200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

Amp / Effektgeräte selbst bauen oder reparieren
Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5002
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#201

Beitrag von bea » 19.12.2017, 16:50

Haddock hat geschrieben:
19.12.2017, 15:20
die Endstufe ist da, und der Trafo ist ja mal ein Mördertei!
Wo ist da ein dicker Trafo?
LG

Beate

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4386
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#202

Beitrag von Haddock » 19.12.2017, 18:13

Hallo,

Danke Capricky!

Bea, ich mach Dir morgen ein Foto vom Trafo. Im Vergleich zum Preamptrafo ist der wirklich gross.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4386
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#203

Beitrag von Haddock » 20.12.2017, 09:37

Guten Morgen,

hier die beiden Trafos, Bea. Im Vergleich zu einem 100Watt Röhrentop natürlich immer noch klein.

Sorry das ich die Bauteile Anordnung nochmals aufgreife. Das ist ja die schon besprochene und für gut befundene Version...
...nun hab ich nochmals darüber geschlafen und folgendes überlegt: Der Nachtei ist natürlich, dass die Zuleitung der 230V AC Netzspannung (grüne Linie) und die 230V AC vom Trafo (rote Linie) länger wird. Vorteil: Die PSU der Endstufe ist weiter vom Preamp entfernt. Ich könnte den Trafo besser auf dem Chassis plazierten und die Schraubanschlüsse der Netzplatine für die Endstufe sind besser zugänglich.

Hier die neue Version...
Welche Version soll es werden?

Gruss
Urs

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9968
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 200 Mal
Danksagung erhalten: 349 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#204

Beitrag von capricky » 20.12.2017, 10:51

Ich glaube, das ist jetzt eh schon egal, die Verteilung der Baugruppen bleibt so oder so ein wenig "suboptimal". Nimm die Version, die dir jetzt am praktischsten erscheint... also die letzte.... oder? (think)
...wir wählen hier zwischen Teufel und Beelzebub, die Class - D Endstufe arbeitet mit einer etwa 400kHz Trägerfrequenz in Betriebsspannungshöhe und befindet sich dann unmittelbar neben der 1. Vorstufenröhre, das gefällt mir auch nicht wirklich. Im Fall der Fälle wäre eine 50/100Hz Netzteil/Gleichrichtereinstreuung einfacher zu kompensieren.
Ich weiß nicht wirklich, was tatsächlich passieren wird, vielleicht auch gar nichts. Das ist eben immer so beim Prototypenbau - learning by doing. 8)

capricky

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4386
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#205

Beitrag von Haddock » 20.12.2017, 14:08

Hallo,

Bea's Bild...
@ Capricky:

genau, die letzte sagt mein Bauchgefühl. Ich weis, mit Bauchgefühl hat das ja eigentlich nichts zu tun.

gruss
Urs

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4386
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#206

Beitrag von Haddock » 20.12.2017, 15:59

Hallo,
capricky hat geschrieben:
20.12.2017, 10:51

...wir wählen hier zwischen Teufel und Beelzebub, die Class - D Endstufe arbeitet mit einer etwa 400kHz Trägerfrequenz in Betriebsspannungshöhe und befindet sich dann unmittelbar neben der 1. Vorstufenröhre, das gefällt mir auch nicht wirklich.
Diese Aussage hat mir keine Ruhe gelassen, also hab ich nochmals gegrübelt und werde die Endstufe und Spannungsversorgung nu so einbauen...
...die Endstufe stehend an der Chassisrückwand. Die Distanz zur Röhre ist grösser und ich kann so das Kühlblech direkt mit dem Chassis verbinden.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9968
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 200 Mal
Danksagung erhalten: 349 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#207

Beitrag von capricky » 20.12.2017, 16:33

Das mit der senkrechten Endstufe gefällt mir, das mit dem Netzteil neben der Eingangsbuchse überhaupt nicht. Mein Bauchgefühl (sprich meine "Arbeitsthese" 8) ) sagt das sollte da nicht sein. Oben auf dem Chassis ist doch genug Platz neben den Trafos, mach es doch einfach dorthin.

capricky

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4386
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#208

Beitrag von Haddock » 20.12.2017, 17:11

Guten Abend,
capricky hat geschrieben:
20.12.2017, 16:33
Das mit der senkrechten Endstufe gefällt mir, das mit dem Netzteil neben der Eingangsbuchse überhaupt nicht. Mein Bauchgefühl (sprich meine "Arbeitsthese" 8) ) sagt das sollte da nicht sein. Oben auf dem Chassis ist doch genug Platz neben den Trafos, mach es doch einfach dorthin.
Naja...die Röhren sind so beschissen platziert, dass da nicht wirklich soooo viel Platz ist...
...gehen tut das schon, aber die Kabelwege sind halt Lang. Deine Idee mit der ausserhalb platzierten Endstufe gefällt mir aber schon sehr gut. Ich muss da mal drüber schlafen, so platztechnisch gesehen...

Gruss
Urs

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5002
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#209

Beitrag von bea » 20.12.2017, 19:20

Haddock hat geschrieben:
20.12.2017, 14:08
Hallo,

Bea's Bild...

IMG_9344.JPG

@ Capricky:

genau, die letzte sagt mein Bauchgefühl. Ich weis, mit Bauchgefühl hat das ja eigentlich nichts zu tun.

gruss
Urs
Für den großen Trafo wirst Du wohl einen "Sanftanlauf" benötigen. Der Einschaltstromstoß großer Ringkerntrafos haut gerne mal auch eine 16-A-Sicherung raus.
LG

Beate

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9968
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 200 Mal
Danksagung erhalten: 349 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#210

Beitrag von capricky » 20.12.2017, 20:44

bea hat geschrieben:
20.12.2017, 19:20

Für den großen Trafo wirst Du wohl einen "Sanftanlauf" benötigen. Der Einschaltstromstoß großer Ringkerntrafos haut gerne mal auch eine 16-A-Sicherung raus.
Ich wollte erst widersprechen, aber meine müden Augen finden auf der Platine nicht das Relais und den Lastwiderstand für den Sanftanlauf. Auf dem größeren Netzteil für 2 Endstufen scheint es wieder dabei zu sein und auf den Platinen, die ich hier habe ohne Elkos und Gleichrichter ist das auch drauf.... :cry:
Das ist sehr ärgerlich. Frag mal bei Audiocreativ an, ob er das tauscht, denn einzeln scheint es das ja nicht zu geben!?

capricky

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4386
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#211

Beitrag von Haddock » 20.12.2017, 20:54

Guten Abend,

Danke Euch Zwei! So langsam vergeht mir aber richtig die Motivation diesen Amp fertig zu bauen....vieleicht sollte ich das Teil einfach als teures Lehrgeld abstempeln.....

Gruss
Urs

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1518
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#212

Beitrag von wasduwolle » 20.12.2017, 21:41

Komm Urs, noch ein, zwei Kurven und du bist auf der Zielgeraden!
Kopf hoch, an Weihnachten sägt er.....
Grüsse
Wolle

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1817
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#213

Beitrag von thoto » 20.12.2017, 21:47

wasduwolle hat geschrieben:
20.12.2017, 21:41
Komm Urs, noch ein, zwei Kurven und du bist auf der Zielgeraden!
Kopf hoch, an Weihnachten sägt er.....
Grüsse
Wolle
Jawoll, du bist doch schon so weit gekommen, hast viel gelernt und capricky und bea haben sich solche Mühe gegeben, dich zu unterstützen.

Jetzt aufgeben gilt nicht! :D

(Außerdem will ich das Ergebnis hören... (whistle) )
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4386
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#214

Beitrag von Haddock » 21.12.2017, 07:01

Guten Morgen,
wasduwolle hat geschrieben:
20.12.2017, 21:41
Komm Urs, noch ein, zwei Kurven und du bist auf der Zielgeraden!
Kopf hoch, an Weihnachten sägt er.....
Grüsse
Wolle
Das stimmt, viel ist es eigentlich nicht mehr, falls er dann auch tadellos läuft. Manchmal ist es halt nicht so einfach mit der Motivation, zumal ich auch schon ordentlich Kohle hier verlocht hab.

Schaut mal hier. Da schreibt er ab 500Watt. Ich werde mir das Teil trozdem mal bestellen, das sollte doch gehen....?

Gruss
Urs

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5002
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#215

Beitrag von bea » 21.12.2017, 10:31

Haddock hat geschrieben:
20.12.2017, 20:54
Danke Euch Zwei! So langsam vergeht mir aber richtig die Motivation diesen Amp fertig zu bauen....vieleicht sollte ich das Teil einfach als teures Lehrgeld abstempeln.....
Ach was. Und falls Audiocreativ Dir nicht helfen können sollte - für sowas sollte es Bausatzmodule geben. Ich durfte das in meinem Mywatt auch nachrüsten.
LG

Beate

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9968
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 200 Mal
Danksagung erhalten: 349 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#216

Beitrag von capricky » 21.12.2017, 11:31

Haddock hat geschrieben:
21.12.2017, 07:01
Schaut mal hier. Da schreibt er ab 500Watt. Ich werde mir das Teil trozdem mal bestellen, das sollte doch gehen....?
Ja das Teil ist richtig. Das hatte auch auf Deiner Netzteilplatine vermutet, war es aber nicht. :cry: Der Preis geht ja noch, preiswerter kann man es eh nicht bauen.
Ich hatte mal einen 100Watt Laney Tony Iommi Signatur Amp zur Reparatur. Der besaß einen 300Watt Ringkerntrafo, der genau dieses Sicherungsproblem verursachte. Allerdings kam nicht die Haus- bzw. Stromsicherung, sondern ständig die Gerätesicherung, die gewechselt werden musste. Ich habe das Problem mit der nächst größeren Sicherung behoben. Könnte bei dir auch eine Lösung sein, das Softstartmodul ist aber in jedem Fall die elegantere Lösung.

Mein erster Amp war auch ein Flop, 100mW (Milliwatt!) mit Germaniumtransistoren. Hat nie funktioniert und ich weiß bis heute nicht warum... das nagt noch immer an mir. :? Die Teile hatten 30Mark gekostet, bei meinem damaligemTaschengeld von 50 Pfennigen die Woche bedeutete das meinen finanziellen Ruin. So schlimm sollte es bei Dir nicht kommen. ;) Für das Selbstvertrauen ist es aber einfach wichtig weiter zu machen. Ich habe danach nie wieder irgend ein Projekt oder eine Reparatur aufgegeben. Fehler und Irrtümer gehören zum Lern- und Erkenntnisprozess, gefühlt sind es allerdings immer zu viele. ;)

capricky

Benutzeravatar
12stringbassman
Luthier
Beiträge: 4968
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#217

Beitrag von 12stringbassman » 21.12.2017, 14:50

Richtig! Nicht aufgeben, Urs!!!

Die Einschaltstzrombeschränkung könnte man auch mit einem Fake-Standby lösen. Einfach einen fetten 5W-Widerstand (50, 100 oder 200 Ohm, egal) in Reihe zum Trafo löten und mit einem zweiten Netz-Schalter per Hand überbrücken .... ;)

Grüße

Matthias
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4386
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#218

Beitrag von Haddock » 21.12.2017, 18:53

Guten Abend,

Ihr seit ja echt der Hanmer hier. Bei soviel Zuspruch kann ich ja nicht aufgeben! Thoto hat ja auch recht, Ihr habt mir schon so geholfen, also wird weiter gebissen und Ruhe würde mir der Amp sowiso nicht lassen bis er läuft. Hast ja recht Capricky! :)

Mein Bauchgefühl sagt mir, es währe wohl einfacher gewesen den Preamp neu zu Layouten (neue Platine) und eine Röhrenendstufe zu verbauen. Nun denn, jetzt erst mal die Digitale Endsufe verbauen und die Kiste zum laufen bringen.

Die Leute von Audioceativ sind super! Das Softstart Modul ist bestellt.

Frage zum Netzteil auf dem Amp, kann ich die AC Leitunge ebenfalls auf dem Chassis verlegen und wenn ja, wie soll ich die schützen (Alurohr) ?

Frage zum Softstart, kann ich da beide Trafos dranhängen, oder nur der für die Endstufe?

Gruss
Urs

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9968
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 200 Mal
Danksagung erhalten: 349 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#219

Beitrag von capricky » 21.12.2017, 20:25

Du kannst beide Trafos an das Softstartmodul anschließen!

Was meinst du mit der AC Leitung, die Netzleitung oder die Leitung vom Trafo zum Gleichrichter und Siebmodul? Bei letzterer sollte eigentlich Verdrillen und ein Schrumpfschlauch drüber reichen. Bei der Netzleitung dann richtiges Netzkabel.

capricky

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5002
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#220

Beitrag von bea » 21.12.2017, 21:44

12stringbassman hat geschrieben:
21.12.2017, 14:50
Die Einschaltstzrombeschränkung könnte man auch mit einem Fake-Standby lösen. Einfach einen fetten 5W-Widerstand (50, 100 oder 200 Ohm, egal) in Reihe zum Trafo löten und mit einem zweiten Netz-Schalter per Hand überbrücken .... ;)
Genau so ist das in meinen Dynacords gelöst. Ab der 80W-Endstufe schaltet der Standby-Schalter einen derartigen Widerstand.
LG

Beate

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9968
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 200 Mal
Danksagung erhalten: 349 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#221

Beitrag von capricky » 21.12.2017, 23:00

Ich glaube dieses fake standby ist bei einem Class-D Amp keine gute Idee. Zum "Hochfahren" passt das schon, man müsste aber Maßnahmen ergreifen die verhindern, dass dieses Standby in Spielpausen benutzt (missbraucht) werden kann. Die Endstufen werden im Schaltbetrieb "gefahren", kennen also nur An oder Aus.
Mit dem standby unter Last ergeben sich aber undefinierte Betriebszustände in Bezug auf die Betriebsspannung. Da kann es passieren, dass sich die Transistoren bei einer Schaltfrequenz von etwa 400kHz plötzlich im linearen Betrieb wiederfinden und schnell ihre Halbleiterseele aushauchen. So wird für bestimmte Class-D Module gefordert, dass die Endstufe nicht mit bereits anliegendem Eingangssignal engeschaltet, "angefahren" werden darf, weil das zum Defekt führen kann.
Ich weiß nicht, wie sich das hier verwendete Endstufenmodul verhält, im Zweifel würde ich aber dieses Risiko vermeiden wollen.

capricky

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5002
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#222

Beitrag von bea » 21.12.2017, 23:35

Bedeutet das, dass man den Eingang der Endstufe kurzschließen sollte, wenn sie nicht in Betrieb ist? (ich dachte übrigens auch eher an eine Einschaltverzögerung, die man ja bei Transistorendstufen grundsätzlich benötigt, um die Lautsprecher und die Ohren vor dem Einschaltknacks zu schützen.)
LG

Beate

Benutzeravatar
12stringbassman
Luthier
Beiträge: 4968
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#223

Beitrag von 12stringbassman » 22.12.2017, 12:51

@ Capricky

Da könntest Du Recht haben. An dieses neumodische Zeugs hatte ich nicht gedacht. :roll: (whistle)
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4386
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#224

Beitrag von Haddock » 22.12.2017, 17:51

Guten Abend,

hab ich richtig verstanden, ich baue ohne Standby (so wie geplant) ?

Nun schaut der Amp so aus, aussen...
...und innen.
Alles an seinem Platz und festgeschraubt. Das Aluprofiel dient der Kabelführung auf dem Chassis. Die Kabel werden durch einen Gummipfoffel gesteckt, dammit sie nicht am Profil scheuern können. Die ganze AC Versorgung, (230V und die 2x40V), werden nun auf dem Chassis verlegt und zwar wie folgt:
Von der Kaltgerätebuchse zum Ein / Aus Schalter - aus dem Chassis zum Endstufen Netzteil- von da zurück zum Softsartmodul (im Chassis)- und dann zu den Trafos. Ich hoffe das passt so.
Bauchgefühl sagt, das kommt gut so.

Ähhmm....bei der Eingangsbuchse hätte es nun genügend Platz für ein Noise Gate..........Capricky (dance a) :badgrin: ;) .....duck und weg !

Gruss
Urs

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5002
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#225

Beitrag von bea » 22.12.2017, 19:51

Du solltest zwar tatsächlich die Standby-Schaltung weglassen, aber vorsichtshalber mal Platz einplanen für eine auf die Situation zugeschnittene Einschaltstromstoßdämpfung.
LG

Beate

Antworten

Zurück zu „Amp-/Effektgerätebau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast