Meine 'Number One ' ist fertig (000/OM aus Kirsche)

Das Board für eure Bauberichte!

Moderator: jhg

Antworten
Benutzeravatar
segerc
Neues Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 13.06.2018, 16:20
Danksagung erhalten: 3 Mal

Meine 'Number One ' ist fertig (000/OM aus Kirsche)

#1

Beitrag von segerc » 10.12.2018, 19:50

So, geschätzte Forumskollegen und Kolleginnen

Am Wochenende ist meine erste, komplett selbst gebaute 'Number One' fertig geworden!
Einige Hinweise zum Hintergund und zum Bau:

Das Holz für Hals, Boden und Zargen stammt vom elterlichen Schlafzimmer, es handelt sich um über 60jährige Schweizer Kirsche. Die Wohnung meines Vaters musste im Frühjahr geräumt werden, und aus dem Bettanbau sollte eine Gitarre entstehen. So entsteht ein drittes Leben, nach 'Baum', 'Möbel' nun eine 'Gitarre'.
Aufgeschnitten und auf Stärke gehobelt hat sie mir ein bekannter Schreiner.
Die Decke ist AAA-Sitka-Fichte (StewMac). Die Decken- und Bodenbalken wurden in div. Baumärkten sorgfältig ausgesucht (ja, darunter gibts etliche schöne, ganz eng und stehend gemaserte Leisten) und auf die notwendige Stärke gehobelt.
Der Hals ist aufgrund des verfügbaren Materials 3-teilig und mittels Zapfen mit dem oberen Endblock verschraubt.
Griffbrett und Kopfplatte sind aus Ebenholz. Die Signatur ist aus Perlmutt eingelegt, die Stimmmechaniken stammen von Schertler.

Als Werkzeuge standen mir eine kleine Bandsäge, eine Standbohrmaschine sowie das Dremel MultiTool zur Verfügung, letzteres mit dem StewMax Binding Router-Ansatz. Das Biegeeisen konnte ich mir bei einem Gitarrenbauer ausleihen. Ansonsten habe ich mit Hand. und Ziehhobel, Ziehklingen und anderen Handwerkzeugen gearbeitet.
Die Form, die Rosetten-Fräser-Platte, die Brückenzwinge und viele andere Hilfsmittel habe ich selber gebaut.
Der Plan stammt von Grellier, Modell 000 / OM.

Gebaut habe ich praktisch täglich daran, jeweils ungefähr eine Stunde. Begonnen habe ich im Mai, d.h. also rund 6 Monate (Urlaubszeiz abgezogen). Während dieser Zeit habe ich aber auch all die Hilfsmittel gebaut, so schätze ich die Netto-Bauzeit mit ca 120 - 150 Stunden. Vieles musste halt ausprobiert, 'trocken' gebaut und anschliessend wieder zerlegt und erneut probiert werden.
Gefinished habe ich mit TruOil, ca. 12 - 15 Schichten mit einigen Zwischenschliffen. Zum Schluss wurde mit JimDunlop Guitar Polish und Carnauba Wax der endgültige Glanz erzielt.
Mir gefällt sie sehr gut, auch wenn mangels Erfahrung an einigen Stellen Unsauberkeiten sichtbar sind (fürs geübte Auge). Die Bilder mögen für sich sprechen.....

Ich gebe ihr jetzt einige Tage Ruhe um sich 'zu setzen', dann werde ich das Setup verfeinern und anschliessend ausgiebig und mit Freude spielen.

Mein Ziel, aus der Bettstatt meiner Eltern etwas zu erhalten und für mich Schönes und Brauchbares zu verwandeln (Neudeutsch: Upcycling) habe ich erreicht, dabei viel über den Bau von Gitarren gelernt und sehe zudem (handgefertigteI Instrumente mit anderen Augen.

Grüsse aus der Schweiz

Chris

Benutzeravatar
100WChris
Halsbauer
Beiträge: 366
Registriert: 24.02.2015, 10:44
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal

Re: Meine 'Number One ' ist fertig (000/OM aus Kirsche)

#2

Beitrag von 100WChris » 10.12.2018, 20:10

(clap3)
Toll! Schöne Gitarre und eine schöne Geschichte dahinter.
Grüße vom Namensvetter
Chris
beste Grüße
Chris

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 3061
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 375 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal

Re: Meine 'Number One ' ist fertig (000/OM aus Kirsche)

#3

Beitrag von hatta » 10.12.2018, 22:01

(clap3) toll!
Das Kirschholz ist sehr schön. Gut dass das Bett jetzt klingen darf :D
Gruß
Harald

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4537
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine 'Number One ' ist fertig (000/OM aus Kirsche)

#4

Beitrag von Gerhard » 10.12.2018, 22:12

klasse Erstlingswerk!! wie klingt´s?

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1650
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 283 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine 'Number One ' ist fertig (000/OM aus Kirsche)

#5

Beitrag von zappl » 10.12.2018, 23:09

Wow, toll geworden!! Schöne Sache mit dem "dritten Leben".

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1469
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal

Re: Meine 'Number One ' ist fertig (000/OM aus Kirsche)

#6

Beitrag von DoppelM » 11.12.2018, 00:22

Wow. Ich stehe ja auf OM, und das echt eine wunderschöne!
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7326
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 415 Mal
Danksagung erhalten: 312 Mal

Re: Meine 'Number One ' ist fertig (000/OM aus Kirsche)

#7

Beitrag von Poldi » 11.12.2018, 05:19

Ein super Erstlingswerk (dance a) mit einer tollen Vorgeschichte. (clap3)

Benutzeravatar
Hasi
Planer
Beiträge: 62
Registriert: 06.07.2011, 08:45
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Meine 'Number One ' ist fertig (000/OM aus Kirsche)

#8

Beitrag von Hasi » 11.12.2018, 09:17

Gratulation !!

Das ist nicht nur für ein Erstlingswerk ein echt tolles Ergebnis. (respekt) Eine schlichte Schönheit. Gefällt mir.
Wenn sich dann auch noch eine Geschichte dahinter verbirgt ...

Benutzeravatar
glambfmbasdler
Ober-Fräser
Beiträge: 633
Registriert: 04.05.2018, 18:03
Wohnort: Röttenbach
Hat sich bedankt: 267 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine 'Number One ' ist fertig (000/OM aus Kirsche)

#9

Beitrag von glambfmbasdler » 11.12.2018, 09:34

Sehr schön! (clap3)
Grüße
Edi

Letzte Bauberichte: Harp Guitar, Tenorukulele
Letztes fertiges Instrument: 00 Steelstring, Travel-Picker
Meine gesammelten Werke: Der Glambfmbasdler

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5195
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

Re: Meine 'Number One ' ist fertig (000/OM aus Kirsche)

#10

Beitrag von Simon » 11.12.2018, 14:11

wirklich tolle Gitarre!! (clap3)

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2326
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 236 Mal
Danksagung erhalten: 206 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine 'Number One ' ist fertig (000/OM aus Kirsche)

#11

Beitrag von thoto » 11.12.2018, 14:41

Ich bin beeindruckt, die ist echt super geworden.

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2242
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Meine 'Number One ' ist fertig (000/OM aus Kirsche)

#12

Beitrag von Titan-Jan » 11.12.2018, 16:39

Jau, echt toll! Und die Geschichte ist super...!
Mein aktuelles Projekt:
CNC-Fräse

Benutzeravatar
Sven
Ober-Fräser
Beiträge: 850
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 180 Mal

Re: Meine 'Number One ' ist fertig (000/OM aus Kirsche)

#13

Beitrag von Sven » 11.12.2018, 19:01

segerc hat geschrieben:
10.12.2018, 19:50
So, geschätzte Forumskollegen und Kolleginnen

Am Wochenende ist meine erste, komplett selbst gebaute 'Number One' fertig geworden!
[...]
Oh, wie toll! Und da meine erste auch aus Kirsche und Sitka ist, bin ich doppelt begeistert!
Für die erste finde ich sie sehr sauber gearbeitet, da brauchst du gar nichts einschränken. Deswegen: La-Ola-Lob!
Häng doch bei Gelegenheit noch ein Soundfile an.

Gruß aus Deiner Fankurve
Sven

P.S.:
Die Schertler-Mechaniken sind von hier?

Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben.
Vom Pfusch nie.
(Goethe)

Benutzeravatar
segerc
Neues Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 13.06.2018, 16:20
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Meine 'Number One ' ist fertig (000/OM aus Kirsche)

#14

Beitrag von segerc » 11.12.2018, 19:55

Vorschau: Re: Meine 'Number One ' ist fertig (000/OM aus Kirsche)
Vielen Dank geschätzte Forumskollegen

Ich weiss eure Meinung sehr zu schätzen, seid ihr (wohl die meisten? Alle?) doch alle durch den Bau einer (Einer? ha!) Akustikgitarre gegangen und könnt den Aufwand abschätzen.

Sven2: ja, die Mechaniken habe ich direkt von Schertler in der Schweiz gekauft. Entgegen einiger (wohl älteren) Rezessionen im Web sind die Mechaniken tipp-topp und absolut empfehlenswert: die Ebenholzknöpfe sind quer zur Bohrung gemasert, und verpackt sind die Tuners in einer originellen, Toblerone-artigen Wellkarton-Verpackung, einzeln fixiert und somit kann kein Verkratzen vor der Montage stattfinden. Ich habe sie primär ausgewählt weil 'Designed-in-Switzerland', also wie das meiste Holz der Gitarre, und zudem sprachen mich die ovale Form der Grundplatte an. Rechteckiges, scharfkantiges passt meiner Mahnung nach nicht gut zu den sanften Rundungen einer Gitarre. Deshalb habe ich auch den Steg verrundet.

Ein Soundfile werde ich gelegentlich einstellen. Ein erstes Anspielen zeigte einen überraschend ausgeprägten Bass sowie ein seeeeeeeehhhhhhr lang ausklingendes Sustain.

Frage an die Forums-Profis: weshalb erscheinen meine Bilder quer wenn sie ursprünglich hochformatig aufgenommen, dann aber gedreht worden sind? In der Windows-Explorer-Ansicht werden sie korrekt dargestellt, ebenso in den gängigen Bildbearbeitungsprogrammen. Ich würde die Bilder gerne 'richtig' anzeigen.

Danke im Voraus für eure Tipps.

Grüsse aus der Schweiz

Chris

PS: das nächste Projekt kommt bereits um die Ecke: ein Freund, welchem ich auch Bilder der fertiggestellten Gitarre geschickt habe, meinte er habe vor 20 Jahren einen MARTIN Bausatz in den USA gekauft, den aber nie ausgepackt geschweige denn was damit gemacht. Der wolle wohl zu mir und er würde ihn mir schenken. Seid gespannt......

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 2035
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal

Re: Meine 'Number One ' ist fertig (000/OM aus Kirsche)

#15

Beitrag von penfield » 11.12.2018, 22:37

Sehr schön! (clap3)
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Arbeitet an Les Paulownia und den Semmelblonden JMs um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Antworten

Zurück zu „Bauthreads akustische Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste