[Elektrisch] Kaizen Bass

Moderator: jhg

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4965
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 312 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch] Kaizen Bass

#251

Beitrag von Haddock » 01.09.2019, 09:24

Guten Morgen,

mir hat es zuvor auch besser gefallen. Es war schlicht und elegant, das ist jetzt für mich zumindest weg.

Gruss
Urs
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Haddock für den Beitrag:
bea

Benutzeravatar
Goldschmied
Bodyshaper
Beiträge: 243
Registriert: 03.08.2016, 20:23
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: [Elektrisch] Kaizen Bass

#252

Beitrag von Goldschmied » 01.09.2019, 09:47

Also ich finde es wie poldi, ganz geil! So verschieden sind halt die Geschmäcker :D

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1779
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 317 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch] Kaizen Bass

#253

Beitrag von kehrdesign » 01.09.2019, 11:50

Die beiden Eyecatcher stehlen sich gegenseitig die Show.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kehrdesign für den Beitrag:
ugrosche
Verhinderer haben Gründe, Macher suchen Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5822
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 306 Mal

Re: [Elektrisch] Kaizen Bass

#254

Beitrag von bea » 01.09.2019, 16:51

MIr geht es gänz ähnlich.

Auch beim oben gezeigten "Vorbild" wirkt der Ahornstreifen auf mich ein wenig unmotiviert.
LG

Beate

Benutzeravatar
ugrosche
Zargenbieger
Beiträge: 1007
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: [Elektrisch] Kaizen Bass

#255

Beitrag von ugrosche » 03.09.2019, 14:00

Erstmal vielen Dank an Euch für das ehrliche und ausführliche Feedback. Und für die diplomatische Art, mir klar zu machen:
kacke.jpg
Die Idee kam auch hier von der Tao-Gitarre. Die hat so einen Streifen aus Papier anstelle eines Pickguards.
Tao_Pickguard.jpg
Das finde ich elegant und wollte etwas ähnliches machen. Aber dann nicht aus Papier, sondern direkt aus einem schönen Furnier.
Beim Probe-Zusammenlegen fand ich es dann auch OK, aber nicht so geil, wie in der Vorstellung. Habe lange überlegt, wieso eigentlich. Ihr habt mir auf die Sprünge geholfen, bei Falk's (@kehrdesign) Kommentar hat es Klick gemacht.
kehrdesign hat geschrieben:
01.09.2019, 11:50
Die beiden Eyecatcher stehlen sich gegenseitig die Show.
Das ist jetzt too much, das Furnier verwässert das optische Konzept und sieht eher nach Effekt-Hascherei aus. Zu viele Ideen für ein Instrument. Weniger ist hier mehr.

Aber das Prinzip ist ja hier „Veränderung zum Besseren", das kann dann auch mal Rolle rückwärts sein. Also wieder runter damit. Ist mit Bügeleisen und Spachtel machbar.
2019-09-02 19.00.18.jpg
Dazu kommt, dass ich irgendwelche dunklen Punkte im Furnier hatte, die vorher nicht da waren. Das hatte mich etwas gestört. Hat jemand eine Idee, woher die kommen? Reagiert da Styropor mit Titebond? Das gab es beim gleichen Furnier auf der Kopfplatte nicht.
2019-09-01 20.09.36.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ugrosche für den Beitrag (Insgesamt 2):
Yamanbea
Mach mit beim GBB Wettbewerb 2020/2021!
Aktuelles Projekt: Graffiti | Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 2231
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 207 Mal
Danksagung erhalten: 540 Mal

Re: [Elektrisch] Kaizen Bass

#256

Beitrag von Yaman » 03.09.2019, 14:29

ugrosche hat geschrieben:
03.09.2019, 14:00
Die Idee kam auch hier von der Tao-Gitarre. Die hat so einen Streifen aus Papier anstelle eines Pickguards.
Ich habe die Tao-Gitarre live in Berlin auf der Holy Grail Guitar Show gesehen und fand da schon, dass der Streifen das sonst sehr schöne Design zerstörte. Das Papier an sich und die Applikation auf dem Holz finde ich auch schön, allerdings nicht so, wie es Tao umgesetzt hat (ist natürlich Geschmackssache).

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5610
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 225 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal

Re: [Elektrisch] Kaizen Bass

#257

Beitrag von Simon » 03.09.2019, 14:31

Ach bin ich froh das du das Furnier entfernt hast (clap3)

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4965
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 312 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch] Kaizen Bass

#258

Beitrag von Haddock » 03.09.2019, 17:17

Hallo,
filzkopf hat geschrieben:
03.09.2019, 14:31
Ach bin ich froh das du das Furnier entfernt hast (clap3)
genau, das war eine gute Entscheidung!

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1754
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 335 Mal
Danksagung erhalten: 267 Mal

Re: [Elektrisch] Kaizen Bass

#259

Beitrag von Drifter » 03.09.2019, 20:23

Eine sehr gute Entscheidung.

Wollte mich da eigentlich nicht einmischen, aber jetzt ist alles gut.

lG

Norbert

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7840
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 566 Mal
Danksagung erhalten: 452 Mal

Re: [Elektrisch] Kaizen Bass

#260

Beitrag von Poldi » 03.09.2019, 20:56

Und ich sach schade.

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5822
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 306 Mal

Re: [Elektrisch] Kaizen Bass

#261

Beitrag von bea » 04.09.2019, 01:14

gut.
LG

Beate

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1190
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 291 Mal

Re: [Elektrisch] Kaizen Bass

#262

Beitrag von micha70 » 04.09.2019, 20:26

Bin auch bei: Schade. Hätte noch interessante Varianten für die Schriftzeichen eröffnet.

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2565
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 320 Mal

Re: [Elektrisch] Kaizen Bass

#263

Beitrag von penfield » 05.09.2019, 23:46

bin schon sehr gespannt, auf das fertige Instrument.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
ugrosche
Zargenbieger
Beiträge: 1007
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: [Elektrisch] Kaizen Bass

#264

Beitrag von ugrosche » 07.09.2019, 21:33

Vielen Dank, Leute. Ich bin echt froh, hier so viel konstruktives Feedback zu bekommen. Lob ist zwar toll und spornt an, aber nur durch Kritik kann ich lernen und besser werden.

Die viele Schleiferei ist nicht so fotogen, daher gibt es wenig Updates.
Aber die Kopfplatte wurde 2-stufig gebohrt und dann erste Anprobe.
2019-09-07 13.02.11.jpg
Dann fehlt noch ein Trussrod-Cover. Dafür habe ich auch das Bambus-Material vorgesehen. Beim Ankörnen muss man vorsichtig sein, sonst passiert so etwas :( :
2019-09-07 13.13.22.jpg
Aber ich habe ja noch Material. So wird das später aussehen:
2019-09-07 19.32.44.jpg
Ja ich weiß, das obere Loch ist etwas oval. Das kommt vom zweistufigen Bohren. So eine Zentrierspitze findet auch schnell neben dem vorgebohrtem Loch Halt, und wenn man dann die Brille nicht auf hat, gibt es doofe Flüchtigkeitsfehler ... :evil:

Ursprünglich wollte ich das Cover mit zwei Magneten befestigen. Aber es ist gar nicht so einfach, die Löcher übereinander zu bekommen. Deshalb habe ich auf einen Magneten und ein Führungsklötzchen umgeplant.
2019-09-07 19.32.59.jpg
Nebenbei wurde der Korpus mehrfach gewässert und geschliffen. Reicht aber noch nicht ...
Mach mit beim GBB Wettbewerb 2020/2021!
Aktuelles Projekt: Graffiti | Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5822
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 306 Mal

Re: [Elektrisch] Kaizen Bass

#265

Beitrag von bea » 07.09.2019, 22:43

Solange das ovale Loch von der Mechanik abgedeckt wird, ist doch alles gut.
LG

Beate

Benutzeravatar
ugrosche
Zargenbieger
Beiträge: 1007
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: [Elektrisch] Kaizen Bass

#266

Beitrag von ugrosche » 08.09.2019, 20:38

Heute habe ich fast nur geschliffen. :(
Bis Körnung 400, gewässert und nochmal. Ich hätte es nicht gedacht, aber nach ca. 10 Durchgängen war es soweit: Nach dem Verdunsten der Feuchtigkeit ist es gefühlt genauso glatt wie vorher. So weit hatte ich bisher noch nie geschliffen, immer nach 2 Durchgängen aufgehört. :D
Der Hals ging etwas schneller, Ahorn ist da etwas gutmütiger.
2019-09-08 19.01.14.jpg
Dann habe ich verdünnten Holzsiegel seidenmatt mit einem Lappen auf die Oberseite aufgetragen. Der Lappenauftrag war ein Tipp von @zappl. Passt für mich sehr gut, ich kann dünne Schichten auftragen und es gibt weniger Sauerei.
2019-09-08 19.32.34.jpg
Sogar die öde Mahagoni-Maserung sieht damit ganz gut aus. :D
Mach mit beim GBB Wettbewerb 2020/2021!
Aktuelles Projekt: Graffiti | Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
ugrosche
Zargenbieger
Beiträge: 1007
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: [Elektrisch] Kaizen Bass

#267

Beitrag von ugrosche » 11.09.2019, 21:43

Momentan gibt es abends immer eine Schicht Holzsiegel mit dem Lappen. Damit kann ich den Lack sehr dünn auftragen und verteilen und er trocknet schnell. Hat schon fast etwas von einer Schellackpolitur, nur dass ich weniger Schichten brauche. :D
2019-09-11 21.13.34.jpg
Durch die harten Bodykanten habe ich definierte Flächen, das macht es einfacher beim Ablegen zwischendurch. Aber ich muss schon eine Strichliste führen, wie oft ich wo aufgetragen habe.
2019-09-11 21.13.45.jpg
Das Finnish sieht jetzt schon gut aus und fühlt sich gut an. Bald kommt ein kleiner Zwischenschliff.
Die anderen Baustellen verdränge ich noch. Ich habe noch nicht mal die China-Elektronik getestet.
Wird eng ... :?
Mach mit beim GBB Wettbewerb 2020/2021!
Aktuelles Projekt: Graffiti | Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
ugrosche
Zargenbieger
Beiträge: 1007
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: [Elektrisch] Kaizen Bass

#268

Beitrag von ugrosche » 12.09.2019, 22:01

Nachdem ich jetzt alle Flächen 3 x mit Holzsiegel eingeschmiert habe, gab es einen kleinen Zwischenschliff. Ich denke, noch einmal drüber reicht dann auch. Für seidenmatt finde ich das schon noch ziemlich glänzend.

Dann habe ich die E- und Pickup Fächer mit Kupferfolie tapeziert. Nut eine von den vielen Restbaustellen ...
2019-09-12 19.57.53.jpg
Mach mit beim GBB Wettbewerb 2020/2021!
Aktuelles Projekt: Graffiti | Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
ugrosche
Zargenbieger
Beiträge: 1007
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: [Elektrisch] Kaizen Bass

#269

Beitrag von ugrosche » 14.09.2019, 22:00

Eine andere Restbaustelle ist das Inlay.

Nach Euren vielen konstruktiven Vorschlägen und Hinweisen habe ich die Positionen nochmal aus probiert. Auf den Pickup-Rails sieht mir das doch etwas zu gequetscht aus. Die erste Idee war die Griffbrettverlängerung, das wird es jetzt auch. Es ist ja immer ein Kompromiss, man schafft es leider nie, dass es allen gut gefällt.
Einmal mit Saiten "hingelegt":
2019-09-13 19.35.26.jpg
Und dann ran an das erste echte Inlay. Hierzu gibt es ja viele ähnliche Methoden. Ich habe es wie folgt versucht:
Erst habe ich Abklebeband auf Abklebeband mit Sekundenkleber fixiert und dann die Teile in Position gebracht. Danach wurde rundherum eingeschnitten, so dass ich das Klebeband an den Frässtellen entfernen kann. (Das richtige Stück ist unten im Bild, das andere ist ein Verschnittstück)
2019-09-14 19.12.00.jpg
Dann mit viel Licht und der starken Brille losgefräst.
2019-09-14 19.33.41.jpg
Wird sicherlich nicht meine Kernkompetenz. Bin mal gespannt, wie gut ich die Spalten füllen kann.
2019-09-14 20.05.42.jpg
Bevor ich das einklebe, habe ich eine 2K Kleber Schleifstaubmischung probeweise auf einem Rest geschmiert. Ich möchte wissen, wie das Produkt aushärtet. Mein letzter 2K Kleber wurde nicht richtig hart, er blieb gummiartig weich und klebrig. War aber auch schon älter ... :(
Mach mit beim GBB Wettbewerb 2020/2021!
Aktuelles Projekt: Graffiti | Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5822
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 306 Mal

Re: [Elektrisch] Kaizen Bass

#270

Beitrag von bea » 15.09.2019, 14:14

Wenn ich das so sehe, frage ich mich, ob die Methode, die ich beim Kaschieren der neu zu machenden Bundschlitze beim Primavera-Bass, angewendet hatte, niht auch hier funktionieren könnte (zusätzlich Längsschnitte über die Ausfräsungen und die Löcher mit Hobelspänes von Griffbrettholz füllen).
LG

Beate

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4965
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 312 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch] Kaizen Bass

#271

Beitrag von Haddock » 15.09.2019, 17:45

Hallo,
ugrosche hat geschrieben:
14.09.2019, 22:00
Die erste Idee war die Griffbrettverlängerung, das wird es jetzt auch. Es ist ja immer ein Kompromiss, man schafft es leider nie, dass es allen gut gefällt.
Da ist völlig der falsche Ansatzt. Du solltest den Bass so bauen, dass er Dir gefällt und nicht uns allen! Das mit der ersten Idee, ist meistens die richtige Entscheidung.

Gruss
Urs
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Haddock für den Beitrag (Insgesamt 5):
kehrdesignYamanugroscheSimonTrisman

Benutzeravatar
ugrosche
Zargenbieger
Beiträge: 1007
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: [Elektrisch] Kaizen Bass

#272

Beitrag von ugrosche » 15.09.2019, 21:42

bea hat geschrieben:
15.09.2019, 14:14
Wenn ich das so sehe, frage ich mich, ob die Methode, die ich beim Kaschieren der neu zu machenden Bundschlitze beim Primavera-Bass, angewendet hatte, niht auch hier funktionieren könnte (zusätzlich Längsschnitte über die Ausfräsungen und die Löcher mit Hobelspänes von Griffbrettholz füllen).
Ich glaube, ich habe die Idee noch nicht verstanden. (think)
Die Spalten mit Spänen statt Hozstaub-Klebergemisch füllen? Wofür dann die Längsschnitte?
Haddock hat geschrieben:
15.09.2019, 17:45
...
Da ist völlig der falsche Ansatzt. Du solltest den Bass so bauen, dass er Dir gefällt und nicht uns allen! Das mit der ersten Idee, ist meistens die richtige Entscheidung.

Gruss
Urs
Ja Urs, da hat Du Recht. Danke für die Ermutigung zur Eigenständigkeit. Normalerweise mache ich auch "mein" Ding. Aber ich habe beim Wettbewerb noch nicht völlig aufgegeben und da möchte ich natürlich, dass viele Leute den Bass gut finden und positiv voten. :D

Das 2K Zeug härtet gut aus. Also mit Griffbrettstaub angemischt und eingeklebt.
2019-09-15 13.46.10.jpg
Nach dem Beischleifen ganz OK. Je nach Winkel sieht man die Fräsfehler mehr oder weniger gut.
2019-09-15 19.39.10.jpg
Die Teile sind jetzt geschliffen und mit MicroMesh geglättet.
Ich würde jetzt zum Schutz hierauf und auf die Pickup-Kappen eine dünne Schicht Clou Hartöl draufpacken. Oder doch nur Griffbrett Lemon Oil?
Irgendwelche Erfahrungen oder Vorschläge?
Mach mit beim GBB Wettbewerb 2020/2021!
Aktuelles Projekt: Graffiti | Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5822
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 306 Mal

Re: [Elektrisch] Kaizen Bass

#273

Beitrag von bea » 15.09.2019, 22:26

Das wird schon auf eine Art Holzstaub-Gemisch hinauslaufen. Die Längsschnitte sollen dann eine Struktur ähnlich der ursprünglichen Holzstruktur erzeugen.
So etwa: http://www.frets.com/FretsPages/Luthier ... divot.html
LG

Beate

Benutzeravatar
ugrosche
Zargenbieger
Beiträge: 1007
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: [Elektrisch] Kaizen Bass

#274

Beitrag von ugrosche » 17.09.2019, 08:13

So langsam bekomme ich eine Vorstellung, wie es aussehen wird :D
2019-09-16 19.48.30.jpg
Eigentlich wollte ich noch eigene Mechanikenflügel basteln, das fällt aber wegen Zeitmangel weg. Bin froh, wenn ich das Teil nächste Woche spiel- und fotografierbar hinkriege. Es stehen noch ein paar private Termine an, daher ist Bauzeit gerade knapp. Ein paar Stellen brauchen noch Feinschliff und dann ist da noch der Sattel, die Elektronik, Saitenerdung, Gurtpinne, Setup etc.
Kam ja auch sehr überraschend, dieses Wettbewerbsende. (whistle)
Ihr kennt das ja ... :D
Mach mit beim GBB Wettbewerb 2020/2021!
Aktuelles Projekt: Graffiti | Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1697
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 305 Mal
Danksagung erhalten: 214 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Elektrisch] Kaizen Bass

#275

Beitrag von zappl » 18.09.2019, 00:41

Gefällt mir seeehr gut! Die Deadline schaffst du schon locker!
ugrosche hat geschrieben:
15.09.2019, 21:42
Ich würde jetzt zum Schutz hierauf und auf die Pickup-Kappen eine dünne Schicht Clou Hartöl draufpacken. Oder doch nur Griffbrett Lemon Oil?
Ich würde hier auch zumindest ein Hartöl in mehreren dünnen Aufträgen empfehlen. Lemon Oil hat ja eher "nur" eine reinigende Eigenschaft. Nach einem Tag ist davon das meiste bereits "verpufft". ;)

Antworten

Zurück zu „Kategorie Elektrische Saiteninstrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast