Übertrager für J-PU im PJ-Bass

alles zum Thema Pickup Herstellung
Antworten
Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5462
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Übertrager für J-PU im PJ-Bass

#1

Beitrag von bea » 04.01.2019, 02:23

Hallo,

eine Krankheit wohl aller PJ-Bässe scheint ja zu sein, dass der Splitcoil einen deutlich größeren Pegel liefert als der J-PU. Jetzt könnte man ja auf den Gedanken kommen, das Signal des Stegtonabnehmers hochzutransformieren. Eine Übersetzung von so um die 1:1.4 (also +3dB) sollte eigentlich reichen.

Sowas gibt es in der Xicon-TM-Baureihe. ABER: nach einschlägigen Erfahrungen mit einem dieser Trafos als Induktivität in einer Varitone-Schaltung habe ich ein wenig Sorgen, dass das Signal des Tonabnehmers zumindest bei sehr tiefen Tönen den Kern sättigen könnte. Deshalb suche ich eigentlich einen etwas höherwertigen Übertrager und wäre dankbar für entsprechende Tipps.

(Grundsätzlich sollte eine als Spartransformator geschaltete geteilte Windung auch funktionieren - galvanische Trennung braucht man in dieser Anwendung nicht.)
LG

Beate

Antworten

Zurück zu „Pickups und Pickupbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast