Thyris

Das Board für eure Bauberichte!

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Antworten
Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1265
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Thyris

#1

Beitrag von thoto » 11.05.2017, 16:16

Hi Leute,

ich will endich wieder was bauen. Das letzte Mal ist viel zu lange her.
Ich habe vor einiger Zeit (müsste schon über ein Jahr her sein) damit begonnen, eine wage Idee auf Papier zu malen und dann nach Inkscape und Blender zu übertragen.

Der Korpus wird aus Mahagoni (Fensterrahmen) bestehen, der schwarz oder rot/schwarz gebeitzt wird.
Das Top ist Ahorn und soll ebenfalls farbig gebeitzt werden.
Der Hals ist ebenfalls aus Ahorn, Headstock geschäftet/gewinkelt.

Als Griffbrett würde ich gerne ein Zwetschgenholz verwenden und dieses irgendwie abdunkeln. Wie könnte das am besten gehen? (think)
Alternativ stelle ich mir auch hier dunkle Beize mit anschließender Lackierung vor...

Die Skizze zeigt die Grundform:
Kontur
Kontur
Eine erste Version der modellierten Gitarre könnte so aussehen (Beleuchtung und Texturen sind noch nicht optimal):
Erstes 3D-Modell
Erstes 3D-Modell
Ich bin eigentlich schon einigermaßen zufrieden, aber ich wollte euch mal fragen, ob ihr noch Anregungen für mich hättet, die das Design verbessern. Oder Farbvorschläge.

Ansonsten hoffe ich, innerhalb der nächsten Wochen damit anfangen zu können und den Bauthread zu füllen. :D
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4018
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Thyris

#2

Beitrag von bea » 11.05.2017, 16:31

Wenn Du schon das Griffbrett abdunkeln willst, wieso nimmst Du dann nicht Birne oder Apfel? Sollte genauso gut gehen, vielleicht sogar besser zu färben und könnte billiger sein.

Es gibt da so ne Methode mit einem Sud aus Essig und Stahlwolle, soll aber nicht allzu tief einziehen. Bei Nachbars gibt es recht umfangreiche Diskussionen dazu, und auch reale Erfahrung.

Die Form gefällt mir übrigens gut - aber s ganz stimmig finde ich die Kopfplatte nicht.
LG

Beate

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4017
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thyris

#3

Beitrag von Haddock » 11.05.2017, 17:57

Hallo,

schön das Du wieder was Baust :D

Die Cutways gefallen mir schonmal gut. Was mich etwas stört, ist das Hinterteil. Er ist im Verhältnis zu den Cutways zu schmal für mich. Die Kopfplatte find ich gar nicht so schlecht.....ausser, dass sie etwas zu sehr meiner Ähnelt.

Freue mich schon auf den Thread.

Gruss
Urs

Jenser
Halsbauer
Beiträge: 431
Registriert: 12.01.2016, 13:03
Wohnort: Gerlingen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Thyris

#4

Beitrag von Jenser » 11.05.2017, 18:15

Haddock hat geschrieben:
11.05.2017, 17:57
Hallo,

schön das Du wieder was Baust :D

Die Cutways gefallen mir schonmal gut. Was mich etwas stört, ist das Hinterteil. Er ist im Verhältnis zu den Cutways zu schmal für mich. Die Kopfplatte find ich gar nicht so schlecht.....ausser, dass sie etwas zu sehr meiner Ähnelt.

Freue mich schon auf den Thread.

Gruss
Urs
+1

Auf jeden Fall noch mal das Hinterteil bearbeiten, ansonsten klasse Entwurf. Kopfplatte finde ich auch gelungen.
Grüßle Jens


Dumm ist der, der dummes tut...

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4018
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Thyris

#5

Beitrag von bea » 11.05.2017, 18:43

Haddock hat geschrieben:
11.05.2017, 17:57
....ausser, dass sie etwas zu sehr meiner Ähnelt.
Da dürfte es aber wohl noch genügend andere geben?
LG

Beate

Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 1911
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thyris

#6

Beitrag von MiLe » 11.05.2017, 18:54

Hi Thoto,

hau rein!!
Wenns meine würde: Knickstelle am Hinterteil links etwas runter auf Höhe der rechten. Ist aber reine Geschmackssache (whistle)
Sind die recht scharfen Knicke außen kurz unter den Hornspitzen beabsichtigt? Und unter der linken Knickstelle ist noch ein Schlenker, nicht, dass die CAD-Fräse Dir nach der Zeichnung 'ne Macke reinfräst )
Uns die Zeichnung enthält einen unverzeihlichen Fehler: Der Sattel ist nicht kompensiert :lol:
3+3-Headstocks passen finde ich mehr zu single-cut-ähnlichen Gebilden nicht so zur stratigen Richtung. Aber in diesem Fall finde ich's gut, die Form ist ja auch eigenständig genug.
Beste Grüße

Michael

Jackhammer
Ober-Fräser
Beiträge: 642
Registriert: 05.06.2015, 08:41
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Thyris

#7

Beitrag von Jackhammer » 11.05.2017, 19:59

Haddock hat geschrieben:
11.05.2017, 17:57
.....ausser, dass sie etwas zu sehr meiner Ähnelt.

Du kannst stolz sein, Thoto ist nicht so blöd um schlechte Ideen zu klauen ;)

(Thorsten, das war nur ironisch gemeint :) )
Viele Grüße
Yuriy

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1265
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thyris

#8

Beitrag von thoto » 11.05.2017, 21:19

Danke für die Antworten! :D
bea hat geschrieben:
11.05.2017, 16:31
Wenn Du schon das Griffbrett abdunkeln willst, wieso nimmst Du dann nicht Birne oder Apfel? Sollte genauso gut gehen, vielleicht sogar besser zu färben und könnte billiger sein.

Es gibt da so ne Methode mit einem Sud aus Essig und Stahlwolle, soll aber nicht allzu tief einziehen. Bei Nachbars gibt es recht umfangreiche Diskussionen dazu, und auch reale Erfahrung.

Die Form gefällt mir übrigens gut - aber s ganz stimmig finde ich die Kopfplatte nicht.
Apfel und Maserbirne habe ich auch da, aber die sind ebenfalls hell und etwas langweilig bei der Maserung. Ich habe mich für die Zwetschge entschieden, weil die in natura "feuriger" aussieht, aber ich werde vorher auf jeden Fall nochmal alle Hölzer dranhalten. Danke für den Hinweis.

Den Essig-Sud kenne ich auch, hab ich aber noch nicht gemacht. Ein tiefes Einziehen wäre schön, dann könnte ich das Holz einfach polieren ohne zu lackieren. Hmm, nochmal forschen, was es so gibt...oder gleich dunkles Holz nehmen. (think) Bei einer anderen Korpusfarbe könnte man aber auch wieder hellere Holz nehmen, ich schau mal.
Haddock hat geschrieben:
11.05.2017, 17:57
Die Cutways gefallen mir schonmal gut. Was mich etwas stört, ist das Hinterteil. Er ist im Verhältnis zu den Cutways zu schmal für mich. Die Kopfplatte find ich gar nicht so schlecht.....ausser, dass sie etwas zu sehr meiner Ähnelt.
Ups, das stimmt! Da ist wohl was im Unterbewusstsein hängengeblieben (wohl auch spiegelverkehrt). Ich habe noch ein Dutzend anderer Formen gemacht, diese hier gefiel mir am besten. Aber wenn es dich stört, kann ich die auch ändern. Ich will dir da nicht die Idee klauen.

Mit dem Hinterteil gebe ich euch recht, das ist für mich auchnoch etwas, was seltsam aussieht, aber ich wusste bis jetzt nicht, wo ich ansetzen sollte. Also danke für den Breitenhinweis! Das probiere ich morgen mal! :)
MiLe hat geschrieben:
11.05.2017, 18:54
Wenns meine würde: Knickstelle am Hinterteil links etwas runter auf Höhe der rechten. Ist aber reine Geschmackssache (whistle)
Sind die recht scharfen Knicke außen kurz unter den Hornspitzen beabsichtigt? Und unter der linken Knickstelle ist noch ein Schlenker, nicht, dass die CAD-Fräse Dir nach der Zeichnung 'ne Macke reinfräst )
Uns die Zeichnung enthält einen unverzeihlichen Fehler: Der Sattel ist nicht kompensiert :lol:
3+3-Headstocks passen finde ich mehr zu single-cut-ähnlichen Gebilden nicht so zur stratigen Richtung. Aber in diesem Fall finde ich's gut, die Form ist ja auch eigenständig genug.
Das mit den unterschiedlichen Höhen der unteren Knickstellen ist beabsichtigt. Die waren vorher auf gleicher Höhe und sahen "gähn" aus. Ich werde da aber nochmal ran.
Die scharfen Knicke sind beabsichtigt, ja. Rund kann ja jeder. ;)

Was meinst du denn mit "Schlenker unter der linken Knickstelle"?

Eine CAD-Fräse kommt wohl nicht zum Einsatz, ich will ja handwerklche Fähigkeiten aufbauen und nicht mein Budget abbauen. :lol: (Ne, im Ernst, ich liebe Arbeiten ohne Maschinen, aber die groben Sachen und Bohren mache ich dann doch mit Powertools.) ;)

Der Sattel wird selbstverständlich kompensiert, ich beabsichtige, einen einzubauen, der tiefer zum ersten Bund geht (aus einem Stück) und dann kompensiert wird. Zu sehen ist jetzt nur der "normale" Sattel und die Mensurmaße sind mathematische Idealmaße.
Die Kopfplatte ist absichtlich nicht in der gängigen Form von Fender Strat, Ibanez, etc weil ich mich daran langsam sattgesehen habe. Die Grundform ist (man sieht es vielleicht) von PRS abgeschaut und modifiziert. Hier werde ich auch nochmal ranmüssen, denn ich würde gerne die Saitenknicke nach dem Sattel zu den Tunern hin noch reduzieren/flacher machen.
Jackhammer hat geschrieben:
11.05.2017, 19:59
Du kannst stolz sein, Thoto ist nicht so blöd um schlechte Ideen zu klauen ;)

(Thorsten, das war nur ironisch gemeint :) )
Wie jetzt? "Nicht blöd" ist ironisch gemeint? :lol: (ne, ist schon klar! ;) )

Nochmals vielen Dank an euch, das hat mir sehr weitergeholfen. (clap3)
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 1911
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thyris

#9

Beitrag von MiLe » 11.05.2017, 21:24

thoto hat geschrieben:
11.05.2017, 21:19
Was meinst du denn mit "Schlenker unter der linken Knickstelle"?
Ich bin so frei:
den Schlenker meine ich ;)
Beste Grüße

Michael

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1265
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thyris

#10

Beitrag von thoto » 11.05.2017, 21:31

Ah ja, das dürfte ein Grafikartefakt des Exports von SVG nach PNG sein. In der Originalzeichnung ist da ein fließender Übergang.
Vielen Dank für dein wachsames Auge! Sowas übersieht man ja gerne mal.
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 1911
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thyris

#11

Beitrag von MiLe » 11.05.2017, 22:07

Mit dem SVG-Format hatte ich auch schon öfter Probleme, allerdings in Richtung cdr=>svg. Ich weiss nicht, welche Software Du benutzt, aber Inkscape scheint da relativ zuverlässig zu sein und ist kostenlos.
Aber so lange in der Vectordatei alles im grünen Bereich ist ist doch gut, das jpg dient ja nur zur Anschauung?
Beste Grüße

Michael

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5849
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Thyris

#12

Beitrag von Poldi » 12.05.2017, 05:57

Moin Thoto, schön wieder was von Dir zu sehen.
Die Form sieht doch ansprechend aus. Das Hinterteil würde ich allerdings auch etwas verbreitern.
Da machen schon 10mm pro Seite einen etwas gefälligeren Gesamteindruck aus.
Hat Du schon mal überlegt die Vorderseite blau zu beizen, das passt mMn gut zur schwarzen Rückseite.
Wobei das Grün auch nicht schlecht ist wenn die Riegel dann schön schwarz durchkommen.

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1265
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thyris

#13

Beitrag von thoto » 12.05.2017, 11:58

MiLe hat geschrieben:
11.05.2017, 22:07
Aber so lange in der Vectordatei alles im grünen Bereich ist ist doch gut, das jpg dient ja nur zur Anschauung?
Ja, das war nur so für euch. Ausgedruckt wird natürlich die SVG direkt aus Inkscape.
Poldi hat geschrieben:
12.05.2017, 05:57
Moin Thoto, schön wieder was von Dir zu sehen.
Die Form sieht doch ansprechend aus. Das Hinterteil würde ich allerdings auch etwas verbreitern.
Da machen schon 10mm pro Seite einen etwas gefälligeren Gesamteindruck aus.
Hat Du schon mal überlegt die Vorderseite blau zu beizen, das passt mMn gut zur schwarzen Rückseite.
Wobei das Grün auch nicht schlecht ist wenn die Riegel dann schön schwarz durchkommen.
Danke Poldi. :)
Ich werde mal Blau auch probieren. Aber erstmal wird der Hintern breiter gemacht. :D
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1265
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thyris

#14

Beitrag von thoto » 12.05.2017, 12:54

So, ich habe noch ein paar Kopfplatten ausgegraben und in die Zeichnung eingefügt.
Sie unterscheiden sich zum Teil nur minimal, aber signifikant, wie ich finde.

Zusätzlich habe ich das Hinterteil verbreitert, auf jeder Seite so ca. 10mm.
Kopfplatte Version 3
Kopfplatte Version 3
Kopfplatte Version 5
Kopfplatte Version 5
Kopfplatte Version 6
Kopfplatte Version 6
Ich habe da schon einen Favoriten...und ihr?
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Jackhammer
Ober-Fräser
Beiträge: 642
Registriert: 05.06.2015, 08:41
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Thyris

#15

Beitrag von Jackhammer » 12.05.2017, 13:17

Ich musste erstmal zwischen den Bildern in voller Größe hin und her wechseln, um unterschiedliche zu erkennen :)
Also mir gefällt 5 am besten.
Viele Grüße
Yuriy

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4017
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thyris

#16

Beitrag von Haddock » 12.05.2017, 17:32

Guten Abend,
thoto hat geschrieben:
11.05.2017, 21:19
Ups, das stimmt! Da ist wohl was im Unterbewusstsein hängengeblieben (wohl auch spiegelverkehrt). Ich habe noch ein Dutzend anderer Formen gemacht, diese hier gefiel mir am besten. Aber wenn es dich stört, kann ich die auch ändern. Ich will dir da nicht die Idee klauen.
Kein Problem......weiter arbeiten! :D

Version 3

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Magfire
Zargenbieger
Beiträge: 1323
Registriert: 27.09.2011, 22:26
Wohnort: Niedersachsen

Re: Thyris

#17

Beitrag von Magfire » 12.05.2017, 17:35

Moin,

Schönes Projekt! :)

Ich finde eine etwas größeren Korpus auch proportional passender zur Kopfplattengröße!

Zur Zwetschge: Die dunkelt auch gerne ordentlich nach, vielleicht reicht das schon für die gewünschte Optik?

Viele Grüße,
Philip

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5849
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Thyris

#18

Beitrag von Poldi » 12.05.2017, 17:37

Version 3

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1265
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thyris

#19

Beitrag von thoto » 12.05.2017, 21:13

Magfire hat geschrieben:
12.05.2017, 17:35
Moin,

Schönes Projekt! :)

Ich finde eine etwas größeren Korpus auch proportional passender zur Kopfplattengröße!

Zur Zwetschge: Die dunkelt auch gerne ordentlich nach, vielleicht reicht das schon für die gewünschte Optik?

Viele Grüße,
Philip
Danke. :D

Dunkelt die nur in Tageslicht nach? Ich habe das Holz jetzt schon über 1 Jahr hier liegen, aber es ist immer noch hell. Hat aber immer schön in einem Stapel anderer Hölzer luftig gelagert gelegen. Im Keller.

Den Korpus habe ich ja jetzt schon größer gemacht. Meinst du damit, es könnte noch mehr?
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
penfield
Ober-Fräser
Beiträge: 834
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Thyris

#20

Beitrag von penfield » 13.05.2017, 10:06

Schöner Entwurf!
Die Cutaways und Hörner passen gut.
Den Korpus etwas größer vor allem etwas länger zu machen, scheint mir aber eine gute Idee (vielleicht dann auch hinten ein wenig breiter).

Cool Sache!
SGmaster, Peacemaster 3P90,
Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia.
Arbeitet am FrameBird und wieder an Les Paulownia

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1265
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thyris

#21

Beitrag von thoto » 15.05.2017, 12:12

Am Wochenende habe ich tatsächlich ein bisschen was geschafft. (dance a)

Zuerst mal habe ich mir eure Vorschläge zu Herzen genommen, die Zeichnung angepasst und daraus dann ein 1:1-Modell aus Pappe erstellt. Ich finde, da sieht man dann erst so richtig, was herauskommen könnte und außerdem kann man schon mal vorfühlen.

Sieht dann so aus:
Modell aufrecht
Modell aufrecht
Modell liegend
Modell liegend
Den Korpus aus den Mahagoni-Fensterrahmen hatte ich schon über einem Jahr auf Verdacht gefügt und geleimt (und auch, um das Hobeln nicht zu verlernen ;))
Korpusrohling
Korpusrohling
Das Top aus Ahorn wurde ebenfalls gefügt und zusammengeleimt.
Ahorn-Top
Ahorn-Top
Und dann habe ich es sogar noch geschafft, die Halskantel aufzusägen. Dazu noch aus Fensterrahmen die mittige Sperrung für den Hals geformt.
Halskantel und Sperrung aus Mahagoni
Halskantel und Sperrung aus Mahagoni
Ich möchte auch noch weitere Furniere als Sperrung in den Hals einbringen, die konnte ich aber erst heute bestellen.

Ich warte auch noch auf die Acrylplatten für die Schablonen, mal sehen, wann es weitergehen kann.
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4017
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thyris

#22

Beitrag von Haddock » 15.05.2017, 12:41

Hallo Thoto,

jetzt wo ich die 1:1 Schablone sehe, muss ich sagen, dass der obere Cutway/Horn irgend etwas noch nicht ganz stimmig ist. Der Cutway scheint mir etwas zu klein und der Gegenschwung zum Horn, von der Taille aus, empfinde ich nicht ganz passend. Das ist aber nur meine Meinung.

Weiter Arbeiten.... :D

Gruss
Urs

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1286
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Thyris

#23

Beitrag von wasduwolle » 15.05.2017, 12:48

Hi Thoto,
Mein erster Eindruck war dass der Hals zuweit links, nicht mittig sitzt, kann das sein?
Grüsse
Wasduwolle

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1265
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thyris

#24

Beitrag von thoto » 15.05.2017, 14:26

Haddock hat geschrieben:
15.05.2017, 12:41
Hallo Thoto,

jetzt wo ich die 1:1 Schablone sehe, muss ich sagen, dass der obere Cutway/Horn irgend etwas noch nicht ganz stimmig ist. Der Cutway scheint mir etwas zu klein und der Gegenschwung zum Horn, von der Taille aus, empfinde ich nicht ganz passend. Das ist aber nur meine Meinung.

Weiter Arbeiten.... :D

Gruss
Urs
Ich nehme an, du meinst die Stellen der beiden linken Markierungen? Die sind mir durch deine Anmerkung jetzt auf dem Foto auch aufgefallen.
Mir gefällt auch der rechte Cutaway nicht so richtig. Den würde ich näher an den Hals bringen.
Unschöne Stellen
Unschöne Stellen

wasduwolle hat geschrieben:
15.05.2017, 12:48
Hi Thoto,
Mein erster Eindruck war dass der Hals zuweit links, nicht mittig sitzt, kann das sein?
Grüsse
Wasduwolle
Verdammt, du hast recht! Der Hals sitzt 5mm zu weit links. Habe das schon in meiner Zeichung angepasst. Vielen Dank!
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4017
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thyris

#25

Beitrag von Haddock » 15.05.2017, 14:43

Hallo Thoto,
thoto hat geschrieben:
15.05.2017, 14:26

Ich nehme an, du meinst die Stellen der beiden linken Markierungen? Die sind mir durch deine Anmerkung jetzt auf dem Foto auch aufgefallen.
genau und dieser Gegeschwung hier...
...der ist auf der unteren Seite viel eleganter gelöst.

Gruss
Urs

Antworten

Zurück zu „Bauthreads E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste