Kent Armstrong Bass PU, wie sind die geschaltet?

Potis, Schalter, Tonabnehmer, Kondensatoren und Platinen;
wie verschalte ich was richtig?
Antworten
Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1360
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Kent Armstrong Bass PU, wie sind die geschaltet?

#1

Beitrag von Drifter » 07.03.2016, 19:56

Ich hab mir für meinen bundlosen Bass (siehe http://gitarrebassbau.de/viewtopic.php?f=11&t=5845 ) damals PU's von Kent Armstrong besorgt. Ich glaube, ich hab damals nur eine Skizze von Armstrong erhalten, jedenfalls hab ich nichts mehr über die Anschlüsse. Kann mir wer helfen? Sie sind jedenfalls nicht mehr im Programm.

Die Soapbars schauen gut aus, und dass, was ich aus dem Amp bekomme, klingt nicht so schlecht, allerdings weiß ich ja nicht, ob die Schaltung das Beste ich, was ich herausholen könnte.

Bin für alle Ideen und Sachhinweise dankbar.

P.S.: ja, ich könnte Armstrong anschreiben, was ich auch tun werde, allerdings hab ich a: ein Problem mit meinem Englisch (und das ist schlecht, in 2 Wochen bin ich in den USA!) und zweitens erhoffe ich b: hier praktische Ideen und Ratschläge.

Danke mal im Voraus und

lG

Norbert
Dateianhänge

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1360
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Kent Armstrong Bass PU, wie sind die geschaltet?

#2

Beitrag von Drifter » 20.08.2017, 18:51

Ich schieb den Fred mal hoch, vielleicht kommt noch wer auf eine Idee, was ich machen könnte. Hatte sogar Kontakt mit Armstrong selber, doch der erinnert sich nicht mehr... :?
Dateianhänge

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1673
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kent Armstrong Bass PU, wie sind die geschaltet?

#3

Beitrag von kehrdesign » 21.08.2017, 18:23

Blackbox-Methode - da wird wohl nur das Ohmmeter helfen:
Anfang und Ende der Einzelspulen herausfinden (im kOhm-Bereich) und dann testen, was die weiße Brücke verbindet. Hilfreich ist dabei, die gemessenen Widerstände sauber zu dokumentieren.
Falls es sich um 'nen HB handelt, sollte das zum Ziel führen, bei mehr Wicklungen bzw. Anzapfungen wird's Züge eines Würfelspiels annehmen.
Verhinderer haben Gründe, Macher Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1360
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Kent Armstrong Bass PU, wie sind die geschaltet?

#4

Beitrag von Drifter » 21.08.2017, 19:10

kehrdesign hat geschrieben:
21.08.2017, 18:23
Blackbox-Methode - da wird wohl nur das Ohmmeter helfen:
Anfang und Ende der Einzelspulen herausfinden (im kOhm-Bereich) und dann testen, was die weiße Brücke verbindet. Hilfreich ist dabei, die gemessenen Widerstände sauber zu dokumentieren.
Falls es sich um 'nen HB handelt, sollte das zum Ziel führen, bei mehr Wicklungen bzw. Anzapfungen wird's Züge eines Würfelspiels annehmen.
Das habe ich befürchtet. Ich glaub, ich muss mir irgendwo einen Elektroniker herzaubern.....

Aber vielen Dank für die Info!

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1673
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kent Armstrong Bass PU, wie sind die geschaltet?

#5

Beitrag von kehrdesign » 21.08.2017, 20:04

Mess doch erstmal die Gleichstromwiderstände zwischen allen möglichen Anschlusskombinationen: rot - gelb, rot - schwarz, rot - blau, rot - weiß, gelb - schwarz, gelb - blau ... und so weiter. Die PU-Kabel müssen dabei natürlich von der restlichen Schaltung getrennt sein.
Und teile uns diese Messwerte mit. Außerdem wäre eine Skizze der Schaltung wegen der Anschlusspunkte sinnvoll. Dann sehen wir weiter. Falls Du noch kein Multimeter besitzt, solltest Du unbedingt die paar Euros investieren.
Verhinderer haben Gründe, Macher Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1360
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Kent Armstrong Bass PU, wie sind die geschaltet?

#6

Beitrag von Drifter » 21.08.2017, 20:14

Das ist eine gute Idee! Das mach ich.

Vielen Dank!

Und wo hab ich jetzt mein Multimeter versteckt? :roll:

Antworten

Zurück zu „Gitarren/Bass-Elektronik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste