Nr. 24 - Grand Auditorium Mahagoni/Ovangkol

Galerie der Selbstbauten

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Antworten
Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1830
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 352 Mal
Kontaktdaten:

Nr. 24 - Grand Auditorium Mahagoni/Ovangkol

#1

Beitrag von jhg » 14.01.2019, 21:26

In meinem Keller gab es noch ein paar Reste. Und wie nach Weihnachten üblich - die Reste müssen ja auch noch gegessen werden. Von Nr. 22 war noch ein Boden übrig, weil ich die Zargen geschrottet habe. Und ich hatte auch noch einen Mahagoniboden (von dem ich auch die Zargen geschrottet habe :( ). Also habe ich mir noch einen Satz Zargen in Ovangkol bestellt (die dann nicht wirklich zum Boden passen) und den anderen Boden zur Decke umfunktioniert - weil ich auch noch nie eine Gitarre mit Mahagonidecke gebaut habe. Der Rest findet sich dann auch noch. Griffbrett ist wieder aus sauerländer Pflaume und der Hals Mahagoni.
Angefangen habe ich damit Ende Dezember "zwischen den Jahren" und meine obligatorischen Urlaubstage zu Beginn des Jahres zur Vollendung genutzt.
Heute kam der große Augenblick - Saiten drauf ...
... die Klangkontrolle beim Bau (ich klopfe den fertigen Korpus ab - der Ton verrät mir mittlerweile, was ich klanglich hinterher erwarten kann) war sehr vielversprechend. Aber wie würde sich eine Mahagonidecke denn nun verhalten? Das konnte ich aus eigener Erfahrung bisher nicht sagen.
Und dann die ersten Töne - der absolute Knaller. Wunderbar Obertonreich, fetter Bass und richtig heftig laut. Was für ein schönes Instrument. Die wird wohl erst mal ein wenig bei mir bleiben.
IMG_20190114_200117.jpg
IMG_20190114_200150.jpg
IMG_20190114_200200.jpg
IMG_20190114_200212.jpg
IMG_20190114_200216.jpg
IMG_20190114_200233.jpg
IMG_20190114_200246.jpg
IMG_20190114_200258.jpg
IMG_20190114_200310.jpg
IMG_20190114_200317.jpg
IMG_20190114_200324.jpg
IMG_20190114_200332.jpg
IMG_20190114_200416.jpg
IMG_20190114_200434.jpg

Und ein kleines Video von der Schönen https://youtu.be/IWHR6hwTqXk

Benutzeravatar
Groover13
Planer
Beiträge: 69
Registriert: 02.08.2017, 10:25
Wohnort: 42555 Velbert
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Nr. 24 - Grand Auditorium Mahagoni/Ovangkol

#2

Beitrag von Groover13 » 14.01.2019, 22:00

Die klingt ja toll, sieht auch mal ganz anders aus ....

Benutzeravatar
hansg
Zargenbieger
Beiträge: 1115
Registriert: 23.04.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Nr. 24 - Grand Auditorium Mahagoni/Ovangkol

#3

Beitrag von hansg » 14.01.2019, 22:25

Klingt wirklich gut, und sieht auch Super aus. (thumb)

Gruss
Hans

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1830
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 352 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nr. 24 - Grand Auditorium Mahagoni/Ovangkol

#4

Beitrag von jhg » 14.01.2019, 22:50

Und das ist nur ein schrammeliges Handyvideo!

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1828
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nr. 24 - Grand Auditorium Mahagoni/Ovangkol

#5

Beitrag von kehrdesign » 14.01.2019, 22:53

Bin begeistert von der ungewöhnlichen Optik der Hölzerkombination.

Nach meinem Geschmack hat das Klangspektrum aber zu viel Höhen; liegt das ev. mit an der Aufnahme? Für einige Genres passt das sicher auch richtig gut. Außerdem dürfte sich der Klang mit etwas länger bespielten Saiten noch deutlich relativieren.
Verhinderer haben Gründe, Macher Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2766
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 377 Mal

Re: Nr. 24 - Grand Auditorium Mahagoni/Ovangkol

#6

Beitrag von penfield » 14.01.2019, 23:05

Sieht gut aus und klingt super.
Gratulation (clap3)
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1830
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 352 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nr. 24 - Grand Auditorium Mahagoni/Ovangkol

#7

Beitrag von jhg » 14.01.2019, 23:23

kehrdesign hat geschrieben:
14.01.2019, 22:53
Bin begeistert von der ungewöhnlichen Optik der Hölzerkombination.

Nach meinem Geschmack hat das Klangspektrum aber zu viel Höhen; liegt das ev. mit an der Aufnahme? Für einige Genres passt das sicher auch richtig gut. Außerdem dürfte sich der Klang mit etwas länger bespielten Saiten noch deutlich relativieren.
Ja, liegt an der Aufnahme! Da fehlt einfach der Bass - wie gesagt ein schrammeliges Handyvideo ...

Benutzeravatar
MattB90
Halsbauer
Beiträge: 391
Registriert: 04.04.2018, 15:42
Wohnort: München / Deggendorf
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: Nr. 24 - Grand Auditorium Mahagoni/Ovangkol

#8

Beitrag von MattB90 » 15.01.2019, 00:05

Sehr tolle Gitarre! Kann immer nur wieder meinen Respekt für solch schöne Akustikgitarren ausdrücken!
Build what you Play...
Play what you Build!


Mein aktuelles Projekt: HeavyBird #1
Mein Soldano Super Lead Ovedrive 100-Clone

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 8054
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 626 Mal
Danksagung erhalten: 530 Mal

Re: Nr. 24 - Grand Auditorium Mahagoni/Ovangkol

#9

Beitrag von Poldi » 15.01.2019, 05:12

penfield hat geschrieben:
14.01.2019, 23:05
Sieht gut aus und klingt super.
Gratulation (clap3)
dito. Mal was anderes (dance a) (clap3) (dance a)

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1882
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 318 Mal

Re: Nr. 24 - Grand Auditorium Mahagoni/Ovangkol

#10

Beitrag von Drifter » 15.01.2019, 06:53

Nach den ersten beiden Akkorden mit geschlossenen Augen hätte ich gesagt: eine 12-Saitige.

Ist die wunderschön, und sie würde genau den Klang haben, den ich mir wünschen würde!

Ich glaub, ich muß mal nach Limburg......

lG

Norbert

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4920
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 352 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nr. 24 - Grand Auditorium Mahagoni/Ovangkol

#11

Beitrag von Gerhard » 15.01.2019, 09:09

Klasse, die gefällt mir richtig gut, vor allem dein Stegdesign.

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1830
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 352 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nr. 24 - Grand Auditorium Mahagoni/Ovangkol

#12

Beitrag von jhg » 15.01.2019, 09:54

Drifter hat geschrieben:
15.01.2019, 06:53
Ich glaub, ich muß mal nach Limburg......

lG

Norbert
Kein Problem - du solltest aber nach Hohenlimburg kommen - das ist ein Stadtteil in Hagen. Wir sind im Sauerland zu Hause - nicht in Hessen ...

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1830
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 352 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nr. 24 - Grand Auditorium Mahagoni/Ovangkol

#13

Beitrag von jhg » 15.01.2019, 09:55

liz hat geschrieben:
15.01.2019, 09:09
Klasse, die gefällt mir richtig gut, vor allem dein Stegdesign.
Mir auch :D
Ich finde so ein Steg muss auch schön gestaltet sein. Die vielen Schwünge und Übergänge machen leider etwas Arbeit - aber das Ergebnis lohnt!

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5815
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 275 Mal
Danksagung erhalten: 537 Mal

Re: Nr. 24 - Grand Auditorium Mahagoni/Ovangkol

#14

Beitrag von Simon » 15.01.2019, 10:27

Wunderschöne Gitarre!! (clap3)

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1882
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 318 Mal

Re: Nr. 24 - Grand Auditorium Mahagoni/Ovangkol

#15

Beitrag von Drifter » 15.01.2019, 11:37

jhg hat geschrieben:
15.01.2019, 09:54
Drifter hat geschrieben:
15.01.2019, 06:53
Ich glaub, ich muß mal nach Limburg......

lG

Norbert
Kein Problem - du solltest aber nach Hohenlimburg kommen - das ist ein Stadtteil in Hagen. Wir sind im Sauerland zu Hause - nicht in Hessen ...
In Hagen war ich auch schon mal....

dort sah ich meine erste Radarfalle, die von zwei Seiten blitzte. Nur den Waldfriedhof fand ich nicht.... :(

Auf ein Neues!

lG

Norbert

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1830
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 352 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nr. 24 - Grand Auditorium Mahagoni/Ovangkol

#16

Beitrag von jhg » 15.01.2019, 21:29

So, jetzt reiche ich auch noch eine ordentliche Aufnahme nach:
https://youtu.be/EAQRX2CgRwM

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1499
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Nr. 24 - Grand Auditorium Mahagoni/Ovangkol

#17

Beitrag von Herr Dalbergia » 15.01.2019, 22:07

Auch hier...ich oute mich....ich liebe Gitarren mit Mahagoni oder Koa Decken....

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1830
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 352 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nr. 24 - Grand Auditorium Mahagoni/Ovangkol

#18

Beitrag von jhg » 15.01.2019, 23:03

Ein paar gute Instrumente mit Koadecke hab ich auch schon gespielt - ein echter Traum! Wenn ich mal groß bin, dann bau ich mir auch eine mit Koa. Mit Mahagoni hab ich noch nicht wirklich gute Gitarren gespielt. Deswegen war das für mich echt spannend was rauskommt. Ich hätte einen eher "trockenen" Klang vermutet. Dass die so viele Obertöne generiert und einen traumhaften Klang hat - ich hätte es nicht gedacht.

Benutzeravatar
ST-Kulturkreis
Holzkäufer
Beiträge: 147
Registriert: 27.12.2018, 08:16
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Nr. 24 - Grand Auditorium Mahagoni/Ovangkol

#19

Beitrag von ST-Kulturkreis » 06.02.2019, 03:35

Darf ich mal ein bisschen ausfragen? Hast du das Deckenbracing auch aus Mahagoni gemacht? Oder Fichte? Auf welche Stärke hast du die Decke gearbeitet?

Antworten

Zurück zu „Galerie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste