Noch ein Short-Scale - GT-Bird

Das Board für eure Bauberichte!

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
moon
Holzkäufer
Beiträge: 179
Registriert: 28.04.2010, 00:36
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Noch ein Short-Scale - GT-Bird

#26

Beitrag von moon » 11.09.2023, 20:35

Weiter ging's mit dem Korpus. Der braucht ja noch ein paar Löcher für die Elektronik.
Also erstmal grob vorgeforstnert.
083 E-Fächer vorforstnern.jpg
Und dann in mehreren Durchgängen die Fächer gefräst.
084 E-Fächer fräsen #1.jpg
085 E-Fächer fräsen #2.jpg
In die Halstasche kam wieder ein Opferholz, um Ausrisse zu vermeiden.
Die eigentliche E-Fachfräung müßte nicht so ausladend sein, aber mir war der Body noch etwas zu schwer.

Benutzeravatar
moon
Holzkäufer
Beiträge: 179
Registriert: 28.04.2010, 00:36
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Noch ein Short-Scale - GT-Bird

#27

Beitrag von moon » 11.09.2023, 20:37

Nachdem die Fräsungen durch waren, konnte ich mich an die Shapings machen. Wie weiter vorne geschrieben, wollte ich nicht ohne Not die Fläche zum festzwingen der Frässchablonen verkleinern.
Die Schapings - Fase vorne u. Rippenspoiler hinten - habe ich im wesentlichen mit dem Schweifhobel gemacht.
086 Fase vorn hobeln.jpg
Mit der Ziehklinge nachgearbeitet, ...
087 Ripenspoliler shapen.jpg
... und nachgeschliffen schaut das ziemlich so aus, wie ich mir das vorgestellt habe.
088 Shaping vorne.jpg
089 Shaping hinten.jpg
090 Shaping Seite.jpg
Bei der Fase vorne hab ich mich so gut es ging am Original orientiert. Bei der Rückseite fand ich das Originalshaping, das nach meinen Bildquellen im Prinzip die Vorderseite spiegelt, potentiell nicht so zielführend. Daher nur der klassische Rippenspoiler.

Gewogen hab ich zwischendurch auch:
Body ohne E-Fräsungen: ca. 2.500 g
Body mit Fräsungen ca. 2.200 g
Body mit Fase und Rppenspoiler: ca. 2.100 g

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 9189
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 1050 Mal
Danksagung erhalten: 1032 Mal

Re: Noch ein Short-Scale - GT-Bird

#28

Beitrag von Poldi » 12.09.2023, 05:24

Sauber (clap3)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Poldi für den Beitrag:
moon

Benutzeravatar
jonneck
Zargenbieger
Beiträge: 1126
Registriert: 23.03.2020, 09:35
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Noch ein Short-Scale - GT-Bird

#29

Beitrag von jonneck » 12.09.2023, 12:44

Gefällt mir bisher gut!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor jonneck für den Beitrag:
moon
Gruß

Frank

Handwerk ist Pfusch, aber gut gemachter Pfusch gereicht zur Ehre...…

Benutzeravatar
thonk
Ober-Fräser
Beiträge: 543
Registriert: 24.07.2010, 00:03
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal

Re: Noch ein Short-Scale - GT-Bird

#30

Beitrag von thonk » 12.09.2023, 16:44

Saubere Arbeit bis hier hin; weiterhin gutes Gelingen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor thonk für den Beitrag:
moon

Benutzeravatar
moon
Holzkäufer
Beiträge: 179
Registriert: 28.04.2010, 00:36
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Noch ein Short-Scale - GT-Bird

#31

Beitrag von moon » 18.09.2023, 20:37

Danke nochmal für den Zuspruch.

Ich habe ich mich dann mal an die Halsrückseite gemacht.
Dafür nehme ich immer den Schweifhobel, Raspeln sind generell nicht so meine Freunde und an den Hals dürfen die bei mir gar nicht. Also same procedure as last time.
Erstmal die Volute und den Halsfuß vorschnitzen. Wenn man das mit einem Stecheisen schnitzen nennen darf.
091 Volute vorschnitzen.jpg
092 Halsfuß vorschnitzen.jpg
Dann mit dem Schweifhobel grob ausgehobelt
093 Halsprofil hobeln #1.jpg
094 Halsprofil hobeln #2.jpg
Dawischen immer wieder Volute und Halsfuß nachführen.
Wenn das grobe Profil gut in der Hand liegt, mit der Ziehklingenhobel das Profil geglättet ....
095 Halsprofil ziehklingenhobeln.jpg
.... und abschließend geschliffen.
096 Halsprofil geschliffen.jpg
Die Feinarbeit am Halsfuß fehlt noch.

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 6632
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 536 Mal
Danksagung erhalten: 948 Mal

Re: Noch ein Short-Scale - GT-Bird

#32

Beitrag von Simon » 19.09.2023, 19:52

tolle Arbeit, und tolles Jig zum Hals halten :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Simon für den Beitrag:
moon

Benutzeravatar
moon
Holzkäufer
Beiträge: 179
Registriert: 28.04.2010, 00:36
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Noch ein Short-Scale - GT-Bird

#33

Beitrag von moon » 20.09.2023, 00:31

Merci,
jaja meine Jigs :roll: Improvisation eben. Das ist einfach das Brett mit der Probefräsung für die Halstasche. Da passt der Hals sauber rein und lässt sich gut einspannen ohne daß irgendwas veböllert wird.

Benutzeravatar
moon
Holzkäufer
Beiträge: 179
Registriert: 28.04.2010, 00:36
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Noch ein Short-Scale - GT-Bird

#34

Beitrag von moon » 26.09.2023, 20:48

In den letzten Tagen habe ich den Hals immer wieder mal in die Hand genommen und dabei hier und da noch Stellen entdeckt, die noch ein bischen Nacharbeit benötigten.
U.a. die Volute, die erschien mir zu groß und wurde daher nochmal etwas verkleinert..
097 Volute verkleinert.jpg
Auch den Halsfuß habe ich noch fein gemacht.
098 Halsfuß fertig.jpg
Nachdem das alles soweit passt, habe ich mich wieder der Kopfplatte gewidmet und die endgültige Kontur gesägt, gehobelt und geschliffen.
099 Headshaping.jpg
100 Kopf kürzen.jpg
101 Kopfende geformt.jpg
Und dann noch das Inlay vom überschüssigen Epoxi befreit, mühselige Angelegenheit und auch nicht ganz optimal.
102 Head-Inlay geschliffen.jpg
Jetzt fehlt nur noch die Auskehlung auf der Oberseite am unteren Fensterende für die Saiten.

Düsentrieb
Halsbauer
Beiträge: 471
Registriert: 19.10.2020, 20:21
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: Noch ein Short-Scale - GT-Bird

#35

Beitrag von Düsentrieb » 27.09.2023, 07:31

Cool, so viele Handwerkzeuge 8) und sauber gearbeitet. Aber willst du das Kopfplattenfurnier nicht noch auf die Höhe des Inlays runterhobeln?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Düsentrieb für den Beitrag:
moon

Benutzeravatar
moon
Holzkäufer
Beiträge: 179
Registriert: 28.04.2010, 00:36
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Noch ein Short-Scale - GT-Bird

#36

Beitrag von moon » 27.09.2023, 19:47

Danke
Düsentrieb hat geschrieben:
27.09.2023, 07:31
Aber willst du das Kopfplattenfurnier nicht noch auf die Höhe des Inlays runterhobeln?
Nein, das möchte ich ganz und gar nicht einebnen. So wie's jetzt ist, hatte ich mir das vorgestellt.

Benutzeravatar
moon
Holzkäufer
Beiträge: 179
Registriert: 28.04.2010, 00:36
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Noch ein Short-Scale - GT-Bird

#37

Beitrag von moon » 03.10.2023, 18:39

Um die Kehle auf der Kopfplatte zu machen, mußte erst mal ein provisorischer Sattel her. Dafür reicht ein kleiner Sperrholzschnippel.
Von den Saitenkerben konnte ich die Mechaniken anpeilen, um zu sehen wo was weg muß, und dann mit einem schmalen Hohleisen die 4 minimal erforderlichen Kanäle freilegen.
103 Peilung G-Saite.jpg
104 Peilung D-Saite.jpg
Beim Zeichnen der Kopfplatte hatte ich schon festgestellt, daß das formal irgendwie schwierig wird und auf den Ausdrucken ein paar Varianten probiert, die mich aber alle nicht recht überzeugt hatten. Am realen Objekt habe ich dann, ausgehend von den Minimalkanälen, das auch nochmal durchgespielt, mit dem gleichen Ergebnis. Letzlich ist's eben doch auf die großflächige Rampe rausgelaufen.
105 Saitenrampe.jpg
Auch das finde ich etwas gewöhnungsbedürftig, aber bei einem großen Kopfplattenfenster doch einigermaßen folgerichtig.
So schaut's dann verschliffen aus:
106 Saitenrampe verschliffen.jpg

Benutzeravatar
moon
Holzkäufer
Beiträge: 179
Registriert: 28.04.2010, 00:36
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Noch ein Short-Scale - GT-Bird

#38

Beitrag von moon » 03.10.2023, 18:43

Passend zum Halsfuß mußte natürlich auch noch der Korpus an der Halsaufnahme angepasst werden.
107 Halsübergang #1.jpg
108 Halsübergang #2.jpg
Und dann hat der Korpus noch an den nicht gefasten Kanten eine rel. großzügige Rundung bekommen.
109 Korpuskante abrunden.jpg
In den Cutaways mußte dann doch die ungeliebte Raspel die Grobarbeit machen. Mit Griffbrett-Dummy, damit in dem Bereich nicht versehentlich zuviel wegkommt.
110 Cutawaykante abrunden.jpg
Resultat bis 240 geschliffen:
111 Korpus v geschliffen.jpg
Die Holzarbeiten sind damit durch und der Korpus konnte einen 1. Durchgang Epoxy-Porenfüller erhalten.
112 Erste Epoxy-Porenfüllung.jpg
Dabei habe ich diesmal dem Harz etwas Tripel untergemischt in der vagen Hoffnung, das spätere Nachsacken der Poren zu verringern. Und ganz vielleicht verbessert sich ja zusätzlich auch die Schleifbarkeit.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 9189
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 1050 Mal
Danksagung erhalten: 1032 Mal

Re: Noch ein Short-Scale - GT-Bird

#39

Beitrag von Poldi » 04.10.2023, 05:28

Saubere Arbeit die du hier zeigst.
Die Fensterkopfplatte sieht zwar gut aus, aber ist da nicht etwas wenig Material für einen Bass?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Poldi für den Beitrag:
moon

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 6632
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 536 Mal
Danksagung erhalten: 948 Mal

Re: Noch ein Short-Scale - GT-Bird

#40

Beitrag von Simon » 04.10.2023, 08:56

Super cleane Arbeit!! :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Simon für den Beitrag:
moon

Benutzeravatar
jonneck
Zargenbieger
Beiträge: 1126
Registriert: 23.03.2020, 09:35
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Noch ein Short-Scale - GT-Bird

#41

Beitrag von jonneck » 04.10.2023, 17:38

Und er gefällt mir immer noch..... weiter so.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor jonneck für den Beitrag:
moon
Gruß

Frank

Handwerk ist Pfusch, aber gut gemachter Pfusch gereicht zur Ehre...…

Benutzeravatar
moon
Holzkäufer
Beiträge: 179
Registriert: 28.04.2010, 00:36
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Noch ein Short-Scale - GT-Bird

#42

Beitrag von moon » 04.10.2023, 19:47

Danke für's Feeback.
Poldi hat geschrieben:
04.10.2023, 05:28
Die Fensterkopfplatte sieht zwar gut aus, aber ist da nicht etwas wenig Material für einen Bass?
Hmmtja, da sprichst Du einen Punkt an, bei dem mir auch nicht so richtig wohl ist. Das Konstrukt wirkt schon sehr spillerig.
Andererseits ist es ja ein short-scale und ich werde eher dünne Saiten aufziehen, die dann vom Saitenzug in etwa auf Gitarrenniveau liegen dürften.
Ich hoffe also, daß es die Kopfplatte nicht beim ersten Saitenaufziehen nach vorne klappt. Aber klar ist: robust geht anders.

Benutzeravatar
moon
Holzkäufer
Beiträge: 179
Registriert: 28.04.2010, 00:36
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Noch ein Short-Scale - GT-Bird

#43

Beitrag von moon » 09.06.2024, 19:58

Oh, lang ist's her seit dem letzten Post.
Nach der Winterpause ging es aber auch nur sporadisch und mit kleinen Schritten voran. Zusammen geben die dann aber auch ein Stück.
Zunächst habe ich am Schlagbrett rumgepuzzelt. Erstmal die PU-Löcher und 2 Vertiefungen für Schalterplatten gefräst, dann ausgesägt und in Form geschliffen. Dann die beiden Schalterplatten aus einem 1,5 mm Edelstahlblech ausgesägt, in Form gefeilt und versuchsweise in der kleineren den Ausschnitt für den Schalter gemacht-
113 Pickguard roh.jpg
Nachdem das ganz gut geklappt hat, habe ich für die größere mit einer Schablone die 3 Ausschnitte angerissen, auf daß die nachher einigermaßen gleich und regelmäßig werden.
114 Schablone Schalterausschnitt.jpg
Dann vorgebohrt und ausgesägt,
115 Schalterausschnitte sägen.jpg
den Rest rausgefeilt,
116 Schalterausschnitte feilen.jpg
und testweise bestückt.
117 Schalter probesitzen.jpg
Der Ausschnitt für den weißen ist leider etwas zu lang geraten und die Schraubenlöcher müssen noch angesenkt werden. Da brauch ich aber erst noch einen Senker, der bei Edelstahl nicht gleich in die Knie geht. 3 Bohrer und 2 Sägeblätter haben das jedenfalls nicht überstanden.
Und poliert werden sollen die Plättchen auch noch.

Benutzeravatar
moon
Holzkäufer
Beiträge: 179
Registriert: 28.04.2010, 00:36
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Noch ein Short-Scale - GT-Bird

#44

Beitrag von moon » 09.06.2024, 20:00

Am Hals mußte noch der Halszapfen im Bereich der PU-Fräsung abgesetzt werden.
118 Halszapfen abgesetzt.jpg
Und die Halsrückseite hat Ihre Epoxi-Porenfüllung bekommen.
119 Hals epoxieren.jpg
Nach dem Zurückschleifen konnte dann bundiert werden. Was auch schon mal besser geklappt hat. Einige Bünde wollten nicht so richtig und mußten an den Bundenden nachgeklebt werden
120 Bünde eingeklopft.jpg
121 Bundkronen verrunden.jpg
122 Fertig bundiert.jpg

Benutzeravatar
moon
Holzkäufer
Beiträge: 179
Registriert: 28.04.2010, 00:36
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Noch ein Short-Scale - GT-Bird

#45

Beitrag von moon » 09.06.2024, 20:04

Danach konnte endlich zusammenkommen, was füreinander gedacht war.
123 Heirat.jpg
Das hier etwas wirr anmutende Gummiband soll etwas Längsdruck erzeugen um den Hals ordentlich in die Halstasche zu pressen. Eine Zwinge in Längsrichtung wollte ich hier nicht ansetzen.

Und jetzt gibt's auch ein 1. Gesamtbild von dem schrägen Vogel :)
124 1ste Totale.jpg
Wie man sehen kann mußte das E-Fach im Bereich der Klinkenbuche noch etwas vertieft werden. Der Klinkenstecker würde sonst am Boden anstoßen. Das hätte ich zwar lieber nachgefräst als gebohrt, aber leider wurde mir die Fräse geklaut :evil:
Erwartungsgemäß müssen die Flanken von Halsfuß und Halstasche noch etwas aneinander angepaßt werden. An der unteren Seite ging das recht einfach. Oben brauchts noch ein wenig.
125 Halsübergang nacharbeiten.jpg

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 2005
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 786 Mal
Danksagung erhalten: 598 Mal

Re: Noch ein Short-Scale - GT-Bird

#46

Beitrag von micha70 » 09.06.2024, 20:55

Ja, was ist denn heute los? Den hatte ich ja schon aus den Augen verloren :shock: Tolle Arbeit und Du stehst wohl auf Herausvorderungen ;) Mit Edelstahl muss man das schon wollen :D

LG
Micha

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 6632
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 536 Mal
Danksagung erhalten: 948 Mal

Re: Noch ein Short-Scale - GT-Bird

#47

Beitrag von Simon » 09.06.2024, 22:27

Wunderschöne Arbeit!! (clap3)
Der Hals & das Griffbrett haben eine wunderschöne Farbkombination! Sehr stilvoll!

Aber wer klaut denn eine Fräse?

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 9189
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 1050 Mal
Danksagung erhalten: 1032 Mal

Re: Noch ein Short-Scale - GT-Bird

#48

Beitrag von Poldi » 10.06.2024, 05:33

Sauber. (clap3)

Benutzeravatar
moon
Holzkäufer
Beiträge: 179
Registriert: 28.04.2010, 00:36
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Noch ein Short-Scale - GT-Bird

#49

Beitrag von moon » 10.06.2024, 19:02

Danke
Simon hat geschrieben:
09.06.2024, 22:27
Aber wer klaut denn eine Fräse?
Das frage ich mich seit dem auch jedesmal, wenn ich in den Keller komme.
micha70 hat geschrieben:
09.06.2024, 20:55
Du stehst wohl auf Herausvorderungen ;) Mit Edelstahl muss man das schon wollen :D
Da ich nicht aus der Metallecke komme und mit Edelstahl praktisch keine Erfahrung habe, würde ich das eher als, sagen wir mal, Ahnungslosigkeit bezeichnen :roll:

Benutzeravatar
moon
Holzkäufer
Beiträge: 179
Registriert: 28.04.2010, 00:36
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Noch ein Short-Scale - GT-Bird

#50

Beitrag von moon » 17.06.2024, 19:49

Nachdem nun der Hals unverrückbar am Korpus hängt, konnte ich die Bridge montieren.
Es kommt eine Danelectro-Bridge in der modernen Version, also mit Einzel-Saitenreitern und mit massivem Balken zum Saiteneinfädeln zum Einsatz.
Bei der Bridge sitzen die Schrauben direkt im Holz und das ganze dann schwebend. Die Grundplatte liegt vorne nur auf den Schrauben auf , der Saitenzug längs wird komplett von diesen Schrauben aufgenommen. Eine einzelne hintere hält die Bridge auf dem Korpus..
Diese Bridge schien mir ein weing tricky bei der Installation. Deshalb habe ich mir dafür eine Schablone aus Plexiglas gemacht.
126 Bohrschablone Dano-Bridge.jpg
Beim 1. Versuch (die abgeklebten Löcher) war die hintere Schraube ein ganz klein bischen zu weit hinten. Dadurch lag die Bridge im Montagetest auf einem Reststück nicht an beiden Standschrauben an, sondern hing quasi an der hinteren Schraube und hatte dadurch nur Kontakt zu einer der beiden Standschrauben und war dementsprechnd wackelig. Vielleicht in etwa vergleichbar mit einem klassischen 6-Loch Strat-Tremolo. Wenn da eine der mittleren Schrauben zu weit hinten sitzt, wackelt's.
Daher 2. Satz Löcher, bei dem die hintere Bohrung ein klein weing weiter vorne positioniert ist.
Das ganze nochmal kontrolliert
127 Ausrichtung Bridge kontrollieren.jpg
und weil's plausibel aussah, gebohrt
128 Befestigungsbohrungen Bridge.jpg
Das ist soweit aufgegangen. Probemontage mit ollen Saiten: die Randabstände der Saiten zum Griffbrettrand passen. Oktaveinstellbereich reicht.
129 Probemontage Bridge.jpg
Und der Headstock ist auch nicht direkt nach vorne geklappt ;)
130 Probemontage - Kopf.jpg

Antworten

Zurück zu „Bauthreads E-Bässe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste