Nr. 5 - Hysteresis 2.0

Das Board für eure Bauberichte!

Moderator: jhg

Antworten
Benutzeravatar
MattB90
Halsbauer
Beiträge: 373
Registriert: 04.04.2018, 15:42
Wohnort: München / Deggendorf
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Nr. 5 - Hysteresis 2.0

#1

Beitrag von MattB90 » 16.08.2020, 19:26

Neben meiner Wettbewerbsgitarre konnte ichs mir einfach nicht verkneifen, auch gleich noch meine zweite Akustische nachzuschießen.
Sie wird -denke ich zumindest aktuell- wieder das selbe Modell wie meine erste Akustik. Also Dreadnought, wieder Fichtendecke, Zebrano Boden&Zargen, Hals und Griffbrett weiß ich noch nicht... mal schauen....

Bisher hab ich die Fichtendecke auf ca. 2,8mm gebracht.
3B660FAB-ADEE-4977-B5CD-3F7852C6357C.jpeg
Dann habe ich mich dem Zebrano gewidmet. Ich hätte zuerst probiert, den Boden in Faserrichtung zu hobeln. Absolut keine Chance. Hobel war rasiermesserscharf, Maul ziemlich klein eingestellt. Hat alles nix gebracht. Es hat immer Ausrisse gegeben. Das Fachwort für Holz wie Zebrano ist wohl „Wechseldrehwüchsig“ (richtig?) Dann habe ich mich an einen alten Bauthread von @Gerhard erinnert, indem er die Böden 90° quer zur Faserrichtung („zwerchen“) hobelt. Tja, was soll ich sagen, der Mann weiß echt, was er macht :D Das hat so dermaßen gut geklappt, dass die Oberfläche gigantisch gut geworden ist. Dann noch bissl mit der Ziehklinge gesäubert. Der Boden ist jetzt auf 1,9mm. Ein Traum :D
35664F3C-ED97-4005-9B2C-C42D60AE16E5.jpeg
455A66D9-708F-4636-B6BF-DBB2F3AEB4C8.jpeg
Jetzt folgen noch die Zargen, da mag ich aber heute nicht mehr.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MattB90 für den Beitrag:
Gerhard

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 2255
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 550 Mal

Re: Nr. 5 - Hysteresis 2.0

#2

Beitrag von Yaman » 16.08.2020, 20:03

Das Zebrano ist toll geworden. Ich habe zwei Akustikgitarren aus Zebrano, toller Klang.

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2598
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 325 Mal

Re: Nr. 5 - Hysteresis 2.0

#3

Beitrag von penfield » 16.08.2020, 20:24

Schönes Holz!
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4854
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 310 Mal
Danksagung erhalten: 311 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nr. 5 - Hysteresis 2.0

#4

Beitrag von Gerhard » 18.08.2020, 14:59

MattB90 hat geschrieben:
16.08.2020, 19:26
Tja, was soll ich sagen, der Mann weiß echt, was er macht :D Das hat so dermaßen gut geklappt, dass die Oberfläche gigantisch gut geworden ist. Dann noch bissl mit der Ziehklinge gesäubert.
Danke fürs Beherzigen meiner Tipps, jetzt weiß ich dass ich das nicht alles umsonst geschrieben habe. Mit dieser Technik habe ich bisher alle störrischen Stücke hobeln können, bis auf eines: Böden und Zargen aus Bubinga, bei meiner aktuell im Bau befindlichen Gitarre. Flachwinkel, Bankhobel, Maul geschlossen, rasiermesserscharf - das war dem Holz alles egal. Was funktioniert hat war die Ziehklinge und zum Glück hab ich ja einen Dickenschleifer :)

Benutzeravatar
MattB90
Halsbauer
Beiträge: 373
Registriert: 04.04.2018, 15:42
Wohnort: München / Deggendorf
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Nr. 5 - Hysteresis 2.0

#5

Beitrag von MattB90 » 18.08.2020, 22:01

Das hast du auf gar keinen Fall umsonst geschrieben. Genau das ist es ja was dieses Forum zum besten der Welt macht, dass Leute wie du, welche sich solche Erfahrungen mühsam erarbeitet haben, ihr Wissen teilen. Ganz großes Dankeschön mal so zwischendurch (an alle hier!!) (you rock)

Aber dann wäre doch vielleicht ein Ziehklingenhobel ala https://www.dictum.com/de/veritas-hobe ... sen-703620 der hier was für solche Hölzer oder?
Build what you Play...
Play what you Build!


Mein aktuelles Projekt: HeavyBird #1
Mein Soldano Super Lead Ovedrive 100-Clone

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4854
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 310 Mal
Danksagung erhalten: 311 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nr. 5 - Hysteresis 2.0

#6

Beitrag von Gerhard » 19.08.2020, 03:08

Ja, möglicherweise. Ich besitze keinen, und für das eine Mal in fünf Jahren werde ich den auch nicht kaufen - wie gesagt, ich hab ja einen Dickenschleifer..

Benutzeravatar
MattB90
Halsbauer
Beiträge: 373
Registriert: 04.04.2018, 15:42
Wohnort: München / Deggendorf
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Nr. 5 - Hysteresis 2.0

#7

Beitrag von MattB90 » 19.09.2020, 21:23

Und auch hier gehts weiter. Ich hab jetzt mal mit dem Hals angefangen. Dafür hab ich ein unglaublich schönes Stück Riegelahorn gefunden.

Die Schwalbenschwanzverbindung hab ich dieses mal zum Teil mit der Tischfräse gemacht. Das hat super gut geklappt.
A6376212-2E1E-4696-8351-222B2DEEFD79.jpeg
04F48F29-939A-4CE5-BB58-BB574E523500.jpeg
Fertig sieht er so aus
E7759F69-9CCA-43ED-80EB-202EB0315EBD.jpeg
A35703A2-0809-4114-B068-F0CE56DB9D16.jpeg
75A97FDA-D3D0-4C01-9359-9F921D2DC415.jpeg
Dann gings noch an den Halsstab
4FEE7AFE-E542-434D-A438-E8C3C4B3C4D1.jpeg
E20C4534-52A1-4070-999F-12B8B654EA8E.jpeg
So sieht er bisher aus
7336526D-84F2-4C25-BD3E-1D5F72CCB954.jpeg
Da der Hals keine stehenden Ringe hat, werd ich wohl noch 2 Karbonstäbe einbauen. Kann man den Karbon mit nem Hobel bearbeiten oder ist da sofort das Messer stumpf? Weil meine Karbonstäbe haben eine Höhe von 8,5mm und das scheint mir doch fast bissl zu hoch und würd sie gerne bissl niedriger bekommen...?!
Build what you Play...
Play what you Build!


Mein aktuelles Projekt: HeavyBird #1
Mein Soldano Super Lead Ovedrive 100-Clone

Düsentrieb
Neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 19.10.2020, 20:21
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Nr. 5 - Hysteresis 2.0

#8

Beitrag von Düsentrieb » 21.10.2020, 14:50

Tolle riegelung! Zum carbon zitiere ich mal einen alten thread:
12stringbassman hat geschrieben:
08.09.2013, 19:22
taxman hat geschrieben:Läßt sich Carbon hobeln, oder mache ich mir da die Klinge mit kaputt?
Definitiv 1. nein, 2. ja!
Das Zeug ist hart wie Glas. Ein frisch geschärftes Veritas-Eisen war bei meinem ersten Versuch nach vier Hobelstrichen ein Fall für den groben Schruppstein.
Ich hab das Zeug mal irgendwann geschliffen, das war kein Problem!

Benutzeravatar
12stringbassman
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5164
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Nr. 5 - Hysteresis 2.0

#9

Beitrag von 12stringbassman » 21.10.2020, 15:40

Ergänzend zu meinem o.g. Zitat möchte ich noch anmerken, dass
1. Kohlefaser-Verstärkungen in Hälsen überbewertet werden, und
2. stehende Jahresringe in Hälsen ebenfalls überbewertet werden

;)

Grüße
vom Hiasl
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor 12stringbassman für den Beitrag (Insgesamt 3):
PoldiMattB90capricky
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Benutzeravatar
MattB90
Halsbauer
Beiträge: 373
Registriert: 04.04.2018, 15:42
Wohnort: München / Deggendorf
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Nr. 5 - Hysteresis 2.0

#10

Beitrag von MattB90 » 21.10.2020, 21:53

Düsentrieb hat geschrieben:
21.10.2020, 14:50
Tolle riegelung! Zum carbon zitiere ich mal einen alten thread:
Die Riegelung ist wirklich hammer 8) Ich freu mich schon so dermaßen, wenn wenn ich den Hals mal ölen darf (whistle) (dance a)

Oke, na dann überdenk ich das mit den Karbonstäben nochmal. Aber da das Zargenbiegen leider nicht so geklappt hat wie ich wollte und die Zargen derzeit ziemlich verhunzt rumliegen, wird wohl die Akustik erstmal bissl nach hinten verschoben. Vielleicht findet sich ja jemand der mir die Zargen in nen Fretbender legen kann. Anders sehe ich derzeit keine Möglichkeit, die Dinger zu retten.
Build what you Play...
Play what you Build!


Mein aktuelles Projekt: HeavyBird #1
Mein Soldano Super Lead Ovedrive 100-Clone

Antworten

Zurück zu „Bauthreads akustische Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste