Jackhammer's #0

Das Board für eure Bauberichte!

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Jackhammer
Ober-Fräser
Beiträge: 816
Registriert: 05.06.2015, 08:41
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Jackhammer's #0

#301

Beitrag von Jackhammer » 18.03.2018, 19:34

Poldi hat geschrieben:
18.03.2018, 18:28
Jackhammer hat geschrieben:
18.03.2018, 17:26
Es ist schwer zu beschreiben, wie geil ist es festzustellen, dass die (erste) Gitarre lebt.
Vor allem wenn sie dann auch noch so gut aussieht wie deine. (dance a)

Das ist aber ironisch gemeint, oder? ;) Gut aussehende Gitarren bauen hier andere. :)

Vor allem die (noch nicht geglätte) mit einer Japansäge gemachte Fasen... Mit der Zeit wird man etwas schmerzfreier. :lol:

Aber auf jeden Fall danke an euch alle! Ohne eurer Unterstützung hätte ich gar nicht soweit geschafft.
Viele Grüße
Yuriy

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1465
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Jackhammer's #0

#302

Beitrag von wasduwolle » 18.03.2018, 22:54

Heee, darf ich?
Mir gefällt sie auch sehr gut, und dass sie noch nicht fertig ist sieht man ja doch auch am fehlenden Pickup, oder soll das so? :badgrin:
Ich dachte sowas muss ich auch mal bauen....
Grüsse und weiter so!
Wolle

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6325
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Jackhammer's #0

#303

Beitrag von Poldi » 19.03.2018, 05:27

Das war nicht ironisch gemeint. Die Form gefällt mir wirklich.

Jackhammer
Ober-Fräser
Beiträge: 816
Registriert: 05.06.2015, 08:41
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Jackhammer's #0

#304

Beitrag von Jackhammer » 19.03.2018, 06:31

Poldi hat geschrieben:
19.03.2018, 05:27
Das war nicht ironisch gemeint. Die Form gefällt mir wirklich.
Danke, Micha. Nach dem Post von Wolle isr es mir klar geworden, dass andere Menschen es anders Wahrnehmen können. Für mich ist diese Gitarre immer noch nur eine ewige Baustelle.
Viele Grüße
Yuriy

Jackhammer
Ober-Fräser
Beiträge: 816
Registriert: 05.06.2015, 08:41
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Jackhammer's #0

#305

Beitrag von Jackhammer » 19.03.2018, 06:44

wasduwolle hat geschrieben:
18.03.2018, 22:54
Heee, darf ich?
Mir gefällt sie auch sehr gut, und dass sie noch nicht fertig ist sieht man ja doch auch am fehlenden Pickup, oder soll das so? :badgrin:
Ich dachte sowas muss ich auch mal bauen....
Grüsse und weiter so!
Wolle
Klar darfst Du!
Es ist ein virtueller Pickup, der auf einem Siemens-Lufthaken befestigt ist. :lol:

In der Tat bin ich zu Blöd beim ersten Mal eine richtige Schablone für einen trapezförmigen Pickup zu bauen. Deswegen darf ich noch Mal meinen Stemmeisen anfassen.

Und sowas bauen sollte man auf jeden Fall. Den Klang eines G-Dur oder eines D-Dur auf dem Ding zu beschreiben ist schwierig. Es ist wie eime Mischung aus Gitarre und Organ. Und Galopp auf den tiefen Saiten ist wie ein V2 Motor... Pure Power. :)
Viele Grüße
Yuriy

Jackhammer
Ober-Fräser
Beiträge: 816
Registriert: 05.06.2015, 08:41
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Jackhammer's #0

#306

Beitrag von Jackhammer » 11.04.2018, 22:19

Die Pickups sind dort, wo die hingehören, aber wie soll ich die am besten befestigen? Ursprunglich wollte ich die mit M3 Schrauben befestigen, die in die Rampa-Muffen reingedreht werden sollen. Aber gestern habe ich die Pickups meines Basses demontiert, und die sind direkt ins Bodyholz geschraubt und sitzen ganz gut dort. Was ist die bessere Methode? Und lange Holzschrauben für den Soapbar (ca. 35mm 2,5mm Durchmesser) habe ich nicht da...
Viele Grüße
Yuriy

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4768
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: Jackhammer's #0

#307

Beitrag von bea » 12.04.2018, 00:00

M.E. gibt es kein besser. Technisch hübscher ist natürlich die Variante mit den Rampamuffen. Weniger fehlertolerant ist sie obendrein; beide Muffen müssen schon recht genau relativ zueinander sitzen. Deshalb würde ich die Schrauben direkt ins Holz drehen. Wegen des potentiell größeren Spiels. Aber ich besitze ja auch hinreichend lange Schrauben, und ich habe das bei den Bässen, bei denen das nicht anders ging, auch so gemacht.

Ach so: noch lieber an gefederten Schrauben in Rahmen aufgehängt...
LG

Beate

Jackhammer
Ober-Fräser
Beiträge: 816
Registriert: 05.06.2015, 08:41
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Jackhammer's #0

#308

Beitrag von Jackhammer » 12.04.2018, 09:27

Einen Soapbar in Rahmen? Das wird nicht einfach, abgesehen davon, dass ich im allgemeinen PU-Rahmen hässlich finde. Gefedert müssen die sowieso werden, sonst klappert es ohne Ende. Kenne von meiner RG, die übrigens sehr hässliche Rahmen hat.
Viele Grüße
Yuriy

Antworten

Zurück zu „Bauthreads E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste