Tele-Goldtop, semihollow

Das Board für eure Bauberichte!

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
Titan-Jan
Luthier
Beiträge: 2852
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 698 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Kontaktdaten:

Tele-Goldtop, semihollow

#1

Beitrag von Titan-Jan » 11.01.2022, 15:34

Ich baue endlich eine Goldtop!

Als Basis dafür nehme ich einen "Bausatz", den ich kürzlich hier im Forum erworben habe. Konnte ich einfach nicht dran vorbei gehen... TAO Guitars finde ich extrem cool. Ob meine dann da ranreichen wird, ist fraglich. Aber mal sehen... ;-)

So habe ich sie bekommen:
59BE8442-B374-4B47-8670-98F01768DD17.jpeg
Beim Bohren der Tele-String-through-Löcher habe ich eine gute Idee gehabt, die ich (glaube ich) hier noch nicht gesehen habe. Meistens tanzt ja mindestens ein Loch aus der Reihe. Alternativ kann man ja mit Schablonen arbeiten, bestenfalls die beiden äußeren Löcher durchbohren und zum Ausrichten für die Schablone auf der Rückseite nutzen. Aber erstens hatte ich grad keine Schablone und zweitens war ich mir nicht sicher, ob mir dann der größere Durchmesser für die Hülsen gelingt.

Ich habe jetzt die Brücke selbst als Schablone für die 3mm-Bohrungen von oben genommen aber nur ca. 10mm tief gebohrt. Dann habe ich mit dem Bohrständer in ein neues MDF-Opferbrett eine 2,5mm Bohrung gemacht und eine M3-Madenschraube eingeschraubt. Dann habe ich den Korpus umgedreht und immer auf der Vorderseite die 3mm Bohrungen auf die Madenschraube gesteckt und dann erst die 10mm-Löcher für die Hülsen gebohrt und im Anschluss noch mit 3mm durchgebohrt. Hat RICHTIG gut geklappt. Würde ich jederzeit wieder so machen. Geht natürlich nur mit einem Bohrständer und einer fixierbaren Opferplatte aber ist vlt für manche von euch auch mal wert auszuprobieren!
20211230_130452.jpg
20211230_130411.jpg
20211230_130403.jpg
20211230_130228.jpg
20211230_130342.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Titan-Jan für den Beitrag (Insgesamt 5):
thonkBarbarossaPoldiJanismicha70

Benutzeravatar
thonk
Halsbauer
Beiträge: 462
Registriert: 24.07.2010, 00:03
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Tele-Goldtop, semihollow

#2

Beitrag von thonk » 11.01.2022, 19:41

Das ist so simpel wie raffiniert.
Kann mir vorstellen, dass sich das hier einige angucken, mir inkl.

Benutzeravatar
ugrosche
Zargenbieger
Beiträge: 1344
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal

Re: Tele-Goldtop, semihollow

#3

Beitrag von ugrosche » 12.01.2022, 08:16

Das Ergebnis sieht sehr überzeugend aus! (clap3)
Aber ich habe den Trick nach 10 x Lesen leider immer noch nicht gecheckt. :?
Mit Brücke als Schablone von oben Bohren und Opferplatte mit Madenschraube habe ich noch verstanden.
Aber dann? Die Führungslöcher sind auf der Vorderseite und auf der Rückseite wird gebohrt?
Mir fehlt da gedanklich noch was oder ich bin etwas denk-lahm heute morgen.
Aktuelles Projekt: Graffiti | Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
Titan-Jan
Luthier
Beiträge: 2852
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 698 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tele-Goldtop, semihollow

#4

Beitrag von Titan-Jan » 12.01.2022, 08:26

@ugrosche Ist quasi wie ein Pin-Router nur als Pin-Bohrer. Die Position der Bohrmaschine wurde nicht verändert, dadurch ist der M3-Pin (von unten) genau in einer Linie mit dem 10er Bohrer (von oben). Und die vorher als "Führungslöcher" gebohrten 3er Löcher von vorne werden dann nacheinander immer auf den M3-Pin gesteckt und wenn ich dann von oben Bohre ist alles perfekt zentriert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Titan-Jan für den Beitrag:
ugrosche

Benutzeravatar
Titan-Jan
Luthier
Beiträge: 2852
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 698 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tele-Goldtop, semihollow

#5

Beitrag von Titan-Jan » 21.01.2022, 15:06

Inzwischen ist die Gute auch schon Gold lackiert. Habe dafür das Spray vom Gitarrenbastler genommen. Parallel habe ich auch noch eine der Cigar Box Guitars gold lackiert und so hat die Dose genau gereicht für beide Tops. Die Lackierung ist auch ganz gut geworden (für meine Verhältnisse), Klarlack fehlt noch.
20220121_144405.jpg
Achja, zuvor habe ich den Kanten noch einen 6er Radius gegeben.
Mein Dilemma ist folgendes:
- Ich mag Gitarren mit farbig lackiertem Top und natürlichem Holzfinish am Rest des Bodys (und Hals natürlich). Die Trennung zwischen farbig lackiertem Top und Zargen mündet aber fast zwingend in ein Binding.
- Ich h.a.s.s.e. Gitarren mit harten Kanten. Ist einfach nicht meins. Gefällt mir optisch nicht so richtig und haptisch schon gar nicht. Am liebsten mag ich es sogar schön geshaped, wie bei der Strat oder der SG...
Nun habe ich also mal einen Kompromiss probiert: Binding + Radius. Fühlt sich ganz gut an! Sieht ungewohnt aus aber kommt glaub sogar ganz cool!

Super blöd ist nur, dass ich beim Binding freikratzen ETWAS übers Ziel hinausgeschossen bin an einer Stelle:
20220121_144437.jpg
Dank der Farbkombination fällt es eigentlich kaum auf, im Moment. Und nur wegen dem dünnen Strich nochmal eine Dose Lack bestellen (die dann abläuft, die Farbe Gold hat tatsächlich ein Mindesthaltbarkeitsdatum), das wollte ich nun doch noch nicht. Aber so ein bissl ärgert es mich schon... :evil: (think)

Außerdem habe ich nun auch den Hals angeschraubt. Das ist immer ein wichtiger Moment, finde ich, weil dann kriegt man einfach ein besseres Gefühl, wo das ganze hingeht und kann die Gitarre auch schon gefahrlos in einen Ständer stellen oder an die Wand hängen und betrachten und in Ruhe die nächsten Schritte überlegen ;-)
20220121_144510.jpg

Benutzeravatar
Titan-Jan
Luthier
Beiträge: 2852
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 698 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tele-Goldtop, semihollow

#6

Beitrag von Titan-Jan » 21.01.2022, 15:14

Hier kläre ich übrigens parallel gerade die Schaltung dieses Projekts: https://www.gitarrebassbau.de/viewtopic ... 32&t=10218

Long story short: Es sollen zwei Singlecoils werden mit einer gemeinsam genutzten Dummycoil.
Das E-Fach ist ja an sich riesig, von demher ist auch genug Platz für die Dummycoil. ALLERDINGS sind dummerweise die vier Potilöcher schon vorgegeben (die waren ja schon im "Bausatz" drin...).

Nun tüftele ich noch ein wenig an der Form, Größe und Position der Dummycoil, weil ich will einen transparenten E-Fach-Deckel machen, sodass man die Dummycoil nachher sehen kann. Soll also schon nach etwas aussehen...
Habe mal ein Muster gemacht:
20220121_144655.jpg
20220121_144719.jpg
20220121_144837.jpg
Vlt irgendwie so...

Als PU-Schalter werde ich wohl einen 3-Wege-Schalter nehmen, weil ein Toggle-Switch kann das mit der Dummycoil nicht schalten. Und einen Drehschalter finde ich live unpraktisch. Für den 3-Wege-Schalter habe ich noch genug Platz. Bleiben 4 Löcher für Potis (oder ähnliches). Ein Loch für die Buchse ist auch bereits in der Zarge.

Im Moment plane ich es so:
- Ein Push-pull Mastervolume (der Pushpull-Schalter schaltet dann die Dummycoil an und aus, bin gespannt, ob man das merkt)
- Ein Master-Tone
- Einen C-Switch für den Bridge-PU
- Für die vierte Position weiß ich grad noch nichts...

Was habt ihr so für Ideen zur Positionierung und Form der Dummycoil und auch zur Schaltung?

Benutzeravatar
Titan-Jan
Luthier
Beiträge: 2852
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 698 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tele-Goldtop, semihollow

#7

Beitrag von Titan-Jan » 21.01.2022, 15:20

Ich hab sie inzwischen auch im CAD nachmodelliert (ich kann einfach nicht anders, macht mir halt Spaß :badgrin:).
Allerdings entspricht das CAD nicht so gaaaanz genau der Realität. Im CAD wäre es zum Beispiel noch möglich die Dummycoil an den drei Schraubpunkten zu verschrauben, in echt ist die eine Lasche schon hinter der Korpusrückseite und mit einem Schraubendreher nicht mehr erreichbar.
Screenshot 2022-01-21 151700.jpg
Screenshot 2022-01-21 151821.jpg
Hier noch überlagert ein Bild von einer Strat. Die Position des 3-Wege-Schalters würde ich ungefähr übernehmen.
Screenshot 2022-01-21 151805.jpg

Benutzeravatar
Titan-Jan
Luthier
Beiträge: 2852
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 698 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tele-Goldtop, semihollow

#8

Beitrag von Titan-Jan » 21.01.2022, 15:21

Achja und diesen 3-Wege-Schalter wollte ich nehmen:
https://www.rockinger.com/parts/elektri ... itch?c=101

Benutzeravatar
Yaman
Luthier
Beiträge: 3106
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 920 Mal

Re: Tele-Goldtop, semihollow

#9

Beitrag von Yaman » 22.01.2022, 09:57

Titan-Jan hat geschrieben:
21.01.2022, 15:06
- Ich mag Gitarren mit farbig lackiertem Top und natürlichem Holzfinish am Rest des Bodys (und Hals natürlich). Die Trennung zwischen farbig lackiertem Top und Zargen mündet aber fast zwingend in ein Binding.
- Ich h.a.s.s.e. Gitarren mit harten Kanten. Ist einfach nicht meins. Gefällt mir optisch nicht so richtig und haptisch schon gar nicht. Am liebsten mag ich es sogar schön geshaped, wie bei der Strat oder der SG...
Nun habe ich also mal einen Kompromiss probiert: Binding + Radius. Fühlt sich ganz gut an! Sieht ungewohnt aus aber kommt glaub sogar ganz cool!
Auch eine Möglichkeit für einen Radius:

https://gitarrebassbau.de/viewtopic.php ... 75#p184615
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Yaman für den Beitrag:
Reverend Sykes

Benutzeravatar
Titan-Jan
Luthier
Beiträge: 2852
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 698 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tele-Goldtop, semihollow

#10

Beitrag von Titan-Jan » 07.07.2022, 00:06

Inzwischen ist sie schon fast spielbar. Macht richtig Spaß! Liegt gut auf dem Schoß! Holz und Finish gefallen mir irrsinnig gut.
Es fehlen noch viele Details, auch gelötet ist noch nichts aber einen ersten Eindruck kann man schon kriegen:
20220706_235414.jpg
20220706_235427.jpg
20220706_235447.jpg
20220706_235455.jpg
Nun überlege ich noch wegen dem Pickguard. Ich hatte zahlreiche Varianten gezeichnet. Die Top 5 stelle ich jetzt mal als Konstruktion vor, bin gespannt, was ihr so sagt.

1. Tele-Style (recht klassisch aber kommt cool, finde ich)
Tele.jpg

2. Tao-Style (das würde halt nochmal gut zu den "normalen" Buckets passen. Allerdings müsste ich dafür das Pickguard eigentlich bündig einlassen. Dafür ist es eigentlich zu spät...)
Tao.jpg

3. Tao-Style 2 (nicht wirklich so wie bei Tao aber halt dennoch so geradlinig und irgendwie fresh, finde ich)
Tao2.jpg

4. Archtop-Style
Archtop.jpg

5. Comic-Style
Wild.jpg


Was soll ich sagen? Mir gefallen eigentlich alle fünfe... und ganz ohne Schlagbrett siehts auch noch gut aus! Ich würde das Schlagbrett dieses Mal mit doppelseitigem Klebeband ankleben, also ist alles reversibel. Ich kann bestimmt auch zwei Varianten fräsen. Aber abgesehen vom Aufwand, will ich auch nicht zu viel Material verschwenden. Muss also versuchen, mich anhand dieser digitalen Impressionen zu Entscheiden. Was sagt ihr? Bitte helft mir!! :lol: Oder könnt ihr wenigstens welche ausschließen, nach dem Motto "geht gar nicht!"? (think)

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 6399
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 485 Mal
Danksagung erhalten: 827 Mal

Re: Tele-Goldtop, semihollow

#11

Beitrag von Simon » 07.07.2022, 08:08

1 oder 5 finde ich schick!! :)

Jonas
Neues Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 09.06.2022, 09:09
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Tele-Goldtop, semihollow

#12

Beitrag von Jonas » 07.07.2022, 08:17

Sehr schöne Bodyform und Bonuspunkte für den kreisrunden E-Fachdeckel :-)

Bei den Pickguards wäre ich bei 2 oder 4, mit Tendenz zu 2.

Benutzeravatar
Janis
Ober-Fräser
Beiträge: 879
Registriert: 16.04.2020, 11:05
Hat sich bedankt: 200 Mal
Danksagung erhalten: 335 Mal

Re: Tele-Goldtop, semihollow

#13

Beitrag von Janis » 07.07.2022, 08:53

5
Viele Grüße,
Jan

Benutzeravatar
Barbarossa
Ober-Fräser
Beiträge: 611
Registriert: 02.10.2019, 10:08
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Tele-Goldtop, semihollow

#14

Beitrag von Barbarossa » 07.07.2022, 09:42

1 oder 5 finde ich am besten. Tendenz eher zu 5.
Cheers,
Tobi

Benutzeravatar
Yaman
Luthier
Beiträge: 3106
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 920 Mal

Re: Tele-Goldtop, semihollow

#15

Beitrag von Yaman » 07.07.2022, 09:50

5

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 2457
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 602 Mal
Danksagung erhalten: 534 Mal

Re: Tele-Goldtop, semihollow

#16

Beitrag von Drifter » 07.07.2022, 10:12

Simon hat geschrieben:
07.07.2022, 08:08
1 oder 5 finde ich schick!! :)
Dem schließe ich mich an!

lG

Norbert

Benutzeravatar
atomicxmario
Halsbauer
Beiträge: 494
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 348 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tele-Goldtop, semihollow

#17

Beitrag von atomicxmario » 07.07.2022, 10:35

5

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 3714
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 697 Mal
Danksagung erhalten: 538 Mal

Re: Tele-Goldtop, semihollow

#18

Beitrag von hatta » 07.07.2022, 12:46

5
Gruß
Harald

Benutzeravatar
ihminen
Halsbauer
Beiträge: 420
Registriert: 19.11.2015, 22:35
Wohnort: Gerlingen
Hat sich bedankt: 153 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Tele-Goldtop, semihollow

#19

Beitrag von ihminen » 08.07.2022, 12:56

5

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 3277
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 552 Mal

Re: Tele-Goldtop, semihollow

#20

Beitrag von penfield » 08.07.2022, 21:09

5, manchmal hat die Mehrheit doch auch recht... :D ;)
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar und die Semmelblonden JMs. Hat endlich Les Paulownia fertig, aber keine Lust, die Werkstatt auszumisten...

Benutzeravatar
darkforce
Halsbauer
Beiträge: 435
Registriert: 05.10.2017, 12:24
Wohnort: Bonn
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: Tele-Goldtop, semihollow

#21

Beitrag von darkforce » 09.07.2022, 05:06

Auch 5 :)

Benutzeravatar
jonneck
Ober-Fräser
Beiträge: 740
Registriert: 23.03.2020, 09:35
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Tele-Goldtop, semihollow

#22

Beitrag von jonneck » 09.07.2022, 09:04

OHNE!!!
Gruß

Frank

Handwerk ist Pfusch, aber gut gemachter Pfusch gereicht zur Ehre...…

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 11438
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 698 Mal
Danksagung erhalten: 1209 Mal

Re: Tele-Goldtop, semihollow

#23

Beitrag von capricky » 10.07.2022, 07:54

5

capricky

Benutzeravatar
Haddock
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5145
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 602 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tele-Goldtop, semihollow

#24

Beitrag von Haddock » 10.07.2022, 08:44

Guten Morgen,

hier muss definitiv mal eingegriffen werden! Leute ein bischen mehr vom guten Geschmack hätte ich Euch schon zugetraut! ;)

Ganz klar Jan, 2 oder 3! Lass Dich von den vielen 5en nicht verwirren ;)

Gruss
Urs
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Haddock für den Beitrag:
Simon

Düsentrieb
Bodyshaper
Beiträge: 232
Registriert: 19.10.2020, 20:21
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Tele-Goldtop, semihollow

#25

Beitrag von Düsentrieb » 10.07.2022, 09:34

Um die Diskussion abzurunden möchte ich auch noch die 42 einwerfen. ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Düsentrieb für den Beitrag (Insgesamt 4):
hattaihminenatomicxmariocapricky

Antworten

Zurück zu „Bauthreads E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast