Zu viele Gitarren? Hier die Lösung!

Dies und das
Antworten
Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1033
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Zu viele Gitarren? Hier die Lösung!

#1

Beitrag von Drifter » 16.05.2018, 12:49

lG

Norbert
Dateianhänge

Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2768
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zu viele Gitarren? Hier die Lösung!

#2

Beitrag von MiLe » 16.05.2018, 12:54

:shock: (puke) (whistle)..für meinen Geschmack. Schade um die Gitarren, wenn auch witzig.
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1413
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zu viele Gitarren? Hier die Lösung!

#3

Beitrag von jhg » 16.05.2018, 13:07

Kann man evtl. mit dem Halsstab die Krümmung noch etwas nachstellen? (think) (think) (think)

Benutzeravatar
vrooom
Zargenbieger
Beiträge: 1039
Registriert: 26.04.2010, 13:52
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Zu viele Gitarren? Hier die Lösung!

#4

Beitrag von vrooom » 16.05.2018, 13:32

:lol:
So richtig mit offenen Schalllöchern... Da freuen sich die Putzfrauen... ("Ich will, dass dieser Tisch stets pikobello sauber ist! auch und gerade von innen!")

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2788
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 294 Mal
Danksagung erhalten: 187 Mal

Re: Zu viele Gitarren? Hier die Lösung!

#5

Beitrag von hatta » 16.05.2018, 14:03

vrooom hat geschrieben:
16.05.2018, 13:32
:lol:
So richtig mit offenen Schalllöchern... Da freuen sich die Putzfrauen... ("Ich will, dass dieser Tisch stets pikobello sauber ist! auch und gerade von innen!")
Musst du nur noch eine LED Innenbeleuchtung einbauen, dann siehst du auch jeden Dreckfussel :badgrin:
Gruß
Harald

Benutzeravatar
vrooom
Zargenbieger
Beiträge: 1039
Registriert: 26.04.2010, 13:52
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Zu viele Gitarren? Hier die Lösung!

#6

Beitrag von vrooom » 16.05.2018, 17:14

:badgrin:

Das ist die Mühe wert, wie ich finde...

Benutzeravatar
Sven2
Ober-Fräser
Beiträge: 568
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Zu viele Gitarren? Hier die Lösung!

#7

Beitrag von Sven2 » 16.05.2018, 19:46

Ahh! Eine Ramirez, eine Sato, eine Daniel Friederich, und die vierte erkenne ich nicht.
Ja, da hat jemand Geschmack.

Sven

P.S.: Möge der Tischler in der Hölle schmoren!

P.P.S.: Selbst wenn das Billiggitarren waren, hätte man die Griffbretter und Stege recyceln können.

Gitarren bauen ist wie Kartoffelchips essen:
Man kann einfach nicht nur einen nehmen.

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1579
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Zu viele Gitarren? Hier die Lösung!

#8

Beitrag von penfield » 17.05.2018, 22:15

Schockierend - die armen Gitarren -, aber irgendwie auch originell.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar und jetzt noch der Semmelblonden JMs eingeschoben...

Antworten

Zurück zu „Offtopic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste