne fertig bauen, das Budget ist ja sowiso schon massiv überzogen hier. Falls es aber gar nicht weiter gehen sollte, schau ich mal was meine Regierung zu einer Budgegt Anpassung meint, (was nicht einfach wird :roll: ). Ist das Okay für Euch?

Gruss
Urs

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5158
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#282

Beitrag von bea » 03.01.2018, 18:15

Die Ausstattung brauchst Du nicht nur für zum Röhrenbasteln. Sie ist auch für alles andere in Sachen Elektronik hilfreich. Zum Bleistift Resonanzfrequenzen von Pickups messen. Aktivelektroniken für Deine Gitarrenkunstwerke entwickeln. Das ist eine Investition in Deine berufliche Weiterentwicklung!

Stell Dir einfach mal vor, in einer Deiner Gitarren würde ein Röhrenbuffer arbeiten. Geht ganz ungefährlich mit einer ECC82, extern zugeführten 12 V für die Heizung und ein oder zwei 9-V-Batterien, um aus den 12V 21V bzw 30 V "Hoch-"spannung zu zaubern. Die Batterien würden viel weniger belastet als in einem Halbleiter-Buffer, weil die Röhren bei diesen Spannungen nur ganz wenig Strom brauchen.
LG

Beate

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4480
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#283

Beitrag von Haddock » 03.01.2018, 19:55

Guten Abend,

also.......dann machen wir mal Nägel mit Köpfen! Auf was muss ich beim Kauf eines Oszilloskop achten? Wär das zum Beispiel ein gutes?

Mit dem Kauf ist es dann ja noch nicht getan. Ich brauch dann auch noch einen Kurs von Euch! :badgrin:

Gruss
Urs

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5158
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#284

Beitrag von bea » 03.01.2018, 21:04

Das kannte ich bisher noch nicht. Gurgeln brachte Hinweise auf die Bandbreite - entweder 15 oder 20 MHz. Ersteres würde "eher einfach" bedeuten. Aber für die bisher skizzierten Meßaufgaben ist das Schnuppe. Das geht mit dem Teil locker. Auch wenn es von Anfang der 70er ist.

Sind die Tastköpfe mit dabei? Und ein Handbuch?
LG

Beate

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10225
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 283 Mal
Danksagung erhalten: 442 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#285

Beitrag von capricky » 03.01.2018, 21:41

bea hat geschrieben:
03.01.2018, 18:15


Stell Dir einfach mal vor, in einer Deiner Gitarren würde ein Röhrenbuffer arbeiten. Geht ganz ungefährlich mit einer ECC82, extern zugeführten 12 V für die Heizung und ein oder zwei 9-V-Batterien, um aus den 12V 21V bzw 30 V "Hoch-"spannung zu zaubern. Die Batterien würden viel weniger belastet als in einem Halbleiter-Buffer, weil die Röhren bei diesen Spannungen nur ganz wenig Strom brauchen.
?
bea hat geschrieben:
03.01.2018, 21:04
Das kannte ich bisher noch nicht. Gurgeln brachte Hinweise auf die Bandbreite - entweder 15 oder 20 MHz. Ersteres würde "eher einfach" bedeuten. Aber für die bisher skizzierten Meßaufgaben ist das Schnuppe. Das geht mit dem Teil locker. Auch wenn es von Anfang der 70er ist.

Sind die Tastköpfe mit dabei? Und ein Handbuch?
?

(think)

capricky

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4480
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#286

Beitrag von Haddock » 03.01.2018, 21:50

Guten Abend,

Tastköpfe sind dabei, manual nicht.

Das hab ich gerade auch noch entdeckt.

Währe es nicht sinnvoller ein neues zu kaufen, da wüsste man ob es auch richtig funktioniert...?

Gruss
Urs

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5158
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#287

Beitrag von bea » 04.01.2018, 00:21

@ capricky:

zweites ?

meine Antwort bezog sich auf Urs' Frage zu dem älteren Oszi. Urs war das offenbar klar.
@Urs: Oszis können ziemlich alt werden. Meines, ein Hameg 203-5, war wohl ca. 10 Jahre jünger als das Leader. Auch ein altes Schätzchen - aber bei dem da bekomme ich feuchte Augen: https://www.ricardo.ch/kaufen/buero-und ... 962657304/

Die Leader-Geräte sind vermutlich als solche in Ordnung. Das von Dir zuerst gezeigte war das leistungsschwächste. Wenn es ok ist, ist es völlig ausreichend. Wie bei allem alten Kram: kann noch ewig halten oder aber morgen kaputt sein. Genau wie neue China-Geräte auch.
Diese alte China-Kiste dürfte ebenfalls ok sein: https://www.ricardo.ch/kaufen/buero-und ... 962842844/. Und Selbstabholung ist gar nicht mal so verkehrt.


Neue Oszilloskope kosten so ab 350-400€, können mehr als mein Hameg oder das Leader, haben einen nicht immer leisen Lüfter und sind dank Rechnersteuerung nicht ganz so eindeutig zu bedienen wie die alten Geräte (sprich, manchmal wundert man sich...). Und sie sind lange nicht so stylisch.

erstes ?

Ich hatte mal die zugegebenermaßen ziemlich schräge Idee, eine Aktivelektronik für ein Instrument mit einer Röhre zu bauen, und zwar mit nicht allzu hohen Spannungen.
Jetzt kann man leider von außen nur die Heizung versorgen, und zwar tunlichst durch Gleichstrom über ein handelsübliches Mikrofonkabel und sowas wie eine Phantomspeisung. Die Anodenpannung muss man dann mit einer oder mehreren Batterien erzeugen oder durch Addition mit der Heizspannung gewinnen. Nach meiner Erfahrung gibt es ab ca. 20 V brauchbare Ergebnisse. Die Batterien werden dabei wesentlich weniger belastet als das bei handelsüblichen Aktivelektroniken der Fall ist.
LG

Beate

Benutzeravatar
elektrojohn
Ober-Fräser
Beiträge: 935
Registriert: 24.04.2010, 18:44
Wohnort: Seeheim-Jugenheim
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#288

Beitrag von elektrojohn » 04.01.2018, 10:03

Du solltest das Oszi zumindest mal anschauen und ausprobieren können.
Alte Oszilloskope können sehr lange wunderbar funktionieren.
Wenn sie in die Jahre kommen, können allerdings die vielen mechanischen Schalter, Relais usw. zu einem Problem werden, das den "Spaß" bzw. die Arbeit mit dem Gerät, sagen wir mal erschweren...

Es hängt also vom Einzelfall ab.

Gruß
Christian

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4480
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#289

Beitrag von Haddock » 05.01.2018, 16:22

Hallo,

der FX Loop Bausatz ist angekommen. Eine Frage zum Einbau:Der Loop hat einen high und low Eingang. Welchen soll ich anschliessen?
tt-fxlooplnd150.pdf
(1.01 MiB) 44-mal heruntergeladen
Gruss
Urs

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10225
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 283 Mal
Danksagung erhalten: 442 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#290

Beitrag von capricky » 05.01.2018, 16:33

Haddock hat geschrieben:
05.01.2018, 16:22
Hallo,

der FX Loop Bausatz ist angekommen. Eine Frage zum Einbau:Der Loop hat einen high und low Eingang. Welchen soll ich anschliessen?
Input B!

capricky

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4480
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#291

Beitrag von Haddock » 05.01.2018, 19:30

Guten Abend,
der Amp läuft!!!! Laut und laut und laut und super und laut und mega und absolut Hammermässig! Ich bin überglücklich und bring das lachen kaum mehr aus meinem Gesicht :D . Der Tip mit dem FX Loop, von Matthias, war des Rätsels Lösung. Herzlichen Dank an alle die mir hier geholfen haben, Ihr seit Spitze! (clap3) (clap3) (clap3)

Morgen wird noch alles schön mit Kabelbinder fest gezurrt und der Amp bekommt sein Gehäuse, dann gibt es auch Bilder. Danach beginne ich sofort mit der Planung des Vollröhren Top's..........................................................HA! Späschen, keine Angst Leute, so schnell möchte ich Euch und auch mir einen solchen Thread nicht mehr antun ;) :D

Herzlichen Dank nochmals für Eure Unterstützung (clap3)

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1005
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#292

Beitrag von Drifter » 05.01.2018, 20:01

Yeehaw!

Grad bei Dir freut es mich, dass das gut ausgegangen ist!

Viel Spaß damit!

lG

Norbert

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6701
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 274 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#293

Beitrag von Poldi » 05.01.2018, 20:19

Super.

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5158
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#294

Beitrag von bea » 05.01.2018, 20:55

Fein. Den Oskar wirst Du langfristig aber wohl schon brauchen. Und die Klampfe mit der schicken Röhre als Aktivelektronik brauchst Du sicher irgendwann mal als Messe-Hingucker.
LG

Beate

Benutzeravatar
12stringbassman
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5037
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#295

Beitrag von 12stringbassman » 05.01.2018, 21:17

Servus Urs,

das freut mich, dass Du Dich freust! Und dass ich helfen konnte.
Viel Spaß mit dem Ämp!

Grüße
Matthias
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10225
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 283 Mal
Danksagung erhalten: 442 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#296

Beitrag von capricky » 05.01.2018, 21:25

Kann der Typ überhaupt wat alleene? Habbick hier noch nich jesehn! :D

Spitze, ick freu mir wie'n Schneekönich!!!!

Ohne den Matthias wären wir hier alle janz schön anjeschixxen, wenichstens eena der uffpasst! (clap3)

capricky 8)

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4480
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#297

Beitrag von Haddock » 06.01.2018, 14:46

Guten Tag,
bea hat geschrieben:
05.01.2018, 20:55
Fein. Den Oskar wirst Du langfristig aber wohl schon brauchen. Und die Klampfe mit der schicken Röhre als Aktivelektronik brauchst Du sicher irgendwann mal als Messe-Hingucker.
Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, versprochen Bea!
capricky hat geschrieben:
05.01.2018, 21:25
Kann der Typ überhaupt wat alleene? Habbick hier noch nich jesehn! :D
Ähmmm...nein, kann ich nicht.... :( und genau deshalb bin ich ja im besten Forum der Welt :D

Er läuft immer noch :D Einzig die Spannungsversorgung auf dem Chassis muss abgeschirmt werden. Die streut ordentlich ein, wenn ich mit der Gitarre zu nahe am Amp bin. Das werde ich mit einem Metallkistchen aus Grosmutters Zeiten machen, oder ein Holzkistchen mit 0,7mm Alu ausgekleidet. An sonsten bin ich absolut glücklich. Nun die Bilder, zuerst ohne Gehäuse...
...und mit Gehäuse.
Eingebautes Noise Gate, ISP Decimator Clone, mit Spannungsversorgung direkt vom Amp...
Soundfiles gibt es sobald ich Zeit habe, falls Bedarf da ist.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1929
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#298

Beitrag von thoto » 06.01.2018, 15:58

Klasse, dass der jetzt läuft!

Aber ich habe ehrlich gesagt nicht verstanden, worin das Problem lag und wie der FX-Loop es löst. Also, falls noch jemand mit Ahnung Lust hat, mir zu erleuchten...
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4480
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#299

Beitrag von Haddock » 06.01.2018, 18:01

Hallo,
thoto hat geschrieben:
06.01.2018, 15:58
Aber ich habe ehrlich gesagt nicht verstanden, worin das Problem lag und wie der FX-Loop es löst. Also, falls noch jemand mit Ahnung Lust hat, mir zu erleuchten...
Der Ausgangspegel vom Preamp war zu niedrig für die Endstufe, die braucht ca. 1,6V, also konnte die gar nicht voll aussteuern. Der FX Loop hat den Ausgangspegel angehoben und nun bekommt die Endstufe genug Spannung um ihre Leistung zu bringen.
Mit der alten Endstufe ging das ohne FX Loop, weil die nur 0,5V brauchte.

Sola, heute Nachmittag hab ich noch ein Alukistchen für die Abschirmung der Spannungsversorgung gemacht...
...gewinnt kein schönheits Wettbewerb, aber hilft! Nun hab ich festgestellt, dass die Ringkerntrafos genauso Einstreuen :shock: , also gibt es am Montag nochmals ein Kistchen zu machen :D

Gruss
Urs

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10225
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 283 Mal
Danksagung erhalten: 442 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#300

Beitrag von capricky » 06.01.2018, 18:12

thoto hat geschrieben:
06.01.2018, 15:58
Klasse, dass der jetzt läuft!

Aber ich habe ehrlich gesagt nicht verstanden, worin das Problem lag und wie der FX-Loop es löst. Also, falls noch jemand mit Ahnung Lust hat, mir zu erleuchten...
Der FX Loop löste zwei Probleme an Haddocks Amp:
1.) einen FX loop wollter er sowieso haben und
2.) brachte der FX loop, die zusätzliche Verstärkung, die dem Preamp zur Vollaussteuerung der Endstufe fehlte.

capricky

edit: hmmm, wurde mir beim posten gar nicht angezeigt, dass Urs zeitnah auch geschrieben hatte... egal ich lass meinen Senf jetzt stehen..

Antworten

Zurück zu „Amp-/Effektgerätebau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast