{004} [Elektrisch] Madl Fastback

Moderator: jhg

Benutzeravatar
atomicxmario
Bodyshaper
Beiträge: 247
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: {004} [Elektrisch] Madl Fastback

#26

Beitrag von atomicxmario » 07.06.2020, 14:16

Danke @alle!

@Falk: iPhone mit Werbegeschenk-Fishey-Vorsatzlinse
@Sven: der Raum ist etwa 4 x 3 Meter... also ca. 12qm...

Schönen Sonntag euch!
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

triple-U
Holzkäufer
Beiträge: 113
Registriert: 29.02.2020, 23:15
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: {004} [Elektrisch] Madl Fastback

#27

Beitrag von triple-U » 08.06.2020, 11:00

Sieht gut und durchdacht aus - Gut gemacht!
Bei mir werden im Herbst die alten Heizöltanks ersatzlos ausgebaut, da hätte ich dann einen kleinen separaten Raum mit 9 m².
Jetzt muss ich mich entscheiden - Werkraum oder Proberaum? Ich glaube, ich habe gerade ein Luxusproblem.

Liebe Grüße
Uli
Liebe Grüße - und bleibt gesund!
Uli

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5655
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 227 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: {004} [Elektrisch] Madl Fastback

#28

Beitrag von Simon » 08.06.2020, 11:14

Habe gerade erst nach viel zu langer Zeit Werkstatt umgebaut und neu strukturiert, ich kenn das Gefühl!! Dann hau rein! bin gespannt!

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1774
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 343 Mal
Danksagung erhalten: 275 Mal

Re: {004} [Elektrisch] Madl Fastback

#29

Beitrag von Drifter » 08.06.2020, 12:08

Werkstättenstrukturierung...

das hab ich Gott sei Dank schon größtenteils hinter mir, im Spital sind mir aber noch ein paar Ideen gekommen.

Also: weitermachen!

lG

Norbert

Benutzeravatar
atomicxmario
Bodyshaper
Beiträge: 247
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: {004} [Elektrisch] Madl Fastback

#30

Beitrag von atomicxmario » 21.09.2020, 10:13

Hallo Leute!

Bis jetzt habe ich mich ja erfolgreich vor dem Wettbewerb gedrückt. Mit Werkstattumbau... Erstlingswerk-Restauration und Reisegitarre fertigmachen... aber jetzt gehts hier weiter... bei der Reisegitarre trocknet gerade der Lack und ich hab mich jetzt mal wieder ernsthaft mit dem Wettbewerbs-Projekt beschäftigt.

https://youtu.be/jQOndb4-PXU


Den Body-Blank aus alten Treppenstufen (irgendein Mahagoni) hatte ich bereits vor dem Werkstattumbau zusammengeklebt.
Die Stufen sind mit einer Nut-Feder gefügt, welche ich erstmal wegsägen musste... ich habe dann aus drei passenden Teilen einen Body-Blank für 2 Gitarren zusammenbekommen... das war aber eine ganz schöne Sägearbeit...

Zunächst mal Klebereste der abartig hässlichen Treppen-Teppich-Auflagen mit der Heißluftpistole entfernt... was für eine Sauarbeit...
1.jpg
Dann gesägt und passende Stücke zusammengesucht... und markiert...
2.jpg
...gehobelt...
3.jpg
...passt...
4.jpg
also alles zusammenpappen...
https://youtu.be/Mwl2n8ekK-0

und mal rumprobieren wie ich die Bodys, draufbekomme...

Und die exakte Mitte des mittleren Teils gekennzeichnet... die Leimfuge soll beim Instrument auch genau auf der Mittellinie des Halses bzw. des Saitentrapezes verlaufen...
https://youtu.be/CEl0dKD2Q7I
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
atomicxmario
Bodyshaper
Beiträge: 247
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: {004} [Elektrisch] Madl Fastback

#31

Beitrag von atomicxmario » 21.09.2020, 10:27

Beim Aufsägen der Treppen ist mir ein schön geflammter Teil eines Brettes aufgefallen.
Dieses wollte ich für den Hals verwenden.

Das Brett dazu habe ich quasi Bookmatched aufgeschnitten.
20.jpg
...gehobelt...
10.jpg
und fertig fürs Fügen.
Ich wollte mal ein Laminat ausprobieren...
Ahorn-Furnier und 3 Teile Mahagoni... Das Griffbrett ist aus Ebenholz... hier schon mit Bundschlitzen vorgefertigt.
Ab hier nun in gecleanter Werkstatt! :-D
30.jpeg
Alles schön ausgerichtet und zusammengequetscht...
40.jpeg
Überstand entfernt... soweit so gut und die Leimfugen passen optimal!
50.jpeg
60.jpeg
Freu mich schon...
Mit Epoxyd Zeug konnte ich mich im Rahmen meiner Restauration schon etwas vertraut machen... dabei habe ich einige Fehler gemacht... die ich aber hier elegant umschiffen werde... Versuch macht klug... oder so in der Art :lol:
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
atomicxmario
Bodyshaper
Beiträge: 247
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: {004} [Elektrisch] Madl Fastback

#32

Beitrag von atomicxmario » 24.09.2020, 10:01

Mein erster "Spoke Wheel Truss Rod" ...

Dieser Truss Rod hat im Gegensatz zu anderen Spoke-Wheel-Modellen den Vorteil, dass er keinen Breiten Bereich hat. Ich kann also die 6 mm Nut durchgängig beibehalten. Der Zugang zum "Wheel" wird aus dem Griffbrett, im 24ten Bund, mittels Kopierfräser vor dem Verleimen ausgespart...
2020-09-23 17-28-18_1920.jpeg
2020-09-23 17-28-44_1920.jpeg
Dann schon mal die Mechaniken Löcher gebohrt... mit dem ganzen Brett gehen solche Arbeiten einfacher von der Hand.
Die Mechniken bohre ich mit einem 10 mm Holzbohrer soweit vor, dass unten die Zentrierspitze gerade mal so durchkommt.
Dann bohre ich von hinten mit Hilfe des kleinen Lochs den Rest durch. Dabei halte ich das Brett recht locker, damit sich der Bohrer das Ursprungsloch quasi selber suchen kann...
2020-09-23 20-46-40_1920.jpeg
Dann hatte ich noch etwas Zeit um die Dots im Griffbrett anzuzeichnen... nachdem ich schon mal einen Dot falsch gesetzt habe, schaue ich immer 3 mal nach ob ich auch wirklich die richtigen Bünde markiere... :lol:

Die Dots werden in etwa den Zahnbelag-Gelb-Ton der PU-Kappen haben, 6 mm. Die Dots liegen im Zentrum der unterne GB-Hälfte...
Wenn ich alle Zentrierkreuze angezeichnet habe, verbinde ich dies noch einmal waagerecht miteinander... den gerade in den oberen, engen Bünden wird der Winkel im Kreuz so flach, dass man die genaue Mitte nicht mehr erkennen kann... diese Linie fehlt hier noch...
2020-09-23 17-39-54_1920.jpeg
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
atomicxmario
Bodyshaper
Beiträge: 247
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: {004} [Elektrisch] Madl Fastback

#33

Beitrag von atomicxmario » 27.09.2020, 22:43

Das Mistwetter war ja genau richtig für das Werkstatt-Wochenende...

Also war ich mal fleißig...

Dots-Löcher gebohrt (6 mm) und Dots mit Sekundenkleber eingesetzt.
Dannach wurde das Griffbrett auf Endgröße gebracht... zunächst mit der kleinen Bandsäge zugeschnitten, anschließend sauber an die Linie gehobelt... das Griffbrett dient dann nach dem Aufleimen gleich als Frässchablone...
1.jpeg
Kopfplattenform grob ausgeschnitten... das wollte ich dieses Mal unbedingt vor dem Aufleimen machen...
2.jpeg
Vor dem Aufleimen des Griffbretts musste noch die Aussparung für das Spokewheel ausgefräst werden.
Dazu habe ich das Griffbrett und das Trennfurnier mit Klemmen ausgerichtet und fixiert. Aufgrund mangelnder 1 mm Stahlstiffte habe ich 4 x 1 mm Bohrer verwendet um das Griffbrett gegen Verrutschen zu sichern...
3.jpeg
Beim Fräsen mit dem Bündigfräser ist mir ein kleines Stück vom Ebenholz ausgerissen... schade... aber diese Stelle wird vom Bundstäbchen verdeckt... ansonsten ist nun alles bereit für die Leimung...
4.jpeg
Da der Leimvorgang immer so hektisch ist - hier ein hektischen Video von dem Vorgang...
https://youtu.be/DfHHBGDy4qE

Das obligatorische Zwingenwaldbild... dabei ist mir eingefallen - ich wollte mal noch mehr von diesen Klemmen besorgen - die sind für solche Sachen einfach genial...
6.jpeg
Mit einem gekonnten Handkantenschlag habe ich nach dem Trocknen die überflüssigen Seitenteile entfernt... jahrelanges Training und die Perfektionierung alter japanischer Woodworker Techniken ermöglichen so eine präziese Schlagtechnik... ja, fast schon übermenschlich...
https://youtu.be/L-IoiXZfry4

Kopfplatte sauber geschliffen - ich liebe meinen Schleifer! :-D
https://youtu.be/BFzD2mnvAuU

Soderla... noch die Seiten saubergefräst und den Halsfuß abgerundet... und endlich sieht es mal ungefähr aus wie ein Hals... mal solo, mal mit Body-Schablone...
9.jpeg
10.jpeg
Die Sidedots habe ich mit 2 mm gebohrt und ebenfalls mit Sekundenkleber reingebabbt.
11.jpeg
Hinten schon mal den Kopfplatten-Übergang angezeichnet...
12.jpeg
Und den Griffbrett-Radius geschliffen...
Das ist mein erstes Ebenholzgriffbrett und ich bin imens beindruckt über die Sauerei, die dabei entsteht...
13.jpeg
12 Zoll hat es jetzt...
Zunächst mit 80er Papier, dann 150er dann 400er und das Ding ist so glatt, dass es spiegelt...
14.jpeg

------------------------


So, Spaß bei Seite... ich hab den Hals natürlich wie immer ganz einfach mit einem alten japanischen Werkzeug angefertigt...
sekundensache... (die obige Vorgehensweise soll lediglich darstellen, wie man auch anders ans Ziel kommt)

https://youtu.be/63HUXk52Sec
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
atomicxmario
Bodyshaper
Beiträge: 247
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: {004} [Elektrisch] Madl Fastback

#34

Beitrag von atomicxmario » 28.09.2020, 20:58

Erste Annäherungsversuche in Sachen Edelstahl...

So toll ich die Edelstahlbünde auch finde, bisher habe ich mich davor gedrückt welche selber zu verbauen...
Damit ist jetzt Schluß... zunächst dachte ich es könnte Probleme machen, den auf 9,5 Zoll vorgebogenen Draht auf ein Griffbrett mit 12 Zoll Radius zu klopfen... damit lag ich aber falsch... so hart ist dieser Stahl nicht und auf die Strecke ist die Abweichung sehr gering... laut Falk bei etwa knapp einen halben mm ... wenn man in Mathe aufgepasst hat, kann man das sogar ausrechnen... :lol:

Jedenfalls habe ich meine Bundenden nie wirklich richtig schön rund bekommen ohne das Griffbrett an den Kanten zu verletzen... so ne kleine, fiese Ecke blieb meistens irgendwie stehen... deswegen wollte ich die Chance nutzen und diesmal einen andern Weg gehen.
Ganz neu in Mode sind ja diese Handschmeichelnden Kugelförmigen Bundenden... das wollte ich mal testen...

Ich habe auf 9,5 Zoll vorgebogene 24 cm Jumbo Stahl-Bund-Stücke bestellt.

Los gehts:

1) Erst einmal wird eine Seite des langen Bund-Stücks rund gefeilt.
Das geht mit der Bundkronenfeile recht flott von der Hand... ich variiere beim Feilen den Winkel etwas. Damit lässt sich recht einfach ein Kugelförmiges Ende erzeugen.
1.jpeg
2) Der Tang wird auch etwas zurückgenommen. Ich schleife ihn mit dem Drehmel etwas ab.
3.jpeg
3) Es bleiben noch scharfe Kanten an der Unterseite des Bunddrahts... diese entfernte ich zunächst mit einer kleinen Schlüsselfeile... dann bin ich aber auf eine normale Bundendenfeile umgestiegen... die hat einen viel feineren Hub... (hier im Bild noch die Schlüsselfeile, sorry, außerdem ist der Tang hier noch nicht abgeschrägt - ich musste selber noch eine sinnvolle Reihenfolge der Arbeitsschritte austesten).
2.jpeg
4) Wenn alles schön rund ist, kann ich schon das Bundende polieren... Auch hier kommt wieder der Dremel zum Einsatz...
4.jpeg
5) Jetzt wird die exakte Länge des Bundstäbchens ermittelt... ich zeichne an...
5.jpeg
6) und schneide ab...
6.jpeg
7) Wenn er noch zu lang ist, feile ich etwas ab und überprüfe mehrmals die Länge...
7.jpeg
8) Wenns passt wiederhole ich Schritt 1) bis 4) an dem abgeschnittenem Ende.. fertig

Im ersten Moment scheint das sehr aufwändig zu sein, allerdings entfällt dann später das Abschrägen aller Bünde und die einzelne Bundendenbehandlung am Griffbrett, die auch sehr Zeitaufwändig ausfallen kann...

So sieht dass dann fertig aus:
8.jpeg
8-8.jpeg
8-9.jpeg
9.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor atomicxmario für den Beitrag (Insgesamt 2):
thonkMusikMaxx
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5655
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 227 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: {004} [Elektrisch] Madl Fastback

#35

Beitrag von Simon » 28.09.2020, 22:30

Die Bearbeitung der Bundstäbchen muss ich mir merken, das sollte ich auch mal ausprobieren :)

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7892
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 581 Mal
Danksagung erhalten: 467 Mal

Re: {004} [Elektrisch] Madl Fastback

#36

Beitrag von Poldi » 29.09.2020, 04:59

Das schaut echt gut aus.
Ich habe das auch schon mal gemacht. Es lohnt sich tatsächlich aber der Mehraufwand ist schon nicht zu unterschätzen.

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1701
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 214 Mal
Kontaktdaten:

Re: {004} [Elektrisch] Madl Fastback

#37

Beitrag von zappl » 29.09.2020, 08:20

Das macht schon echt was her. Ich finde diese hemisphärisch verrundeten Bundenenden lassen den Gesamteindruck von einer Gitarre/Bass gleich viel hochwertiger wirken.

Schöner Thread übrigens, lese sehr gerne mit. Mit diesen japanischen Handwerkzeugen muss ich mich auch mal auseinandersetzen. Das scheint eine echte Arbeitserleichterung zu sein. :D

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2600
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 325 Mal

Re: {004} [Elektrisch] Madl Fastback

#38

Beitrag von penfield » 29.09.2020, 22:21

Saubere Arbeit.
Schöne Bundenden.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
cabriolet
Ober-Fräser
Beiträge: 792
Registriert: 12.09.2018, 09:50
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 251 Mal

Re: {004} [Elektrisch] Madl Fastback

#39

Beitrag von cabriolet » 01.10.2020, 17:42

Poldi hat geschrieben:
29.09.2020, 04:59
Das schaut echt gut aus.
Ich habe das auch schon mal gemacht. Es lohnt sich tatsächlich aber der Mehraufwand ist schon nicht zu unterschätzen.
Mache ich inzwischen jedes mal (wenn auch in etwas anderer Reihenfolge), das lohnt sich wirklich. Und wer noch meinen letztjährigen Wettbewerbsbeitrag und auch meine "Couch-Gitarre" noch in Erinnerung hat: Ich mache die Bünde auch noch etwas kürzer als das Griffbrett breit ist, um später die Griffbrettkanten schön zu verrunden.

Gruß
Markus
Bauprojekte: Die "Couch-Gitarre"
und natürlich die aktuellen Wettbewerbsgitarren: Noch so´n hohles Ding: Die kleine Schwester
und Simplex

Die Wettbewerbsgitarre 2018/2019:
Das hohle Ding aus dem Baumarkt: Baubericht und Galerie

Benutzeravatar
atomicxmario
Bodyshaper
Beiträge: 247
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: {004} [Elektrisch] Madl Fastback

#40

Beitrag von atomicxmario » 02.10.2020, 07:58

Danke Euch!
Der Edelstahl ist richtig fies... :lol: Aber ich komme voran: vorgestern habe ich zwei Bünde geschafft und gestern einen... (dance a) ...
:lol: nur keine Hektik...

Den Couch-Fred kenn ich, Markus... du längst erst ab, feilst dich auf Maß und verrundest erst wenn der Bund die richtige Länge hat... dein Weg wäre evtl. sogar der bessere...
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1793
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 326 Mal
Kontaktdaten:

Re: {004} [Elektrisch] Madl Fastback

#41

Beitrag von kehrdesign » 02.10.2020, 16:26

Vor einigen Jahren hatte ich begonnen, die passend abgelängten Bundenden mittels schmirgel-beleimter Filzscheibe (Mischkorn 4-12 ϻm) zu verrunden. Das ging erstaunlich schnell und hatte bei gefühlvoller Herangehensweise eine einwandfreie Form und Oberfläche zum Ergebnis.
Probleme gemacht hat mir dann aber beim Bundieren mittels Hammer das exakt mittige Positionieren. Durch Verwendung einer Bundierpresse wurde es etwas besser, brachte aber immer noch einseitige Überstände, die ohne Nachbearbeitung nicht akzeptabel waren; der Versatz um einen Zehntelmillimeter fühlt sich schon ziemlich störend an.

Deshalb habe ich dann diese Bundiertechnik verworfen und bearbeite seither die wieder mit Überstand eingepressten Bünde nach dem Einpressen (Ablängen, Verrunden, Polieren). Ich kann mir aber vorstellen, dass deutlich steifere Edelstahlbünde sich sicherer positionieren lassen.
Verhinderer haben Gründe, Macher suchen Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
atomicxmario
Bodyshaper
Beiträge: 247
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: {004} [Elektrisch] Madl Fastback

#42

Beitrag von atomicxmario » 05.10.2020, 10:50

kehrdesign hat geschrieben:
02.10.2020, 16:26
Probleme gemacht hat mir dann aber beim Bundieren mittels Hammer das exakt mittige Positionieren. Durch Verwendung einer Bundierpresse wurde es etwas besser, brachte aber immer noch einseitige Überstände, die ohne Nachbearbeitung nicht akzeptabel waren; der Versatz um einen Zehntelmillimeter fühlt sich schon ziemlich störend an.
Da bin ich natürlich erst mal selbst gespannt darauf, wie sich das Ganze anfühlt... eine exakte Flucht, wie sie sich bei der herkömmlichen Herangehensweise ergibt, lässt sich mit der Einzelmethode sicher nicht erreichen... zudem mangelt es mir an einer Einpressvorrichtung... Einzig dem Markus seinen Ansatz die Bundenden 1 mm innerhalb des Griffbretts zu setzen wäre eine Möglichkeit die enstehenden Abweichungen (zumindest) nicht direkt fühlbar zu machen...

Sollte das Ergebniss wirklich nicht akzeptabel sein, dann bleibt ja immernoch die Möglichkeit wieder mit der Feile entlangzurutschen und die Bundenden am Griffbrett zu verrunden... wäre halt nur schade um die vielen Stunden Arbeit... :oops:


Nun ja, ich hab mir erst mal eine Leiste mit Löchern hergerichtet, damit ich mal in die Bund-Serien-Herstellung gehen kann...
Außerdem habe ich die Reihenfolge etwas angepasst. Zunächst schneide ich alle Bünde auf die richtige Länge ab. Anschließend verrunde ich von jedem Bund zunächst nur eine Seite... dann feile ich ich einzelnen Bund auf die Endlänge ab und verrunde diese Seite... wenn alle Bünde fertig sind, werden die Bundenden sauber polliert...
IMG_6569_2000.jpg
Da dies einen sehr eintönige Arbeit ist habe ich zwischendurch mal angefangen die Kopfplatte zurückzusetzen...
IMG_6572_2000.jpg
.... und, ich Doofkopf, habe doch tatsächlich so schön das Griffbrett geschliffen und poliert BEVOR ich die Bundschlitze nachgesägt habe... :roll:
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
atomicxmario
Bodyshaper
Beiträge: 247
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: {004} [Elektrisch] Madl Fastback

#43

Beitrag von atomicxmario » 13.10.2020, 09:49

Soderla... die Bünde sind fertig... und der Kopfplattenübergang auch...
1.jpg
2.jpg
3.jpg
4.jpg
5.jpg
6.jpg
Bei diesem Projekt mache ich viele Dinge zum ersten mal... ebenso das seitliche Verschließen der Bundschlitze.
Dazu hab ich Ebenholzstaub in die Seiten gestopft und einen Tropfen Sekundenkleber draufgeträufelt...
7.jpg
8.jpg
Leider hat mir der Sekundenkleber das Griffbrett stellenweise versaut, weil das durch die Schlitze wieder rausgeloffen ist... sehr ärgerlich... ich meine dass diese Arbeit mit einer Paste etwas besser "laufen" würde... also eben nicht "laufen"... :roll: Sauerei!
Außerdem sind die Löcher nicht alle restlos unsichtbar geworden... da ist noch Luft nach oben...

Die Seiten sind schon mal gesäubert... am Griffbrett muss ich an ein, zwei Stellen nochmal nacharbeiten.

Den Halskantel habe ich mal etwas angefeuchtet... da leuchten die Augen :lol:
9.jpg
10.jpg
11.jpg
12.jpg
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 2107
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 295 Mal
Danksagung erhalten: 545 Mal

Re: {004} [Elektrisch] Madl Fastback

#44

Beitrag von Rallinger » 13.10.2020, 10:06

Very nice! Super Arbeit, das schaut wirklich toll aus. Und das Halsholz ist natürlich auch ein echter Hingucker. Hätte ich gar nicht gedacht dass da so eine Riegelung drinsteckt. Weiter so!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rallinger für den Beitrag:
atomicxmario

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5655
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 227 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: {004} [Elektrisch] Madl Fastback

#45

Beitrag von Simon » 13.10.2020, 10:07

schickes Holz!! :D

Aus dem von dir genannten Grund verwende ich zum seitlichen Füllen der Schlitze Epoxi mit Schleifstaub, oder im Notfall Gel Sekundenkleber, dann rinnt nichts raus :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Simon für den Beitrag:
atomicxmario

Benutzeravatar
KNGuitars
Ober-Fräser
Beiträge: 509
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: {004} [Elektrisch] Madl Fastback

#46

Beitrag von KNGuitars » 13.10.2020, 10:10

wow, der hals sieht richtig schick aus (dance a)
welches material hast du denn für die dots verwendet?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor KNGuitars für den Beitrag:
atomicxmario
lg klaus

Benutzeravatar
atomicxmario
Bodyshaper
Beiträge: 247
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: {004} [Elektrisch] Madl Fastback

#47

Beitrag von atomicxmario » 13.10.2020, 11:54

KNGuitars hat geschrieben:
13.10.2020, 10:10
wow, der hals sieht richtig schick aus (dance a)
welches material hast du denn für die dots verwendet?
Das sind einfache standard ABS-Dots in Cremegelb vom Rall mit den passenden Sidedots...
letztere könnten aber etwas gelber sein...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor atomicxmario für den Beitrag:
KNGuitars
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
MusikMaxx
Neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 01.10.2020, 11:39
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: {004} [Elektrisch] Madl Fastback

#48

Beitrag von MusikMaxx » 13.10.2020, 18:02

wow, coole Optik des Halses (clap3) :D .

Und das mit den Bünden werde ich vielleicht auch mal probieren. Danke

Viele Grüsse

Martin
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MusikMaxx für den Beitrag:
atomicxmario
Viele Grüsse

Martin

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7892
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 581 Mal
Danksagung erhalten: 467 Mal

Re: {004} [Elektrisch] Madl Fastback

#49

Beitrag von Poldi » 13.10.2020, 21:16

Rallinger hat geschrieben:
13.10.2020, 10:06
Very nice! Super Arbeit, das schaut wirklich toll aus. Und das Halsholz ist natürlich auch ein echter Hingucker. Hätte ich gar nicht gedacht dass da so eine Riegelung drinsteckt. Weiter so!
Dito.
Die Bund Schlitze muss man auch schon mal öfters füllen. Mit nur einem Durchgang klappt das meist nicht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Poldi für den Beitrag:
atomicxmario

Benutzeravatar
atomicxmario
Bodyshaper
Beiträge: 247
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: {004} [Elektrisch] Madl Fastback

#50

Beitrag von atomicxmario » 15.10.2020, 08:54

Aus Schleifstaub und Epoxykleber habe ich eine Füllpaste hergestellt...
Das geht viel besser als die Sache mit dem Sekundenkleber.
:roll:
IMG_6678.jpg
IMG_6679.jpg
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Antworten

Zurück zu „Kategorie: Elektrische Saiteninstrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast