Konzertgitarre Nuss

Das Board für eure Bauberichte!

Moderator: jhg

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4537
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Konzertgitarre Nuss

#26

Beitrag von Gerhard » 17.01.2018, 19:32

Yaman hat geschrieben:
17.01.2018, 19:16
liz hat geschrieben:
17.01.2018, 11:05
Die Bodenwölbung wird mit Hilfe einer Abwicklungsschablone in die Zargen gehobelt
Wie erstellt man die Schablone?
Da gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten:
1. an einer Zarge einer fertigen Gitarre abnehmen. Dann muss aber die Gitarre auch genau so gebaut werden - Umriss und Wölbungen.
2. die Gitarre samt Wölbungen 3D zeichnen und dem Programm sagen, dass es eine Abwicklung machen soll. Ich mache das mit Rhino 3D. Dann ausdrucken und ausschneiden. Eventuell auf flexiblen Kunststoff übertragen!

ahgit

Re: Konzertgitarre Nuss

#27

Beitrag von ahgit » 17.01.2018, 22:10

q

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4537
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Konzertgitarre Nuss

#28

Beitrag von Gerhard » 18.01.2018, 08:10

Hallo Ahgit,
du hast recht, bei der Konzertgitarre haben wir unterschiedliche Radien bei Längs und Querwölbung verbaut. Die Abwicklungsschablone war dabei nur eine Annäherung - die Feinarbeit wurde per Auge und Radienschablone gemacht, nicht mit dem Schleifteller.
Wie meinst du das, worauf ich aufgebaut habe? Auf der Solera?
Wie die Gitarre klingt erfahren wir erst in den nächsten Tagen, da muss noch der Steg aufgeleimt werden und Sattel und Bünde abrichten etc.
Liebe Grüße, Gerhard

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1499
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 359 Mal

Re: Konzertgitarre Nuss

#29

Beitrag von Yaman » 18.01.2018, 08:25

ahgit hat geschrieben:
17.01.2018, 22:10
Im spanischen Gitarrenbau ist diese Vorgehensweise von je her gebräuchlich. Obwohl es zuerst einmal komplizierter ist und etwas an Erfahrung voraussetzt,ist man mit diesem Verfahren wesentlich flexiebler.
Wie bereits erwähnt ist dieses Methode sehr präziese un effektiv.Ich verfahre sowohl bei Konzertgitarre als auch bei Steelstring so.
Weiter hat es im Vergleich zu diesen Wölbungstellern den Vorteil das ich jedes beliebige Profil herstellen kann was gewünscht ist .
Gerade bei älteren Instrumenten fällt auf das die Bodenwölbungen meistens nicht parabolisch sind.Dh. die Längsradie sind anders als die Querradien.Diese können in sich nochmals Unterschiede aufweisen.
Gibt es zu diesem Thema empfehlenswerte Literatur?

ahgit

Re: Konzertgitarre Nuss

#30

Beitrag von ahgit » 18.01.2018, 14:01

q

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4537
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Konzertgitarre Nuss

#31

Beitrag von Gerhard » 18.01.2018, 14:18

ahgit hat geschrieben:
18.01.2018, 14:01
Die Frage bezog sich auf die Plantilla deiner Gitarre.Hauser, Ramirez,Bouchet ,Torres etz oder Eigenentwurf.
Achso! Das sind die Plantillas die in der Schule in Hallstatt zur Verfügung stehen. Soweit ich weiß, basieren die auf Torres & Hauser. Ist also ein eigenes "Schulmodell".

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4537
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Konzertgitarre Nuss

#32

Beitrag von Gerhard » 18.01.2018, 18:26

Dann war es heute also an der Zeit, den Steg aufzuleimen!
Position ausmitteln
Position ausmitteln
rundherum abkleben
rundherum abkleben
Den Lack entfernen. Dazu nehme ich ein scharfes Hobeleisen.
Den Lack entfernen. Dazu nehme ich ein scharfes Hobeleisen.
Zum Schluss noch mit einem kleinen Schleifklotz nachgeglättet.
Zum Schluss noch mit einem kleinen Schleifklotz nachgeglättet.
Das kommt innen hin
Das kommt innen hin
Mein Verleimsetup. Eine Zwinge mehr wäre mir recht, die hatte aber nicht im Schallloch platz. Ging auch so...
Mein Verleimsetup. Eine Zwinge mehr wäre mir recht, die hatte aber nicht im Schallloch platz. Ging auch so...
Einen Sattel hab ich dann auch noch eingepasst.
Einen Sattel hab ich dann auch noch eingepasst.

Benutzeravatar
Sven
Ober-Fräser
Beiträge: 850
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 180 Mal

Re: Inverser Deckenbalken

#33

Beitrag von Sven » 18.01.2018, 23:28

liz hat geschrieben:
17.01.2018, 17:55
Sven2 hat geschrieben:
17.01.2018, 17:44
ich habe gesehen, dass du den zweiten Querbalken der Decke invers geschnitzt hast.
Gibt es dafür einen bestimmten Grund?
Wurde so angeordnet.
Ich muss sagen, dass diese Antwort meine Neugierde nur unzureichend bedient hat...
:-)
Warum wurde es so angeordnet? Ich tippe mal auf Gewichtsersparnis.
Und bist du selbst mit dieser Idee einverstanden?

Sven

Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben.
Vom Pfusch nie.
(Goethe)

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4537
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Inverser Deckenbalken

#34

Beitrag von Gerhard » 19.01.2018, 07:15

Sven2 hat geschrieben:
18.01.2018, 23:28
Ich muss sagen, dass diese Antwort meine Neugierde nur unzureichend bedient hat...
:-)
Warum wurde es so angeordnet? Ich tippe mal auf Gewichtsersparnis.
Und bist du selbst mit dieser Idee einverstanden?
Ja du hast recht, das war eine schlechte Antwort. Ich glaube es war einfach aus Neugierde heraus - die eine Hälfte macht so, die andere Hälfte macht so, und dann vergleichen wir..
Ich selbst? Ehrlich gesagt - ich weiß es nicht. Ich hab mit Konzertgitarren einfach keine Erfahrung.

ahgit

Re: Konzertgitarre Nuss

#35

Beitrag von ahgit » 19.01.2018, 09:46

q

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1499
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 359 Mal

Re: Konzertgitarre Nuss

#36

Beitrag von Yaman » 19.01.2018, 11:02

Bei der Suche nach Romanillos bin ich auf diese interessanten Artikel gestossen: https://issuu.com/orfeomagazine/docs/orfeo_5_an

ahgit

Re: Konzertgitarre Nuss

#37

Beitrag von ahgit » 19.01.2018, 11:14

q

Benutzeravatar
Sven
Ober-Fräser
Beiträge: 850
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 180 Mal

Re: Konzertgitarre Nuss

#38

Beitrag von Sven » 19.01.2018, 20:27

ahgit hat geschrieben:
19.01.2018, 09:46
Die Art und Weise derAusarbeitung der Traversen kommt von Romanillos.
Die Gewichtsersparniss im Vergleich zur V-förmigen standart Traverse ist dabei unerheblich bis Null.
[...]
Da muss ich dir widersprechen. :-)
In meinem aktuellen Bauprojekt wende ich die Romanillos-Methode bei den Bodenbalken an. Anhand der Menge des abgetragenen Materials würde ich die Gewichtersparnis auf 30% schätzen.
http://gitarrebassbau.de/viewtopic.php? ... 25#p124695

Sven

Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben.
Vom Pfusch nie.
(Goethe)

Benutzeravatar
Sven
Ober-Fräser
Beiträge: 850
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 180 Mal

Re: Konzertgitarre Nuss

#39

Beitrag von Sven » 19.01.2018, 20:30

Yaman hat geschrieben:
19.01.2018, 11:02
Bei der Suche nach Romanillos bin ich auf diese interessante Artikel gestossen: https://issuu.com/orfeomagazine/docs/orfeo_5_an
Dank für den Link!
Vielleicht interessiert dich dann auch das hier: http://www.romanillosguitarbooks.com/sh ... ar/7569541

Sven

P.S.: Ach ja. Hat das mit der Bestellung der Torres-Biographie geklappt?

Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben.
Vom Pfusch nie.
(Goethe)

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1499
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 359 Mal

Re: Konzertgitarre Nuss

#40

Beitrag von Yaman » 19.01.2018, 20:34

Sven2 hat geschrieben:
19.01.2018, 20:30
.S.: Ach ja. Hat das mit der Bestellung der Torres-Biographie geklappt?
Nein, das Buch ist leider nicht mehr lieferbar.

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4537
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Konzertgitarre Nuss

#41

Beitrag von Gerhard » 19.01.2018, 21:09

So, dann sind also Saiten drauf. Der Sattel ist noch nicht fertig, ebenso kommen (sofern sie irgendwann geliefert werden) noch bessere Mechaniken drauf.
Ja, was soll ich sagen? Klingt nach Konzertgitarre! Für meine Ohren relativ basslastig. Aber ich bin kein Konzertgitarrist und auch kein Konzertgitarrenbauer, also kann ich das überhaupt nicht einschätzen. Ich werde die Tage mal eine Fachfrau darüber urteilen lassen.
Heute: Bünde abrichten
Heute: Bünde abrichten
Mechaniken montieren
Mechaniken montieren
Stegeinlage aus Mammut
Stegeinlage aus Mammut
Saiten aufziehen
Saiten aufziehen
Doppellochmontage
Doppellochmontage
besaitet und spielt!
besaitet und spielt!
das Chaos im Hintergrund bitte ausblenden :)
das Chaos im Hintergrund bitte ausblenden :)

Benutzeravatar
Sven
Ober-Fräser
Beiträge: 850
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 180 Mal

Re: Konzertgitarre Nuss

#42

Beitrag von Sven » 19.01.2018, 22:14

liz hat geschrieben:
19.01.2018, 21:09
So, dann sind also Saiten drauf. Der Sattel ist noch nicht fertig, ebenso kommen (sofern sie irgendwann geliefert werden) noch bessere Mechaniken drauf.
Ja, was soll ich sagen? Klingt nach Konzertgitarre! Für meine Ohren relativ basslastig. Aber ich bin kein Konzertgitarrist und auch kein Konzertgitarrenbauer, also kann ich das überhaupt nicht einschätzen. Ich werde die Tage mal eine Fachfrau darüber urteilen lassen.
Oh Mann. Da wäre ich so gerne dabei gewesen!
Die ersten Klänge!
Spendierst Du uns vielleicht auch eine Tondatei?

Was stimmt denn eigentlich mit den Mechaniken nicht, dass bessere nötig sind?
Die sehen doch edel aus. Ich tippe schwer auf Schaller.

Sven

Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben.
Vom Pfusch nie.
(Goethe)

ahgit

Re: Konzertgitarre Nuss

#43

Beitrag von ahgit » 19.01.2018, 23:10

q

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4537
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Konzertgitarre Nuss

#44

Beitrag von Gerhard » 20.01.2018, 11:58

Sven2 hat geschrieben:
19.01.2018, 22:14
Was stimmt denn eigentlich mit den Mechaniken nicht, dass bessere nötig sind?
Die sehen doch edel aus. Ich tippe schwer auf Schaller.
Ja das sind Schaller, allerdings die günstigsten. Ich hatte eigentlich im Dezember Grand Tune mit kugelgelagerten Wellen bestellt, die wurden aber noch nicht geliefert. Sowas hat Schaller offenbar nicht vorrätig. Ich finde, auf eine hochwertige Gitarre gehören auch hochwertige Mechaniken.

Benutzeravatar
Sven
Ober-Fräser
Beiträge: 850
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 180 Mal

Re: Konzertgitarre Nuss

#45

Beitrag von Sven » 20.01.2018, 15:36

liz hat geschrieben:
17.01.2018, 11:27
[...]
einen Steg hab ich inzwischen auch ausgearbeitet:
Warum weicht die Doppellochbohrung für die tiefe E-Saite eigentlich ab?

Sven

Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben.
Vom Pfusch nie.
(Goethe)

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4537
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Konzertgitarre Nuss

#46

Beitrag von Gerhard » 20.01.2018, 18:34

Sven2 hat geschrieben:
20.01.2018, 15:36
Warum weicht die Doppellochbohrung für die tiefe E-Saite eigentlich ab?
Weil der Knüpfblock zu schmal geschnitten ist. Gehört eigentlich anders!

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4537
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Konzertgitarre Nuss

#47

Beitrag von Gerhard » 20.01.2018, 19:33

Der Sattel ist nun auch fertig, poliert und eingeleimt. Die Gitarre ist soweit fertig, bleibt nur noch gute Fotos zu machen und vielleicht ein Soundfile aufnehmen. Klanglich hat sie sich auch schon ein wenig verändert, die Höhen kommen jetzt schon viel besser. Mir gefällts!
lg liz

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1499
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 359 Mal

Re: Konzertgitarre Nuss

#48

Beitrag von Yaman » 20.01.2018, 20:47

Was für Saiten sind das?

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4537
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Konzertgitarre Nuss

#49

Beitrag von Gerhard » 20.01.2018, 20:49

Yaman hat geschrieben:
20.01.2018, 20:47
Was für Saiten sind das?
Thomastik Flatwounds. Wollt ich mal ausprobieren!

ahgit

Re: Konzertgitarre Nuss

#50

Beitrag von ahgit » 20.01.2018, 21:58

q

Antworten

Zurück zu „Bauthreads akustische Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste