Frage zum Kondensator

Potis, Schalter, Tonabnehmer, Kondensatoren und Platinen;
wie verschalte ich was richtig?
Antworten
Svenson
Holzkäufer
Beiträge: 199
Registriert: 02.07.2018, 17:41
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Frage zum Kondensator

#1

Beitrag von Svenson » 15.01.2019, 17:54

Hallo,
ich studiere gerade ein paar Schaltpläne und dabei ist mir aufgefallen das der Schaltplan vom PU Hersteller vorsieht den Kondensator vom mittleren Tone-Poti Anschluss zum äußeren Volume-Poti Anschluss zu legen. Andere Schaltpläne gehen vom mittleren Tone-Poti Anschluss an dessen Gehäuse. Macht das einen Unterschied?
Danke für Antwort

Benutzeravatar
Docwaggon
Zargenbieger
Beiträge: 1055
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Frage zum Kondensator

#2

Beitrag von Docwaggon » 15.01.2019, 19:14

geht der äußere pin denn dann auch auf masse ?

Svenson
Holzkäufer
Beiträge: 199
Registriert: 02.07.2018, 17:41
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Frage zum Kondensator

#3

Beitrag von Svenson » 15.01.2019, 19:23

Bei der Skizze vom Hersteller ist der äußere Tone und Volume Anschluss jeweils mit selbigen Gehäuse verlötet. Bei der anderen Version nur der Volume.

Benutzeravatar
Docwaggon
Zargenbieger
Beiträge: 1055
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Frage zum Kondensator

#4

Beitrag von Docwaggon » 15.01.2019, 19:43

poste doch mal den link zu den beiden versionen

Svenson
Holzkäufer
Beiträge: 199
Registriert: 02.07.2018, 17:41
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Frage zum Kondensator

#5

Beitrag von Svenson » 16.01.2019, 00:12

Dies ist die Beilage zu den Pickups:
http://www.tonerider.com/files/humbucker-wiring.pdf


Hier die andere Version aus dem Netz:
https://gitarrdelar.se/popup_image.php? ... 0b30403cd4

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5673
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Frage zum Kondensator

#6

Beitrag von bea » 16.01.2019, 01:56

Das ist "Dasselbe in Grün", jedenfalls, wenn das Poti eine lineare Kennlinie besitzt. Bei Reihenschaltung sind Widerstand und Kondensator grundsätzlich vertauschbar.
LG

Beate

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10701
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 409 Mal
Danksagung erhalten: 636 Mal

Re: Frage zum Kondensator

#7

Beitrag von capricky » 16.01.2019, 09:55

Um was für eine Gitarre geht es , Les Paul?
Da gibt es zwei klassische Schaltungsvarianten, das "50s wiring" und das "modern style wiring".
Möglicherweise liegt hier der Grund der Verwirrung...

capricky

Svenson
Holzkäufer
Beiträge: 199
Registriert: 02.07.2018, 17:41
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Frage zum Kondensator

#8

Beitrag von Svenson » 16.01.2019, 11:27

Bea: Ja, lineare kennlinie. Danke

Capricky: Nee, handelt sich um zusammengewürfelten Eigenbau

Danke euch. Grüße

Antworten

Zurück zu „Gitarren/Bass-Elektronik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste