Mini-Drehfutter für Bohrmaschine

Rund um Maschinenwerkzeuge,
Bohrer, Fräser. Schleifbänder, Sägeblätter etc

Moderator: jhg

Antworten
Benutzeravatar
Yaman
Holzkäufer
Beiträge: 143
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Mini-Drehfutter für Bohrmaschine

#1

Beitrag von Yaman » 13.10.2017, 08:45

In die üblichen Bohrfutter für Bohrmaschinen kann man maximal 16 mm dicke, runde Objekte spannen. Beim Selbstbau von Knöpfen z. B. reicht dieser Durchmesser aber nicht. Ich bin deshalb schon länger auf der Suche nach einem Mini-Drehfutter, dass ich an meiner Bohrmaschine benutzen kann. Mini-Drehfutter gibt es einige, es scheiterte aber bisher an einer Möglichkeit, das Drehfutter mit der Bohrmaschine zu verbinden. Die meisten werden über einen Morsekegel angeschlossen.
Nun bin ich fündig geworden. Die folgende Firma bietet sowohl Mini-Drehfutter (50 mm Durchmesser) als auch Adapter für Bohrfutter an.

Diese Drehfutter haben einen M14x1 Anschluss:
4-Backen-Drehfutter: https://www.rc-machines.com/de/zubehoer ... end-50-mm1
3-Backen-Drehfutter: https://www.rc-machines.com/de/aufspann ... -spannend1
Der passende Adapter: https://www.rc-machines.com/de/zubehoer ... schaft-o12

Diese Drehfutter haben einen M12x1 Anschluss:
4-Backen-Drehfutter: https://www.rc-machines.com/de/zubehoer ... nend-50-mm
3-Backen-Drehfutter: https://www.rc-machines.com/de/aufspann ... h-spannend
Der passende Adapter: https://www.rc-machines.com/de/rcm-prod ... schaft-o12

Die Qualität ist für den Preis sehr gut. Ich habe lediglich das zähe Schmiermittel entfernt und ein besseres, nicht so zähes genommen. Der Rundlauf in der Bohrmaschine ist ebenfalls sehr gut. Ich habe zum Testen einige kleine Drechslerarbeiten damit angefertigt, das ging sehr gut. Ich poste noch einige Bilder davon.

Benutzeravatar
Yaman
Holzkäufer
Beiträge: 143
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Mini-Drehfutter für Bohrmaschine

#2

Beitrag von Yaman » 14.10.2017, 11:08

So sieht das Futter an der Bohrmaschine aus.
Die braune Scheibe mit den Löchern ist eine selbstgebaute Teilscheibe. Die nutze ich mit meinem Bohrständer und einem Fräsmotor. Das ergibt dann mit einer alten AEG Drechseleinrichtung für die Bohrmaschine eine Drechselvorrichtung mit Fräse. Falls Interesse besteht, kann ich mal ein Photo machen.

Antworten

Zurück zu „Maschinenwerkzeuge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste