ALTE Saiten frisch AUS der Verpackung?

Von Floyd-Rose bis zu Tulip-Tuners alles rund um die Hardware
Antworten
Benutzeravatar
Andreas Fischer
Holzkäufer
Beiträge: 122
Registriert: 28.02.2015, 05:44
Wohnort: Erkrath bei Düsseldorf
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

ALTE Saiten frisch AUS der Verpackung?

#1

Beitrag von Andreas Fischer » 10.07.2015, 21:05

Es geht hier nicht um Bau
aber um Hardware, also Saiten (habe keine passendere Rubrik gefunden)

Wer kennt das nicht, ....
... eine neue Gitarre gekauft, angespielt und schwarze Finger bekommen von den alten Saiten die womöglich schon ne Ewigkeit (seit dem Bau) drauf sind.

So ging es mir gestern mal wieder.

Heute allerdings, machte ich eine neue Erfahrung.
Alte Saiten runter, Gitarre gereinigt, geölt und gewienert .... und NEUE Saiten drauf...

... Und schon beim Saiten dehen bekam ich schwarze Finger von den "neuen" Saiten.
Also ein wenig String Conditioner auf ein Tuch und die Saiten damit ein/ab-gerieben,.... und das Tuch wurde schwarz wie bei sehr alten Saiten.

Hat das schon mal jemand erlebt das Saiten direkt aus der Verpackung schon soweit korrodiert waren dass sie einem die Finger schwarz färben?
:-(
Andreas Fischer
*******************

Signatur: comming soon

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 11413
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 676 Mal
Danksagung erhalten: 1187 Mal

Re: ALTE Saiten frisch AUS der Verpackung?

#2

Beitrag von capricky » 10.07.2015, 22:36

Dürfen wir etwas über die Marke und dem Typ der Saiten erfahren?

capricky

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Holzkäufer
Beiträge: 122
Registriert: 28.02.2015, 05:44
Wohnort: Erkrath bei Düsseldorf
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: ALTE Saiten frisch AUS der Verpackung?

#3

Beitrag von Andreas Fischer » 10.07.2015, 23:09

KLar;-)
Es sind La Bella Saiten für 1/2 Konzertgitarregrösse
hier gekauft: http://www.thomann.de/de/la_bella_nylon ... _53_12.htm
Andreas Fischer
*******************

Signatur: comming soon

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 11413
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 676 Mal
Danksagung erhalten: 1187 Mal

Re: ALTE Saiten frisch AUS der Verpackung?

#4

Beitrag von capricky » 11.07.2015, 08:39

Also ich würde dies Saiten (nicht die Marke) schon als etwas exotisch bezeichnen. Entsprechend wenig werden sie nachgefragt werden und halt lange liegen, da wird Silber dann schwarz. Einfach das nächste mal eine Standardlänge nehmen, Hannabach, D'Addario, Augustine...

capricky

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Holzkäufer
Beiträge: 122
Registriert: 28.02.2015, 05:44
Wohnort: Erkrath bei Düsseldorf
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: ALTE Saiten frisch AUS der Verpackung?

#5

Beitrag von Andreas Fischer » 11.07.2015, 11:10

Genau das befürchte ich auch, dass sie im Lager alt geworden sind,
Was die Standardsaiten angeht, würden die bei der kurzen Mensur nicht schlabbern bei normaler Stimmung (EADGBE)
Andreas Fischer
*******************

Signatur: comming soon

Benutzeravatar
mredge
Neues Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 29.12.2014, 16:58
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: ALTE Saiten frisch AUS der Verpackung?

#6

Beitrag von mredge » 11.07.2015, 11:16

Hi, das macht doch nichts. Einmal sauber machen, aufspannen und gut ist.
Saiten schlabbern, wenn sie nicht genügend Spannung haben. Das hat nichts mit der ursprünglichen Länge zu tun, sondern wie sie aufgespannt werden. Schau mal im Netz unter "Saiten aufziehen" - da gibt es sicherlich ausreichend Videos.
VG Jörg

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 2240
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 157 Mal
Danksagung erhalten: 660 Mal
Kontaktdaten:

Re: ALTE Saiten frisch AUS der Verpackung?

#7

Beitrag von jhg » 11.07.2015, 14:17

Moment - es geht hier ja um eine 1/2 Kindergitarre. Wenn du normale Saiten nimmst und die Gitarre in Normalstimmung bringst, dann werden die schon echt schlabbrig ...
Diese Saiten sind ja extra dafür gemacht, dass sie auf kleinen Gitarren ordentlich klingen bzw. nicht schnarren.
Sind die Saiten denn angelaufen - also schon oxidiert? Schwarze Stellen, fleckig etc? Ansonsten hatte ich das durchaus auch schon mal bei neuen Saiten dass man schwarze Finger bekommt. Geht nach ein wenig spielen aber auch weg. Wenn die Saiten aber falsch gelagert wurden und sie sind richtig oxidiert - dann klingen sie auch dementsprechend bescheiden.

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 11413
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 676 Mal
Danksagung erhalten: 1187 Mal

Re: ALTE Saiten frisch AUS der Verpackung?

#8

Beitrag von capricky » 11.07.2015, 14:27

Ähemm...., das sind lediglich kürzere Saiten, wenn man Glück hat, sind die "high tension". Da kauft man besser gleich einen Satz "high tension" und weiß was man hat. Aaaaaber... bei der rund 54er Mensur einer 1/2 Gitarre beginnen deutliche Intonationsprobleme durch die dicken Saiten mit der immer noch geringen Spannung, da kann ein Satz "medium tension" durchaus die bessere Wahl sein. Das muss man halt ausprobieren.

capricky

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Holzkäufer
Beiträge: 122
Registriert: 28.02.2015, 05:44
Wohnort: Erkrath bei Düsseldorf
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: ALTE Saiten frisch AUS der Verpackung?

#9

Beitrag von Andreas Fischer » 11.07.2015, 19:18

mredge hat geschrieben:Hi, das macht doch nichts.
MIR schon
mredge hat geschrieben:Einmal sauber machen, aufspannen und gut ist.
Eben nicht, trotz mehrmaliger Anwendung von Dunlop String Conditioner färben sie immer noch wie ein schwarzer Filzstift.
mredge hat geschrieben:Saiten schlabbern, wenn sie nicht genügend Spannung haben. Das hat nichts mit der ursprünglichen Länge zu tun, sondern wie sie aufgespannt werden. Schau mal im Netz unter "Saiten aufziehen" - da gibt es sicherlich ausreichend Videos.
VG Jörg
Ach ne, also ich ziehe seit 30 Jahren Saiten auf, da brauch ich kein Video mehr. Das "schlabbern" hat aber was mit der Dicke zu tun ;-)
Andreas Fischer
*******************

Signatur: comming soon

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Holzkäufer
Beiträge: 122
Registriert: 28.02.2015, 05:44
Wohnort: Erkrath bei Düsseldorf
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: ALTE Saiten frisch AUS der Verpackung?

#10

Beitrag von Andreas Fischer » 11.07.2015, 19:22

jhg hat geschrieben: Sind die Saiten denn angelaufen - also schon oxidiert? Schwarze Stellen, fleckig etc? Ansonsten hatte ich das durchaus auch schon mal bei neuen Saiten dass man schwarze Finger bekommt. Geht nach ein wenig spielen aber auch weg. Wenn die Saiten aber falsch gelagert wurden und sie sind richtig oxidiert - dann klingen sie auch dementsprechend bescheiden.
Klang kann ich nicht beurteilen, es ist eine neue Gitarre und diese Saiten benutze ich auch zum ersten Mal.
Ob oxidiert oder nicht ist "meine Frage"

ich kenn das zb von neuem Werkzeug aus Metall, das ist auch oft eingeölt, wohl um nicht zu rosten, und färbt schwarz (ich nehme an öl und MetallsrtaUB)

Aber bei Saiten kenne ich das bisher nur von sehr alten Saiten.
Also die Finger werden beim spielen schwarz und bei Anwendung von Dunlop String conditioner aufc einem Lappen, bekommt dieser sofort tief schwarzeStreifen.
Andreas Fischer
*******************

Signatur: comming soon

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Holzkäufer
Beiträge: 122
Registriert: 28.02.2015, 05:44
Wohnort: Erkrath bei Düsseldorf
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: ALTE Saiten frisch AUS der Verpackung?

#11

Beitrag von Andreas Fischer » 11.07.2015, 19:24

capricky hat geschrieben:Ähemm...., das sind lediglich kürzere Saiten, wenn man Glück hat, sind die "high tension". Da kauft man besser gleich einen Satz "high tension" und weiß was man hat. Aaaaaber... bei der rund 54er Mensur einer 1/2 Gitarre beginnen deutliche Intonationsprobleme durch die dicken Saiten mit der immer noch geringen Spannung, da kann ein Satz "medium tension" durchaus die bessere Wahl sein. Das muss man halt ausprobieren.

capricky
Ich werde also "high tednsion" und "medium tension" probieren, komme ich mit einem davon gut klar, lass ich die finger von den "1/2 size"
btw, ich habe auch noch eine 1/4 Gitarre und dazu einen 1/4 Saitensatz der selben Marke, die teste ich Montag mal auf ihre "Färbeeigenschaften" ;-)
Andreas Fischer
*******************

Signatur: comming soon

Benutzeravatar
thoto
Luthier
Beiträge: 3153
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 514 Mal
Danksagung erhalten: 497 Mal

Re: ALTE Saiten frisch AUS der Verpackung?

#12

Beitrag von thoto » 28.07.2015, 12:44

Die La Bella-Saiten hatte ich auch schon. Ich fand sie sehr gut.
Die Wanderklampfe, auf der ich die hatte gewann durch den Saitenpreis allerdings gleich um 100% an Wert :-)

Allerdings weiß ich nicht mehr die genauen Daten.
Verfärbungen konnte ich überhaupt nicht feststellen, auch nach viel viel Spielen und längeren Stehzeiten nicht...
Muss also tatsächlich sehr lange im Lager gelegen haben. :(

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Holzkäufer
Beiträge: 122
Registriert: 28.02.2015, 05:44
Wohnort: Erkrath bei Düsseldorf
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: ALTE Saiten frisch AUS der Verpackung?

#13

Beitrag von Andreas Fischer » 01.11.2015, 20:59

update

es geht immer noch um diese 1/2 klassik Gitarre
Und Saiten dafür

Ich habe noch 2 päckchen 1/4 Saiten und würde die gern aufbrauchen und danach nun auf normale Länge (high tenison oder normal tension) umsteigen

dazu hab ich noch fragen und einen extra thread aufgemacht
viewtopic.php?f=12&t=5541
zu den hier oben genannten b saiten schreibe ich später noch ein update bezüglich der qualität (habe die viertel saiten noch nicht benutzt (siehe neuer thread)
Andreas Fischer
*******************

Signatur: comming soon

Benutzeravatar
TraceElliot
Planer
Beiträge: 73
Registriert: 08.08.2015, 16:18
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: ALTE Saiten frisch AUS der Verpackung?

#14

Beitrag von TraceElliot » 02.11.2015, 15:17

La Bella Saiten auf meinem 5Saiter Warwick sind der Knaller ! Gib nix besseres !!! Leider sind die Drähte sehr teuer ....

Antworten

Zurück zu „Hardware & Teile“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste