Welche Strat...7ender oder Squier...?

die Plauderecke für Instrumente, Verstärker und Zubehör von der Stange
Benutzeravatar
viento
Holzkäufer
Beiträge: 198
Registriert: 12.01.2013, 23:22
Wohnort: an der ostfriesischen Grenze
Hat sich bedankt: 59 Mal

Welche Strat...7ender oder Squier...?

#1

Beitrag von viento » 04.12.2017, 21:47

Eine Strat soll ins Haus, nur welche?
Entweder eine preisgünstige Squier und dann mit besseren Pickups etc. aufrüsten ...
oder gleich eine richtige 7ender , z.B. echte US Version.?
Dazwischen gibt es auch noch die nicht schlechten aus Mexiko.
(An andere Marken hab ich noch nicht gedacht)
Klanglich in Richtung "clean" mit nem Büschen Reverb...

Be der Wahl bin ich überfordert, besonders, weil in der Nähe kein T#### o.äh. Laden ist.
Preise bis evtl. ca.1Mille, besser natürlich drunter :D

Über Tipps freue ich mich. (clap3)
Freundlicher Gruß!

Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2578
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Strat...7ender oder Squier...?

#2

Beitrag von MiLe » 04.12.2017, 22:02

Du weisst aber schon, in welchem Forum Du hier bist? ;)
Für die schnelle Numer zwischendurch empfehle ich das hier: https://www.gitarre-bestellen.de/produc ... -Body.html

Ich hab das Ding noch mit einem 2Punkt-Tremolo und Locking-Mechaniken aus dem gleichen Haus aufgebrezelt, ein Riegelahorn-Furnier drauf und bin echt glücklich damit - sowohl was die Bespielbarkeit als auch den Klang angeht.
Holzarbeiten fallen damit weitgehend weg (bis auf die Kopfplatte und wenn's nicht unbedingt Riegelahorn sein soll).
Die sinnvolle Nacharbeit an der Bundierung hat sich auch auf ein Minimum beschränkt - ohne aufwändige Oberfläche ist das schnell gemacht und - man hat was Eigenes :D viewtopic.php?f=61&t=4179&hilit=select+ ... =75#p98353
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1326
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Strat...7ender oder Squier...?

#3

Beitrag von kehrdesign » 04.12.2017, 22:10

Das ist sowas von persönlicher Geschmacksache und Anschauung.

Darum 'Null Komma Keinen' Kauftip.

Tatsächlich muss das Teil sich einfach gut anfühlen, und sowas kann durchaus auch eine Billigteil. Und ein teures muss das auch nicht zwangsläufig. Da gibt's schon 'ne ziemliche Streuung.

Der Klang ist im wesentlichen von den Eigenschaften der jeweiligen Pickups und der Amp-Anlage abhängig. Jede Empfehlung kann auch hier nur persönlich gefärbt bzw. unseriös sein. Entscheidende Größen sind hier Resonanzfrequenz und Pegel der Strat-PUs, die Schaltungen sind ja weitgehendst identisch.

Wir bauen aber in diesem Forum hauptsächlich unsere Gitarren nach eigenen Vorstellungen selbst. Käufe sind eher die Ausnahme, ggf. zwecks Restauration.
Ach ja, Reverb kommt aber nicht aus der Gitarre.
Um etwas zu verhindern finden sich immer Gründe, um etwas zu erreichen findet man Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
viento
Holzkäufer
Beiträge: 198
Registriert: 12.01.2013, 23:22
Wohnort: an der ostfriesischen Grenze
Hat sich bedankt: 59 Mal

Re: Welche Strat...7ender oder Squier...?

#4

Beitrag von viento » 04.12.2017, 22:19

Das kann schon sein, daß ich hier im falschen Forum bin, aber
trotzdem schönen Dank für Eure Antworten! (danke1)
Ich guck mich dann mal woanders um und frage dort...
Nebenbei: mein reverb kommt entweder aus´m Amp oder dem kleinen "Hof" :)

Ich melde mich wieder hier, wenn ich mal wieder selber baue, bisher
"nur" 2 Akustik Gitarren :D
Freundlicher Gruß!

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1465
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Welche Strat...7ender oder Squier...?

#5

Beitrag von wasduwolle » 04.12.2017, 23:03

ich glaube, du wirst wo anders nicht besser beraten, ich würde mal in Ebay Kleinanzeigen schauen, und die einfach mal ausprobieren, wenn du nicht bauen willst. Eine Markengitarre muss es mMn nicht sein, wenn du sie spielen willst
Grüsse
Wasduwolle

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1132
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Strat...7ender oder Squier...?

#6

Beitrag von zappl » 05.12.2017, 00:28

Vor Jahren hatte ich die Denkweise, dass Mutter- und Tochterfirma, Preis und Herstellungsland zu Klang, Bespielbarkeit und Verarbeitung korrelieren. Endlich das Geld zusammen, vorher lange verschiedenste Foren (nicht GBB.de, aber ich hätte euch sowieso nicht geglaubt...) und "Fach"zeitschriften durchwühlt, es sollte ganz klar ein USA Fender Bass werden. Zum Musicstore gefahren, angetestet... hmm spielt sich und klingt ja garnicht so wie erwartet und die Bundenden fühlen sich auch irgendwie nicht so geschmeidig an. (think) Mittlerweile fast jeden Bass in der Hand gehabt bei dem Fender auf der Kopfplatte stand griff ich dann doch mal zu den Squier's... und zack, da war es plötzlich, das "gute Gefühl", genau das was ich gesucht habe. Das war schon so etwas wie ein "Schlüsselerlebnis".

Mein Fazit: Alles was den Suchkriterien (losgelöst von Markennamen) in etwa entspricht und erreichbar ist anspielen. Bei "gutem Gefühl" zugreifen und zwar genau dieses Exemplar und nicht ein baugleiches. Etwas Recherche zum "Beuteschema" ist sicher verkehrt, kann die Entscheidung aber letztlich nicht abnehmen.

... und von dem Gedanken sich das Trauminstrument doch einfach selbst zu bauen kann ich nur abraten. Dauert zu lange, einige Parameter sind kaum oder nur mit jahrelanger Erfahrung (also durch eine Vielzahl selbstgebauter Trauminstrumente) zu kontrollieren. Die Suche nach dem heiligen Gral macht süchtig, manchmal auch arm, sozial isoliert und lässt mangels Zeit die Fähigkeiten das Instrument zu spielen schrumpfen!! ;)
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6326
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Welche Strat...7ender oder Squier...?

#7

Beitrag von Poldi » 05.12.2017, 05:40

Eigentlich sehe ich das genauso wie kehrdesign, eine Empfehlung abzugeben ist echt schwer, so ein Teil muss man in den Händen haben und sich auf anhieb damit wohlfühlen.
Aber nichts desto trotz,.... schau einfach mal nach Squier Classic Vibe Stratocaster, die Teile stehen einer normalen Fender in nichts nach.
Ich hatte mal eine (ich meine eine 60´) und kann echt behaupten das das die bessere Strat war. An die Verarbeitungsqualität kamen seinerzeit die normalpreisigen Fender nicht dran.

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9782
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Welche Strat...7ender oder Squier...?

#8

Beitrag von capricky » 05.12.2017, 09:58

zappl hat geschrieben:
05.12.2017, 00:28
Vor Jahren hatte ich die Denkweise, dass Mutter- und Tochterfirma, Preis und Herstellungsland zu Klang, Bespielbarkeit und Verarbeitung korrelieren. Endlich das Geld zusammen, vorher lange verschiedenste Foren (nicht GBB.de, aber ich hätte euch sowieso nicht geglaubt...) und "Fach"zeitschriften durchwühlt, es sollte ganz klar ein USA Fender Bass werden. Zum Musicstore gefahren, angetestet... hmm spielt sich und klingt ja garnicht so wie erwartet und die Bundenden fühlen sich auch irgendwie nicht so geschmeidig an. (think) Mittlerweile fast jeden Bass in der Hand gehabt bei dem Fender auf der Kopfplatte stand griff ich dann doch mal zu den Squier's... und zack, da war es plötzlich, das "gute Gefühl", genau das was ich gesucht habe. Das war schon so etwas wie ein "Schlüsselerlebnis".

Mein Fazit: Alles was den Suchkriterien (losgelöst von Markennamen) in etwa entspricht und erreichbar ist anspielen. Bei "gutem Gefühl" zugreifen und zwar genau dieses Exemplar und nicht ein baugleiches. Etwas Recherche zum "Beuteschema" ist sicher verkehrt, kann die Entscheidung aber letztlich nicht abnehmen.

... und von dem Gedanken sich das Trauminstrument doch einfach selbst zu bauen kann ich nur abraten. Dauert zu lange, einige Parameter sind kaum oder nur mit jahrelanger Erfahrung (also durch eine Vielzahl selbstgebauter Trauminstrumente) zu kontrollieren. Die Suche nach dem heiligen Gral macht süchtig, manchmal auch arm, sozial isoliert und lässt mangels Zeit die Fähigkeiten das Instrument zu spielen schrumpfen!! ;)
Sehr sehr weise!
Das kann ich ALLES absolut unterschreiben. Man sollte sich das ausdrucken und den Zettel immer bei sich haben, wenn man mal wieder das Gefühl hat: "Ich brauche ein neues Instrument!" 8)

capricky

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1664
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Strat...7ender oder Squier...?

#9

Beitrag von thoto » 05.12.2017, 12:19

Ich kann mich nur anschließen, JEDE Gitarre ist ein Unikat in Bezug auf Bespielbarkeit!
Da kann das Ding tausendmal aus industrieller Fertigung stammen!
Deshalb würde ich auch beim Kauf nur genau die mitnehmen, die ich in der Hand hatte. Was auch bedeutet, dass ich nicht aus dem laden gehen kann mit der Absicht, das gleiche Modell im Internet billiger zu erstehen. Da kann man ebenfalls böse reinfallen.

Man kann sich natürlich vorher mal anschauen, was einem optisch zusagen würde und was gar nicht geht, aber anspielen muss man alle Favoriten.

Kleine Anekdote: Ich habe vor Jahren eine zweite Fender Strat gesucht, weil meine echt der Hammer ist (obwohl sie beschissen aussieht ;-)).
Ich habe dann ein halbes Dutzend baugleicher Modelle im Laden angespielt und alle fühlten sich anders an! Und alle waren mit Fender Strat gelabelt. Nun weiß ich allerdings nicht, welche Modelle aus welchem Land stammten, vielleicht lag es auch daran. Am Ende habe ich keine genommen, weil selbst die teuerste nicht meine Erwartungen erfüllt hat (was NICHT am Gitarrenhersteller, sondern an mir lag!).

Meine Kaufempfehlung daher: Die, die du dir leisten kannst und sich am besten anfühlt/anhört (trocken).
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
viento
Holzkäufer
Beiträge: 198
Registriert: 12.01.2013, 23:22
Wohnort: an der ostfriesischen Grenze
Hat sich bedankt: 59 Mal

Re: Welche Strat...7ender oder Squier...?

#10

Beitrag von viento » 06.12.2017, 00:37

Jou, das seh ich inzwischen auch so.
Weil ich nicht ´n paar Hundert km fahren will, habe
ich mir mal eine mittelpreisige Fender Strat (Mexico) und
auch eine ähnlich preisige G&L Tribute Legacy bestellt.
Beide neu, denn bei den gebrauchten weiß man nicht,
wie sie sind und Umtausch ist da auch nicht drin.
Wenn mir eine gefällt, kaufe ich sie, ansonsten geht die
Suche weiter.
Freundlicher Gruß!

Benutzeravatar
viento
Holzkäufer
Beiträge: 198
Registriert: 12.01.2013, 23:22
Wohnort: an der ostfriesischen Grenze
Hat sich bedankt: 59 Mal

Re: Welche Strat...7ender oder Squier...?

#11

Beitrag von viento » 21.03.2018, 19:03

So, endlich komme ich mal zu einer recht späten Antwort.
Einen herzlichen Dank an alle hilfreichen Tipps!

Fazit:
Die G&L ging wieder zurück. Klang gefiel mir nicht und etwas schwer war sie auch.
Behalten habe ich die "mexikanische" Fender '50 Classic Series Strat MN Surf Green .
Klang gut, Bespielbarkeit super. Der Ahornhals mit V-Shaping liegt prima in der Hand und
ist so schön geriegelt, daß ich fast denke, der Fendermann hat aus Versehen einen
custom shop neck verbaut. (thumb)
Ich habe sie schon deswegen behalten... (dance a)

Die pickups habe ich kurz nach dem Kauf gegen zufällig gefundene Fender "Ancho Poblano" Pups und die
entsprechenden Fender Kondensatoren + Schaltung ausgetauscht. Die zu finden war nicht leicht,
aber jetzt stimmt alles und sie ist herrlich.
Nebenbei: Von Fender gib´s eine mit diesen Pups bestückte Strat ..für 3Mille und mehr..."limited"...

Hier mal ein Foto des Schmankerls:
Bild

Das Holz des Halses:

Bild
Freundlicher Gruß!

Benutzeravatar
DoppelM
Ober-Fräser
Beiträge: 925
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Welche Strat...7ender oder Squier...?

#12

Beitrag von DoppelM » 21.03.2018, 19:17

Oh, die is ja mal echt schick. Und das sage ich als Strat-Nicht-Möger.
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
viento
Holzkäufer
Beiträge: 198
Registriert: 12.01.2013, 23:22
Wohnort: an der ostfriesischen Grenze
Hat sich bedankt: 59 Mal

Re: Welche Strat...7ender oder Squier...?

#13

Beitrag von viento » 21.03.2018, 23:57

Das stimmt!
Eigentlich bin ich Akkustiker und kein Elektriker, aber seit ca. 2 Jahren habe ich auch die elektrischen Saiten entdeckt.
Wahrscheinlich bin ich seither auf der Suche nach dem "cleanen" Sound, den ich u.a. auch mit der grünen Strat bekommen habe.
Meine D28 und auch meine beiden akustischen Bariton-Selbstbauten haben in letzter Zeit mehr in ihren Kästen gesteckt.
Ich muß mehr "umschichtig" spielen...
Freundlicher Gruß!

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9782
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Welche Strat...7ender oder Squier...?

#14

Beitrag von capricky » 22.03.2018, 07:52

DoppelM hat geschrieben:
21.03.2018, 19:17
.... Und das sage ich als Strat-Nicht-Möger.
... möchtest du zum Abschied aus dem Forum noch ein paar Worte schreiben? :badgrin:
Schade, ich habe deine posts sonst immer sehr gerne gelesen!

capricky ;)

PS: ja, die Strat ist sehr schick!

Benutzeravatar
Drifter
Ober-Fräser
Beiträge: 824
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Welche Strat...7ender oder Squier...?

#15

Beitrag von Drifter » 22.03.2018, 08:03

Auch ich bin kein Strat-Fan, beileibe nicht, aber die ist wirklich schön.

lG

Norbert
P.S.: lt. @capricky dürften dann das meine letzten Worte hier gewesen sein.... :oops:

Benutzeravatar
DoppelM
Ober-Fräser
Beiträge: 925
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Welche Strat...7ender oder Squier...?

#16

Beitrag von DoppelM » 22.03.2018, 08:11

capricky hat geschrieben:
22.03.2018, 07:52
DoppelM hat geschrieben:
21.03.2018, 19:17
.... Und das sage ich als Strat-Nicht-Möger.
... möchtest du zum Abschied aus dem Forum noch ein paar Worte schreiben? :badgrin:
Schade, ich habe deine posts sonst immer sehr gerne gelesen!

capricky ;)

PS: ja, die Strat ist sehr schick!
So schlimm ist es jetzt auch nicht. Wenn man die Tremolo-Fräsung füllt, eine vernünftige Brücke draufmacht und andere Pickups einbaut müsste man nur noch die Korpusform ändern um ne gute Gitarre zu haben ;)
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9782
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Welche Strat...7ender oder Squier...?

#17

Beitrag von capricky » 22.03.2018, 08:57

Ja so eine Strat ist ein schwieriges Kind, man muss ständig versuchen ihm seine Unarten abzugewöhnen, oder sie wenigstens vor den "Nachbarn" zu verbergen... 8)

Man liebt sie Strat ja auch dann besonders, wenn sie mal wieder eine schwierige Aufgabe gemeistert hat und Strats nicht solche Streber wie die Kinder von Familie Gibson sind, die auch nur Inselbegabungen haben.

...aber wenn ihr mal alte Männer seid, spielt ihr eh alle nur Stratocaster, schaut euch doch mal um... :D

straticky

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1254
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Welche Strat...7ender oder Squier...?

#18

Beitrag von penfield » 22.03.2018, 21:33

Die Strat sieht nicht schlecht aus und scheint mir ziemlich fett lackiert zu sein.
Da frage ich mich, wie bekommen die nur diese fetten Lackschichten aufgetragen?
(think)
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia.
Arbeitet am FrameBird, an Les Paulownia und an einem Violin Bass Bausatz

Benutzeravatar
Docwaggon
Ober-Fräser
Beiträge: 695
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Welche Strat...7ender oder Squier...?

#19

Beitrag von Docwaggon » 23.03.2018, 10:01

DoppelM hat geschrieben:
22.03.2018, 08:11
So schlimm ist es jetzt auch nicht. Wenn man die Tremolo-Fräsung füllt, eine vernünftige Brücke draufmacht und andere Pickups einbaut müsste man nur noch die Korpusform ändern um ne gute Gitarre zu haben ;)
du hast die kopfplatte vergessen ... :badgrin:

ähhh, pfui meine ich !! (naughty)
(notiz für später - zweitaccount schon mal vorbereiten ..)

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9782
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Welche Strat...7ender oder Squier...?

#20

Beitrag von capricky » 23.03.2018, 10:06

Docwaggon hat geschrieben:
23.03.2018, 10:01


du hast die kopfplatte vergessen ... :badgrin:

ähhh, pfui meine ich !! (naughty)
(notiz für später - zweitaccount schon mal vorbereiten ..)
Welche Kopfplatte, die kleine oder die große?
Überlege deine Antwort sorgfältig! :evil:

capricky (whistle)

Benutzeravatar
Docwaggon
Ober-Fräser
Beiträge: 695
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Welche Strat...7ender oder Squier...?

#21

Beitrag von Docwaggon » 23.03.2018, 11:13

capricky hat geschrieben:
23.03.2018, 10:06
Welche Kopfplatte, die kleine oder die große?
alles mit diesem häßlichen knubbel da oben dran !

pointy headstocks or nothing 8)

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6326
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Welche Strat...7ender oder Squier...?

#22

Beitrag von Poldi » 23.03.2018, 12:21

Ich glaube das war´s für Dich.... :badgrin:
Ich fand Strat´s ja schon immer ganz toll 8) (whistle)

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9782
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Welche Strat...7ender oder Squier...?

#23

Beitrag von capricky » 23.03.2018, 12:32

Ja der Poldi versteht, wie ernst die Lage ist! Hat hier schon dramatische Sanktionen erfahren müssen... 8)

capricky

Benutzeravatar
Docwaggon
Ober-Fräser
Beiträge: 695
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Welche Strat...7ender oder Squier...?

#24

Beitrag von Docwaggon » 23.03.2018, 12:58

ich bin sicher ich werde irgendwann mal auch das surfgrüne licht sehen ...(immer dem twang nach ?) und mal eine ordentliche gitarre bauen ..
und muss mich bis dahin mit meinen ketzerischen bemerkungen halt etwas zurückhalten (whistle)

Benutzeravatar
DoppelM
Ober-Fräser
Beiträge: 925
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Welche Strat...7ender oder Squier...?

#25

Beitrag von DoppelM » 24.03.2018, 14:38

Aber warum dann nicht als Jazzmaster? Wenn man wie bei der Classic Player das Vibrato ca 1cm richtung Bridge versetzt und ne Mastery, TOM oder Mustang bridge nutzt, ist das die bessere Gitarre. *Wegduck*
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Antworten

Zurück zu „Guitartalk, Basstalk, Amp- und Effektetalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast