Zwölf

Das Board für eure Bauberichte!

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
lemmy
Bodyshaper
Beiträge: 221
Registriert: 26.04.2010, 18:42
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Zwölf

#1

Beitrag von lemmy » 03.10.2019, 23:07

Hallo Zusammen,

über den Sommer hatte ich nun genug Zeit neue Ideen zu sammeln.
Ich zähle mich selbst zu jenem Typ Gitarrist der sich eher schwer tut Neues zu akzeptieren. Einkanalige Röhrenamps, Strats, Teles und Hauptsache analog. Zwar konnte ich bislang der Modellingtechnologie nix abgewinnen, und bei den Einkanälern bin ich auch geblieben. Aber wenigstens bei den Gitarren konnte ich mich zu moderneren Varianten der Strat durchringen. Bereut habe ich das nicht.

Nun will ich mich noch ein bisschen weiter aus meiner musikalischen Wohlfühlzone heraus wagen.
Besonders angetan haben es mir die Gitarren von Skervesen, Markline und OD Guitars.

Über Umwege bin ich dann noch auf die Strandberg Boden gestoßen. Das ist die bislang einzige Headless die mir wirklich gefällt. Zumal ich das Shaping der Hälse sehr interessant finde. Das werde ich, leicht abgewandelt umsetzen.

So habe ich nun Pläne für zwei Instrumente geschmiedet. Als erstes werde ich eine stark an Skervesen angelehnte Gitarre bauen.
An zweiter Stelle steht eine Headless auf dem Plan. Dazu muss ich mir aber noch Gedanken für die Mechaniken machen. Die möchte ich selbst basteln.

Hier erstmal der Entwurf von #12
Fanned Frets 648-635mm, wie bei den Strandbergs.

Den passenden Steg dazu habe ich schon gebastelt.
Der Rahmen ist aus Ovangkol. Da hatte ich noch nen Rest hier liegen.
Die Grundplatte ist aus 7075 Alu. Also hochfestem Aluminium.
Die Brückchen werden noch durch Schwarze ersetzt. Ich dachte da an welche von Graph Tech...

Aktuell bin ich noch mit der Holzauswahl beschäftigt. Wird aber in etwa auf einen Sumpfesche Korpus mit gevögeltem Deckfurnier hinaus laufen.

Hals wird 5-Streifig aus Ahorn und Makassar. Von letzterem habe ich kürzlich ein recht großes Paket Furnier zum Schnäppchenpreis in der Bucht geschossen. Bilder dazu folgen...
Beim Griffbrett bin ich mir noch nicht sicher ob Pao Ferro, Madagaskar Palisander oder Nussbaum.

Wenn ich alle Materialien und Teile zusammen habe geht es endlich los. In der Zwischenzeit werde ich noch die Frässchablonen herstellen.
Gruß, Daniel

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1504
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal

Re: Zwölf

#2

Beitrag von Yaman » 03.10.2019, 23:18

Schöner Steg. Tips zum Hals der Strandberg gibt es hier: https://gitarrebassbau.de/viewtopic.php ... 16#p155259

Benutzeravatar
lemmy
Bodyshaper
Beiträge: 221
Registriert: 26.04.2010, 18:42
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Zwölf

#3

Beitrag von lemmy » 03.10.2019, 23:38

Danke für den Link! Wobei ich das Profil der Strandberg Hälse jetzt eigentlich garnicht so genau analysiert habe :lol:. Ganz so eckig will ich das auch nicht machen. Eher etwas weniger flach und mehr verrundet. Ich mach da einfach drauf los und schaue was dabei heraus kommt (whistle)
Gruß, Daniel

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7327
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 416 Mal
Danksagung erhalten: 312 Mal

Re: Zwölf

#4

Beitrag von Poldi » 04.10.2019, 11:13

Liest sich schon mal gut.
Die Brücke ist schon mal klasse.

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2326
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 236 Mal
Danksagung erhalten: 206 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zwölf

#5

Beitrag von thoto » 04.10.2019, 11:59

Poldi hat geschrieben:
04.10.2019, 11:13
Liest sich schon mal gut.
Die Brücke ist schon mal klasse.
Stimmt, finde ich auch total stark!

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 2037
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal

Re: Zwölf

#6

Beitrag von penfield » 04.10.2019, 12:33

Schöne Brücke, der Rahmen ist eine gute Idee.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Arbeitet an Les Paulownia und den Semmelblonden JMs um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
lemmy
Bodyshaper
Beiträge: 221
Registriert: 26.04.2010, 18:42
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Zwölf

#7

Beitrag von lemmy » 04.10.2019, 15:49

Dankeschön.

Hab aber noch das Bild mit der Rückansicht vergessen.
Leider gibt's vom Bau der Brücke keine Bilder. Die Löcher von hinten "schräg" zu bohren war bisschen kniffelig. Sollte ich nochmal so etwas bauen, säge ich das quer zur Stirnseite das Holzes aus. So war das immer kurz vorm durchbrechen beim Bohren.
Auf dem Bild sieht man auch das mir die Bohrung für die G-Saite leicht nach unten verrutscht ist.
Gruß, Daniel

Benutzeravatar
lemmy
Bodyshaper
Beiträge: 221
Registriert: 26.04.2010, 18:42
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Zwölf

#8

Beitrag von lemmy » 09.10.2019, 12:50

Hallo Zusammen,

in den letzten paar Tagen ist der Großteil der Teile bei mir angekommen.
So konnte ich heute mit dem Hals anfangen. Viel zu sehen gibt es bisher aber nicht.

Das 20mm starke Ahornbrett habe ich in 3 Streifen gesägt und mit Makassar Furnieren zu einem Rohling verleimt. Hatte mir die Stücke so sortiert das sich die Ringe später gegenseitig stützen, und sie dann beim Verleimen durcheinander gebracht. Also nochmal auseinander genommen und richtig sortiert. Deshalb ist da jetzt Papier oben auf damit mir die Zwingen nicht festkleben.
Gruß, Daniel

Benutzeravatar
lemmy
Bodyshaper
Beiträge: 221
Registriert: 26.04.2010, 18:42
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Zwölf

#9

Beitrag von lemmy » 10.10.2019, 12:04

Heute gibt es bisschen mehr zu sehen.

Mit einer Leiste als Anschlag habe ich den Rohling für den Hals "abgerichtet"
Anschließend noch die Schräge für die Kopfplatte abgesägt. 10°. Und gleich noch zwei Flügelchen für die Kopfplatte angeleimt.
Gruß, Daniel

Benutzeravatar
lemmy
Bodyshaper
Beiträge: 221
Registriert: 26.04.2010, 18:42
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Zwölf

#10

Beitrag von lemmy » 12.10.2019, 00:01

Das restliche Holz ist bei mir angekommen.
Einteiliger Sumpfesche Korpus und Palisander Griffbrett.
Der Rohling bekam dann heute das Vogelaugenahorn Furnier aufgeleimt.
Die Frässchablone für den Korpus hab ich jetzt auch fertig.
Und zum Abschluss der heutigen Arbeiten habe ich noch die Kopfplatte abgerichtet.
Gruß, Daniel

Benutzeravatar
lemmy
Bodyshaper
Beiträge: 221
Registriert: 26.04.2010, 18:42
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Zwölf

#11

Beitrag von lemmy » 12.10.2019, 21:00

Heute hatte ich den ganzen Tag Zeit weiter zu bauen.

So habe ich den Korpus mit der Stichsäge ausgesägt, bündig gefräst und die Frässpuren mit der Schleifspindel entfernt.
Das ganze hat dieses mal ohne Schmauchspuren und Ausreißer funktioniert.
Gestern habe ich noch ein Furnier auf die Kopfplatte aufgebracht. So konnte ich heute den Kanal für den Trussrod fräsen.
Da meine Stichsäge nicht durch den 60mm starken Rohling des Halses durchkommt, habe ich den Hals mit der Säge grob zugeschnitten.
Und natürlich gleich noch bündig gefräst.
Zum Abschluss der heutigen Arbeiten, habe ich mich noch an den wohl schweißtreibensten Teil gemacht: den Hals aus dem Rohling sägen :?
Gruß, Daniel

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1650
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 283 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zwölf

#12

Beitrag von zappl » 13.10.2019, 08:53

Sauber! In welche Richtung geht denn das Finish?

Benutzeravatar
lemmy
Bodyshaper
Beiträge: 221
Registriert: 26.04.2010, 18:42
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Zwölf

#13

Beitrag von lemmy » 13.10.2019, 09:50

zappl hat geschrieben:
13.10.2019, 08:53
Sauber! In welche Richtung geht denn das Finish?
Danke.
Soll offenporig mit gebeiztem 2-Tone Burst werden. Wobei ich da erst ein paar Beizproben mit verschiedenen Farben machen werde, um zu sehen wie sich das geaugte Furnier dabei verhält.

Diesmal will ich auch nicht sprühen, sondern mir ein "wipe on poly" anrühren.
Gruß, Daniel

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7327
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 416 Mal
Danksagung erhalten: 312 Mal

Re: Zwölf

#14

Beitrag von Poldi » 13.10.2019, 10:05

Ich lese hier mal entspannt mit, bis jetzt sieht das ganze sehr gut aus.

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 2037
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal

Re: Zwölf

#15

Beitrag von penfield » 13.10.2019, 14:26

Poldi hat geschrieben:
13.10.2019, 10:05
Ich lese hier mal entspannt mit, bis jetzt sieht das ganze sehr gut aus.
Stimmt, sieht gut aus.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Arbeitet an Les Paulownia und den Semmelblonden JMs um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
lemmy
Bodyshaper
Beiträge: 221
Registriert: 26.04.2010, 18:42
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Zwölf

#16

Beitrag von lemmy » 13.10.2019, 18:19

Ich danke euch!

Irgendwie habe ich dieses WE mehr Zeit als sonst. Gestern waren Frau und Kind ausgeflogen. Und heute hat meine Frau einen Mädels-Brunch bei uns abgehalten. Also nix wie ab in den Keller (whistle)

Mit lauten Maschinen arbeiten war heute aber nicht. So habe ich die Bundabstände auf dem Griffbrett angerissen und gesägt.
Und gleich auf den Hals aufgeleimt.
Etwas Zeit war dann doch noch übrig. So habe ich schonmal mit den Shapings am Korpus angefangen...und bin dann doch weiter gekommen als ich dachte.
Die Shapings in den Cutaways mach ich erst wenn ich die Halstasche gefräst habe.
Gruß, Daniel

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1650
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 283 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zwölf

#17

Beitrag von zappl » 13.10.2019, 19:45

Das Shaping ist toll geworden. Das ist doch mal 'ne Definition von 'nem schönen Sonntag!!!
lemmy hat geschrieben:
13.10.2019, 09:50
Soll offenporig mit gebeiztem 2-Tone Burst werden. Wobei ich da erst ein paar Beizproben mit verschiedenen Farben machen werde, um zu sehen wie sich das geaugte Furnier dabei verhält.
Ich befürchte das könnte Probleme geben. Relativ wahrscheinlich wird Leim bis an die Oberfläche des dünnen Furniers dringen, sodass die Beize dort nicht richtig angenommen wird. Aber das kannst du ja bei den Beizproben austesten.

Benutzeravatar
lemmy
Bodyshaper
Beiträge: 221
Registriert: 26.04.2010, 18:42
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Zwölf

#18

Beitrag von lemmy » 13.10.2019, 19:50

Danke!

[/quote]
Ich befürchte das könnte Probleme geben. Relativ wahrscheinlich wird Leim bis an die Oberfläche des dünnen Furniers dringen, sodass die Beize dort nicht richtig angenommen wird. Aber das kannst du ja bei den Beizproben austesten.
[/quote]

Da habe ich auch so meine Bedenken. Die ersten Beizproben trocknen gerade. Bei einem Stück hat es ein paar Flecken. Mal sehen wie das aussieht wenn es getrocknet ist.
Zur Not wird das Burst halt lackiert...
Gruß, Daniel

Benutzeravatar
lemmy
Bodyshaper
Beiträge: 221
Registriert: 26.04.2010, 18:42
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Zwölf

#19

Beitrag von lemmy » 16.10.2019, 21:10

Ein bisschen konnte ich weitermachen...

Hals und Kopfplatte auf stärke fräsen.
Halstasche fräsen.
Und den Steg positionieren und die Löcher für die Saiten und Hülsen bohren. Dafür habe ich mir wieder eine Bohrhilfe gebastelt, da meine Säule nicht genug Ausladung hat. Die Löcher für die Hülsen habe ich mit einem 6,3mm Senker aufgebohrt, mit einem Stellring als Tiefenanschlag.
Allerdings muss ich den Halsfuss noch um 1,5mm runterfräsen, da ich mit meinem Fräser nur 16mm tief für die Halstasche fräsen konnte. Und die müsste halt 1,5mm tiefer sein.
Gruß, Daniel

Benutzeravatar
lemmy
Bodyshaper
Beiträge: 221
Registriert: 26.04.2010, 18:42
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Zwölf

#20

Beitrag von lemmy » 19.10.2019, 19:04

Hallo Zusammen,

es ging hier ein bisschen weiter. Aber viel fotografiert habe ich nicht. Hatte nen Lauf und hab in einem Rutsch die restlichen Fräsungen und Shapings am Korpus erledigt.
Der E-Fach Deckel besteht aus einem mit Makassar furnierten Escherest.
So konnte ich anschließend den Feinschliff erledigen und Lackieren.

Die Beizproben waren leider nicht vielversprechend. Wie schon befürchtet hat der Leim stark durch das Holz gedrückt, was zu hässlichen Flecken führt. Also habe ich das Burst lackiert.
Der nicht mit Furnier bezogene Teil des Body wird mit zu 50% verdünntem Holzsiegel behandelt.
Jetzt noch den Hals fertig machen...
Dateianhänge
Gruß, Daniel

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7327
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 416 Mal
Danksagung erhalten: 312 Mal

Re: Zwölf

#21

Beitrag von Poldi » 19.10.2019, 19:18

Wow. Das hat was.

Benutzeravatar
lemmy
Bodyshaper
Beiträge: 221
Registriert: 26.04.2010, 18:42
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Zwölf

#22

Beitrag von lemmy » 22.10.2019, 20:50

Hallo Zusammen,

nun zum Hals. Beim Profil habe ich mich an den Gitarren von Strandberg orientiert. Allerdings will ich keinen eckigen Hals.
Im Prinzip habe ich den Hals genau so geformt wie ich das immer mache. Nur das ich eben einen 18mm breiten Mittelstreifen um 8mm versetzt - am 1. Bund in Richtung e6 und am 16. Bund in Richtung e1 - aufgezeichnet habe. Dann mit der Raspel zwischen den jeweiligen Aussenlinien und der unteren Griffbrettkante mehrfach angefast und abschließend mit nem Streifen 80er alles schön verrundet. Feinschliff bis 240er.
Das Ergebniss fühlt sich schonmal sehr gut an. Bin gespannt wie sich das später spielt.

Vorher hatte ich noch den Radius in's Griffbrett geschliffen und mit extra fetten Jumbos (1,5 x 3mm) Bundiert.
Nach x-fachem Wässern und schleifen habe ich der Kopfplatte noch das selbe Burst wie dem Korpus spendiert, und den Rest mit Holzsiegel lackiert.
Die Zeit der Lacktrocknung werde ich mir mit dem Wickeln der Tonabnehmer vertreiben...
Gruß, Daniel

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1345
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Zwölf

#23

Beitrag von Drifter » 23.10.2019, 08:07

Äh....

wow!

Ausführung 1A!

lG

Norbert

Benutzeravatar
micha70
Ober-Fräser
Beiträge: 576
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 153 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Zwölf

#24

Beitrag von micha70 » 23.10.2019, 08:55

Drifter hat geschrieben:
23.10.2019, 08:07
Äh....

wow!

Ausführung 1A!

lG

Norbert
Äh.... :shock: Ja, Genau!

Benutzeravatar
lemmy
Bodyshaper
Beiträge: 221
Registriert: 26.04.2010, 18:42
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Zwölf

#25

Beitrag von lemmy » 25.10.2019, 03:30

Ich danke euch. Freut mich wenn's gefällt (dance a)

Hab die Gitarre heute dann mal zusammengebaut. Zwar bin ich noch nicht dazu gekommen die Tonabnehmer zu wickeln, weshalb jetzt erstmal ein einsamer Billo in der Stegposition sitzt.
Mir ging es jetzt vorwiegend um den Hals, bzw. Dessen Profil.
Der Hals ist am Ende dann dicker geworden als ich plante. Angedacht hatte ich 21,5mm am 1. Bund und 22,5mm am 12. Bund. Also nicht all zu schlank. Rausgekommen bin ich dann bei 22,4mm und knapp über 23mm.
Ich bin wohl das was man als Bluesplayer umschreibt. Also den Hals immer fest mit der Hand umschlossen. Mit dem asymetrisch versetzten Profil kommt das total geil. Genau da Platz wo er hingehört und auf der anderen Seite genug Fleisch um sich ordentlich fest zu halten. In Verbindung mit den fetten Bünden kommt das fast gescalloped. Ich finds grad nochmal geiler weil das eigentlich garnicht zur Optik der restlichen Gitarre passt 8)

Bilder von der Gitarre gibt es erst wenn sie komplett fertig ist. Und dann in der Galerie.

Wie gesagt muss ich noch die Tonabnehmer wickeln und der Sattel braucht noch den letzten Feinschliff. Ich werde berichten...

Aber Bilder von der vorfertigen Elektronik hab ich für euch. Als Treblebleed kommt ein 1nf Kondensator und ein 150k Wiederstand zum Einsatz. Diese Kombi klingt für mich bei Humbuckern am natürlichsten. Für Singlecoils das gleiche nur mit nem 130k Wiederstand.
Gruß, Daniel

Antworten

Zurück zu „Bauthreads E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste