Taylor GA

Das Board für eure Bauberichte!

Moderator: jhg

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1466
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Taylor GA

#1

Beitrag von jhg » 25.03.2016, 22:36

Letzte Woche war ich mit meinem Freund einen ganzen Tag bei Session Musik in Frankfurt. Wir haben mal alles durchgespielt was Rang und Namen hat. War schon sehr interessant, was da es da alles gibt. Für mich waren da einige (erwartete) Enttäuschen von großen Namen dabei. Nun ja - er hatte sich in eine Taylor verguckt und die war nun auch wirklich gut. Tolle Ausstattung, Mahagonie Boden und Zargen, Cutaway, ein paar schöne Inlays und einfach gut gebaut. Der Sound hat mich sehr angesprochen ...
Am Ende hat er 3000€ hingelegt und sie mitgenommen.
Weil er schon länger um dieses Instrument herumschwänzelte hatte ich mir mal den Bauplan für die GA besorgt, schönes Mahagoni von Kaguit gekauft und den Rest dazu.

Also lautet mein neuestes Projekt eine Taylor GA mit Mahagoni Boden und Zargen, Südtiroler Fichte, Ebenholz Griffbrett. Zuerst dann mal Formen gebaut und ein bisschen mit den Inlays angefangen. Ich werde immer mal wieder ein paar Fotos machen - entschuldigt die Qualität, sind halt mit dem Handy gemacht.

Los geht's für das Projekt 2016 - meine Nr. 18

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4789
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Kontaktdaten:

Re: Taylor GA

#2

Beitrag von Haddock » 26.03.2016, 10:49

Guten Tag,

das schaut schon gut aus, bin gespannt.

Gruss
Urs

aljosha
Ober-Fräser
Beiträge: 923
Registriert: 25.04.2010, 19:21
Wohnort: Dornbirn

Re: Taylor GA

#3

Beitrag von aljosha » 26.03.2016, 19:57

ou-wei
die is ja jetzt schon hochwertigerals ne Taylor...
;)

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1466
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Taylor GA

#4

Beitrag von jhg » 26.03.2016, 21:39

Und ein bisschen geht es weiter. Rosette rund gefräst und zwei Späne für innen und außen gebogen ...

Benutzeravatar
sunrisebrasil
Ober-Fräser
Beiträge: 751
Registriert: 11.08.2013, 06:27
Wohnort: 71334 Waiblingen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Taylor GA

#5

Beitrag von sunrisebrasil » 26.03.2016, 23:36

Ich freu mich jetzt schon aufs Mitlesen!

Hrüße
Markus

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7323
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 413 Mal
Danksagung erhalten: 311 Mal

Re: Taylor GA

#6

Beitrag von Poldi » 27.03.2016, 11:06

sunrisebrasil hat geschrieben:Ich freu mich jetzt schon aufs Mitlesen!

Hrüße
Markus
Dito.

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1466
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Taylor GA

#7

Beitrag von jhg » 27.03.2016, 23:08

Nur ein kleines Update - die Rosette ist fertig. Zum Test mal ein bisschen mit Bremsenreiniger angefeuert ....

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 2033
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal

Re: Taylor GA

#8

Beitrag von penfield » 28.03.2016, 01:35

Schöne Inlays - hab schon im Anfangskapitel einiges gelernt.
Bin schon sehr gespannt.
BGP
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Arbeitet an Les Paulownia und den Semmelblonden JMs um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Isegrim
Halsbauer
Beiträge: 333
Registriert: 20.05.2013, 15:08

Re: Taylor GA

#9

Beitrag von Isegrim » 28.03.2016, 11:49

Bremsenreiniger?! Was ist denn das für einer? Die, die ich so kenne, sind meist irgendwelche Waschbenzine, die ich ungern mit Holz und Leim in Verbindung bringe.

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1466
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Taylor GA

#10

Beitrag von jhg » 31.03.2016, 20:26

So, heute Abend ein wenig weiter gemacht. Die Decke gefügt - vorher noch alle Hobel und Stecheisen geschärft. Das macht mir irgendwie keinen Spaß - muss aber sein, sonst wird das nix mit dem Fügen. Hab mal nachgemessen - Spandicke 3/100mm - passt!
Und dann noch den Streifen in den Boden eingelegt.

Benutzeravatar
maxinferno
Ober-Fräser
Beiträge: 601
Registriert: 26.04.2010, 09:10
Wohnort: LK Miesbach
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Taylor GA

#11

Beitrag von maxinferno » 02.04.2016, 00:19

Servus!
Gefällt mir dass hier jemand mal eine Taylor baut. Den Plan der GA hab ich mir letztes Jahr auch geholt.
Willst du die Taylor mit einem Tonabnehmer versehen?

Top! und weiter so - ich staune still...
Max

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1466
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Taylor GA

#12

Beitrag von jhg » 20.04.2016, 22:14

Es ging ein bisschen weiter.

Decke ist gefügt, die Rosette eingelegt. Die ausgefrästen runden Teile beschrifte ich immer mit dem Jahresdatum und dem verwendeten Holz - ist so ein kleine Macke von mir. Die landen alle in einer Schublade ....
Bodenstreifen eingeleimt und mit dem Hobel verputzt. Gibt nette bunte Späne :D

Zargen schleifen und mal schauen, wie sie dann später mal aussehen werden.
http://youtu.be/vp4d0yU17Tw
Leisten für die Decke zurechtgehobelt und das Balkenkreuz zurechtgefrickelt

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1466
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Taylor GA

#13

Beitrag von jhg » 20.04.2016, 22:17

Die Zargen sind gebogen - fünf mal nachgemessen, weil ich von der rechten Zarge ja ein Stück absägen musste um hinterher den Cutaway daraus zu machen. Im Foxbender also die Zargen gebogen und den runden Teil vom Cutaway per Hand gebogen.
Die Reifchen anleimen und immer schön aufpassen, dass man mit dem Leim nicht so rumsuddelt :)

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1466
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Taylor GA

#14

Beitrag von jhg » 23.04.2016, 22:09

Weiter geht's - Boden und Decke werden beleistet. Die Balken sind mit dem jeweiligen Radius versehen und werden im "Himmelbett" auf einem passenden Teller mit konkavem Profil verleimt. Damit es hinterher auch schön ordentlich aussieht müssen sämtliche überquellende Leimreste entfernt werden. Der Trick: einen Strohhalm anspitzen und schon kann man den Leim schön aus der Ecke wegputzen :)

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1466
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Taylor GA

#15

Beitrag von jhg » 23.04.2016, 22:11

Die Decke ist fertig beleistet - aber die Leisten sind noch viel zu massiv. Also wird ordentlich Material weggenommen. Erst mit dem Stechbeitel und dann nehme ich meinen Lieblingsgeigenbauhobel und mache die Feinheiten. Zwischendurch immer mal wieder hören, wie sich der Klang verändert.

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1466
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Taylor GA

#16

Beitrag von jhg » 05.11.2017, 21:55

Halsshaping mit dem Schabhobel
Kopfplatteninlay - muss sein! MOP mit der Laubsäge ausgesägt und dann mit Sekundenkleber und Schleifstaub eingelegt. Ebenholz ist immer super, weil es ja komplett schwarz ist :D
Nut für die Stegeinlage fräsen
Nach dem Lackieren die Position für die Brücke ausmessen - lieber dreimal messen. Dann mit dem Cuttermesser vorsichtig den Lack einschneiden und entfernen damit der Leim hält.
Auf der Zielgeraden noch das Etikett einleimen - fertig ist Nr. 18

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1466
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Taylor GA

#17

Beitrag von jhg » 05.11.2017, 21:57

Fertig ist sie - ein erstes (schlechtes) Foto mit dem Handy geschossen. Der Klang ist schon fett!!!

Benutzeravatar
Sven
Ober-Fräser
Beiträge: 844
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal

Re: Taylor GA

#18

Beitrag von Sven » 05.11.2017, 22:37

jhg hat geschrieben:
05.11.2017, 21:57
Fertig ist sie - ein erstes (schlechtes) Foto mit dem Handy geschossen. Der Klang ist schon fett!!!
Die sieht wirklich toll aus! Schade, dass ich den Klang nicht hören kann.
Wenn ich mir das Datum Deiner Postings so ansehe, dann hast Du wohl zwischendurch mal ausgesetzt?
Mal ne andere Frage. Dein Kumpel hat 3000,- € hingelegt. Was hast du jetzt so ausgegeben, bzw. investiert?

Sven

Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben.
Vom Pfusch nie.
(Goethe)

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1466
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Taylor GA

#19

Beitrag von jhg » 05.11.2017, 23:10

Ja, es gab mal ein kleines Päuschen zwischendurch. Andere Projekte, akute Lustlosigkeit usw. - das würde jetzt zu weit führen.

Die reinen Materialkosten sind ja bei einer Akustikgitarre gar nicht so hoch. Ich kann die Preise jetzt nicht alle mehr nachvollziehen. Aber mal so als Anhaltspunkt:
60€ Boden & Zargen
50 - 70€ für die Decke
30€ Hals
25€ Griffbrett
100€ Kleinteile und Lack

Also ungefähr 200€ - 250€ an reinen Materialkosten. Der Wert entsteht einfach durch die Arbeit. Da stecken eben ca. 80h Arbeit drin. Und auch bei Taylor dauert es ein paar Stunden, bis die fertig in der Ecke steht.

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1466
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Taylor GA

#20

Beitrag von jhg » 05.11.2017, 23:11


Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5673
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Taylor GA

#21

Beitrag von bea » 05.11.2017, 23:47

Sieht toll aus und klingt ebenso!
LG

Beate

Benutzeravatar
Sven
Ober-Fräser
Beiträge: 844
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal

Re: Taylor GA

#22

Beitrag von Sven » 05.11.2017, 23:55

Oh, die klingt wirklich toll!
Hast Du das Video eben erst gemacht oder eben erst hochgeladen?

Sven

Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben.
Vom Pfusch nie.
(Goethe)

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1334
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 216 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Taylor GA

#23

Beitrag von Drifter » 06.11.2017, 03:23

Applaus!

Hätte ich gerne!

lG
Norbert

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7323
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 413 Mal
Danksagung erhalten: 311 Mal

Re: Taylor GA

#24

Beitrag von Poldi » 06.11.2017, 05:28

Klasse. Die sieht nicht nur super aus die klingt auch richtig gut.

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1490
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal

Re: Taylor GA

#25

Beitrag von Yaman » 06.11.2017, 07:45

Tolle Gitarre und toller Klang! Da muss sich Taylor warm anziehen ;).
Wo gibt es denn den Bauplan für die GA?

Antworten

Zurück zu „Bauthreads akustische Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast