Was liegt gerade auf eurer Werkbank

Dies und das
Benutzeravatar
darkforce
Halsbauer
Beiträge: 435
Registriert: 05.10.2017, 12:24
Wohnort: Bonn
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#401

Beitrag von darkforce » 29.05.2022, 11:24

Spannendes Projekt! Ich weiß nicht genau, wie du alles zusammenbringst, aber gerade die WS2812 und ähnliche könnten schwer mit sauberem Timing sowohl der LEDs als auch der anderen Sachen vereinbar werden auf der ATMega Plattform. Idealerweise würde ich einen ARM Controller bevorzugen, der die Daten per DMA "im Hintergrund" rausschieben kann. Der exakte Moment, wann die LEDs latchen ist leider bei dieser Variante auch nicht sauber definiert, aber das sollte hier nicht so entscheidend sein.

raumneun
Holzkäufer
Beiträge: 133
Registriert: 22.10.2012, 09:50
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#402

Beitrag von raumneun » 29.05.2022, 16:00

Danke für die Anmerkung. Bei den LEDs habe ich das auch noch nicht nachgemessen - wahrnehmbar ist die Latenz nicht, zumal das visuelle Feedback nicht so arg zeitkritisch ist.
Der Pro Micro wird noch durch einen ESP32 ersetzt, der kann zumindest zwei Tasks gleichzeitig. Da könnte ich In und Out trennen und so die Latenz verbessern. Aber - so klar hatte ich das glaube ich nicht geschrieben - das Ziel ist auch nicht, da ein vollwertiges MIDI Instrument zu schaffen, sondern mit Apps wie Synthesia das Lernen von Stücken zu erleichtern, hörbar wird die Latenz also eh nie sein, weil man das akustische Feedback nur vom Klavier hat ;) Bisher (auch wenn das von der Hardware ginge) ist auch nicht geplant, Anschlagsdynamik mitzuerfassen. Das würde die Datenmenge auf dem SPI Bus schon auch deutlich erhöhen. In der Form jetzt komme ich mit 2 Bytes pro Oktave aus, für die maximale Dynamik, die MIDI kann, wären es schon 7*12=84 bit=11 byte. Ob ich dann schnell genug über die ganze Klaviatur komme, weiß ich nicht. Wobei mein Bürokollege es schon geschafft hat (mit ähnlichem Aufbau), der kann aber auch besser programmieren :D
Hier sein hackaday Post: https://hackaday.io/project/168977-midi-piano-bar
Dort berichtet er von Problemen mit Latenz auf dem SPI, das scheint aber mittlerweile zu gehen.

Benutzeravatar
darkforce
Halsbauer
Beiträge: 435
Registriert: 05.10.2017, 12:24
Wohnort: Bonn
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#403

Beitrag von darkforce » 29.05.2022, 17:21

Meine Sorge war auch eher die wechselnde MIDI Latenz, wenn du die LEDs updatest, 88 WS2812 bedeutet so ca. 3ms Datenübertragung pro Update, sagen wir so grob alle 20ms und dann hast du mit dem AVR in der Zeit nur den Datenstrom erzeugt und sonst noch nix gemacht. Aber wenn es mehr zum Spaß dient machts ja nix, wenn du im Notfall nochmal etwas umplanen musst :).

Schau dir auch ruhig mal den RP2040 an, der ist preislich sehr kompetitiv aufgestellt, kann mit nem zweiten RP2040 debuggt werden, Dualcore und das LED Protokoll kann recht einfach mittels PIO prozessorschonend implementiert werden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor darkforce für den Beitrag:
raumneun

raumneun
Holzkäufer
Beiträge: 133
Registriert: 22.10.2012, 09:50
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#404

Beitrag von raumneun » 01.06.2022, 07:27

Danke für den Hinweis mit den LEDs. Ich muss sagen, ich hatte das Datenblatt nur überflogen und dachte, es dauert nur 1.25 us pro Pixel - tatsächlich sind es 1.25 us pro Bit. Mit 24 bit/pixel und 88 davon komme ich jetzt auch auf die 3 ms ;)

Den RP2040 schaue ich mir auf jeden Fall mal für weitere Projekte an, der klingt spannend - danke für den Tipp!

Gestern habe ich in einer Lötorgie die restlichen Boards gelötet. Die ganzen THT Komponenten (im Wesentlichen die Optos und 2 Pin Header pro Board) haben schon ganz schön gedauert. Waren insg. 462 Lötpunkte :o
Das war eh die Erfahrung, auch schon bei den LEDs. Das erste ist noch spannend, weil nicht klar war, ob alles laufen wird. Dann ist es nur noch Fleiß...

Jetzt geht es ans testen, portieren auf den ESP32 und dann messe ich auch mal die Latenzen. Wenns fertig ist, mache ich vielleicht mal einen Vorstellungsthread, falls jemand daran interessiert ist.

Viele Grüße
Max

Benutzeravatar
Ketarrenmacher
Planer
Beiträge: 71
Registriert: 03.05.2022, 23:14
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#405

Beitrag von Ketarrenmacher » 09.06.2022, 23:30

Ketarrenmacher hat geschrieben:
23.05.2022, 10:19
Gerhard hat geschrieben:
23.05.2022, 09:34
Toll! Gratuliere. War die Ausbeute gut?
Das werden wir sehen. Die Stücke sind stark gerissen, teils faulig. Ich hoffe, dass wir von den Bohlen 3-4 Blätter sauber herunterschneiden können. Der Rest wird Griffbretter und Penblanks
Ist dann doch sehr viel mehr geworden als erwartet.
Ein Gitarrenbaufreund hat die Bohlen in die Sägerei mitgenommen. Da wird mit einer Hozizontalbandsäge gearbeitet. Das hat den riesigen Vorteil, dass man sich um eine gerade Anlagekante keinen Kopf machen muss. Wir wussten ja auch nicht, wie die Risse in der Bohle verlaufen. Also haben wir uns entschieden alles in 3,2mm dicke Blätter zu schneiden. Für Zargen ist das natürlich recht dick, aber für Böden ist das ein gutes Maß, das man eventuelle Rippel, kleine Verläufe die durch Faulstellen, Mineraleinlagerungen oder Risse entstehen können, sicher ausschleifen kann.
Auf den ganzen Blättern kann man dann mit Schablonen hin und her legen, um möglichst wenig Verlust zu haben. Ein wirklich mühevolles Unterfangen. Erst grob vorplanen, dann endgültig aufteilen, mit der Kreissäge querschneiden und dann mit der Bandsäge die Kanten beschneiden.
Dienstag Mittwoch Donnerstag je 4-5 Stunden, aber es hat sich gelohnt. Die Bohlen, die mal für eine Gartenbank in Erwägung gezogen wurden (ernsthaft :lol: ) wurden zu 15 Sets bestem Nigra für Dread-und sogar Jumbogitarren.
Aus den Resten kann ich wohl noch 4-5 Ukulelesets, Kopfplatten und Ränder gewinnen.
Dateianhänge
Riofilets
Riofilets
IMG_0697 Kopie.jpeg
Zwei gute Blätter für drei Böden, oder 4 Zargen oder ein Boden plus 2 Zargen
Zwei gute Blätter für drei Böden, oder 4 Zargen oder ein Boden plus 2 Zargen
Die letzten beiden
Die letzten beiden
IMG_0751 Kopie.jpeg
15 Sets
15 Sets
Die Hälfte etwa so.
Die Hälfte etwa so.
Verschnitt
Verschnitt
Und die zerfressenen Scheiben.
Und die zerfressenen Scheiben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ketarrenmacher für den Beitrag (Insgesamt 4):
jhgdarkforceMattB90Gerhard
Munterbleiben
Christian

Auf meiner Heimseite gibt´s nix zu sehen, nur meine Kontaktdaten
www.gitarrenmacher.de
Hier gibt´s immer Aktuelles
www.facebook.com/gitarrenmacher

Düsentrieb
Bodyshaper
Beiträge: 232
Registriert: 19.10.2020, 20:21
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#406

Beitrag von Düsentrieb » 10.06.2022, 00:08

:shock:
Ich gratuliere zwar, bin aber auch ein wenig neidisch. Selbst deine Verschnitt-Tonne ist nobler gefüllt als meine Schatzkiste :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Düsentrieb für den Beitrag:
Ketarrenmacher

Benutzeravatar
Janis
Ober-Fräser
Beiträge: 879
Registriert: 16.04.2020, 11:05
Hat sich bedankt: 200 Mal
Danksagung erhalten: 335 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#407

Beitrag von Janis » 10.06.2022, 07:46

Wow, das hat sich gelohnt!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Janis für den Beitrag:
Ketarrenmacher
Viele Grüße,
Jan

Benutzeravatar
Winkl15
Holzkäufer
Beiträge: 153
Registriert: 22.10.2021, 18:19
Wohnort: Österreich
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#408

Beitrag von Winkl15 » 10.06.2022, 10:47

Gückwunsch auch von mir! Wunderschöne Blätter!
Wie kommt man darauf, aus sowas eine Gartenbank bauen zu wollen!? (whistle)
liebe Grüße,
Lukas

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 6394
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 471 Mal
Danksagung erhalten: 826 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#409

Beitrag von Simon » 10.06.2022, 11:49

Wow!! Was für wunderschönes Holz!!

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 3276
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 552 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#410

Beitrag von penfield » 17.06.2022, 11:03

Zu meinem ganz persönlichen 10 Jahre Gitarrenbau Jubiläum hat es sich ergeben, dass ich die schon lange geplante, inzwischen schon längst überfällige und seit ewigen Zeiten hinausgeschoben Ausmistaktion begonnen habe.

Auslöser ist das neue Projekt, dass auf meiner Werkbank liegt und das ich aus Platzmangel nicht weiter führen kann.

Ich habe mit den Jigs und Fräsvorlagen angefangen, weil die den meisten Platz brauchen.

Beeindruckend, was sich da ansammelt. Und es gibt noch mehr davon. Passt nicht einmal aufs Bild...
20220617_103227.jpg
Hier noch drei Jigs zum Bündesägen. Links oben für den Dremel Kreissägeaufsatz, rechts oben für eine Minikreissäge und unten für eine normale Bundsäge. Alle recht aufwändig geplant, gebaut und justiert, aber dann doch gerade nur ausreichend gut und genau genug für jeweils ein Griffbrett.
20220617_103147.jpg
Wurde alles seit Jahren nicht mehr verwendet. Und ist inzwischen durch bessere und weniger aufwändige Methoden und Werkzeuge ersetzt worden.
Auch wenn der nostalgische Wert teilweise hoch ist, werde ich die Teile ausschlachten und dann wird über das Schicksal der Reste zu entscheiden sein.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar und die Semmelblonden JMs. Hat endlich Les Paulownia fertig, aber keine Lust, die Werkstatt auszumisten...

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 2457
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 602 Mal
Danksagung erhalten: 533 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#411

Beitrag von Drifter » 25.06.2022, 13:56

20220625_124344k.jpg
Es geht tatsächlich um die Bohrmaschine! Die begleitet mich seit über 40 Jahren treu, nur....

irgendwann ist auch die beste Kohle aus! Kohlenwechsel und gleich die Gummitülle mit der Halterung für den Bohrfutterschlüssel getauscht und hoffentlich geht es die nächsten 40 Jahre weiter!

lG

Norbert

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 8773
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 882 Mal
Danksagung erhalten: 845 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#412

Beitrag von Poldi » 25.06.2022, 17:44

Da würde ich jetzt noch das Bohrfutter gegen ein Schnellspanfutter von Röhm tauschen, dann ist sie perfekt.

Benutzeravatar
Ketarrenmacher
Planer
Beiträge: 71
Registriert: 03.05.2022, 23:14
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#413

Beitrag von Ketarrenmacher » 26.06.2022, 20:42

Bei mir müsste es heissen:" Was sitzt gerade auf eurer Werkbank."
Dateianhänge
IMG_0818 Kopie.jpeg
Munterbleiben
Christian

Auf meiner Heimseite gibt´s nix zu sehen, nur meine Kontaktdaten
www.gitarrenmacher.de
Hier gibt´s immer Aktuelles
www.facebook.com/gitarrenmacher

Benutzeravatar
Reverend Sykes
Ober-Fräser
Beiträge: 888
Registriert: 24.04.2010, 01:07
Wohnort: Heidelberg
Hat sich bedankt: 222 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#414

Beitrag von Reverend Sykes » 26.06.2022, 23:31

Der hat ja n ziemlich kritischen Blick drauf. Is aber auch verständlich. Was musst du auch unbedingt in seinem Kinderzimmer Gitarren bauen‽
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Reverend Sykes für den Beitrag:
Ketarrenmacher
Liebe Grüße
Rüdiger


"Blues players don't mess around with the guitar, they hit the bloody thing." (Rory Gallagher)
…m;les to go before I sleep…
Für Eile hab ich keine Zeit.

Benutzeravatar
Janis
Ober-Fräser
Beiträge: 879
Registriert: 16.04.2020, 11:05
Hat sich bedankt: 200 Mal
Danksagung erhalten: 335 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#415

Beitrag von Janis » 02.07.2022, 14:52

Eine doublecut Paula hat ihr Binding bekommen.
Die 3 lagen waren etwas fummelig aber es hat dann doch alles gut funktioniert 🙂
5D416F42-FC61-45DD-B224-4F6AB8567D99.jpeg
Viele Grüße,
Jan

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5965
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#416

Beitrag von bea » 31.07.2022, 00:55

bea hat geschrieben:
07.01.2022, 02:27
Auf meiner Werkbank liegt gerade die neue Headshell für den Mywatt. Tolexen kann ich immer noch nicht: noch viel schlechter als damals bei der Bassking-Headshell. Da wird alle paar Tage eine neue Fläche Kunstleder aufgeleimt. Und das dauert, weil die Form ziemlich komplex ist. Bild vielleicht später und aus sicherer Entfernung, wenn er wieder auf den Boxen steht :-)
Finally, at least almost - es fehlen noch Ecken. Da denke ich an welche aus Leder.

Es gibt übrigens ein Bild vom Bau:

DSC_4454.JPG
und eines fast fertig die Ecken fehlen noch, und ein paar Stellen, in denne das offenen Holz zu sehr sichtbar ist, müssen noch zugemalt werden (bzw sind es inzwischen):
Mywatt_in_red.jpg
Der amp ist jetzt so breit wie meine 15er Boxen, viel besser zu tragen. Das liegt zum einen an den seitlichen Grifflöchern, aber wohl auch am Gewicht. Das hat sich nämlich von 22.5 kg auf angeblich 17.5 kg vermindert - und diesen Unterschied muss ich doch nochmal verifizieren, so groß wie der ist, traue ich meiner Messung nicht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor bea für den Beitrag (Insgesamt 3):
capricky12stringbassmandieratec
LG

Beate

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 2457
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 602 Mal
Danksagung erhalten: 533 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#417

Beitrag von Drifter » 31.07.2022, 17:21

Auf meiner Werkbank liegt viel Arbeit, nur nichts was mit Instrumenten zu tun hat.

Wird nichts vor November passieren....

Deswegen mach ich Poldi! 1 Woche Grado.

Bist du narrisch, sind die teuer geworden. Die glauben, weil die Adria 35 Grad hat sind die jetzt ein Thermalkurort.

Aber es ist auch nach fast 2 Jahrzehnten Abstinenz immer noch schön hier.

LG

Norbert

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5965
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#418

Beitrag von bea » 01.08.2022, 02:10

aber wohl auch am Gewicht. Das hat sich nämlich von 22.5 kg auf angeblich 17.5 kg vermindert - und diesen Unterschied muss ich doch nochmal verifizieren, so groß wie der ist, traue ich meiner Messung nicht.
Vorhin habe ich nochmal nachgemessen: 17.2 kg!
Für 200W Hiwatt-Clone...

Und dabei ist die Kiste sogar schwerer ausgefallen als erhofft (18mm Weichholz, wohl Douglasie).
LG

Beate

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 2457
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 602 Mal
Danksagung erhalten: 533 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#419

Beitrag von Drifter » 09.09.2022, 14:34

Was liegt im Moment auf meiner Werkbank?

Gar nix.

Die Regierung hat ein Outdoorprojekt befohlen, und ich habe mich um's Rundherum gekümmert.

Hintergrund: Mein Sohn ist mit meiner besten aller Schwiegertöchter und den beiden Enkeln (3 bzw. 5 Jahre) wieder bei uns eingezogen, weil sie ihr Haus umbauen. Geplant dafür sind 1 -2 Jahre. Und da meine Frau etwas.... wie drücke ich es aus.... ängstlich ist, was Kinder und Pool angeht, hat sie beschlossen, diesen zu überdachen. Über den Sommer haben ein Freund und ich rund um das Pool Hohlblockziegeln eingegraben und mit Beton ausgefüllt, diese Woche habe ich die Terassenbretter bzw. die Halterungen dazu gemacht. Hat ganz gut hingehauen.
20220909_140849k.jpg
Die seitlichen Verkleidungen kann ich erst nach der Montage des Doms machen und kommen daher erst nächstes Jahr, da ich genau zur Lieferung Anfang Oktober wieder mal ins Spital muss und danach wieder wochenlang im Krankenstand sein werde und nichts heben darf. Im November/Dezember hab ich auch keine Lust mehr darauf.

Im Prinzip hat alles Recht gut funktioniert, eigentlich so, wie ich es mir vorgestellt habe. Die Konstruktion ist, obwohl ich noch nicht einmal alle Kontermuttern montiert habe, total stabil, da rührt sich überhaupt nichts.

Ach ja, für die total interessierten: Holz ist südtiroler Kiefer. Was kann man mit den Resten eigentlich draus machen? Mir fällt da nur ein E-Gitarrentop ein..... (think) Oder hat sonstwer eine Idee?

lG

Norbert

Benutzeravatar
cisiamo
Holzkäufer
Beiträge: 196
Registriert: 27.10.2020, 09:21
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#420

Beitrag von cisiamo » 21.09.2022, 16:49

Im Augenblick komme ich nicht viel zum Bauen. Aber ich habe eine Reihe kleinerer Reparatur- und Wartungsaufgaben die ich nach und nach angehen möchte. Als erstes trifft es nun meine Squier Strat aus den 80ern. Dies ist meine 2. E-Gitarre überhaupt und daher ein langer Wegbegleiter. Ich habe sie damals neu gekauft. Sie wurde in Korea hergestellt.
Kopfplatte
Kopfplatte

Fabrikationskennzeichen
Fabrikationskennzeichen

Bei näherer Betrachtung und mit mehr Erfahrung kann ich inzwischen sagen, dass es eigentlich keine gut und sorgfältig gebaute Gitarre ist. Das Vibrato ist z.B. leicht schief eingebaut und es hatte sehr weiche Böckchen. Es wurde irgendwann von mir gegen eines von ESP getauscht. Ich habe es stramm aufliegend und nutze es nicht. Die Abdeckung des Trussrod ist nicht überall bündig mit dem Rest des Halses. Die Pickups waren sehr mikrofonisch und wurden ebenfalls getauscht. Die nun eingebauten stammen aus einer Blade Strat und harmonieren gut mit dem Rest. Insgesamt war ich dann also mit dem Klang und der Bespielbarkeit sehr zufrieden.

Nun stand aber eine Überarbeitung der Bünde an, denn durch die entstandenen Kerben war es aber kaum noch möglich die Gitarre zu spielen. Es sind bereits die 2. Bünde. Zum Glück waren sie noch hoch genug für eine Überarbeitung.
Bünde vorher
Bünde vorher

Den Prozess beschreibe ich jetzt nicht lang, er ist ja weitgehend bekannt: Erst mal Bünde auf ein Level bringen, dann Bundkrone rund feilen und Ecken verrunden, danach feiner abschleifen. Mein letzter Schritt ist das Polieren mit Stahlwolle 0. Das ist mir persönlich glatt genug.
Bünde nachher
Bünde nachher

Nun muss natürlich der Sattel noch angepasst werden. Das ist die Gelegenheit das alte Plastikteil gegen einen Knochensattel zu tauschen. Damit bin ich auch schon fast durch. Es fehlt mir jetzt nur noch die letzte Feinheit in der Anpassung der Saitenlage.
Sattel tauschen
Sattel tauschen

Leider ist auch die Halstasche nicht sehr gut gearbeitet. Ich habe den Hals das erste Mal abgenommen und war erstaunt wie grob da gewerkelt wurde.
Halstasche
Halstasche

Dummerweise ist der Halswinkel nicht optimal. Ich denke hier muss noch ein Furnierstreifen her, sonst bekomme ich die Einstellung an der Brücke nicht hin. Dummerweise habe ich kein Furnier zur Hand. Es wird also noch ein wenig dauern.
Einfach mal ausprobieren. Wird schon gut werden.
Ciao Detlev

abgeschlossene Projekte: Mondrian ST-Style Bausatz | Lattenrost-Gitarre | il tesoro || begonnen oder geplant: derzeit noch nichts
YouTube

Benutzeravatar
Ketarrenmacher
Planer
Beiträge: 71
Registriert: 03.05.2022, 23:14
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#421

Beitrag von Ketarrenmacher » 21.09.2022, 21:56

In den letzten Wochen habe ich ein paar Korpusse gebaut und die Fanfret, bis auf die Decke, lackiert.
Dabei kam das erste Mal der Schnellschliffgrund und der Mattlack von NITOR zum Einsatz. Ich muss sagen, sehr geiles Zeug.
Für die Interessierten:
Grundierung 1T Verdünnung auf 4T Lack. 4 Schichten mit gründlichem Zwischenschliff
Mattlack 1T verdünnung auf 3T Lack 6 schichten mit 400er Zwischenschliff nach jeder Zweiten.
Die Aufbauschichten mit SATA5000 RP Klarlackdüse ca. 2.0bar.
Die letzten beiden Schichten mit SATA Minijet HVLP, 1.4er Düse, ca 1,8bar

Ergibt eine sehr edle Oberfläche. Der Mattlack zieht gut nach und wird sehr eben. (Mit dem entsprechenden Equipment)
Wenn das Ding fertig ist, versuch ich mal gute Bilder der Oberfläche zu machen.
Dateianhänge
hh01l.jpg
hh02l.jpeg
hh03l.jpeg
hh04l.jpeg
hh05l.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ketarrenmacher für den Beitrag (Insgesamt 3):
jhgGerhardpenfield
Munterbleiben
Christian

Auf meiner Heimseite gibt´s nix zu sehen, nur meine Kontaktdaten
www.gitarrenmacher.de
Hier gibt´s immer Aktuelles
www.facebook.com/gitarrenmacher

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 5194
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Zell am See
Hat sich bedankt: 557 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#422

Beitrag von Gerhard » 22.09.2022, 09:04

Ketarrenmacher hat geschrieben:
09.06.2022, 23:30
Ist dann doch sehr viel mehr geworden als erwartet.
:shock: Das ist dann schlussendlich völlig an mir vorbeigegangen. Was für tolles Holz. Gratuliere!

Benutzeravatar
Ketarrenmacher
Planer
Beiträge: 71
Registriert: 03.05.2022, 23:14
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#423

Beitrag von Ketarrenmacher » 22.09.2022, 10:05

Gerhard hat geschrieben:
22.09.2022, 09:04
Ketarrenmacher hat geschrieben:
09.06.2022, 23:30
Ist dann doch sehr viel mehr geworden als erwartet.
:shock: Das ist dann schlussendlich völlig an mir vorbeigegangen. Was für tolles Holz. Gratuliere!
Wenn du mal was exclusives bauen willst oder besser sollst.......immer gerne.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ketarrenmacher für den Beitrag:
Gerhard
Munterbleiben
Christian

Auf meiner Heimseite gibt´s nix zu sehen, nur meine Kontaktdaten
www.gitarrenmacher.de
Hier gibt´s immer Aktuelles
www.facebook.com/gitarrenmacher

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 5194
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Zell am See
Hat sich bedankt: 557 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#424

Beitrag von Gerhard » 22.09.2022, 10:21

Ketarrenmacher hat geschrieben:
22.09.2022, 10:05
Wenn du mal was exclusives bauen willst oder besser sollst.......immer gerne.
Du bist ein Engel. Darauf komme ich bestimmt irgendwann zurück! (danke1)

Benutzeravatar
jonneck
Ober-Fräser
Beiträge: 740
Registriert: 23.03.2020, 09:35
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#425

Beitrag von jonneck » 24.09.2022, 12:41

Weil es anderweitig gefragt wurde (Norbert) - das ist das Moped, was ich der Nachwelt erhalten möchte.
IMG-20220924-WA0001.jpg
Göricke mit Sachs AB1092 - nix besonderes, aber irgendwie ganz nett anzusehen.....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor jonneck für den Beitrag (Insgesamt 2):
Drifterhatta
Gruß

Frank

Handwerk ist Pfusch, aber gut gemachter Pfusch gereicht zur Ehre...…

Antworten

Zurück zu „Offtopic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste