Flying V nach '58er Vorbild

Das Board für eure Bauberichte!

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
ihminen
Halsbauer
Beiträge: 321
Registriert: 19.11.2015, 22:35
Wohnort: Gerlingen
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Flying V nach '58er Vorbild

#76

Beitrag von ihminen » 10.10.2018, 13:06

zappl hat geschrieben:
10.10.2018, 00:53
Bekanntlich wird Überhast beim Finish ja gnadenlos bestraft - außer Abwarten und Teetrinken gibt es hier also erstmal nicht's weiter zu tun. ;) (whistle)
Naja, du könntest ja schon mal die nächste Gitarre und damit auch den nächsten Bauthread beginnen... :D

Crott85
Holzkäufer
Beiträge: 112
Registriert: 08.01.2018, 16:41
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Flying V nach '58er Vorbild

#77

Beitrag von Crott85 » 10.10.2018, 13:08

Ich bin auch großer Fan des Tru Oil - vor allem wegen des einfachen auftragens und der Eigenschaft dass es die Holzmaserung nochmals hervorzuheben scheint nach ein paar Aufträgen. Den Tip mit dem Nasschleifpapier werde ich auch mal versuchen :) Danke dafür!

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1709
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 313 Mal
Danksagung erhalten: 217 Mal
Kontaktdaten:

Re: Flying V nach '58er Vorbild

#78

Beitrag von zappl » 10.10.2018, 13:27

Danke euch!
ihminen hat geschrieben:
10.10.2018, 13:06
zappl hat geschrieben:
10.10.2018, 00:53
Bekanntlich wird Überhast beim Finish ja gnadenlos bestraft - außer Abwarten und Teetrinken gibt es hier also erstmal nicht's weiter zu tun. ;) (whistle)
Naja, du könntest ja schon mal die nächste Gitarre und damit auch den nächsten Bauthread beginnen... :D
Ja klar, es gibt genug zu tun. Ich hab ja aktuell inklusive diesem hier vier Bauprojekte am laufen. :? :lol:

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1709
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 313 Mal
Danksagung erhalten: 217 Mal
Kontaktdaten:

Re: Flying V nach '58er Vorbild

#79

Beitrag von zappl » 10.10.2018, 13:32

Crott85 hat geschrieben:
10.10.2018, 13:08
Ich bin auch großer Fan des Tru Oil - vor allem wegen des einfachen auftragens und der Eigenschaft dass es die Holzmaserung nochmals hervorzuheben scheint nach ein paar Aufträgen. Den Tip mit dem Nasschleifpapier werde ich auch mal versuchen :) Danke dafür!
... und weil es sehr schnell schichtbildend wirkt! :)

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1709
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 313 Mal
Danksagung erhalten: 217 Mal
Kontaktdaten:

Re: Flying V nach '58er Vorbild

#80

Beitrag von zappl » 31.10.2018, 20:42

Es folgten weitere Aufträge und Zwischenschliffe, wieviele genau, da habe ich irgendwann den Überblick verloren. Aufgehört wird wenn sich ein gleichmäßiger seidener Glanz einstellt:
063.jpg
Bünde abrichten, auf Wunsch des Auftraggebers habe ich die Bundkronen eher flach geformt, ähnlich wie man es von Gibson kennt, nur hübscher. :p ;) Zum Schluss noch poliert:
064.jpg
Auspacken und Griffbrett ölen:
066.jpg
Logo und Nummer sollen nicht fehlen: ;)
065.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor zappl für den Beitrag:
12stringbassman

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2740
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Flying V nach '58er Vorbild

#81

Beitrag von penfield » 01.11.2018, 12:11

Kann mich nur wiederholen, sieht super aus. (clap3)
Der Headstock ist der Wahnsinn.
Saubere Porenfüllung.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 8043
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 625 Mal
Danksagung erhalten: 527 Mal

Re: Flying V nach '58er Vorbild

#82

Beitrag von Poldi » 01.11.2018, 14:51

penfield hat geschrieben:
01.11.2018, 12:11
Kann mich nur wiederholen, sieht super aus. (clap3)
Der Headstock ist der Wahnsinn.
Saubere Porenfüllung.
Jau. Echt schön.

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1709
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 313 Mal
Danksagung erhalten: 217 Mal
Kontaktdaten:

Re: Flying V nach '58er Vorbild

#83

Beitrag von zappl » 01.11.2018, 21:59

Danke!
penfield hat geschrieben:
01.11.2018, 12:11
Saubere Porenfüllung.
Bimsmehl-Schleifstaub-TruOil-Pampe ;)

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 731
Registriert: 22.10.2012, 20:11
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Flying V nach '58er Vorbild

#84

Beitrag von Meik » 06.12.2018, 20:53

zappl hat geschrieben:
01.11.2018, 21:59
Danke!
penfield hat geschrieben:
01.11.2018, 12:11
Saubere Porenfüllung.
Bimsmehl-Schleifstaub-TruOil-Pampe ;)
Ah, wie ist das bezüglich einfallen?

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1709
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 313 Mal
Danksagung erhalten: 217 Mal
Kontaktdaten:

Re: Flying V nach '58er Vorbild

#85

Beitrag von zappl » 06.12.2018, 23:44

Meik hat geschrieben:
06.12.2018, 20:53
zappl hat geschrieben:
01.11.2018, 21:59
Danke!

Bimsmehl-Schleifstaub-TruOil-Pampe ;)
Ah, wie ist das bezüglich einfallen?
Es sackt innerhalb der ersten Tage schon etwas nach. Wenn eine spiegelglatte Oberfläche gewünscht ist (war es hier nicht), dann muss der Vorgang sicher häufiger wiederholt werden. Das setzt natürlich voraus, dass man für's Finish lange Trockenzeiten einrechnet. Da gibt's ganz bestimmt bessere Porenfüller.

... achja, der Thread benötigt dringend ein (finales) Update!

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 731
Registriert: 22.10.2012, 20:11
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Flying V nach '58er Vorbild

#86

Beitrag von Meik » 09.12.2018, 20:47

zappl hat geschrieben:
06.12.2018, 23:44
Meik hat geschrieben:
06.12.2018, 20:53



... achja, der Thread benötigt dringend ein (finales) Update!
Joa könnte man so sagen ;-)

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1709
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 313 Mal
Danksagung erhalten: 217 Mal
Kontaktdaten:

Re: Flying V nach '58er Vorbild

#87

Beitrag von zappl » 22.12.2018, 01:25

Da es mir nicht gefällt wenn (meine) Bauthreads nicht zu Ende geführt werden...

Als nächstes war natürlich die Montage aller Teile dran. Begonnen mit dem Einpressen der String-Through-Ferrules:
070.jpg
Das Elektronikfach mit Aluklebeband geschirmt, gutes und sehr preiswertes Material! Danke für den Tipp an @capricky. Nachdem die Bridge Bushings samt Masseleitung eingepresst und die Pickups montiert wurden ging's an's Löten der Elektronik. Um den Kabelsalat in Zaum zu halten habe ich, wo es geht, mit starrer Leitung gearbeitet. Ansonsten ganz klassich gehalten mit CTS Potis, Orange Drop, ...
067.jpg
Es fehlte noch ein Trussrod-Cover. Dieses wurde nach Vorgabe samt Einlegearbeit von der Firma Shellex gefertigt. Ich musste es nur noch "in Form bringen" und ölen.
068.jpg
Saiten aufgezogen und das Setup an Sattel, Trussrod und Bridge grob gerichtet. Funktionscheck - geil! (solidarity)
069.jpg
Die Gitarre durfte sich ein paar Tage an ihre neue Rolle gewöhnen bevor das Setup verfeinert wurde. Bis dahin ist der erste Satz Saiten üblicherweise schon ordentlich ausgenudelt. Final wurde ein neuer Satz aufgezogen und das Setup nochmal feinjustiert.

Zuletzt wurden rundrum alle Fingerabdrücke, Staub, etc. mit einem Mikrofasertuch entfernt, das Griffbrett geölt, und die Gitarre in den Koffer zur Übergabe an den AG gepackt.

Dann kam der Tag der Übergabe. Allen Worten überflüssig stand dem neuen Besitzer die Begeisterung in's Gesicht geschrieben. Da war sie nun endlich - er trug ja schließlich die Idee und das Material "seiner" Flying V schon viele Jahre mit sich herum. Das war ein unglaublich starker und belohnender Moment!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor zappl für den Beitrag:
dragonjackson

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 2411
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 235 Mal
Danksagung erhalten: 606 Mal

Re: Flying V nach '58er Vorbild

#88

Beitrag von Yaman » 22.12.2018, 07:48

;) Sehr sehr schön, klasse! Deine Lötarbeiten sind ja schon auf dem Niveau von @Haddock ;)

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 8043
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 625 Mal
Danksagung erhalten: 527 Mal

Re: Flying V nach '58er Vorbild

#89

Beitrag von Poldi » 22.12.2018, 09:40

Sauber. Die sieht wirklich total schön aus.
Da hat der Auftraggeber aber ein super Weihnachtsgeschenk.

Benutzeravatar
hansg
Zargenbieger
Beiträge: 1115
Registriert: 23.04.2010, 15:41
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Flying V nach '58er Vorbild

#90

Beitrag von hansg » 22.12.2018, 10:21

Respekt, die ist wirklich schön geworden.

Gruß
Hans

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1843
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 263 Mal
Danksagung erhalten: 245 Mal

Re: Flying V nach '58er Vorbild

#91

Beitrag von DoppelM » 22.12.2018, 10:40

Repekt, sieht wirklich toll aus. Auch nochmal ein extralob für das KP-Inlay - das ist echt hervorragend toll sauber gearbeitet.
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
Haddock
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5085
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 516 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal
Kontaktdaten:

Re: Flying V nach '58er Vorbild

#92

Beitrag von Haddock » 22.12.2018, 15:49

Hallo,

Klasse Arbeit!uss
Urs

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5856
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

Re: Flying V nach '58er Vorbild

#93

Beitrag von bea » 22.12.2018, 18:33

Klasse!
LG

Beate

Benutzeravatar
12stringbassman
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5170
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal

Re: Flying V nach '58er Vorbild

#94

Beitrag von 12stringbassman » 22.12.2018, 18:38

Sehr schön, gefällt mir sehr gut. Tolle Arbeit (clap3) (clap3) (clap3)
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2740
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Flying V nach '58er Vorbild

#95

Beitrag von penfield » 22.12.2018, 20:06

(clap3) Super geworden! Gratulation!
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1709
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 313 Mal
Danksagung erhalten: 217 Mal
Kontaktdaten:

Re: Flying V nach '58er Vorbild

#96

Beitrag von zappl » 22.12.2018, 22:18

Danke für die Blumen!! :)

Es wird auch noch einen Eintrag in der Galerie mit schönen Fotos geben. Kann aber wieder etwas dauern... ;)

Benutzeravatar
thoto
Luthier
Beiträge: 2731
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 313 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal

Re: Flying V nach '58er Vorbild

#97

Beitrag von thoto » 24.12.2018, 11:53

Wow! Die Kombination aus dunllem Holz und Gold ist klasse! Ein echte "Edelmöbel"! (clap3) (clap3) (clap3)

Antworten

Zurück zu „Bauthreads E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste