Gummihandschuhe zu empfehlen?

wie und womit erreiche ich das gewünschten Finish?
Antworten
Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 1876
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Gummihandschuhe zu empfehlen?

#1

Beitrag von Titan-Jan » 03.12.2017, 19:47

Habe jetzt "schon" den zweiten Karton Einweggummihandschuhe aufgebraucht und will als nächstes etwas "Gutes" kaufen. Bisher hatte ich immer wieder Löcher in den Handschuhen, was beim Beizen schon ziemlich nerven kann :evil: :evil: :evil:
Könnt ihr ein bestimmtes Produkt empfehlen? Kann ja nicht so schwer sein, dichte Gummihandschuhe herzustellen :roll:


Und nein, ich habe keine spitzen Fingernägel oder ähnliches ;-)

Benutzeravatar
Yaman
Halsbauer
Beiträge: 408
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Gummihandschuhe zu empfehlen?

#2

Beitrag von Yaman » 03.12.2017, 19:50

Wie wäre es mit Nitril-Handschuhen? (https://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywor ... rk5paio2_e)

Benutzeravatar
Magfire
Zargenbieger
Beiträge: 1327
Registriert: 27.09.2011, 22:26
Wohnort: Niedersachsen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Gummihandschuhe zu empfehlen?

#3

Beitrag von Magfire » 03.12.2017, 20:54

Hey Jan,
ich hab immer die schwarzen vom Aldi und nie Probleme damit gehabt (für Küche und Werkstatt).
Natürlich halten die generell wenig bis keiner mechanischen Belastung stand, aber dicht waren sie bisher alle.

Nitril hatte ich auch vor längerer Zeit mal, das war mir den Mehrpreis aber nicht wert.

Viele Grüße,
Philip

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9354
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: Gummihandschuhe zu empfehlen?

#4

Beitrag von capricky » 03.12.2017, 22:20

Es gibt schwarze beim ALDI? Habbick ja noch nie gesehen! :shock:

capricky

Benutzeravatar
penfield
Ober-Fräser
Beiträge: 896
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Gummihandschuhe zu empfehlen?

#5

Beitrag von penfield » 03.12.2017, 23:20

Ich hab schwarze von aldi und die sind aus nitril. (dance a)
SGmaster, Peacemaster 3P90,
Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia.
Arbeitet am FrameBird und wieder an Les Paulownia

Benutzeravatar
penfield
Ober-Fräser
Beiträge: 896
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Gummihandschuhe zu empfehlen?

#6

Beitrag von penfield » 03.12.2017, 23:20

penfield hat geschrieben:
03.12.2017, 23:20
Ich hab schwarze von aldi und die sind aus nitril. (dance a)
Sind aber schon vom letzten Jahr
SGmaster, Peacemaster 3P90,
Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia.
Arbeitet am FrameBird und wieder an Les Paulownia

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4396
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Gummihandschuhe zu empfehlen?

#7

Beitrag von filzkopf » 04.12.2017, 18:11

Trage beruflich den ganzen Tag Handschuhe, und wir verwenden entweder puderfreie Latexhandschuhe von Sempercare, oder Nitrilhandschuhe von Starguard :)
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#19 #20 #21 #22

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1097
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gummihandschuhe zu empfehlen?

#8

Beitrag von jhg » 04.12.2017, 18:49

capricky hat geschrieben:
03.12.2017, 22:20
Es gibt schwarze beim ALDI? Habbick ja noch nie gesehen! :shock:

capricky
Bei Aldi Nord sind die im regulären Sortiment. Ich finde die in Ordnung - Latex geht sehr schnell kaputt sobald irgendwie Öl drankommt.

Benutzeravatar
Magfire
Zargenbieger
Beiträge: 1327
Registriert: 27.09.2011, 22:26
Wohnort: Niedersachsen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Gummihandschuhe zu empfehlen?

#9

Beitrag von Magfire » 06.12.2017, 16:52

penfield hat geschrieben:
03.12.2017, 23:20
Ich hab schwarze von aldi und die sind aus nitril. (dance a)
Jetzt habe ich mal nachgeschaut, die sind tatsächlich auch aus Nitril :oops:

Kosten aus meiner Erinnerung heraus aber das gleiche wie die hellen Latexhandschuhe, müssten 4,99 für 100 Stück gewesen sein.
Wie Jörg schon schrieb, sind die beide im Norden im regulären Sortiment in verschiedenen Größen.

Ich hatte mir vor geraumer Zeit von einem Berufsbekleider mal ein Paket Nitrilhandschuhe mitbestellt, da fand ich den Aufpreis für den vermeintlichen Mehrwert aber zu hoch.

Viele Grüße,
Philip

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9354
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: Gummihandschuhe zu empfehlen?

#10

Beitrag von capricky » 06.12.2017, 19:43

Ich habe sie gefunden, es gibt schwarze und weiße, Nitril in Größen S, M und L, 4,99€

capricky

Benutzeravatar
penfield
Ober-Fräser
Beiträge: 896
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Gummihandschuhe zu empfehlen?

#11

Beitrag von penfield » 07.12.2017, 08:19

Magfire hat geschrieben:
06.12.2017, 16:52
Ich hatte mir vor geraumer Zeit von einem Berufsbekleider mal ein Paket Nitrilhandschuhe mitbestellt, da fand ich den Aufpreis für den vermeintlichen Mehrwert aber zu hoch.

Viele Grüße,
Philip
Nitril wird vor allem auch deshalb verwendet, weil es im Vergleich zu Latex hypoallergen ist (Mehrwert).

Selbstverständlich sind die Eigenschaften und die Schutzwirkung der Handschuhe aber je nach Material auch unteschiedlich.
Wenn ich mich recht erinnere, ist Nitril zB beständig(er) gegen Öle als Latex.
SGmaster, Peacemaster 3P90,
Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia.
Arbeitet am FrameBird und wieder an Les Paulownia

Antworten

Zurück zu „Oberflächenfinish und Aging“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast