E-Gitarre Heavy Explorer

Das Board für eure Bauberichte!

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2632
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: E-Gitarre Heavy Explorer

#26

Beitrag von penfield » 17.02.2020, 10:07

In dem Stadium sehen die Laminate ja immer sehr wild aus.
Bin schon gespannt.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
KNGuitars
Ober-Fräser
Beiträge: 534
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: E-Gitarre Heavy Explorer

#27

Beitrag von KNGuitars » 19.02.2020, 08:31

penfield hat geschrieben:
17.02.2020, 10:07
In dem Stadium sehen die Laminate ja immer sehr wild aus.
Bin schon gespannt.
besser? 8)
Verleimt.jpg
Detail.jpg
bin gestern nur dazu gekommen die Vorderseite abzurichten, mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, keine einzige Leimfuge zu sehen, nichtmal bei den zugespitzten streifen für den hals, ich hoffe auf das selbe Ergebnis auf der Hinterseite, die vorderseite sieht man ja größtenteils später nicht mehr. die letzten unsauberkeiten die noch zu sehen sind kommen auch noch weg, an der vorderseite kommen noch mindestens 7mm holz runter
lg klaus

Benutzeravatar
KNGuitars
Ober-Fräser
Beiträge: 534
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: E-Gitarre Heavy Explorer

#28

Beitrag von KNGuitars » 19.02.2020, 10:41

https://youtu.be/EDaRFwLalgA

nicht wirklich spannend das video, war mal als test gedacht, werd noch intressantere videos hochladen
lg klaus

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2632
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: E-Gitarre Heavy Explorer

#29

Beitrag von penfield » 19.02.2020, 18:06

KNGuitars hat geschrieben:
19.02.2020, 08:31
penfield hat geschrieben:
17.02.2020, 10:07
In dem Stadium sehen die Laminate ja immer sehr wild aus.
Bin schon gespannt.
besser? 8)
Verleimt.jpg
Detail.jpg

bin gestern nur dazu gekommen die Vorderseite abzurichten, mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, keine einzige Leimfuge zu sehen, nichtmal bei den zugespitzten streifen für den hals, ich hoffe auf das selbe Ergebnis auf der Hinterseite, die vorderseite sieht man ja größtenteils später nicht mehr. die letzten unsauberkeiten die noch zu sehen sind kommen auch noch weg, an der vorderseite kommen noch mindestens 7mm holz runter
Sehr schön...
Ist immer eine Offenbarung...
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
KNGuitars
Ober-Fräser
Beiträge: 534
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: E-Gitarre Heavy Explorer

#30

Beitrag von KNGuitars » 21.02.2020, 09:06

die letzten 2 tage war ich zwar produktiv, aber ohne wesentlich sichtbare Ergebnisse.

am body/hals hab ich bohrungen für indexpins angebracht, um den body exakt immer an der selben stelle auf der Maschine Positionieren zu können.
danach den body noch hinten plan gefräst.

heute werd ich noch alle cnc-files für die rückseite des bodys erstellen, ziel ist es den body am wochenende hinten komplett fertig zu bekommen, am montag gibts dann wieder bilder und videos ;)
lg klaus

Benutzeravatar
KNGuitars
Ober-Fräser
Beiträge: 534
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: E-Gitarre Heavy Explorer

#31

Beitrag von KNGuitars » 24.02.2020, 10:10

am Wochenende Hab ich die Maschine wieder etwas arbeiten lassen :lol:

Fräsen des E-faches von vorne, bis auf eine Reststärke des E-Fach Deckels von 4mm.
IMG_20200222_211927.jpg
danach den body umgedreht, und den E-fach deckel von hinten aus dem body geschnitten bzw gefräst.
IMG_20200222_231952.jpg
nebenbei noch die Löcher für die Saitenhülsen und die bierbauchmulde gefräst, die Rückseite des Body ist jetzt schon fertig.
IMG_20200223_000450.jpg
mit etwas cuttermesser-einsatz ging dann der e-fach-deckel aus dem body zu schneiden. da das top nicht das komplette e-fach überdeckt hab ich natürlich nicht das ganze e-fach von vorne ausfräsen können, deshalb auch die einschnitte in den streifen des bodys in beitrag #23
IMG_20200223_000459.jpg
und hier noch ein angeberfoto mit dem zukünftigen top 8)
IMG_20200223_001447.jpg
lg klaus

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5689
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 488 Mal

Re: E-Gitarre Heavy Explorer

#32

Beitrag von Simon » 24.02.2020, 10:32

Wie stark ist denn bitte das Top? :O

Benutzeravatar
KNGuitars
Ober-Fräser
Beiträge: 534
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: E-Gitarre Heavy Explorer

#33

Beitrag von KNGuitars » 24.02.2020, 10:35

Simon hat geschrieben:
24.02.2020, 10:32
Wie stark ist denn bitte das Top? :O
... die auflösung gibts morgen oder mittwoch ;)
lg klaus

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2632
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: E-Gitarre Heavy Explorer

#34

Beitrag von penfield » 24.02.2020, 11:08

Sehr schön das TopHolz
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
KNGuitars
Ober-Fräser
Beiträge: 534
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: E-Gitarre Heavy Explorer

#35

Beitrag von KNGuitars » 26.02.2020, 09:20

Simon hat geschrieben:
24.02.2020, 10:32
Wie stark ist denn bitte das Top? :O
Body.jpg
von hightech zurück zu oldschool :D
das stück ist ca 55mm dick. mangels bandsäge mit so großer schnitthöhe hab ich mir gedacht ich schneid das stück halt schnell per hand zu, pappel ist eh weich, das ist gleich erledigt. nach ca 2 stunden schneiden bin ich dann ins bett ... bin aber erst halb durch (wall)

wenn die armschmerzen heut nicht zu groß sind gehts heute wieder an die säge, aber erstmal wird das blatt etwas geschliffen, das ist ihn ähnlich "antikem" zustand wie die säge selbst :lol: mal schauen obs dann schneller vorwärts geht
lg klaus

Benutzeravatar
12stringbassman
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5168
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 225 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal

Re: E-Gitarre Heavy Explorer

#36

Beitrag von 12stringbassman » 26.02.2020, 10:02

KNGuitars hat geschrieben:
26.02.2020, 09:20
..... aber erstmal wird das blatt etwas geschliffen, das ist ihn ähnlich "antikem" zustand wie die säge selbst :lol: mal schauen obs dann schneller vorwärts geht
MeiMeiMei, kauf Dir halt mal für wenig Geld ein g'scheid's Sägeblatt! Sowas z.B.: https://www.feinewerkzeuge.de/gestell.html Bestell-Nr. 300645. Das geht durch die Pappel durch wie ein Laserstrahl durch weiche Butter. Ich hab damit schon Ahorn-Decken aufgetrennt. Mit einer großen Bandsäge ist die Arbeit natürlich etwas entspannter.......

Grüße
vom Hiasl
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor 12stringbassman für den Beitrag:
KNGuitars
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Benutzeravatar
KNGuitars
Ober-Fräser
Beiträge: 534
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: E-Gitarre Heavy Explorer

#37

Beitrag von KNGuitars » 26.02.2020, 10:46

12stringbassman hat geschrieben:
26.02.2020, 10:02
...
MeiMeiMei, kauf Dir halt mal für wenig Geld ein g'scheid's Sägeblatt! ...
bis das bestellte blatt hier ist bin ich mit dem sägen auch schon fertig :D
spaß beiseite, bei der nächsten bestellung werd ich auf jeden fall ein neues blatt mitbestellen, da ich aus österreich bin wart ich immer etwas zusammen bis ich mehr werkzeug brauch, bis dahin muss das alte blatt noch herhalten ;)
lg klaus

Benutzeravatar
cabriolet
Ober-Fräser
Beiträge: 840
Registriert: 12.09.2018, 09:50
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal

Re: E-Gitarre Heavy Explorer

#38

Beitrag von cabriolet » 26.02.2020, 15:40

Wenn´s von der Länge her passt, nimm ein Japan-Blatt. Ich habe das von Simon verlinkte in meiner Gestellsäge.
Was auch sehr hilft (sowohl bei deinem "antiken" Blatt als auch bei einem neuen): Wachs. Ich habe hier eine alte Ikea-Duftkerze für solche Fälle ;)

Edit sagt, der Hiasl hat´s verlinkt, sorry.

Gruß
Markus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor cabriolet für den Beitrag:
KNGuitars
Bauprojekte: Die "Couch-Gitarre"
und natürlich die aktuellen Wettbewerbsgitarren: Noch so´n hohles Ding: Die kleine Schwester
und Simplex

Die Wettbewerbsgitarre 2018/2019:
Das hohle Ding aus dem Baumarkt: Baubericht und Galerie

Benutzeravatar
KNGuitars
Ober-Fräser
Beiträge: 534
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: E-Gitarre Heavy Explorer

#39

Beitrag von KNGuitars » 26.02.2020, 16:00

das mit dem wachs werd ich mal testen (clap3)
was aber schon enorm geholfen hat war in den sägeschnitt keile einzutreiben, damit das blatt etwas mehr platz bekommt
lg klaus

Benutzeravatar
KNGuitars
Ober-Fräser
Beiträge: 534
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: E-Gitarre Heavy Explorer

#40

Beitrag von KNGuitars » 02.03.2020, 12:43

mit der nötigen motivation ging das fertig auftrennen dann doch recht zügig ...
Top.jpg
eigentlich wollt ich das top dann wieder planfräsen, aber da gabs zuviele ausrisse, deshalb den handhobel ausgepackt, neu geschärft und los gehts.
bei feiner spanabnahmen trotz wildem wechselwuchs kaum ausrisse, aber ein 2-3mm fehlen noch damits passt.


... heut mal auch ein musikalischer gruß aus der werkstatt: stone-sour, früher hab ich die band immer nur als softe variante von slipknot belächelt, aber inzwischen als alter sack bin ich auf den geschmack gekommen :lol:

https://www.youtube.com/watch?v=K73-hmaHPHY
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor KNGuitars für den Beitrag (Insgesamt 2):
Poldiwasduwolle
lg klaus

Benutzeravatar
KNGuitars
Ober-Fräser
Beiträge: 534
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: E-Gitarre Heavy Explorer

#41

Beitrag von KNGuitars » 10.03.2020, 10:06

etwas bin ich wieder weitergekommen in der zwischenzeit, das top ist inzwischen fertig plangehobelt/gefräst/geschliffen. mit neuem fräser mit kleinem durchmesser, hoher drehzahl und und wenig zustellung waren die ausrisse beim planfräsen dann doch in grenzen

gestern hab ich an der vorderseite mit dem fräsen begonnen. das material wo das top draufkommt wurde abgefräst, weiter gehts dann mit fräsungen für pickups, kanälen etc.
Body abfräsen.jpg
währenddessen die maschine die fräsarbeiten ausgeführt hat hab ich mich über die anordnung des tops gedanken gemacht ... was meint ihr 1,2,3 oder 4? (think)

1
Top-01.jpg
2
Top-02.jpg
3
Top-03.jpg
4
Top-04.jpg
lg klaus

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 2304
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 566 Mal

Re: E-Gitarre Heavy Explorer

#42

Beitrag von Yaman » 10.03.2020, 11:43

4
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Yaman für den Beitrag:
KNGuitars

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5689
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 488 Mal

Re: E-Gitarre Heavy Explorer

#43

Beitrag von Simon » 10.03.2020, 12:39

3 oder 4
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Simon für den Beitrag:
KNGuitars

Benutzeravatar
hansg
Zargenbieger
Beiträge: 1115
Registriert: 23.04.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: E-Gitarre Heavy Explorer

#44

Beitrag von hansg » 10.03.2020, 14:14

4

Gruss
Hans
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hansg für den Beitrag:
KNGuitars

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2632
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: E-Gitarre Heavy Explorer

#45

Beitrag von penfield » 10.03.2020, 15:05

4 (dance a)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor penfield für den Beitrag:
KNGuitars
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
KNGuitars
Ober-Fräser
Beiträge: 534
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: E-Gitarre Heavy Explorer

#46

Beitrag von KNGuitars » 10.03.2020, 15:32

super, nummer 4 ist auch mein favorit :D

das top werd ich lackieren, erstmal mit viel verdünnung damit der lack tief einzieht und das holz ordentlich hart macht ... was dadurch mit der beize geschieht muss ich noch rausfinden, ebenso testen des geeigneten epoxys zu verputzen der löcher, das top soll nur oben gebeizt werden und burst vom grauen ins schwarze. die schräge bzw die außenkanten natur bleiben, mit möglichst exakter abtrenung zwischen gefärbt und natur, am unteren rand der gitarre vielleicht noch ein binding ... mal schauen ob ich das alles so hinbekomm (think)
lg klaus

Benutzeravatar
Barbarossa
Bodyshaper
Beiträge: 292
Registriert: 02.10.2019, 10:08
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: E-Gitarre Heavy Explorer

#47

Beitrag von Barbarossa » 10.03.2020, 18:30

Ich würde auch sagen die 4 is es!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Barbarossa für den Beitrag:
KNGuitars

Benutzeravatar
KNGuitars
Ober-Fräser
Beiträge: 534
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: E-Gitarre Heavy Explorer

#48

Beitrag von KNGuitars » 11.03.2020, 08:28

es ist die 4 geworden 8)
fräsung für den Hals gemacht und restliche bodykontur grob ausgeschnitten ... das top passt schonmal auf die gitarre :)
Top auf body.jpg
danach noch das innenleben des bodys gefräst
Fräsungen body vorne.jpg
währenddessen hab ich die ersten beizversuche mit den resten des tops unternommen ... ergebnis war ernüchternd :roll:
das finish sollte in etwa so werden, vielleicht etwas heller :
finish.jpg
kräftig schwarz beizen und danach schleifen liefert von der farbe her schon das gewünschte ergebnis ... aber der klarlack zieht die beize tief ins holz, so dass an der abgeschrägten kante in vielen poren beizflecken sind :cry:
hier fehlt mir ehrlich gesagt noch ein bisschen der plan.
lg klaus

Benutzeravatar
KNGuitars
Ober-Fräser
Beiträge: 534
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: E-Gitarre Heavy Explorer

#49

Beitrag von KNGuitars » 11.03.2020, 10:20

hmm ... könnte das finish folgendermaßen funktionieren:

schwarz beizen
schleifen ... an den kanten schleifen bis fast nur noch natürliches holz übrig ist
ein paar schichten klarlack
löcher mit epoxy füllen
glattschleifen
(wenn nötig noch ein paar schichten klarlack)
sprühen des bursts in transparent schwarz
entfernen der farbe an den schrägen kanten und vom fake binding
noch ein paar schichten klarlack
fertig

oder schwarzes epoxy gleich zu beginn?
hab dann aber bedenken ob dann die beize noch einzieht ...
lg klaus

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5689
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 488 Mal

Re: E-Gitarre Heavy Explorer

#50

Beitrag von Simon » 11.03.2020, 10:27

Bei geraden Kanten sollte es folgendermaßen am besten funktionieren, und ich würde es folgendermaßen machen:
Vor du die Decke in Form bringst (die Abschrägung) würde ich:

-Zargen und Kante an der Oberseite sauber abkleben
-sauber schleifen
-beizen (Beize von Stewmac)
-Alles mit Epoxi ausgießen, dazu eine Schicht Klebeband 5mm über den Body stehen lassen, damit sich eine Schicht an Epoxi bildet
-Epoxi mit einem Heißluftföhn erwärmen, damit sich keine Luftblasen bilden
-trocknen lassen, und Epoxi Gemische eventuell wiederholen
-Oberfläche scheifen
-nun erst die Kanten bearbeiten

Rezept hab ich so von Alex von Caesarguitars, der macht auch sehr viele sehr schicke Pappeltops:

https://www.caesarhandmadeguitars.at

Sobald du Epoxi verwendest kannst du es vergessen zu beizen, die hält nicht mehr, da musst du dann mit getöntem Lack arbeiten

Antworten

Zurück zu „Bauthreads E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste