006 - [Elektrisch] Kaizen Bass

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Antworten
Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 898
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

006 - [Elektrisch] Kaizen Bass

#1

Beitrag von ugrosche » 28.09.2019, 10:11

006 - [Elektrisch] Kaizen Bass

Startnummer 006
Für die zufällige Startnummer 006 bin ich besonders dankbar, da dies mein 6. spielbarer Eigenbau ist.
006 ist also gleichzeitig Start- und Seriennummer. :D

Kaizen? Wieso dieser komische Name?
Der Name sollte etwas asiatisch klingen. "Kaizen" steht frei übersetzt für "das Streben nach kontinuierlicher und unendlicher Verbesserung" und das passt ganz gut zu meiner Arbeitsweise beim Gitarrenbau. Diesmal habe ich einige Sachen das erste mal gemacht und einiges anders als bisher ausprobiert. Manches hat sich bewährt und einiges musste ich auch komplett neu oder anders machen. Passt auf jeden Fall zur kontinuierlichen Verbesserung. Das bleibt auch erstmal so, da es noch reichlich Luft nach oben gibt.
Die Schriftzeichen auf der Griffbrettverlängerung stehen für "Kaizen".

Ziele
Bei diesem Projekt wollte ich eine Fächerbundierung ausprobieren und eine aktive Elektronik verbauen. Die Korpusform sollte auf jeden Fall asymmetrisch sein und ich wollte ein paar Design-Ideen ausprobieren:
:idea: Keilförmiger Korpus (Ergnonomievorteil?)
:idea: PickUp-Rails über den kompletten Korpus, die sich an der Fächerung der Bünde orientieren
:idea: Parabelförmige E-Fach Deckel, die voll im Body integriert sind.
Der Bass sollte weiterhin leicht aussehen (und natürlich auch leicht sein) und eine irgenwie asiatische Optik haben.

Specs:
Body: (Khaya-) Mahagoni
Hals: Ahorn mit Bambus-Streifen
Griffbrett: Bambus
Mensur: Mutiscale (Daten)
Pickup-Kappen, Potiknöpfe, Trussrod-Cover: Bambus
Bundierung: 24 Neusilber-Bünde, gefächert
Sattel: Knochen
Brücke: Einzelbrücken ABM-Kopie
Mechaniken: NoName (Fernost)
Pickups: Modifizierte SingleCoils
Elektronik: Vol, PU-Blende, aktiver 3-Band EQ
Finnish: Clou Holzsiegel seidenmatt
Gewicht: 3.120 Gramm

Vielen Dank an alle, die mich beim Bau mit Tipps, Kritik, Ideen etc. unterstützt haben. Es ist der Wahnsinn, was man hier an Unterstützung bekommt. Hier geht es zum Bauthread.
Ich bin sehr gespannt auf euer Feedback zu diesem "Experimental-Bass".
Besonders freue ich mich über konstruktive Kritik, damit kann ich besser werden.
Was ist nicht so gut geworden? Was hättet ihr anders gemacht? Welches Detail gefällt, welches nicht?
Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1717
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 409 Mal

Re: 006 - [Elektrisch] Kaizen Bass

#2

Beitrag von Yaman » 28.09.2019, 10:19

Gefällt mir sehr gut, weil mal ein eigenständiges Design (clap3)
Was mir besonders gefällt: die Abdeckungen der Electronic, die Form, die Anordnung der Potis.
Was mir nicht so gefällt ist die kleine, über den Korpus stehende Ecke des verlängerten Griffbretts.

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1711
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 271 Mal
Kontaktdaten:

Re: 006 - [Elektrisch] Kaizen Bass

#3

Beitrag von kehrdesign » 28.09.2019, 13:12

Ob das Instrument auf den ersten Blick asiatisch wirkt, vermag ich mal abgesehen von den Schriftzeichen nicht so recht zu empfinden, spielt aber für mich auch keine Rolle.

Ich mag die Form des Body, die Integration der Knöpfe und PUs in die sehr gelungenen und attraktiven Rails, die samt dem durchgängig wirkenden Fretboard dem ganzen Instrument seinen Charakter verleihen, wie auch die Lösung der E-Fächer. Die räumliche Bodyausformung finde ich sehr angenehm und gelungen, lediglich die Position der Fretboard-Saitenhalter-Linie auf dem Body ist mir etwas zu hoch (außermittig) geraten, so dass das Instrument insgesamt etwas bauchlastig/bodenlastig wirkt. Läge diese Linie des Saitenverlaufes etwas tiefer (bezogen auf die Spielposition), würde die eine Ecke auch nicht überstehen. Die Headstock-Form ist Geschmacksache und nicht unbedingt mein Favorit. Einer ausgeprägteren 7endermäßigen Stufe auch bei geringem Kopfplatten-Winkel würde eine sichere Lage der Saiten im Sattel folgen.

Alles in allem eine freudige, optische Abwechslung im Bass-Spektrum mit wertvollen ergonomischen Elementen. Spielbarkeit, Klang, Schaltung, etc. kann und will ich nicht bewerten.
Verhinderer haben Gründe, Macher suchen nach Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1501
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal

Re: 006 - [Elektrisch] Kaizen Bass

#4

Beitrag von Drifter » 29.09.2019, 10:59

Gefällt mir ausserordentlich gut, v.a. Detaillösungen wie E-Fächer. Auch, dass Du den Mut hattest, "Fehler" wieder zu korregieren (Papier!).

Angst hätte ich beim oberen Horn, dass das abbricht bei einer exzessiven Bühnenakrobatik, aber das ist meine subjektive Angst. Das wird schon halten.

Glückwunsch zum schönen Instrument!

lG

Norbert

Benutzeravatar
Lollipop
Bodyshaper
Beiträge: 299
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: 006 - [Elektrisch] Kaizen Bass

#5

Beitrag von Lollipop » 29.09.2019, 17:28

Ich konnt ja am Anfang nicht so richtig was anfangen mit der idee dahinter, muss aber sagen dass du hier ein echt respektables Instrument mit netten Features gebaut hast! Hut ab!

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2360
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Kontaktdaten:

Re: 006 - [Elektrisch] Kaizen Bass

#6

Beitrag von thoto » 29.09.2019, 19:14

Ich finde es ein gelungenes Konzept, gefällt mir wirklich gut auch weil es kein Standard ist, sondern mit Hingabe entworfen. Ich hoffe, es gefällt dir so gut wie mir!

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1547
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal

Re: 006 - [Elektrisch] Kaizen Bass

#7

Beitrag von DoppelM » 29.09.2019, 19:34

Ich find sowohl das Grundkonzept als auch die Detaillösungen ziemlich gelungen... Hut ab, für mich ein klarer Favorit :)
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7458
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal

Re: 006 - [Elektrisch] Kaizen Bass

#8

Beitrag von Poldi » 30.09.2019, 06:04

Auch ein wunderschöner Bass mit vielen detailreichen Ideen. Klasse. (dance a)

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5349
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

Re: 006 - [Elektrisch] Kaizen Bass

#9

Beitrag von Simon » 30.09.2019, 09:41

Eines meiner absoluten Lieblingsinstrumente! Klasse! (clap3)

Du hast es sicher schon öfters gepostet, aber woher hast du denn das Bambus? :)

Benutzeravatar
micha70
Ober-Fräser
Beiträge: 807
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 192 Mal

Re: 006 - [Elektrisch] Kaizen Bass

#10

Beitrag von micha70 » 30.09.2019, 10:33

Ich wünschte es wäre eine Gitarre und es wäre meine. Verdammt! Ich bin neidisch. Ganz toller Bass und einer meiner absoluten Lieblinge und Favoriten im Wettbewerb.

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 898
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

Re: 006 - [Elektrisch] Kaizen Bass

#11

Beitrag von ugrosche » 30.09.2019, 10:44

filzkopf hat geschrieben:
30.09.2019, 09:41
... Du hast es sicher schon öfters gepostet, aber woher hast du denn das Bambus? :)
Das Bambusmaterial hatte ich bei Urs Archtop das erste mal gesehen. Dann hatte ich bei Relish Guitars angefragt. Die sind zwar nett, aber verkaufen keine Rohlinge. Schließlich bin ich bei Designholz fündig geworden. Gibt es in mehreren Farben, sogar Zebrano-Nachbildung.
Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
hansg
Zargenbieger
Beiträge: 1105
Registriert: 23.04.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: 006 - [Elektrisch] Kaizen Bass

#12

Beitrag von hansg » 30.09.2019, 12:22

Der Bass sieht richtig gut aus.
Den haette ich auch gern zuhause. (thumb)
Respekt.

Gruss
Hans

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 2270
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: 006 - [Elektrisch] Kaizen Bass

#13

Beitrag von penfield » 30.09.2019, 14:59

Der ist wirklich cool geworden. (clap3) (clap3)
Hätte auch ohne die Schriftzeichen was Japanisches.
Nette Widmung im eFachdeckel :D
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
Sven
Ober-Fräser
Beiträge: 917
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 271 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal

Re: 006 - [Elektrisch] Kaizen Bass

#14

Beitrag von Sven » 01.10.2019, 00:01

Wahnsinn! Ein geniale Form. Ein absoluter Hingucker.
Das Griffbrett mit den zwei schwarzen Querstreben hat selbst was von asiatischem Schriftzeichen.
Wenn der jetzt noch mit Urushi lackiert wäre...
(dance a) (clap3)

Sven

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1671
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal
Kontaktdaten:

Re: 006 - [Elektrisch] Kaizen Bass

#15

Beitrag von zappl » 07.10.2019, 22:24

Ein richtig toller Bass mit vielen erfrischend neuen Ideen und Detaillösungen.

Die Korpusform samt keilförmigen Shaping, die integrierten E-Fächer, das durchgehende Fretboard mit dem Überhang (genial!), die Pickup-Rails... sehr kreativ, wirklich klasse!

Kritik gibt es von mir nur für den Headstock. Mit der Form kann ich mich nicht so richtig anfreunden und die Anordnung der Mechaniken kommt mir etwas unharmonisch vor.

Wie steht es eigentlich letztendlich mit der Ergonomie? Ist der Plan aufgegangen?

Es war mir jedenfalls eine Freude den Bauthread zu verfolgen. Bei den ganzen Hochs und Tiefs konnte man richtig mitfühlen. Ich freue mich schon auf kommende Projekte!

Benutzeravatar
glambfmbasdler
Ober-Fräser
Beiträge: 646
Registriert: 04.05.2018, 18:03
Wohnort: Röttenbach
Hat sich bedankt: 278 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal
Kontaktdaten:

Re: 006 - [Elektrisch] Kaizen Bass

#16

Beitrag von glambfmbasdler » 09.10.2019, 10:09

Innovatives Teil! (clap3)
Grüße
Edi

Letzte Bauberichte: Harp Guitar, Tenorukulele
Letztes fertiges Instrument: Travel-Picker, Apfelglampfe
Meine gesammelten Werke: Der Glambfmbasdler

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2267
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: 006 - [Elektrisch] Kaizen Bass

#17

Beitrag von Titan-Jan » 09.10.2019, 19:54

Der ist SO SCHÖN geworden. Traumhaft. Ein sehr stimmiges und gleichzeitig mutiges Konzept. Finde ich echt gut!
Mein aktuelles Projekt:
CNC-Fräse

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 898
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

Re: 006 - [Elektrisch] Kaizen Bass

#18

Beitrag von ugrosche » 31.03.2020, 08:52

Der letzte Wettbewerb ist schon fast wieder vergessen und ich habe mich noch nicht mal für die tollen Kommentare und das großzügige Voting bedankt.
Freut mich sehr, dass dieses Konzept gut ankommt. Aber mit Platz 1 hätte ich nie gerechnet, werde noch immer etwas rot. :oops:
Stolz bin ich trotzdem auf meine Urkunde:
Habe noch keinen Platz in der Werkstatt gefunden, da hängen alle Wände voll Werkzeug oder Material. :D
Für mich persönlich war das auch so etwas wie ein Test: Wäre ich auf einem der hinteren Plätzen gelandet, würde ich mir wohl eine andere Freizeitbeschäftigung suchen müssen.

Schön finde ich, dass sich viele die Zeit genommen haben, etwas mehr als "Schön geworden" zu schreiben, das ist ja gerade bei derr Umsetzung neuer Ideen ein guter Gradmesser.
Yaman hat geschrieben:
28.09.2019, 10:19
Gefällt mir sehr gut, weil mal ein eigenständiges Design (clap3)
Was mir besonders gefällt: die Abdeckungen der Electronic, die Form, die Anordnung der Potis.
Was mir nicht so gefällt ist die kleine, über den Korpus stehende Ecke des verlängerten Griffbretts.
Danke, die Ecke des Griffbretts hatte mich anfangs auch gestört, aber inzwischen habe ich mich damit arrangiert. Ich hatte Befürchtung, die Potis sind jetzt zu eng, aber das passt erstaunlich gut.
kehrdesign hat geschrieben:
28.09.2019, 13:12
...
Ich mag die Form des Body, die Integration der Knöpfe und PUs in die sehr gelungenen und attraktiven Rails, die samt dem durchgängig wirkenden Fretboard dem ganzen Instrument seinen Charakter verleihen, wie auch die Lösung der E-Fächer. Die räumliche Bodyausformung finde ich sehr angenehm und gelungen, lediglich die Position der Fretboard-Saitenhalter-Linie auf dem Body ist mir etwas zu hoch (außermittig) geraten, so dass das Instrument insgesamt etwas bauchlastig/bodenlastig wirkt. Läge diese Linie des Saitenverlaufes etwas tiefer (bezogen auf die Spielposition), würde die eine Ecke auch nicht überstehen. Die Headstock-Form ist Geschmacksache und nicht unbedingt mein Favorit. Einer ausgeprägteren 7endermäßigen Stufe auch bei geringem Kopfplatten-Winkel würde eine sichere Lage der Saiten im Sattel folgen.
...
Ui, ein gutes Auge für Proportionen. Beim Ausformen hatte ich schon mal das Gefühl, der hängt auf einer Seite optisch. Etwas verschoben oder gedreht hätte ich mir über die kleine Ecke gar keine Gedanken machen müssen. Die Kopfplatte ist im Nachhinein auch nicht mein Meisterwerk, eher ein Kompromiss.
Drifter hat geschrieben:
29.09.2019, 10:59
...
Angst hätte ich beim oberen Horn, dass das abbricht bei einer exzessiven Bühnenakrobatik, aber das ist meine subjektive Angst. Das wird schon halten.
...
Keine Angst, ist unsicher, ob ich jemals auf einer Bühne stehen werde. Und die Bässer sind ja eher die ruhenden Pole in der Band. :D
micha70 hat geschrieben:
30.09.2019, 10:33
Ich wünschte es wäre eine Gitarre und es wäre meine. Verdammt! Ich bin neidisch. Ganz toller Bass und einer meiner absoluten Lieblinge und Favoriten im Wettbewerb.
Wow, Neid ist bekanntlich die höchste Form der Anerkennung. Und dann noch von Daniel Düsentrieb persönlich. Ich werde rot ... :oops:
penfield hat geschrieben:
30.09.2019, 14:59
Der ist wirklich cool geworden. (clap3) (clap3)
Hätte auch ohne die Schriftzeichen was Japanisches.
Nette Widmung im eFachdeckel :D
Auf dem "Seriennummernzettel" versuche ich möglichst, auf unser Forum zu verweisen. Ohne Euch hätte ich kein Instument fertig bekommen.
Sven hat geschrieben:
01.10.2019, 00:01
Wahnsinn! Ein geniale Form. Ein absoluter Hingucker.
Das Griffbrett mit den zwei schwarzen Querstreben hat selbst was von asiatischem Schriftzeichen.
Wenn der jetzt noch mit Urushi lackiert wäre...
Urushi? :? Musste ich erstmal googlen. Ja, das wäre tatsächlich eine cooles Highlight gewesen.
zappl hat geschrieben:
07.10.2019, 22:24
...
Kritik gibt es von mir nur für den Headstock. Mit der Form kann ich mich nicht so richtig anfreunden und die Anordnung der Mechaniken kommt mir etwas unharmonisch vor.
Wie steht es eigentlich letztendlich mit der Ergonomie? Ist der Plan aufgegangen?
...

Die Kopfplatte überzeugt mich auch nicht so richtig, ist aber akzeptabel. Die Anordnung der Mechaniken sollte der Fortsetzung der Fächerung der Bünde folgen. Aber wenn das nicht ersichtlich ist und unharmonisch wirkt, ist der Plan nicht aufgegangen. Ergonomisch hängt der mit dem langen Horn gut am Gurt. Aber der etwas keilförmige Korpus macht gefühlt keinen Unterschied.

Nach etwas längerem Testen fand ich den Hals etwas "kräftig". Trotz Facettenmethode fühlt es sich eher nach D als nach C an. Das sind ja oft nur mm-Bruchteile, die man nicht sehen kann, aber irgendwie fühlt. Also habe ich noch mal "nach-geshaped".
Jetzt fühlt es sich stimmiger an, ich bin zufrieden. :)

Und supercool ist der Preis von @Simon :
Schönes gut abgelagertes Tonholz für eine akustische Gitarre. Der nächste Wettbewerb kann starten ... (dance a)
Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Antworten

Zurück zu „Gitarrebassbau Wettbewerb 2018/2019“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast