Ein-Aus-Drehschalter in Poti-Größe - gibts sowas?

Potis, Schalter, Tonabnehmer, Kondensatoren und Platinen;
wie verschalte ich was richtig?
Antworten
Benutzeravatar
SeparateReality
Neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 13.02.2019, 23:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Ein-Aus-Drehschalter in Poti-Größe - gibts sowas?

#1

Beitrag von SeparateReality » 29.04.2019, 22:22

Hallo zusammen!

Wie schon im Griffbrett-LED-Thread gepostet hab ich für mein aktuelles Bass-Projekt ein beleuchtetes Griffbrett gebastelt. Um die Beleuchtung ein- und ausschalten zu können würde ich bevorzugt einen Drehschalter verbauen, der sich dann als Poti getarnt optisch eher unauffällig verhalten soll. Also keinen Miniswitch.

Einen solchen Drehschalter suche ich jetzt und hab ehrlich gesagt nicht so richtig eine Ahnung was für einen ich dafür nehmen soll. Er sollte in etwa so groß wie ein Poti sein, eine 6mm-Achse (wegen der Potiknöpfe) und 8 mm Bohrlochdurchmesser haben. Die 8 Millimeter brauche ich deswegen, weil ich manchmal spontan und impulsiv bin - ursprünglich sollte der Bass aktiv werden, mit 4 Potis, und keine LEDs haben. Jetzt hat er LEDs und soll passiv (VBT) werden, die 4 Löcher sind aber schon gebohrt..

Der einzige Laden in meiner Nähe der sowas haben könnte, ist der große C. Nur leider blicke ich mich da beim Angebot von Drehschaltern, Impulsgebern, Drehwinkel, Schaltpositionen usw. überhaupt nicht durch..

Kann mir vielleicht jemand hier einen Tip geben, was ich brauche?

Danke schonmal und beste Grüße an alle Bastler

Christian

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5894
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Wohnort: aufm Dorf
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Ein-Aus-Drehschalter in Poti-Größe - gibts sowas?

#2

Beitrag von clonewood » 29.04.2019, 23:14

Wäre denn ein Push-Pull-Poti eine Option?

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5673
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Ein-Aus-Drehschalter in Poti-Größe - gibts sowas?

#3

Beitrag von bea » 30.04.2019, 01:06

Es gibt Drehschalter mit 2 Polen und 6 Schaltstellungen und umgekehrt - 2x6 und 6x2. Was jetzt was ist, muss ich jedesmal neu recherchieren. Die Gewinde sind aber meist für größere Bohrungen. 9.5/10 mm oder so. Weil diese Schalter idR nicht besonders leichtgängig sind, ist das große Gewinde auch nötig. Sie lassen sich mit normalen Potiknöpfen bedienen. Braucht natürlich wegen der anderen Hebelverhältnisse mehr Kraft als z.B. mit einem Chickenhead.

Sowas zum Bleistift: https://www.musikding.de/Drehschalter-6 ... ngen-offen. Die Qualität der Dinger ist nicht berauschend (You don't get what You don't pay for...), aber sie erfüllen ihren Zweck.


Warnen muss ich da aber vor dem Schalter mit 3 Polen und 4 Positionen: bei meiner Lieferung wiederholte die 4. Position die erste :-(
LG

Beate

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1337
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 216 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Ein-Aus-Drehschalter in Poti-Größe - gibts sowas?

#4

Beitrag von Drifter » 30.04.2019, 08:12

Push - Pull oder vielleicht sogar Push - Push Poti würde ich auch sagen. Ein Ding weniger, was vorne ist.

lG

Norbert

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10701
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 409 Mal
Danksagung erhalten: 635 Mal

Re: Ein-Aus-Drehschalter in Poti-Größe - gibts sowas?

#5

Beitrag von capricky » 30.04.2019, 10:07

Die "normalen" schwarz-weißen, billigen nullachtfuffzehn Drehschalter, egal wieviel Stufen, sind alle mittels Stellring "konfigurierbar". Man kann also für diesen Zweck keinen falschen kaufen, egal ob 12- oder 4-stufig, sie können alle auf 2-stufig(polig) umgestellt werden.
Beim "Musikding" etwa 2,-€
Drehschalter.JPG
Drehschalter.JPG (6.82 KiB) 1841 mal betrachtet
capricky

Benutzeravatar
SeparateReality
Neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 13.02.2019, 23:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ein-Aus-Drehschalter in Poti-Größe - gibts sowas?

#6

Beitrag von SeparateReality » 30.04.2019, 17:59

Danke für eure Antworten! Ich hab mir heute einen solchen Drehschalter mit 2x6 Stellungen besorgt und ihn mit diesem Verstellring auf 2x2 gedrosselt, jetzt hab ich Ein und Aus. Alles schon getestet, funktioniert genau so wie es soll. Einziger Wermutstropfen ist, dass das Gewinde jetzt 10 Millimeter Durchmesser hat, das vorhandene Loch muss ich also vorsichtig aufbohren.

Wenn da irgendwann wieder ein Poti rein soll, muss ich halt eines suchen dass auch ein 10mm-Gewinde hat, aber das ist eher unwahrscheinlich und im Fall der Fälle find ich sowas schon irgendwo.

In diesesm Sinne, Danke nochmals an alle!

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5673
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Ein-Aus-Drehschalter in Poti-Größe - gibts sowas?

#7

Beitrag von bea » 30.04.2019, 21:32

Wenn da wieder ein Poti mit 8mm-Gewinde rein soll, kannst Du auch einen Dübel einsetzen und diesen mit 8 mm aufbohren. Das sollte mit einem ganz normalen Buchendübel unsichtbar möglich sein, weil dieser von der Unterlegscheibe verdeckt wird.
LG

Beate

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10701
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 409 Mal
Danksagung erhalten: 635 Mal

Re: Ein-Aus-Drehschalter in Poti-Größe - gibts sowas?

#8

Beitrag von capricky » 30.04.2019, 21:44

Amtliche Potis wie CTS oder Bourns haben Gewindedurchmesser 3/8" ~ 9,5 mmm, das dürfte doch bei einer Differenz von 0,5mm
ein erträgliches Spiel bedeuten!?

capricky

Benutzeravatar
SeparateReality
Neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 13.02.2019, 23:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ein-Aus-Drehschalter in Poti-Größe - gibts sowas?

#9

Beitrag von SeparateReality » 30.04.2019, 23:22

CTS Potis hab ich sogar noch ein paar im Fundus, die würden da in der Tat gut rein passen. Käme halt auf die Werte an, aber so wies jetzt aussieht wird der Bass ohnehin passiv bleiben. Ansonsten wird wie von bea vorgeschlagen gedübelt, sichtbar wäre da nix, schon gar nicht unter dem Potiknopf.

Danke euch nochmal!

Antworten

Zurück zu „Gitarren/Bass-Elektronik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste