Fleckiges Beizbild

wie und womit erreiche ich das gewünschten Finish?
Antworten
Oranje81
Neues Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 17.01.2015, 17:51
Hat sich bedankt: 1 Mal

Fleckiges Beizbild

#1

Beitrag von Oranje81 » 23.11.2019, 13:37

Hallo zusammen,

bei meinem aktuellen Bauprojekt (E-Gitarre im PRS-Stil mit Ahorndecke und Mahagonikorpus) ist zur Zeit die Oberflächenbehandlung dran. Vielen Dank auch noch einmal für Eure Empfehlungen aus dem separaten Thread dazu. Mein Plan sieht folgendermaßen aus (und wurde zum Teil schon umgesetzt):
- Decke farbig beizen
- Clou Schnellschleifgrund
- Nitrolack
- schleifen und polieren

In den vergangenen Tagen habe ich die Beize aufgetragen und heute den Schnellschleifgrund (2x). Leider hat sich das Beizbild dadurch verändert und sieht recht fleckig aus. Nun meine Frage an euch: Was kann ich da tun? Ist es sinnvoll, mit einem farbig getönten Nitrolack drüber zu sprühen? Was würdet ihr mir empfehlen?

Ich hoffe sehr auf konstruktive Tipps!

Gruß

Patrick

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5243
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 169 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: Fleckiges Beizbild

#2

Beitrag von Simon » 23.11.2019, 18:40

Hey Patrick, zeig doch ma Bilder :)

Oranje81
Neues Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 17.01.2015, 17:51
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Fleckiges Beizbild

#3

Beitrag von Oranje81 » 23.11.2019, 22:55

Hier mal ein Foto:
Inzwischen habe ich noch einmal ordentlich abgeschliffen und versuche mein Glück mit dünneren Beizschichten... mal sehen, wo der Weg hingeht...

Benutzeravatar
12stringbassman
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5133
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 180 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: Fleckiges Beizbild

#4

Beitrag von 12stringbassman » 25.11.2019, 11:15

Servus Patrick,

ich beize schon lange nicht mehr, mehrfarbig schon gleich gar nicht. Das wird immer irgendwie fleckig und nie so wie gedacht oder erwünscht.
Auch wenn das immer und immer wieder so beschrieben wird: erst dunkel beizen, dann an-(ab-)schleifen, dann so und so beizen ... blabla.
Spätestens wenn Du ans Hirnholz kommst, und da kommst Du hin bei einer gewölbten Decke, wird's fleckig. Richtig schön dreidimensional wird die Holzmaserung auch nur auf (zweidimensionalen) Fotos :roll: aber nicht in echt. (naughty)

Dabei schaut Deine Gitarre auf dem Foto ja noch ganz gut aus.....

Grüße

Matthias
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Benutzeravatar
KNGuitars
Halsbauer
Beiträge: 386
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Fleckiges Beizbild

#5

Beitrag von KNGuitars » 25.11.2019, 11:52

ist die decke furniert oder massives riegelahorn?
lg klaus

Oranje81
Neues Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 17.01.2015, 17:51
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Fleckiges Beizbild

#6

Beitrag von Oranje81 » 25.11.2019, 15:13

12stringbassman hat geschrieben:
25.11.2019, 11:15
Servus Patrick,

ich beize schon lange nicht mehr, mehrfarbig schon gleich gar nicht. Das wird immer irgendwie fleckig und nie so wie gedacht oder erwünscht.
Auch wenn das immer und immer wieder so beschrieben wird: erst dunkel beizen, dann an-(ab-)schleifen, dann so und so beizen ... blabla.
Spätestens wenn Du ans Hirnholz kommst, und da kommst Du hin bei einer gewölbten Decke, wird's fleckig. Richtig schön dreidimensional wird die Holzmaserung auch nur auf (zweidimensionalen) Fotos :roll: aber nicht in echt. (naughty)

Dabei schaut Deine Gitarre auf dem Foto ja noch ganz gut aus.....

Grüße

Matthias
Irgendwie habe ich auch den Eindruck, dass das alles andere als einfach ist, damit eine richtig schöne Färbung hinzubekommen. Auch nach dem nochmaligen Komplett-Abschliff und neu beizen (nicht zu nass und in mehreren dünnen Lagen) sieht das Ergebnis nicht ganz so aus, wie ich mir das vorstelle. Vielleicht greife ich hier doch noch zum deckenden Nitro-Lack für die Decke, den Korpus dann dazu in Natur, das kann vielleicht auch ganz gut aussehen. Und falls ich es hinbekomme ein Faux Binding an der Decke, um dem Riegelahorn wenigstens eine kleine Bühne zu geben... work in progress ;-)
KNGuitars hat geschrieben:
25.11.2019, 11:52
ist die decke furniert oder massives riegelahorn?
Die Decke ist massiv (ca. 17mm in der Mitte).

Gruß

Patrick

Benutzeravatar
12stringbassman
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5133
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 180 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: Fleckiges Beizbild

#7

Beitrag von 12stringbassman » 25.11.2019, 15:19

Oranje81 hat geschrieben:
25.11.2019, 15:13
Vielleicht greife ich hier doch noch zum deckenden Nitro-Lack für die Decke, den Korpus dann dazu in Natur, das kann vielleicht auch ganz gut aussehen.
:shock: :( :oops:
versündige Dich nicht!!!!
(naughty) :cry: (veto)
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Oranje81
Neues Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 17.01.2015, 17:51
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Fleckiges Beizbild

#8

Beitrag von Oranje81 » 25.11.2019, 15:31

12stringbassman hat geschrieben:
25.11.2019, 15:19
Oranje81 hat geschrieben:
25.11.2019, 15:13
Vielleicht greife ich hier doch noch zum deckenden Nitro-Lack für die Decke, den Korpus dann dazu in Natur, das kann vielleicht auch ganz gut aussehen.
:shock: :( :oops:
versündige Dich nicht!!!!
(naughty) :cry: (veto)
Ich bin ja auch ein totaler Holzwurm. Aber nochmal runterschleifen hab ich echt keinen Bock... ich war beim letzten Durchgang echt zuversichtlich. Aber nach dem Auftragen des Schnellschleifgrundes kommt das Fleckige wieder recht deutlich durch.
Oder könnte ich auch mit einem eingefärbten transparenten Nitrolack drüberlackieren?

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 2080
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: Fleckiges Beizbild

#9

Beitrag von penfield » 25.11.2019, 22:53

Oranje81 hat geschrieben:
25.11.2019, 15:31
12stringbassman hat geschrieben:
25.11.2019, 15:19

:shock: :( :oops:
versündige Dich nicht!!!!
(naughty) :cry: (veto)
Ich bin ja auch ein totaler Holzwurm. Aber nochmal runterschleifen hab ich echt keinen Bock... ich war beim letzten Durchgang echt zuversichtlich. Aber nach dem Auftragen des Schnellschleifgrundes kommt das Fleckige wieder recht deutlich durch.
Oder könnte ich auch mit einem eingefärbten transparenten Nitrolack drüberlackieren?
Getönter Nitrolack auf SSG sollte funktionieren, allerdings musst du damit rechnen, dass die Flecken dann teilweise noch durchscheinen. Falls das nicht gut aussieht, hilft wohl nur deckend lackieren, was schade wäre, bei dem schönen Holz; die Alternative ist, wie so oft, schleifen.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Arbeitet an Les Paulownia und den Semmelblonden JMs um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

polytune
Holzkäufer
Beiträge: 125
Registriert: 26.04.2010, 04:33
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fleckiges Beizbild

#10

Beitrag von polytune » 26.11.2019, 01:15

Hallo Patrick,
schaut doch super aus, die Klampfe. Bei Riegelahorn sind ja gerade die Flecken und Streifen das Besondere. Ich finde es gut so und ich würde es so lassen und lackieren. Grüße Stefan

Antworten

Zurück zu „Oberflächenfinish und Aging“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste