Archtop Identifikation

die Plauderecke für Instrumente, Verstärker und Zubehör von der Stange
Antworten
Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5575
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Archtop Identifikation

#1

Beitrag von clonewood » 21.10.2018, 14:09

Wer kennt dieses Modell? Ich dachte zunächst an Hofner oder Höfner, aber ich finde dort kein Modell welches am Halsübergang im Cutaway in der Vertikalen angeschrägt ist......


Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10155
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 248 Mal
Danksagung erhalten: 406 Mal

Re: Archtop Identifikation

#2

Beitrag von capricky » 21.10.2018, 15:20

Keine Ahnung! ...aber mich interessiert, wie da ein Hals festgemacht wird/wurde? ...doppelseitiges Klebeband? (think)

capricky ;)

...übrigens eine sehr elegant gestaltete Korpusform, der Bauer hat's drauf!

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5575
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Archtop Identifikation

#3

Beitrag von clonewood » 21.10.2018, 16:39

naja.... da war noch nie ein Hals dran......ich denke via Schwalbenschwanzpassung wird ein Hals gut halten können.....

es handelt sich bei dieser Kiste natürlich zu 100% um bestes B-Stock Sperrholz.....ein paar Kürschner gab es kostenlos dazu.....

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10155
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 248 Mal
Danksagung erhalten: 406 Mal

Re: Archtop Identifikation

#4

Beitrag von capricky » 21.10.2018, 16:58

Jo, man kann auch aus Sperrholz ansprechende Stücke bauen und aus bestem Tonholz grottigen Müll... entscheidend ist meist, welcher Name auf der Kopfplatte steht :D

capricky

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5575
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Archtop Identifikation

#5

Beitrag von clonewood » 21.10.2018, 17:12

ja.....der Name fehlt hier ja leider.......ich werde einen Namen erfinden müssen, falls eine Identifikation fehlschlägt 8)

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5575
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Archtop Identifikation

#6

Beitrag von clonewood » 21.10.2018, 17:26

ach ja....und da einige optische Mängel vorhanden sind, (z.B. angemacktes Furnier ......das lässt sich sehr schlecht retuschieren)

schwebt mir ein spezielles, extravagantes Sunburst vor....... (so ein buntes Wassereisdesign)

etwa so wie bei einigen alten Harmonys.......vermutlich hatte der Lackierer damals eingegipste Arme

polytune
Holzkäufer
Beiträge: 115
Registriert: 26.04.2010, 04:33

Re: Archtop Identifikation

#7

Beitrag von polytune » 22.10.2018, 20:07

Die Klampfe schaut der Framus Deluxe 62 sehr ähnlich
http://www.framus-vintage.de/modules/mo ... 4628&cl=DE, der Cutaway ist bei deiner spitzer, der schräge Halsansatz am Cutaway deutet auf Hoyer hin. http://www.schlaggitarren.de/home.php?t ... es&kenn=20
Grüße Stefan

Antworten

Zurück zu „Guitartalk, Basstalk, Amp- und Effektetalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast