Wer kennt diesen Pickup?

Potis, Schalter, Tonabnehmer, Kondensatoren und Platinen;
wie verschalte ich was richtig?
Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5156
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Wer kennt diesen Pickup?

#26

Beitrag von bea » 25.07.2018, 00:25

Der Faden ist uralt, aber weil die Frage möglicherweise immer mal wieder auftaucht, denn diese Tonabnehmer sind häufig und durchaus verschrieen.

Hier zur Erinnerung nochmal das Bild:

Bild
capricky hat geschrieben:
03.11.2010, 08:52
Also ich folge Hermann, man sollte dieses Teil mal Leuten vorstellen, die wirklich Ahnung haben! ;

Dieser Tonabnehmer stammt von Gibson. Es ist der Pseudomudbucker aus den SG-Bässen und ein paar anderen wie dem Midtown und dem EB-11. In meinem "Mudbucker demudding"-Faden habe ich so ein Ding seziert. Minihumbucker-Spulen (etwas kürzer als diese!) mit Stahlklingen und je zwei kleinen Ferritmagneten unten drunter.

Dieser Thread hier ist älter als ich den Bass besitze, daher konnte ich früher noch nichts zur Auflösung beitragen.

Es gibt eine einfache Möglichkeit zur Verbesserung: Entfernen des Aluprofils und der wirkungslosen "Polschrauben". Dadurch kommen die Klingen näher an die Saiten und der Klang gewinnt um einiges an Substanz.
LG

Beate

Antworten

Zurück zu „Gitarren/Bass-Elektronik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste