Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

Das Board für eure Bauberichte!

Moderator: jhg

Benutzeravatar
Kellermann
Ober-Fräser
Beiträge: 587
Registriert: 06.07.2016, 22:35
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#201

Beitrag von Kellermann » 02.01.2019, 18:33

Hallo zusammen,

das Schalterchen hat mir nach der Schelte doch keine Ruhe gelassen... 8) . Der Schalter hat eingelassene Gewinde, ist somit eigentlich gar nicht für die Frontmontage gedacht... Mit Holz bekleben hat mir als Tipp nicht gefallen. Den Schalter wollte ich auf jeden Fall nehmen. Es ist mir nicht gleich eingefalllen, aber mein Resin-Material kann ich ja auch wunderbar dafür verwenden.

Viele Grüße
Kellermann
Dateianhänge
210.jpg
211.jpg
212.jpg
213.jpg

Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2796
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#202

Beitrag von MiLe » 02.01.2019, 18:38

jau - so passt das! (clap3)
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
thoto
Luthier
Beiträge: 3048
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 466 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#203

Beitrag von thoto » 02.01.2019, 19:22

Schön besser :)

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 6030
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 356 Mal
Danksagung erhalten: 632 Mal

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#204

Beitrag von Simon » 02.01.2019, 20:18

tolles Material! Was ist denn das? :)

Benutzeravatar
Kellermann
Ober-Fräser
Beiträge: 587
Registriert: 06.07.2016, 22:35
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#205

Beitrag von Kellermann » 02.01.2019, 23:05

Hallo Filzkopf,

das ist Polyester oder Acyrl, sehr beliebt bei den Drechslern. Es stinkt beim Sägen wie Plexi. Ich hab noch mal ein Bild angehängt, es gibt diese Penblanks, also Stiftrohlinge, aus denen die Leute sich Schreibgerät-Teile drehen. Es gibt sie mit transparenten Anteilen und in nichttransparent.
Links und Mitte auf dem Bild werden hier verarbeitet.

Je nachdem, in welcher Achse man diese Dinger anschneidet, gibt es unterschiedliche Effekte im Ergebnis der Oberfläche. Bei den Blanks mit Transparent-Anteil im Resin muss man darauf achten, dass je dünner die Teile geschnitten werden, die Transparenz zunimmt. Der mittlere Blank ist ein perlmuttartiger für GB-Einlagen z.B., die Einlage muss aber gut 2,5 - 3mm dick sein und von hinten weiß angemalt, damit er im GB nicht bräunlich-transparent wird. Kleben mit Epox oder Cyan, polierbar, ölbar, nicht lackieren.

Hier gibts das: drechslershop.de

War gerade noch mal drinnen, blanks in den verschiedensten Ausführungen, z.T. sehr günstig für um 8.- E das Stück.

Viele Grüße
Kellermann
Dateianhänge
214.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kellermann für den Beitrag:
Simon

Benutzeravatar
Kellermann
Ober-Fräser
Beiträge: 587
Registriert: 06.07.2016, 22:35
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#206

Beitrag von Kellermann » 07.01.2019, 00:13

Hallo zusammen,

der Rübenhacker bekommt jetzt einen Knochensattel verpasst. Das Pickguard mit allen "Anhängseln" passt jetzt in den Body, Alignment mit Bindfäden sieht gut aus.

Viele Grüße
Kellermann
Dateianhänge
215.jpg
216.jpg

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 8431
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 743 Mal
Danksagung erhalten: 671 Mal

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#207

Beitrag von Poldi » 07.01.2019, 05:24

(dance a) (clap3)

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5894
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#208

Beitrag von bea » 07.01.2019, 13:34

Schick.
LG

Beate

Benutzeravatar
Kellermann
Ober-Fräser
Beiträge: 587
Registriert: 06.07.2016, 22:35
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#209

Beitrag von Kellermann » 03.02.2019, 10:45

Hallo zusammen,

alle stromdurchflossenen Teile wurden fertiggestelt, testweise verdrahtet und mal an einen kleinen Fender-Brüllwürfel angeschlossen. Die ersten Stromtöne sind nicht schlecht. Jetzt alles wieder auseinandernehmen, schleifen,schleifen, schleifen und lackieren.

Viele Grüße
Kellermann
Dateianhänge
2017.jpg

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 11231
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 592 Mal
Danksagung erhalten: 1002 Mal

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#210

Beitrag von capricky » 03.02.2019, 15:16

Mess deine Foliensegmente zur Abschirmung mal durch, ob die auch Kontakt miteinander haben, sonst machen die genau das Gegenteil - sie stören!

capricky
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor capricky für den Beitrag (Insgesamt 2):
elektrojohnKellermann

Benutzeravatar
elektrojohn
Zargenbieger
Beiträge: 1051
Registriert: 24.04.2010, 18:44
Wohnort: Seeheim-Jugenheim
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#211

Beitrag von elektrojohn » 03.02.2019, 17:12

Die kannst Du schön mit einem Lötkolben und ein wenig Lötzinn untereinander verbinden (lassen... zwinker)
Mein aktuelles Projekt: keins! :( und fertige: 12-StringSemi-Akustik,
Steelstring, Dreadnought, 2 Ukulelen

Benutzeravatar
Kellermann
Ober-Fräser
Beiträge: 587
Registriert: 06.07.2016, 22:35
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#212

Beitrag von Kellermann » 03.02.2019, 17:59

Vielen Dank für die Hinweise, habe ich auch schon überlegt. Im Body kann man auf Holz auf der Folie mit Lötzinn rumbraten, aber auf einem rückseitig beschichteten transparenten Pickguard gibt das "vorneraus" hübsche Effekte...Überlappend geklebte Folie wird ja wieder isoliert durch die Selbstklebeschicht. Gibt es denn sonst noch Tricks zur leitenden Verbindung in so einem Fall?

Viele Grüße
Kellermann

Benutzeravatar
thoto
Luthier
Beiträge: 3048
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 466 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#213

Beitrag von thoto » 03.02.2019, 18:23

Wie Capricky schon sagte: Miss mal nach. Meine Abschirmfolie hat auch nur geklebt den Kontakt zueinander hergestellt.
Ich habe auch schon Alufolie mit UHU Sprühkleber verbaut und der Kleber war ebenfalls „leitend“.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor thoto für den Beitrag:
Kellermann

Benutzeravatar
Kellermann
Ober-Fräser
Beiträge: 587
Registriert: 06.07.2016, 22:35
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#214

Beitrag von Kellermann » 03.02.2019, 22:36

Ich habe ja nicht mal ein Meßgerät 8). Aber ich könnte ja mal mit einer Blockbatterie, Drähtchen und Birnchen einen Stromkreis herstellen :D.

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5894
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#215

Beitrag von bea » 03.02.2019, 22:43

Alufolie an einem Stück ohne Kleber überlappen lassen und nen Nagel (Reißzweck) ins Holz schlagen
LG

Beate

Benutzeravatar
elektrojohn
Zargenbieger
Beiträge: 1051
Registriert: 24.04.2010, 18:44
Wohnort: Seeheim-Jugenheim
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#216

Beitrag von elektrojohn » 03.02.2019, 22:50

Als alter Elektriker kann ich nur sagen: Löten solltest Du... (lassen) Kleber kann gut gehen, muss aber nicht. Deine Bedenken mit dem zu heiß werdenden Kunststoff verstehe ich. Vielleicht lassen die sich ja an einem Probestück entkräften oder erhärten.

Grüße vom Gitarrenbau-abstinenten, Niströhren bauenden Bruder
Mein aktuelles Projekt: keins! :( und fertige: 12-StringSemi-Akustik,
Steelstring, Dreadnought, 2 Ukulelen

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1809
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 257 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#217

Beitrag von zappl » 03.02.2019, 23:06

Kellermann hat geschrieben:
03.02.2019, 22:36
Ich habe ja nicht mal ein Meßgerät 8).
Och, zumindest so'n billigen Phasenprüfer hat doch eigentlich jeder. ;)
Steckdose -> Kupferfolie -> Finger
Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor zappl für den Beitrag:
Kellermann

Benutzeravatar
Kellermann
Ober-Fräser
Beiträge: 587
Registriert: 06.07.2016, 22:35
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#218

Beitrag von Kellermann » 03.02.2019, 23:14

Zappl, so weit hätte ich mit meinem elektrischen Sachverstand gar nicht gedacht :lol:!

Grüße
Kellermann

Benutzeravatar
Kellermann
Ober-Fräser
Beiträge: 587
Registriert: 06.07.2016, 22:35
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#219

Beitrag von Kellermann » 03.02.2019, 23:38

Lange überlegt noch für die Deckelverschlüsse. Es wurden aus Alurohr jetzt Pitten gemacht für schöne Messing-Flachkopf-Gewindeschlitzschrauben, die direkt ins Holz geschraubt werden. Für den kleinen runden Deckel ist das in die Hose gegangen (schief), da muss ich mir noch ein "Feature-not-Fail" ausdenken. Es gibt jetzt bald nix mehr zu bauen ausser einem Gurt und einen Gurtpin, der Bauthread neigt sich dem Ende zu...

Viele Grüße
Kellermann
Dateianhänge
218.jpg
219.jpg
220.jpg

Benutzeravatar
Kellermann
Ober-Fräser
Beiträge: 587
Registriert: 06.07.2016, 22:35
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#220

Beitrag von Kellermann » 03.02.2019, 23:48

Eines vergessen: Das Plektrum muss ich natürlich auch noch selbst anfertigen :D .

Benutzeravatar
Sven
Zargenbieger
Beiträge: 1337
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 395 Mal
Danksagung erhalten: 426 Mal

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#221

Beitrag von Sven » 04.02.2019, 00:20

Kellermann hat geschrieben:
03.02.2019, 23:48
Eines vergessen: Das Plektrum muss ich natürlich auch noch selbst anfertigen :D .
Such mal in der Google-Bildersuche nach "dugain plektrum".
Vielleicht so als Inspiration...

Sven
Werkzeuge, die Spaß machen, bringen Männer zum Arbeiten.

Benutzeravatar
Kellermann
Ober-Fräser
Beiträge: 587
Registriert: 06.07.2016, 22:35
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#222

Beitrag von Kellermann » 04.02.2019, 07:38

Sven, ich wusste gar nicht, dass es Birkenstock für die Finger gibt :o , sehr schöne Inspiration, könnte man ein Projekt draus machen!

Grüße
Kellermann

Benutzeravatar
Kellermann
Ober-Fräser
Beiträge: 587
Registriert: 06.07.2016, 22:35
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#223

Beitrag von Kellermann » 23.02.2019, 12:29

Hallo zusammen,

es wird lackiert.
Da es nicht unbedingt Lackierzeit ist, habe ich eine kleine Indoor-Lackierkabine gebaut, die den Profi vor Neid erblassen lässt 8) . Geheizt mit einem Quarzstab-Baustrahler gibt es um die 24°C Oberflächentemperatur bei 12°C Kellertemperatur. Lackiert wird mit Kwasny-Felgen-Nitrolack, die Büchse zu knapp 7 Euro. Auch als Lackier-Rookie ist auf diese Weise eine ganz passable Oberfläche hinzukriegen. Der Lack trocknet blitzschnell, nach 20 min kann man das lackierte Teil noch unter etwas Geruchsbelästigung mit in die Wohnung nehmen.

Im Baustrahler-Gegenlicht ist natürlich der ganze Nebel der Schwebstoffe ohne Absaugung brutal. Aber bei Prüfung nach jeder Schicht kann der Schleier unter leicht feuchter Beschleifung ohne Probleme entfernt werden. Das Sprühbild ist mit der Düse der Dose absolut zufriedenstellend.

Zuerst ist man zu hektisch mit der Dosenbewegung (Lackverschwendung). Mit der Zeit merkt man, dass man ruhig etwas unter 30 cm herangehen kann und die Bewegungen etwes verlangsamt und beobachtet, wie sich eine Schicht aufbaut, dann scheint es richtig zu sein.
Die Spraydose erwärme ich mit einem Fön und wickele sie in ein Handtuch, dann geht es in den Keller.

Der Hals wird jetzt nach 5 Schichten ruhen für zwei Wochen, dann nochmals planiert und endlackiert, also geht es jetzt an den Body.

Da ich noch keine wirkliche Filtermaske habe, muss für den Lackierdurchgang das persönliche Sauerstoff-Versorgungssystem auf "airless" oder "apnoe" umgestellt werden (whistle) .

Vieler Grüße
Kellermann
Dateianhänge
221.jpg
222.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kellermann für den Beitrag:
Titan-Jan

Benutzeravatar
Kellermann
Ober-Fräser
Beiträge: 587
Registriert: 06.07.2016, 22:35
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#224

Beitrag von Kellermann » 25.02.2019, 07:49

Der Body ist in Arbeit, zwei Schichten aufgetragen, etwas zu gut gemeint, einige Lackläufer sind entstanden.

Grüße
Kellermann
Dateianhänge
223.jpg

Benutzeravatar
Kellermann
Ober-Fräser
Beiträge: 587
Registriert: 06.07.2016, 22:35
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Elektrische Ukulele mit zwei aktiven Singlecoils

#225

Beitrag von Kellermann » 11.05.2019, 12:13

Hallo zusammen,

die Lackierung hat jetzt eine Ende gefunden, nicht ganz so super, aber für mich zufriedenstellend. Es geht auf die Endmontage zu. Die Fächer werden mit Kupfer ausgekleidet. Das hat ja nur Sinn, wie im Forum immer wieder darauf hingewiesen wird, wenn alles leitend ist und die Schirmung auch wirklich angeschlossen ist.

Am Body habe ich einen Test mit Batterie und Birnchen gemacht, egal, wo ich in welchem Fach und an der Saitenerdung den Stromkreis schließe, alles gut. Am Pickguard war dem nicht so. Also die Segmente mit briefmarkengroßen Flicken nochmals verbunden, kein Stromkreis. Ich war erstaunt, da am Body alles problemlos mit Überlappung und intensivstem Andruck funktioniert hat.

Mir ist aufgefallen, dass ich eine zweite Charge der ScheiXXteuren Selbstklebefolien-Streifen beim CoXXad nachgekauft habe. Evtl. ist die Klebeschicht viel dünner bei der zweiten Packung? Ich habe die Verbindungsflicken auf dem PG nochmal abgepopelt, die neuen Flicken mit einer Nadel intensivst gelöchert und die Aufklebestelle mit 220 angerauht, alles bestens jetzt. Das Verlöten der Bridge-Erdungslitze auf der Folie ging problemlos.

Viele Grüße
Kellermann
Dateianhänge
224.jpg
225.jpg

Antworten

Zurück zu „Bauthreads sonstige Saiteninstrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste