Gibson P90SR P90ST

die Plauderecke für Instrumente, Verstärker und Zubehör von der Stange
Antworten
Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5474
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Gibson P90SR P90ST

#1

Beitrag von clonewood » 22.11.2017, 14:53

Das sind diese P90 Pickups mit Alnico Polepieces wie sie eine Weile in Juniors, Specials und Melodymakers verbaut wurden.

Ich habe nun 2 Stück davon vor mir liegen und wundere mich, dass die Drähte unterschiedliche Beschichtungen haben. Bei einem sehe ich eine Polybeschichtung....bei dem anderen eine Enamelbeschichtung. Ich kann mir eigentlich gar nicht vorstellen, dass es unterschiedliche Modelle dieser Pickups gleichzeitig gab oder gibt.

Wer weiss etwas dazu?

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9782
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Gibson P90SR P90ST

#2

Beitrag von capricky » 22.11.2017, 15:04

Wie unterscheidest Du da "Poly" und "Enamel", an der Farbe des Isolierlacks? Das ist doch auch jeweils nur Klarlack (heute überwiegend Polyurethan), der beliebig eingefärbt werden kann.

capricky

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5474
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Gibson P90SR P90ST

#3

Beitrag von clonewood » 22.11.2017, 16:01

Ok. Alles klar. Ich dachte es an der Farbe erkennen zu können. Dem ist dann wohl nicht so. Für mich war diese dunklere Farbe immer eine Enamel-Beschichtung und die hellere Farbe die Polybeschichtung....ohne da weiter drüber nachzudenken.....

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5474
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Gibson P90SR P90ST

#4

Beitrag von clonewood » 22.11.2017, 21:49

hier habe ich den Werbetext zu den Pickups gefunden.....

http://www.gibson.com/News-Lifestyle/Fe ... ckups.aspx

dort wird von enamel gesprochen ... "The neck coil uses the same plain enamel wire"

ob nun poly oder enamel......es ist trotzdem etwas merkwürdig dort bei gleicher Modellbezeichnung unterschiedlich farbige Drahtbeschichtungen zu sehen

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9782
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Gibson P90SR P90ST

#5

Beitrag von capricky » 22.11.2017, 22:32

Das ist doch immer nur das Gefasel der Werbefuzzis, keine Lackisolierung ist wirklich "enamel" (Emaille), sondern irgend ein Klarlack. Wichtig ist der Drahtdurchmesser und die dadurch mögliche Windungszahl auf dem gegebenen Spulenkörper.

Antworten

Zurück zu „Guitartalk, Basstalk, Amp- und Effektetalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste