"Mandolinen mit Löchern"

die Plauderecke für Instrumente, Verstärker und Zubehör von der Stange
Antworten
Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 11550
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 763 Mal
Danksagung erhalten: 1281 Mal

"Mandolinen mit Löchern"

#1

Beitrag von capricky » 22.01.2024, 14:45

Ich bereichere diese Rubrik mal um "Mandolinentalk". ;)
Inzwischen liegen in meiner Werkstatt nun schon zwei "herrenlose" Mandolinen herum, die eine Besonderheit teilen, sie haben beidseitig Löcher bzw. Schlitze auf Höhe der Stegs in der Zarge, bzw. dem Bauch.
Für irgendeine "akustische Projektion" sind die zu klein. Wo für sind die also gedacht?
Suchmaschinen waren bisher nicht hilfreich.
Fotos folgen...

capricky

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5922
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Wohnort: aufm Dorf
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: "Mandolinen mit Löchern"

#2

Beitrag von clonewood » 22.01.2024, 20:23

https://www.mandolincafe.com/forum/thre ... 24e8d4e303
They can be functional, utilitarian and/or quite decorative.

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 11550
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 763 Mal
Danksagung erhalten: 1281 Mal

Re: "Mandolinen mit Löchern"

#3

Beitrag von capricky » 23.01.2024, 21:22

So, hier das Foto der "Skandalmandolinen"!
Wozu sollen diese (beidseitigen) Löcher gut sein?
Mandolinen.jpg
capricky

Benutzeravatar
Yaman
Luthier
Beiträge: 3219
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 372 Mal
Danksagung erhalten: 1004 Mal

Re: "Mandolinen mit Löchern"

#4

Beitrag von Yaman » 24.01.2024, 08:15

Es könnten Löcher für eine Halterung sein.

Benutzeravatar
Reverend Sykes
Ober-Fräser
Beiträge: 912
Registriert: 24.04.2010, 01:07
Wohnort: Heidelberg
Hat sich bedankt: 242 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal
Kontaktdaten:

Re: "Mandolinen mit Löchern"

#5

Beitrag von Reverend Sykes » 25.01.2024, 12:46

Ist wie mit Kegelkugeln, die gibt's auch mit und ohne Löcher.

Sorry, konnte nicht widerstehen. Ich find alleine raus…
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Reverend Sykes für den Beitrag:
Titan-Jan
Liebe Grüße
Rüdiger


"Blues players don't mess around with the guitar, they hit the bloody thing." (Rory Gallagher)
…m;les to go before I sleep…
Für Eile hab ich keine Zeit.

Benutzeravatar
headstock
Ober-Fräser
Beiträge: 724
Registriert: 19.09.2012, 13:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: "Mandolinen mit Löchern"

#6

Beitrag von headstock » 28.01.2024, 20:12

Moin Capricky,
vorweg, ich weiß es auch nicht wofür diese Löcher, oder auch Buchsen sein sollen...
aber...ich habe ein ähnliches, oder genau dieses Phänomän bei Schlaggitarren von Alfred Schaufuß "Aschado" gesehen und konnte mir nie erklären, wofür die sein sollten.
https://www.schlaggitarren.de/home.php? ... er&kenn=10
ganz unten bei den beiden letzten Gitarren, kann man die gleichen Buchsen sehen...
ich hab noch ein Bild einer anderen Aschado zu Haus, auf denen sie auch zu sehen sind...
Keine Ahnung, ob dir das weiterhilft.
Wer hat denn die Mandolinen gebaut?
Gruß Martin

Benutzeravatar
headstock
Ober-Fräser
Beiträge: 724
Registriert: 19.09.2012, 13:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: "Mandolinen mit Löchern"

#7

Beitrag von headstock » 28.01.2024, 21:04

...hier das Bild, das ich noch habe...
V10ElntMOiU4130455369074P5418.jpg
...auf diese Gitarre habe ich damals in der Bucht mitgeboten, da sie eine Rarität ist. Bei 350€ bin ich ausgestiegen...sie ist dann für über 1000€ ersteigert worden...
Wenn ich mir die Bilder genau anschaue, müßten unter den Buchsen/Löchern genau die Balken einer Parallelbebalkung laufen...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor headstock für den Beitrag:
Schokoblau

Antworten

Zurück zu „Guitartalk, Basstalk, Amp- und Effektetalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste