NewTelly

Das Board für eure Bauberichte!

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
Goldschmied
Bodyshaper
Beiträge: 243
Registriert: 03.08.2016, 20:23
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: NewTelly

#26

Beitrag von Goldschmied » 23.07.2019, 09:15

Wirklich eine coole Tele! Bekommt das gute Stück noch einen switch für die pickups? Oder laufen die einfach zusammen?

Edit: hab gerade in deinem plan gesehen, da kommt noch ein switch :) sogar 3 wenn es dabei bleibt
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Goldschmied für den Beitrag:
atomicxmario

Benutzeravatar
atomicxmario
Holzkäufer
Beiträge: 193
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: NewTelly

#27

Beitrag von atomicxmario » 23.07.2019, 10:18

Danke dir!

Ja genau, im Plan sind 3 Schalter und ein Volume-Poti.
Ich sitz gerade über der Schaltungsplanung.

Die P-Rails kann man ja mit einem On-Off-On Schalter so verdrahten, dass man einmal den P90 hat, dann den Single-Coil und den Humbucker. Mit einem 2-reihigen On-Off-On kann man 2 P-Rails zusammen bedienen oder mit zwei 1-reihigen Schaltern könnte ich jeden einzeln steuern. So wäre es gerade im Plan eingezeichnet zusammen mit dem Pickupwahlschalter und nem Volume... Bin mir letzlich noch nicht sicher ob ich beide Tonabnehmer unbedingt getrennt steuern muss...
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1779
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 317 Mal
Kontaktdaten:

Re: NewTelly

#28

Beitrag von kehrdesign » 23.07.2019, 11:12

Hi Mario,

hab's eben gerade erst entdeckt: eine sehr schöne telemäßige Erscheinung. Insbesondere die ausgewogene Bodykontur hat's mir angetan.

Das Konstruktionsprinzip der Kopfplatte (Absatz und kleiner Kopfwinkel) hat sich bei mir vielfach bewährt. Ich wundere mich angesichts dessen nur, dass sich gemeinhin so überwiegend mit den traditionellen Seiten-Niederhaltern bzw. Kopfplattenschäftungen herumgeschlagen wird.

Die Schaltung der P-Rails (die ich aus eigenem Erleben nicht kenne) und deren zu erwartendes Klangergebnis haben mein Interesse geweckt. Bin gespannt.
Verhinderer haben Gründe, Macher suchen Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
atomicxmario
Holzkäufer
Beiträge: 193
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: NewTelly

#29

Beitrag von atomicxmario » 23.07.2019, 15:38

Hi Falk, danke für die Blumen.
Du kennst das doch "...aber das haben wir halt schon immer so gemacht..." :lol:

Der P-Rail ist im Prinzip ein P90 Tonabnehmer an dem noch ein kleiner Blade-Singlecoil drangehängt ist. Alle Ausgänge beider Spulen kommen hübsch getrennt aus dem Tonabnehmer raus und man kann damit machen was man auch mit "herkömmlichen" Humbuckern machen kann, in Reihe, Parallel, als Singlecoil usw bla bla bla... diese Spielereien hatte ich schon mit "herkömmlichen" Humbuckern ausprobiert nur da ist es so, dass eine einzelne Humbucker-Spule halt irgendwie nach nix klingt...
beim P-Rail hat man auf jeden Fall einen fetten p90 Sound als Grundlage und einen satten Humbuckerton oben drauf. Der Single-Coil klingt so lala... aber durchaus noch brauchbar, für mich ist der SC nur noch ein nice-to-have, weils halt eh dabei ist. Man hat rein Schaltungstechnisch nicht mehr oder weniger Möglichkeiten als bei einem splittbaren Humbucker... aber man hat viel mehr davon - finde ich... dazu gibt es sicherlich massig Soundbeispiele und Besprechungen im Netz... der P-Rail ist ja schon länger unterwegs... und es gibt ihn als Normal- und Hot-Version, in schwarz, creme und weiß und jetzt neu sogar mit einem anderen Stringspacing...

Meine Schaltung ist nichts weltbewegendes... ich habe einen PU-Wahl-Schalter mit drei Stellungen - Neck, Bridge oder Neck+Bridge. Dann 2 weitere Kippschalter für die P-Rails. Diese schalten dann jeweils P90, Humbucker oder Singlecoil. Das geht in ein Volume-Poti, fertig....

Ich hab das mal versucht in einen Verdrahtungsplan zu zeichnen, weil ich Schaltungstechnisch eine Null bin.
(Ich soll von Edit sagen, falls jemand einen Fehler entdeckt... bitte melden...;-))
Bildschirmfoto 2019-07-23 um 15.35.17.jpg
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5610
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 225 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal

Re: NewTelly

#30

Beitrag von Simon » 23.07.2019, 16:55

ja, die Variante von gewinkelter und rückversetzter Kopfplatte werde ich auf alle Fälle mal probieren, weiß auch nicht warum ich noch nie auf die Idee gekommen bin.... danke dafür! :)

und bin gespannt was du von den P Rails hältst, für mich waren es nicht die richtigen PUs.... :)

Benutzeravatar
crackout
Halsbauer
Beiträge: 340
Registriert: 15.03.2015, 20:18
Wohnort: Augsburg
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: NewTelly

#31

Beitrag von crackout » 23.07.2019, 16:59

atomicxmario hat geschrieben:
23.07.2019, 07:50
crackout hat geschrieben:
22.07.2019, 16:15
Warum hast du das Inlay in den 23. Bund gesetzt? (think)
:shock: :? :lol:
äh.... wenn das irgendwann einmal vor 3 oder 4 Jahren einen Grund hatte, ist er mir entfallen. Ich schätze aber, dass ich das schlichtweg verbockt hab... (wo ist der facepalm-smilie?) und das ist mir bis jetzt noch gar nicht aufgefallen... 8) ABER: da es soweit oben ist, kann ich damit leben...
Ich habe diesen Hund auch schon mal geschossen. :?
IMG_0732.jpg
Anfangs hab ich's auch hingenommen, aber irgendwann ging es einfach nicht mehr. Es hat dermaßen an mir genagt, dass ich es kurzer Hand gefixt habe.
IMG_0743.jpg
Bünde raus, aus einem Reststück ein Plättchen geschliffen, Inlay rausgebohrt und neue eingesetzt. Gut, bei schwarzem Ebenholz lässt sich viel verstecken, aber ich würde das an deiner Stelle wirklich in Betracht ziehen. Wäre doch schade bei dem tollen Instrument so etwas zu lassen.
Say my name.

Benutzeravatar
atomicxmario
Holzkäufer
Beiträge: 193
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: NewTelly

#32

Beitrag von atomicxmario » 24.07.2019, 09:19

filzkopf hat geschrieben:
23.07.2019, 16:55
...und bin gespannt was du von den P Rails hältst, für mich waren es nicht die richtigen PUs.... :)
Ich mag die P-Rails eigentlich, hatte die schon öfter in Gebrauch. Ich mag den P90 Sound und der ist ca. 85% vom Set aktiv... gefolgt vom Humbucker-Sound. Den Single-Coil mach ich kaum an...
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
atomicxmario
Holzkäufer
Beiträge: 193
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: NewTelly

#33

Beitrag von atomicxmario » 24.07.2019, 09:27

crackout hat geschrieben:
23.07.2019, 16:59
Ich habe diesen Hund auch schon mal geschossen. :?
Anfangs hab ich's auch hingenommen, aber irgendwann ging es einfach nicht mehr. Es hat dermaßen an mir genagt, dass ich es kurzer Hand gefixt habe.

Bünde raus, aus einem Reststück ein Plättchen geschliffen, Inlay rausgebohrt und neue eingesetzt. Gut, bei schwarzem Ebenholz lässt sich viel verstecken, aber ich würde das an deiner Stelle wirklich in Betracht ziehen. Wäre doch schade bei dem tollen Instrument so etwas zu lassen.
...hmmm... irgendwie hast du wohl recht... so aufwendig ist die Geschichte unter dem Strich eigentlich gar nicht. Ich glaub ich muss nicht mal Bünde rausnehmen... da der 24 Bund bei mir nicht vorhanden ist, brauch ich da auch keine Markierung... dann werd ich mich mal auf die Suche nach einem passendem Stück Holz machen. Von dem Zirkote hab ich nämlich nix mehr... aber diese "Reperatur" lässt sich ja jederzeit nachholen. Vielen Dank für den Denkanstoss !
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
atomicxmario
Holzkäufer
Beiträge: 193
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: NewTelly

#34

Beitrag von atomicxmario » 24.07.2019, 09:50

Soderle, das PG ist endlich fertig... passt soweit.
Der Plan war das PG ohne Fase zu verwenden... und ich finde das passt wie Arsch auf Eimer...
IMG_2639_1920.jpg
Nun hab ich auch gleich die Position der Schalter und des Potis ermittelt, festgelegt und auch gebohrt.
IMG_2633_1920.jpg
IMG_2635_1920.jpg

(naughty) Folgendes passt (mir) nicht - optisch:
Punkt 1:
Geplant war ein durchgehend chromfarbener PU-Wahl-Schalter. Die, die ich dafür eingeplant hatte sind aber ON-OFF-ON Schalter. Damit kann man zwar eine PU-Wahl-Schaltung verwirklichen (Danelectro-Style) allerdings nicht im Zusammenspiel mit der P-Rail-Schaltung. Das zwickt sich nämlich... also brauch ich jetzt einen normalen Toggle-Switch (ON-ON-ON)... in der Schublade lag nur einer in Gold mit schwarzem Knubbel... (siehe Foto) ich hab nun mal einen in Chrome mit schwarzen Boppel und einen in (komplett) Schwarz bestellt - mal sehen, was es wird...

Punkt 2:
Der Teleknopf wirkt an der Gitarre viel zu groß und globig (siehe Bild). Auch hierfür hab ich mal noch ein paar Variationen bestellt. Auch in Chrom und Schwarz... das muss noch viel dezenter werden...
IMG_2641.jpg
(think) hmm... wenn ich jetzt Toggle und Drehknopf in schwarz hab... was mach ich dann mit den Mini-Schaltern...
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
Goldschmied
Bodyshaper
Beiträge: 243
Registriert: 03.08.2016, 20:23
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: NewTelly

#35

Beitrag von Goldschmied » 24.07.2019, 09:57

Wenn du den dot wirklich ausbessern willst, kleb ihn erstmal mit was braunen ab und schau wie es wirkt!

Gerade weil du nur 23 Bünde hast und keinen 24. (wo noch ein inlay sitzt), könnte es an der Stelle dann irgendwie "leer" wirken... So mein empfinden, denn ich finde den dot am 23. Bund gar nicht schlimm... Ich hoffe du verstehst was ich meine :D

Gruß Flo

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1190
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 291 Mal

Re: NewTelly

#36

Beitrag von micha70 » 24.07.2019, 10:22

Stören würde mich der falsche Dot auch überhaupt nicht. Im Gegenteil. Den find ich sogar besonders gelungen, eben weil die Gite nur 23. Bünde hat.

An etwas anderem reibe ich mich. Die zwei Mini-Toggles sitzen für mein Empfinden doch sehr eng, oder der Vordere zu nah am Volume-Knopf. Das mag vielleicht auch nur an meinen Wurschdgriffel liegen die immer ausreichend Freilauf brauchen.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7840
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 566 Mal
Danksagung erhalten: 452 Mal

Re: NewTelly

#37

Beitrag von Poldi » 24.07.2019, 11:51

micha70 hat geschrieben:
24.07.2019, 10:22
Stören würde mich der falsche Dot auch überhaupt nicht. Im Gegenteil. Den find ich sogar besonders gelungen, eben weil die Gite nur 23. Bünde hat.

An etwas anderem reibe ich mich. Die zwei Mini-Toggles sitzen für mein Empfinden doch sehr eng, oder der Vordere zu nah am Volume-Knopf. Das mag vielleicht auch nur an meinen Wurschdgriffel liegen die immer ausreichend Freilauf brauchen.
..und der Toogle ist mMn zu weit nach links in Richtung Hals. Ich würde da beim spielen immer umschalten und hätte nach 20 min. einen blauen Nagel :badgrin:
Setz doch alles etwas mehr nach hinten und tausch den Toogle mit dem Poti.

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1779
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 317 Mal
Kontaktdaten:

Re: NewTelly

#38

Beitrag von kehrdesign » 24.07.2019, 11:52

atomicxmario hat geschrieben:
24.07.2019, 09:50
... (think) hmm... wenn ich jetzt Toggle und Drehknopf in schwarz hab... was mach ich dann mit den Mini-Schaltern...
Hier gibt's schwarze Überzieher. Die könnten passen. Die Kappen auf den PUs finde ich übrigens sehr passend.

Nochmals zu den P-Rails.
Danke erstmal für Deine Erläuterung. Dennoch interessiert mich das Klangergebnis der beiden Spulen in Reihe im Vergleich mit einem üblichen HB. kannst Du dazu etwas sagen?

Hintergrund dieser Frage ist folgender: Um eine Umschaltmöglichkeit zwischen SC, P90 und HB zu erreichen, habe ich einen Plan, der zwei dicht nebeneinander montierte, echte SCs vorsieht.
Die Reihenschaltung lässt die beiden nahezu identischen Spulen (eine davon selbstverständlich reverse) humbucken.
Ein brummfreier SC soll durch Überbrückung einer Spule mittels eines Kondensators erreicht werden (alte Tschibsn-Schaltung, bei der die Spulen in den typischen Brumm-Frequenzen humbucken, in dem für einen SC wesentlichen, höheren Frequenzen aber eine Spule überbrückt ist.
Der druckvolleren P90-Klang soll dann aktiv kraft eines nachgeschalteten Mid-Boosters (ähnlich Clapton-Strat) erreicht werden.
Verhinderer haben Gründe, Macher suchen Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
atomicxmario
Holzkäufer
Beiträge: 193
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: NewTelly

#39

Beitrag von atomicxmario » 24.07.2019, 13:41

micha70 hat geschrieben:
24.07.2019, 10:22
An etwas anderem reibe ich mich. Die zwei Mini-Toggles sitzen für mein Empfinden doch sehr eng, oder der Vordere zu nah am Volume-Knopf. Das mag vielleicht auch nur an meinen Wurschdgriffel liegen die immer ausreichend Freilauf brauchen.
Poldi hat geschrieben:
24.07.2019, 11:51
..und der Toogle ist mMn zu weit nach links in Richtung Hals. Ich würde da beim spielen immer umschalten und hätte nach 20 min. einen blauen Nagel :badgrin:
Setz doch alles etwas mehr nach hinten und tausch den Toogle mit dem Poti.
Danke für euere Adleraugen... 8) Ich bin trotzdem etwas verwundert, weil die Positionen des Toggles und des Volumeknopfs ziemlich genau denen einer herkömmlichen Tele entsprechen und damit komm ich sehr gut klar...

Die beiden Mini-Schalter hinten liegen etwas nah am Volume-Knopf, das stimmt. Ich hatte aber beim Test keine Probleme den Knopf zu bedienen oder auch die Schalter... alles easy... ich behalte das Thema allerdings im Hinterkopf und Löte die Kabel mit etwas Reserve an der Stelle, damit ich im Notfall die beiden Schalter noch etwas nach hinten legen kann... :D
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
atomicxmario
Holzkäufer
Beiträge: 193
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: NewTelly

#40

Beitrag von atomicxmario » 24.07.2019, 14:08

kehrdesign hat geschrieben:
24.07.2019, 11:52
Nochmals zu den P-Rails.
Danke erstmal für Deine Erläuterung. Dennoch interessiert mich das Klangergebnis der beiden Spulen in Reihe im Vergleich mit einem üblichen HB. kannst Du dazu etwas sagen?

Hintergrund dieser Frage ist folgender: Um eine Umschaltmöglichkeit zwischen SC, P90 und HB zu erreichen, habe ich einen Plan, der zwei dicht nebeneinander montierte, echte SCs vorsieht.
Die Reihenschaltung lässt die beiden nahezu identischen Spulen (eine davon selbstverständlich reverse) humbucken.
Ein brummfreier SC soll durch Überbrückung einer Spule mittels einem Kondensator erreicht werden (alte Tschibsn-Schaltung, bei der die Spulen in den typischen Brumm-Frequenzen humbucken, in dem für einen SC wesentlichen, höheren Frequenzen aber eine Spule überbrückt ist.
Der druckvolleren P90-Klang soll dann aktiv kraft eines nachgeschalteten Mid-Boosters (ähnlich Clapton-Strat) erreicht werden.
Danke Falk, die Schalter-Gummi-Abdeckungen hab ich gleich mal bestellt - Sachen gibts... :lol:

Bauart bedingt können die P-Rails wohl nicht sämtliche Einstreugeräusche wegzaubern hab ich gelesen... wäre ja auch logisch... ein Unterschied zu meiner Ibanez RC (mit herkömmlichen Humbuckern) ist mir in dem Bereich allerdings nicht aufgefallen...

Anders beim Sound natürlich... der Klang ist schon etwas anders als bei den Ibanez HBs... natürlich... die P-Rails haben etwas mehr Power... aber kein Tonabnehmer ist wie der andere... aber wem erzähl ich das?!? Und jetzt einen Sound zu beschreiben ohne in blumige Marketingbegriffe abzudriften dürfte schwierig werden... :lol:

Dein Tonabnehmer-Konzept klingt interessant... wird der Kondensator dann parallel zur Spule geschalten? (think)
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1779
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 317 Mal
Kontaktdaten:

Re: NewTelly

#41

Beitrag von kehrdesign » 24.07.2019, 15:15

atomicxmario hat geschrieben:
24.07.2019, 14:08
...
wird der Kondensator dann parallel zur Spule geschalten? (think)
Ja, statt der normalen Überbrückung beim gängigen Splitten.
Der Kondensator (Orientierungswert: um 3 bis 30 nf herum - muss passend zum jeweiligen PU probiert werden) ist für die hohen Frequenzen durchlässig, überbrückt also faktisch eine Spule. Für die unteren (brummbelasteten) Frequenzen (bis um die 100 Hz) bildet er statt Brücke einen Widerstand und lässt die beiden Spulen humbucken. Diese Sache wurde hier schon mal in anderem Zusammenhang erörtert, auf die Schnelle find ich's aber nicht.

Edit hat's gefunden: hier
Verhinderer haben Gründe, Macher suchen Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5822
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 306 Mal

Re: NewTelly

#42

Beitrag von bea » 25.07.2019, 00:12

atomicxmario hat geschrieben:
24.07.2019, 09:50
(think) hmm... wenn ich jetzt Toggle und Drehknopf in schwarz hab... was mach ich dann mit den Mini-Schaltern...
Weiter weg vom Potiknopf und weiter auseinander setzen, was sonst ;-)?

Es gibt übrigens Mini-Toggles mit schwarzen Schaltern. Die Knebel sind meist flach und etwas breiter, aber im Prinzip so klein wie gewohnt.
LG

Beate

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7840
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 566 Mal
Danksagung erhalten: 452 Mal

Re: NewTelly

#43

Beitrag von Poldi » 25.07.2019, 05:36

atomicxmario hat geschrieben:
24.07.2019, 13:41
.....
Danke für euere Adleraugen... 8) Ich bin trotzdem etwas verwundert, weil die Positionen des Toggles und des Volumeknopfs ziemlich genau denen einer herkömmlichen Tele entsprechen und damit komm ich sehr gut klar...
.....
Deshalb bau ich mir meine Teles ja auch selber....https://www.gitarrebassbau.de/viewtopic.php?f=9&t=6146 ;)

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2565
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 320 Mal

Re: NewTelly

#44

Beitrag von penfield » 31.07.2019, 08:10

Sehr schön geworden!
Gratuliere.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
atomicxmario
Holzkäufer
Beiträge: 193
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: NewTelly

#45

Beitrag von atomicxmario » 01.08.2019, 09:48

Hallo zusammen und danke für euere Anmerkungen!

Saiten sind drauf und die Intonation stimmt nahezu perfekt - auf anhieb. Es sind nur noch kleine Feinheiten einzustellen.

Trotzdem möchte ich folgendes feststellen, falls mal jemand von euch die Schaller Hannes Bridge verbauen möchte:
Ich finde die Schaller Hannes Bridge ist eine wundervolle Brücke, die sich haptisch total toll anfühlt, es gibt keinerlei Schrauben oder scharfe Kanten, die rausstehen... optisch ist dir Brücke einfach eine Augenweide. Der Einbau der Bridge ist jedoch nicht ohne. Man muss wirklich ganz genau nach Anleitung vorgehen und sehr genau arbeiten. Die Verstellwege sind sehr kurz, man kann nicht viel in Sachen Saitenhöhe und Intonation ausgleichen. Wenn man das im Hinterkopf behält sollte nix schief gehen...

Allerdings ist mir eine Sache aufgefallen, die meiner Meinung nach ein Konstruktionsfehler ist.

Die Saiten werden durch den Body geführt und gelangen dann von unten in das Reiterchen. Das Reiterchen besteht aus 2 Teilen. Der untere Teil hat ein Loch mit einer kegelförmigen Aussparung, damit die Saite hier besser reinflutscht... dieser Teil des Reiterchens liegt direkt auf dem Body auf und ist mit einer Schraube (mit Feder - für die Intonation) am festen Teil der Brücke befestigt. Durch das Loch mit der kegelförmigen Aussparung gelangt die Saite in den oberen Teil des Reiterchens. Hier ist eine schlitzförmige Aussparung und die Saitenauflage... der obere Teil des Reiterchens wir in den unteren Teil nur eingehängt und ist wie ein Scharnier beweglich. Mit einer Stellschraube wird die Saitenhöhe eingestellt.
In der Schemazeichnung sieht mal die Brücke schematisch von der Seite aus.
Die Schaller Hannes von oben gesehen
Die Schaller Hannes von oben gesehen
... und von unten. Hier sieht man die Einführungslöcher mit der Kegelförmigen Aussparung...
... und von unten. Hier sieht man die Einführungslöcher mit der Kegelförmigen Aussparung...
Die Schemazeichnung von der Saite
Die Schemazeichnung von der Saite
... und hier mit verstellter Intonation
... und hier mit verstellter Intonation
Hier findet man noch mehr Info: https://schaller.info/en/hannes-bridge

Wenn man nun das Reiterchen in der Intonation nach vorne oder nach hinten verstellt, liegt das Loch im Raiterchen nicht mehr genau über dem Loch im Body... siehe Schemazeichnung...

Meiner Meinung nach hätte man im unteren Teil des Reiterchens ebenso eine Schlitzförmige Aussparung benötigt um solche Einstellungen zu ermöglichen... an der Stelle ist es nicht zwingend erforderlich ein kleines Loch zu haben... zumal sie zwei unterschiedliche Löcher verwenden. Für die umwickelten und für die blanken Saiten... komisch...

Nur gut, dass ich hier nicht viel einstellen muss... ansonsten hätte ich einfach an dem unteren Raiterchen eine Schlitz reingefräst...

Das nur so mal als Info, falls hier mal jemand die Schaller verbaut und sich wundert...
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
atomicxmario
Holzkäufer
Beiträge: 193
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: NewTelly

#46

Beitrag von atomicxmario » 01.08.2019, 09:56

Und ich hab mich dem Druck im Forum gebeugt und habe die Schalter Stellungen noch einmal überdacht. Zwischen Volume und Minischaltern war wirklich zu wenig Platz. Ich hab nun die beiden Schalter noch mal nach hinten gelegt und das Loch mit einem Perlmutknopf verschlossen...

Dann hat es leider etwas gedauert, bis ich die Teile und Knöpfe bekommen habe.

Ich hab mich nun für den schwarzen Toggle-Schalter entschieden und für den Chromefarbenen Dome-Knopf... der ist deutlich kleiner als der klassische Tele-Knopf...
Hier die Endversion
Hier die Endversion
Wer die Wahl hat... oder einfach alle einbauen? :-)
Wer die Wahl hat... oder einfach alle einbauen? :-)
Nur schwarz ist mir zu langweilig...
Nur schwarz ist mir zu langweilig...
äh... ne!
äh... ne!
Hier die Endversion in groß
Hier die Endversion in groß
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 2050
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 290 Mal
Danksagung erhalten: 516 Mal

Re: NewTelly

#47

Beitrag von Rallinger » 01.08.2019, 11:32

atomicxmario hat geschrieben:
01.08.2019, 09:48
Wenn man nun das Reiterchen in der Intonation nach vorne oder nach hinten verstellt, liegt das Loch im Raiterchen nicht mehr genau über dem Loch im Body... siehe Schemazeichnung...

Meiner Meinung nach hätte man im unteren Teil des Reiterchens ebenso eine Schlitzförmige Aussparung benötigt um solche Einstellungen zu ermöglichen... an der Stelle ist es nicht zwingend erforderlich ein kleines Loch zu haben... zumal sie zwei unterschiedliche Löcher verwenden. Für die umwickelten und für die blanken Saiten... komisch...

Nur gut, dass ich hier nicht viel einstellen muss... ansonsten hätte ich einfach an dem unteren Raiterchen eine Schlitz reingefräst...

Das nur so mal als Info, falls hier mal jemand die Schaller verbaut und sich wundert...
Interessiert mich natürlich brennend, weil ich demnächst eine solche Bridge verbauen werde. Und ich hatte ja auch schon kürzlich selbst eine Frage dazu gestellt.

Was ich mich frage: da die Hannes ja ohnehin schon "nativ" schräg gestellte Saitenreiter hat ... wie stark musstest du denn die Reiter effektiv verstellen? So wie auf deiner Zeichnung wäre das natürlich ein No-go. Aber ist es wirklich so stark?

Benutzeravatar
atomicxmario
Holzkäufer
Beiträge: 193
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: NewTelly

#48

Beitrag von atomicxmario » 01.08.2019, 14:48

Rallinger hat geschrieben:
01.08.2019, 11:32
Was ich mich frage: da die Hannes ja ohnehin schon "nativ" schräg gestellte Saitenreiter hat ... wie stark musstest du denn die Reiter effektiv verstellen? So wie auf deiner Zeichnung wäre das natürlich ein No-go. Aber ist es wirklich so stark?
Also, der Hannes auf Werkseinstellungen und die Intonation passt nahezu perfekt. Wieviel ich dann wirklich noch verstellen muss, kann ich erst sagen, wenn ich die Einstellungen vornehme... das mach ich aber erst nach dem Löten, weil ich da dann das Signal verwenden kann zum Stimmen usw... ich denke es wird noch locker im Bereich der Kegelförmigen Aussparung liegen...

Die Brücke braucht halt wirklich absolute Genauigkeit bei der Positionierung... das mit dem Loch müsste halt nicht sein und das System wäre als ganzes etwas toleranter....
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
atomicxmario
Holzkäufer
Beiträge: 193
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: NewTelly

#49

Beitrag von atomicxmario » 16.08.2019, 16:08

IMG_2861.jpg
Bisschen löten und edlich fertig:

hier gehts zur Galerie!
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Antworten

Zurück zu „Bauthreads E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste