'53er P-Bass

Galerie der Selbstbauten

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Antworten
Benutzeravatar
Lollipop
Bodyshaper
Beiträge: 215
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Danksagung erhalten: 1 Mal

'53er P-Bass

#1

Beitrag von Lollipop » 04.02.2018, 16:19

Hallo Zusammen,

Hier im Forum scheint es ja gerade einen kleinen P-Bass Boom zu geben 8)

Eine kleine Anekdote zu Meinem:
Angefangen hat alles als „meine“ Band auf der Hochzeit eines guten Freundes spielen sollte bei der ich aber Gast sein wollte. Unser Tontechniker ist gleichzeitig auch mein Ersatz. Jetzt stand im Raum dass während der ersten paar Liedern ich seinen Bass spiele und er abmischt. Problem bei der Sache war, dass er 4-Saiter spielt und ich nur 5-Saiter. Mit dieser fehlenden Saite war ich jetzt völlig über/unterfordert (kann jeder sehen wie er will ;)) so dass ich beschlossen habe dass ich einen 4-Saiter brauche.
Also hab ich ein wenig geschaut und es reifte der Entschluss dass es ein 53er P-Bass werden sollte. Da meine Frau bei der Farbe TV-Yellow ein Veto eingelegt hat, habe die Kompromisslösung erzielt ihn gelb beizen zu dürfen (dance a) . Hat ihr dann zugesagt da man die Holzmaserung darunter noch sehen kann.

Nun zu den Daten:
Korpus: Esche
Hals: Ahorn
Hardware: aus dem fernen Osten
Pickup: auch aus dem fernen Osten
Finish: Gelb gebeizt und Auroöl

Nach ein paar Tagen spielen damit, gewöhne ich mich schön langsam an die fehlende Saite (dance a)
Hoffe er gefällt Euch
Alex
Dateianhänge

Benutzeravatar
AsturHero
Ober-Fräser
Beiträge: 795
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: '53er P-Bass

#2

Beitrag von AsturHero » 04.02.2018, 16:37

schöner klassischer P BAss ohne Schnörkel und Schnick Schnack ! und wie so oft bei Esche: die Rückseite ist schöner als die VOrderseite :D
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4259
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal
Kontaktdaten:

Re: '53er P-Bass

#3

Beitrag von Haddock » 04.02.2018, 18:19

Hallo,

sehr schön! (clap3) Viel Spass mit den vier Saiten ;)

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6052
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: '53er P-Bass

#4

Beitrag von Poldi » 04.02.2018, 18:21

Tolle Arbeit. Viel Spass damit.

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1028
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: '53er P-Bass

#5

Beitrag von penfield » 04.02.2018, 18:29

Sehr gut gelungen!
Gratuliere (clap3)
SGmaster, Peacemaster 3P90,
Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia.
Arbeitet am FrameBird und wieder an Les Paulownia

Benutzeravatar
DoppelM
Ober-Fräser
Beiträge: 695
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: '53er P-Bass

#6

Beitrag von DoppelM » 04.02.2018, 19:48

Echt schick! :)

Benutzeravatar
Drifter
Ober-Fräser
Beiträge: 613
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: '53er P-Bass

#7

Beitrag von Drifter » 04.02.2018, 20:51

Gefällt!

Chapeau!

lG

Norbert

Benutzeravatar
zappl
Ober-Fräser
Beiträge: 928
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal
Kontaktdaten:

Re: '53er P-Bass

#8

Beitrag von zappl » 04.02.2018, 22:10

Der olle P-Bass schaut sich immer wieder gut an, so auch dieser hier! :)
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4450
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: '53er P-Bass

#9

Beitrag von filzkopf » 05.02.2018, 11:39

Sehr schick! :D (clap3)

ich sollte unserem Bassisten auch nen 53er P-Bass einreden, wirklich ein schönes Teil!
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#19 #20 #21 #22

Benutzeravatar
12stringbassman
Luthier
Beiträge: 4891
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: '53er P-Bass

#10

Beitrag von 12stringbassman » 05.02.2018, 15:05

Sehr schön!!

Jetzt musst Du Dir nur noch einen langen Bart wachsen lassen.... ;)
"Haltet Euch von diesen Idioten fern!" (Lemmy Kilmister)
"Ist es Wahnsinn, so hat es doch Methode." (William Shakespeare)

Benutzeravatar
Bermann
Ober-Fräser
Beiträge: 641
Registriert: 23.04.2010, 19:48
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: '53er P-Bass

#11

Beitrag von Bermann » 05.02.2018, 15:12

Seit wann hat denn der Sting einen langen Bart ???

(ich kenn natürlich den Herrn Hill ... )

Gruß Hermann

Benutzeravatar
Lollipop
Bodyshaper
Beiträge: 215
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: '53er P-Bass

#12

Beitrag von Lollipop » 05.02.2018, 18:33

12stringbassman hat geschrieben:
05.02.2018, 15:05
Jetzt musst Du Dir nur noch einen langen Bart wachsen lassen.... ;)
...bin ich grad dabei 8) ...auch wenns der Frau nicht gefällt, aber ein bisschen Revoluzer darf man ja noch sein ;)


Danke Euch für das Lob!!! (dance a)

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4421
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: '53er P-Bass

#13

Beitrag von bea » 06.02.2018, 02:06

Hübsch geworden. Hat er auch den m.W. vintage-korrekten etwas schmaleren Saitenabstand?
LG

Beate

Benutzeravatar
liz
Luthier
Beiträge: 4062
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: '53er P-Bass

#14

Beitrag von liz » 06.02.2018, 08:17

Toll!

Benutzeravatar
Lollipop
Bodyshaper
Beiträge: 215
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: '53er P-Bass

#15

Beitrag von Lollipop » 07.02.2018, 17:14

bea hat geschrieben:
06.02.2018, 02:06
Hübsch geworden. Hat er auch den m.W. vintage-korrekten etwas schmaleren Saitenabstand?
Was wär denn der vintage-richtige Saitenabstand? Ich hab 17mm, also die, glaub ich, jetzt gültigen Maße

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4421
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: '53er P-Bass

#16

Beitrag von bea » 07.02.2018, 18:25

Jetzt üblich sind 19 mm, also 57 von E nach G. Oder mehr
Als ich meinen Shorty umbaute, habe ich mir einen Wolf nach schmaleren Mechaniken gesucht und nur was mit 18 / 54 mm gefunden - und das entspricht den alten Bronco- und Musicmaster-Bässen und m.W. auch dem Ur-Tele-Bass.
LG

Beate

Benutzeravatar
Martin
Neues Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 08.04.2016, 21:17
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: '53er P-Bass

#17

Beitrag von Martin » 08.02.2018, 00:23

Perfektes Teil!

Antworten

Zurück zu „Galerie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste