Staubsauger - aber welchen?

Vom einfachen Akku-Schrauber bis hin zur CNC Maschine,
alles über elektrische Werkzeuge und Maschinen-Zubehör

Moderator: jhg

Antworten
Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 2457
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 602 Mal
Danksagung erhalten: 534 Mal

Staubsauger - aber welchen?

#1

Beitrag von Drifter » 11.08.2022, 09:17

Ich brauche eine gute Staubabsaugung, also:

1. Leistungsstark
2. leicht zu entleeren
3. wenn möglich mit Einschaltautomatik
4. Maximale Höhe 75 cm

ad 2.: Da ich zu 99 % Holzmüll (Säge-, Bohrspäne, Schleifstaub, etc.) habe und die Möglichkeit, diesen zu kompostieren, hätte ich gerne entweder einen ohne Staubsack oder einen mit, der aber wiederverwendbar und leicht zu entleeren ist (Reißverschluss, etc.)

ad 3.: kein Muss, aber durchaus wünschenswert. Wenn nicht, dann bau ich halt eine, gibt ja genug Anleitungen.

ad 4.: Leider kommen Absauganlagen wie die Einhell TE-VE 550 nicht in Betracht, mir fehlt der Platz in der Höhe, das Ding muss unter die Werkbank!

Was habt Ihr für Euch gefunden? Was gibt der Markt her?

Ich danke schon mal im Voraus für Ratschläge!

lG

Norbert

Benutzeravatar
the schweinhorn
Halsbauer
Beiträge: 301
Registriert: 10.06.2021, 14:25
Wohnort: berlin kreuzberg
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Staubsauger - aber welchen?

#2

Beitrag von the schweinhorn » 11.08.2022, 09:37

hab mir vor Jahren dieses Gerät https://www.google.com/search?q=mauk+st ... RpgIVcA-nM in der Nonfood bei Feinkost BLÖDL für den gleichen Preis geschossen und nochn Zyklon drankonstruiert. Ist leider etwas groß ausgefallen, Fotos dazu, wenn ich wieder zuhause bin.
Bin mit dem Teil superzufrieden, das einzige, was nervte: der Schlauch ist dünner als alle Maschinenanschlüsse dieser Welt, also muß man sich eigene Adapter konstruieren (oder irgendwo welche auftreiben, was mir leider nicht gelang).
„Es hängt alles irgendwo zusammen: Sie können sich am Hintern ein Haar ausreißen, dann tränt das Auge!“
Dettmar Kramer

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 2457
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 602 Mal
Danksagung erhalten: 534 Mal

Re: Staubsauger - aber welchen?

#3

Beitrag von Drifter » 11.08.2022, 09:41

Schaut ned schlecht aus!

Wie ist das mit der Entleerung? Ist der Beutel wiederverwendbar?

lG und mal Danke

Norbert

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 2353
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 332 Mal
Danksagung erhalten: 666 Mal

Re: Staubsauger - aber welchen?

#4

Beitrag von Rallinger » 11.08.2022, 10:34

Du hast keinen Pricepoint genannt. Ich hatte in der Arbeit einen Makita-Sauger VC 4210 mit automatischer Filterreinigung. Wenn man von dem lausigen Schlauch absieht ein sehr feines Teil, aber nicht ganz günstig (um die 500 Euronen).

An deiner Stelle würde ich mir einen Zyklon überlegen + ein 30 Liter Fass. Das sollte problemlos unter die Werkbank passen. Dazu reicht dann einer dieser Flachsauger, wie der Scheppach HD2P.

Benutzeravatar
the schweinhorn
Halsbauer
Beiträge: 301
Registriert: 10.06.2021, 14:25
Wohnort: berlin kreuzberg
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Staubsauger - aber welchen?

#5

Beitrag von the schweinhorn » 11.08.2022, 12:36

Drifter hat geschrieben:
11.08.2022, 09:41
Schaut ned schlecht aus!

Wie ist das mit der Entleerung? Ist der Beutel wiederverwendbar?

lG und mal Danke

Norbert
nee, aber mit dem 2.Schlauch und der extra Kammer unten kannste schon fast nen Zyklon imitieren und im Beutel kommt kaum noch was an. ich hab halt dann aus Forschungszwecken nen völlig überdimensionierten Zyklon mit mords Sauggutbehältnis dazugebaut und jetzt kommt vorn garnix mehr an; nimmt mir aber viel zuviel Platz weg, muß ich nochmal schrumpfen...

Auf youtube gibts bei "let's bastel" ne recht gute Anleitung für ne Absauge, die auf nem bestimmten weit verbreitetem Staubsaugermotor basiert. Von den Maßen müßte das mit deinen Vorgaben matchen. Finde ich nur jetzt zwischen Tür und Angel leider nicht...
„Es hängt alles irgendwo zusammen: Sie können sich am Hintern ein Haar ausreißen, dann tränt das Auge!“
Dettmar Kramer

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 2457
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 602 Mal
Danksagung erhalten: 534 Mal

Re: Staubsauger - aber welchen?

#6

Beitrag von Drifter » 11.08.2022, 12:45

@Rallinger
Den Pricepoint hab ich bewusst verschwiegen, wollte mal wissen, was es so gibt.

Der Makita scheidet aus, weniger weil er mir zu teuer ist, sondern weil ich das Sammelgut nicht leicht aus dem Beutel bekomme. Und das ist für mich Grundvorraussetzung.

An den Selbstbau einer Absauganlage habe ich natürlich auch schon gedacht, das Let's Bastel Teil dürfte recht gut durchdacht sein. Da ich aber in nächster Zeit sprich bis in den Winter für große Projekte keine Zeit haben werde, dachte ich eher an eine fertige Lösung. Der Zwischenschritt wie die von Dir vorgeschlagene Lösung mit dem Scheppachsauger ist natürlich auch eine Option.

Ich such mal trotzdem weiter.....


Aber schon mal vielen Dank für die Inputs!

lG

Norbert

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 2457
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 602 Mal
Danksagung erhalten: 534 Mal

Re: Staubsauger - aber welchen?

#7

Beitrag von Drifter » 11.08.2022, 12:49

the schweinhorn hat geschrieben:
11.08.2022, 12:36
Drifter hat geschrieben:
11.08.2022, 09:41
Schaut ned schlecht aus!

Wie ist das mit der Entleerung? Ist der Beutel wiederverwendbar?

lG und mal Danke

Norbert
nee, aber mit dem 2.Schlauch und der extra Kammer unten kannste schon fast nen Zyklon imitieren und im Beutel kommt kaum noch was an. ich hab halt dann aus Forschungszwecken nen völlig überdimensionierten Zyklon mit mords Sauggutbehältnis dazugebaut und jetzt kommt vorn garnix mehr an; nimmt mir aber viel zuviel Platz weg, muß ich nochmal schrumpfen...

Auf youtube gibts bei "let's bastel" ne recht gute Anleitung für ne Absauge, die auf nem bestimmten weit verbreitetem Staubsaugermotor basiert. Von den Maßen müßte das mit deinen Vorgaben matchen. Finde ich nur jetzt zwischen Tür und Angel leider nicht...

Die Let's Bastel Lösung ist eine Option, nur bin ich bis in den Winter hinein zeitlich limitiert. Deswegen wollte ich mich mal am Markt umgucken.

Wäre mir eigentlich sogar die liebste, aber derzeit geht gar nix zeitlich.

Trotzdem vielen Dank mal!

lG

Norbert

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1607
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Staubsauger - aber welchen?

#8

Beitrag von Herr Dalbergia » 11.08.2022, 13:14

https://www.nilfisk.com/de-de/

das ist gutes Zeugs.....

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 3276
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 552 Mal

Re: Staubsauger - aber welchen?

#9

Beitrag von penfield » 11.08.2022, 15:35

Ich verwende seit fast 10 Jahren diesen hier:
https://www.einhell.de/shop/de-de/te-vc-2230-sacl.html
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar und die Semmelblonden JMs. Hat endlich Les Paulownia fertig, aber keine Lust, die Werkstatt auszumisten...

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 3714
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 697 Mal
Danksagung erhalten: 537 Mal

Re: Staubsauger - aber welchen?

#10

Beitrag von hatta » 11.08.2022, 15:53

Herr Dalbergia hat geschrieben:
11.08.2022, 13:14
https://www.nilfisk.com/de-de/

das ist gutes Zeugs.....
Absolute Empfehlung zu Nilfisk!
Aber nicht die ganz billigen, sondern etwas mehr investieren und ein Leben lang glücklich.

Bei Holz bietet sich wirklich ein 60L Fass mit Zyklon an :)

Ansonsten mal nach der record power holzabsaugung googlen... die hatte ich auch mal ins auge gefasst.
Gruß
Harald

Benutzeravatar
MusikMaxx
Halsbauer
Beiträge: 460
Registriert: 01.10.2020, 11:39
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 180 Mal

Re: Staubsauger - aber welchen?

#11

Beitrag von MusikMaxx » 12.08.2022, 18:41

Ich hab nen alten Festool (war recht günstig) mit Zyklon, das funzt super (dance a)
Viele Grüsse

Martin

Benutzeravatar
Yaman
Luthier
Beiträge: 3105
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 919 Mal

Re: Staubsauger - aber welchen?

#12

Beitrag von Yaman » 13.08.2022, 06:23

Ich habe diesen:
https://www.btec24.de/shop/Industriesta ... gKUKfD_BwE

Das ist eigentlich ein Nilfisk in anderer Farbe.

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 2457
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 602 Mal
Danksagung erhalten: 534 Mal

Re: Staubsauger - aber welchen?

#13

Beitrag von Drifter » 13.08.2022, 12:10

Vielen Dank an alle. Bin gerade am überlegen, der von @Yaman schaut mich gut an, der würde die Kriterien erfüllen.

Ich gehe in mich, und kläre das für mich!

lG

Norbert

Antworten

Zurück zu „elektrische Maschinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste