Ess-Tschii

Galerie der Selbstbauten

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
Lumpi
Bodyshaper
Beiträge: 275
Registriert: 25.04.2010, 22:01
Wohnort: Schweiz

Ess-Tschii

#1

Beitrag von Lumpi » 17.12.2011, 09:00

Moin

Weil ich mich in meinem Wettbewerbsthread öfters mal auf meine Ess-Tschii aus dem alten Forum bezogen habe, dachte ich mir, ich stelle davon auch noch ein paar Bilder hier rein.

- Body Swietenia einteilig
- Hals Swietenia einteilig (halbdurchgehend)
- Griffbrett Indischer Palisander
- Brücke Allparts Alu Wraparound
- Tonabnehmer Gibson '57 Classic (momentan... das wechselt ab und zu...)
- 1 Volumen- und 1 Klangregler

Grüsse
Lumpi
Dateianhänge

Benutzeravatar
JayDee
Neues Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 25.04.2010, 19:34

Re: Ess-Tschii

#2

Beitrag von JayDee » 17.12.2011, 09:47

Schlicht - ergreifend - schee! :)
Da vermisse ich meine etwas opulentere uralt-SG Deluxe (wobei, das Bigsby ist genial) jetzt schon... Wird wohl aus finanziellen Gründen in den nächsten Tagen von mir gehen müssen :?

Und das Wraparound gibts von Allparts? So ein Ding liegt seit ewig und 3 Tagen bei mir in der Schublade, damals von Crazyparts gekauft. Dann kams auch bei Rockinger, aber von Allparts - das ist mir neu.

Schöne Gitarre!

Benutzeravatar
12stringbassman
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5074
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Ess-Tschii

#3

Beitrag von 12stringbassman » 17.12.2011, 15:20

Sehr schöne SG! Wer braucht schon einen Hals-Pickup?

Den Tone-Regler hätte ich weggelassen ;)
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Benutzeravatar
Lumpi
Bodyshaper
Beiträge: 275
Registriert: 25.04.2010, 22:01
Wohnort: Schweiz

Re: Ess-Tschii

#4

Beitrag von Lumpi » 17.12.2011, 15:43

Danke! Ich war bis vor kurzem Ton-Regler-Verweigerer, habe ihn aber die letzten 2-3 Jahre zu schätzen gelernt...

Gruss
Lumpi

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5459
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 231 Mal

Re: Ess-Tschii

#5

Beitrag von bea » 17.12.2011, 16:55

Geht mir genauso. Seit ein paar Monaten merke ich, wie ich abhängig von der Musik eine Klangregelung benötige. Spiel mal Beatles oder Cream mit einem brilliant klingenden Bass ...

Aber inzwischen traue ich mich, Potis zu öffnen und die Leiterbahn an einem Ende abzuklemmen ("No Load-Poti"). Dann hat man das beste beider Ansätze. Aber ganz eigentlich benötige ich nur einen Schalter, mit dem ich mehrere "Presets" auswählen kann.
LG

Beate

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7024
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 341 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: Ess-Tschii

#6

Beitrag von Poldi » 17.12.2011, 22:20

Sehr schön.

Benutzeravatar
Otz
Ober-Fräser
Beiträge: 655
Registriert: 23.04.2010, 13:57

Re: Ess-Tschii

#7

Beitrag von Otz » 18.12.2011, 02:25

Sehr schön! Du stehst wohl auf naturfarbene Hölzer. Handwerklich aller erste Sahne, ich bin sehr gespannt, was du als nächstes zauberst.

Benutzeravatar
Lumpi
Bodyshaper
Beiträge: 275
Registriert: 25.04.2010, 22:01
Wohnort: Schweiz

Re: Ess-Tschii

#8

Beitrag von Lumpi » 18.12.2011, 12:01

Ja, ich stehe wirklich total auf naturfarbene Hölzer. Für mich ist die Natur der grösste Künstler. Ich finde es auch faszinierend, wie die einzelnen Hölzer mit den Jahren altern und reifen.

Ich muss allerdings zugeben, dass ich zwischen Ess-Tschii und Aries Guitar auch mal eine Paula gebaut habe. Diese habe ich mit Beize eingefärbt. Das Resultat halte ich für etwas durchzogen.... Vielleicht hätte ich besser mit eingefärbtem Klarlack gearbeitet...

Benutzeravatar
Lumpi
Bodyshaper
Beiträge: 275
Registriert: 25.04.2010, 22:01
Wohnort: Schweiz

Re: Ess-Tschii

#9

Beitrag von Lumpi » 18.12.2011, 12:02

bea hat geschrieben:Aber inzwischen traue ich mich, Potis zu öffnen und die Leiterbahn an einem Ende abzuklemmen ("No Load-Poti"). Dann hat man das beste beider Ansätze.
Interessant. Das habe ich mich noch nie getraut... Gibt's Bilder von der Aktion?

Gruss
Lumpi

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5459
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 231 Mal

Re: Ess-Tschii

#10

Beitrag von bea » 18.12.2011, 13:18

Noch nicht. Aber ich muss demnächst noch eines anfertigen.

Ist aber eigentlich recht einfach: Schleifer in korrekte Endposition bringen, mit Ohmmeter verifizieren und mit nem Tropfen buntem Nagellack markieren, Laschen aufbiegen, Deckel vorsichtig abheben. Mit einem Schnitzmesser mit Schräganschliff (oder einem billigen Cutter...) an der richtigen Seite dann die Leiterbahn über ca. 2 mm auftrennen. Details hängen ein wenig von der Konstruktion des Potis ab. Danach kan der Deckel wieder drauf. Poti dabei am besten in den Schraubstock einspannen und Lupe benutzen.

Werkzeuge: Feinmechaniker-Schraubendreher 1.5-2 mm (Aufbiegen der Laschen), Schnitzmesser/Cutter, Schraubstock, Lupe.
LG

Beate

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4981
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 197 Mal

Re: Ess-Tschii

#11

Beitrag von filzkopf » 18.12.2011, 14:25

Wow tolle Gitarre, wunderschöne Hölzer, tadellose Lackierung!
Allerdings hät ich den Halsstabzugang an der Kopfplatte gemacht und wenn mir die Mehrheit sicher nicht zustimmen wird: ich vermiss ein Pickguard ;)
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Benutzeravatar
Lumpi
Bodyshaper
Beiträge: 275
Registriert: 25.04.2010, 22:01
Wohnort: Schweiz

Re: Ess-Tschii

#12

Beitrag von Lumpi » 18.12.2011, 17:51

Den Halsstabzugang wollte ich auf keinen Fall an der Kopfplatte machen. So konnte die Sollbruchstelle, der Schwachpunkt der meistens Gibsons, vermieden werden. Durch den Verzicht auf einen Halspickup ist der Zugang bodyseitig auch kein Problem.

Wegen dem Pickguard war ich selber hin- und hergerissen. Irgendwie erwartet man ein PG bei einer SG. Ich habe mich dann aber entschieden, den halbdurchgehenden Hals zu zeigen.

Gruss
Lumpi

Benutzeravatar
potomac
Halsbauer
Beiträge: 314
Registriert: 28.06.2011, 10:51
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Ess-Tschii

#13

Beitrag von potomac » 18.12.2011, 17:59

Lumpi hat geschrieben:Den Halsstabzugang wollte ich auf keinen Fall an der Kopfplatte machen. So konnte die Sollbruchstelle, der Schwachpunkt der meistens Gibsons, vermieden werden. Durch den Verzicht auf einen Halspickup ist der Zugang bodyseitig auch kein Problem.

Wegen dem Pickguard war ich selber hin- und hergerissen. Irgendwie erwartet man ein PG bei einer SG. Ich habe mich dann aber entschieden, den halbdurchgehenden Hals zu zeigen.

Gruss
Lumpi
Würde ganz lustig aussehen, wenn man da eine gewöhnlichen Halsstabdeckel drauf schraubt. So'n dreieckiges Teil, das sonst oben auf die Kopfplatte kommt. Das Loch unterm Hals finde ich nicht so kleidsam. Da die Gitarre sehr schlicht ist, würde sie mit dem Deckelchen auch nicht überladen wirken. Schneid doch mal ein Stück schwarze Pappe aus und leg es testhalber drauf.
Gruß
Wolfgang

Benutzeravatar
pfromg
Ober-Fräser
Beiträge: 690
Registriert: 04.05.2010, 15:53
Wohnort: Gossau CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ess-Tschii

#14

Beitrag von pfromg » 19.12.2011, 09:39

Sehr schlicht, gefällt mir!

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2210
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Ess-Tschii

#15

Beitrag von Titan-Jan » 19.12.2011, 09:48

Was mir an dieser Gitarre am besten gefällt, ist das Bodyshaping. So auch bei deiner Wettbewerbsgitarre! Diese Radien und Fasen wirken total genial! Sie drängen sich nicht auf aber werten die Gitarre optisch echt total auf!
Respekt, das sieht echt großartig aus!

Planst du vorher genau, bis wohin du die Radien/Fasen machst oder kommt das so während dem schleifen? Bei deiner Wettbewerbsgitarre hast du ja hauptsächlich mit der Raspel gearbeitet richtig? Hier auch?
Mein aktuelles Projekt:
[Recycling] Bo Diddley Tele

Benutzeravatar
Lumpi
Bodyshaper
Beiträge: 275
Registriert: 25.04.2010, 22:01
Wohnort: Schweiz

Re: Ess-Tschii

#16

Beitrag von Lumpi » 19.12.2011, 18:59

Radien und Fasen waren schon geplant. Bei der Ess-Tschii ist es ja eigentlich auch mehr oder weniger vorgegeben. Ich habe mich mehrheitlich an den ganz alten Exemplaren mit intensivem Shaping orientiert. Die späteren SG's gefallen mir nicht so. Beim Original sind die "härteren" Kanten allerdings auch mit einem Radiusfräser etwas gerundet. Das habe ich bei meiner Ess-Tschii nicht gemacht. Ich stehe halt teilweise auf Kanten, sprich klare Linien.

Die Ess-Tschii habe ich sowohl mit Raspel als auch mit Hobel, Schleifzylindern und Schleifpapier geshapt. Je nachdem, wo welches Werkzeug am besten eingesetzt werden konnte.

Gruss
Lumpi

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4422
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ess-Tschii

#17

Beitrag von liz » 19.12.2011, 19:36

Toller Lack!!

Benutzeravatar
12stringbassman
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5074
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Ess-Tschii

#18

Beitrag von 12stringbassman » 19.12.2011, 20:00

liz hat geschrieben:Toller Lack!!
Wollte ich auch schon anmerken.

BTW "Tone-Controls": das hab' ich grad auf der Heimseite von Gibson in der Abteilung "Angus Young SG Standard" (für kanpp 10k$!!!!) gefunden:
Gibson hat geschrieben:Tone controls are bypassed as is the case with Angus' original.
Das heißt, die verkaufen eine Klampfe für zehn Mille mit "Tone"-Reglern, die gar nicht gehen :shock: :shock: Und wahrscheinlich sind da extra gaaaanz besondere handgewickelte Oilpaper-Caps oder Bumblebees oder Orange-Drops oder wie die alle heißen drin und sind gar nicht angeschlossen, aber für deeeen Angus-Young-Tone zuständig :roll:

Grüße

Matthias
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Benutzeravatar
Lumpi
Bodyshaper
Beiträge: 275
Registriert: 25.04.2010, 22:01
Wohnort: Schweiz

Re: Ess-Tschii

#19

Beitrag von Lumpi » 19.12.2011, 20:22

Ja die Oilpapers schwingen nämlich genau im Bereich der 13. Obertonreihe hörbar mit und sorgen für einen saftigeren Sound mit öligem Abgang!

Benutzeravatar
Otz
Ober-Fräser
Beiträge: 655
Registriert: 23.04.2010, 13:57

Re: Ess-Tschii

#20

Beitrag von Otz » 19.12.2011, 20:37

12stringbassman hat geschrieben: BTW "Tone-Controls": das hab' ich grad auf der Heimseite von Gibson in der Abteilung "Angus Young SG Standard" (für kanpp 10k$!!!!) gefunden:
Gibson hat geschrieben:Tone controls are bypassed as is the case with Angus' original.
Das heißt, die verkaufen eine Klampfe für zehn Mille mit "Tone"-Reglern, die gar nicht gehen :shock: :shock: Und wahrscheinlich sind da extra gaaaanz besondere handgewickelte Oilpaper-Caps oder Bumblebees oder Orange-Drops oder wie die alle heißen drin und sind gar nicht angeschlossen, aber für deeeen Angus-Young-Tone zuständig :roll:
Na, wo ist da denn das Problem? Jemand der 10k$ für genau diese SG bezahlt, erwartet auch exakt die Angus-Features zu bekommen. Passt doch. Nur blöd, das der gute Angus seine eigene Signature nie spielt :roll:

Benutzeravatar
Dutzi
Neues Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 09.08.2010, 18:47
Wohnort: irgendwo in Lippe

Re: Ess-Tschii

#21

Beitrag von Dutzi » 22.12.2011, 10:08

Moinsen,

Rattengeil Das!!
Den Tonregler hätte ich konsequenterweise auch weggelassen.

Haben wollen............ich glaub ich bau mir auch sowas.

Ciao
Jürgen

Motorkopf
Planer
Beiträge: 51
Registriert: 21.01.2012, 13:42

Re: Ess-Tschii

#22

Beitrag von Motorkopf » 19.02.2012, 08:18

Erstens. Sehr schöne Gitarre. Mir gefällt die Einfachheit und die Natürlichkeit.

Aber ich hab ne blöde Frage^^ Wie werden bei Gitarren ohne Decke die Kabelkanäle gemacht ?

zisoft
Holzkäufer
Beiträge: 165
Registriert: 25.04.2010, 16:06
Wohnort: Bergkamen
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ess-Tschii

#23

Beitrag von zisoft » 19.02.2012, 10:19

Motorkopf hat geschrieben:Aber ich hab ne blöde Frage^^ Wie werden bei Gitarren ohne Decke die Kabelkanäle gemacht ?
Bohrungen zwischen den Pickup-Fräsungen und dem E-Fach. Ich mache das mit langen Bohrern: http://www.gitarrebassbau.de/viewtopic. ... 100#p34352

Benutzeravatar
vrooom
Zargenbieger
Beiträge: 1078
Registriert: 26.04.2010, 13:52
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Ess-Tschii

#24

Beitrag von vrooom » 19.02.2012, 11:28

Das ist eine wunderschöne Gitarre! Schlicht und elegant. Naturbelassen. Bio :) Ich hätte dreisterweise sowohl auf Volume- als auch auf Tone-Regler verzichtet, weil ich ja meinen Sound-Dracula (SVF in sargähnlichem Holzcase) an die Buchse klinke. Der hat ja alle Regler, die man so braucht (erfordert leider eine Buchse oben auf dem Body, damit die Regler gut bedienbar sind). - Wenn ich gute Gitarren bauen könnte, würden sie so aussehen wie deine. Daumen hoch.

Benutzeravatar
Lumpi
Bodyshaper
Beiträge: 275
Registriert: 25.04.2010, 22:01
Wohnort: Schweiz

Re: Ess-Tschii

#25

Beitrag von Lumpi » 19.02.2012, 11:33

Motorkopf hat geschrieben:Erstens. Sehr schöne Gitarre. Mir gefällt die Einfachheit und die Natürlichkeit.

Aber ich hab ne blöde Frage^^ Wie werden bei Gitarren ohne Decke die Kabelkanäle gemacht ?
Danke!

Kabelkanäle waren in diesem Fall nicht so schwierig. Es war ja nur eine Verbindung von der Stegpickup-Fräsung zum E-Fach nötig. Das ging mit einem langen Bohrer und genauem Anpeilen problemlos. Falls ein Halspickup vorhanden wäre - wie schon von Zisoft beschrieben - ebenfalls mit langem Bohrer von der Halsfräsung aus durch beide Pickupfräsungen durch.

Grüsse
Lumpi

Antworten

Zurück zu „Galerie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste